Karl May Karl May: Schloss Wildauen - Vol. 1

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Karl May: Schloss Wildauen - Vol. 1“ von Karl May

Karl May verbindet in diesem Werk sehr unterschiedliche literarische Genres. Neben einer spannenden Wildwestgeschichte, die uns den Apachenhäuptling Winnetou vorstellt, erleben wir eine abwechslungsreiche Piratengeschichten, werden Zeugen eines Bankraubes und von May geschickt in die Vorgänge an einem deutschen Fürstenhof verwickelt. Neben Winnetou lernen wir die Trapper Sam Firegun, Dick Hammerdull und Pitt Holbers kennen, den Seemann Peter Polter, dem es gelingt, seine Fesseln zu sprengen, die Schurken François Latour und Jean Letrier, die jederzeit bereit sind, ihre Waffen zu gebrauchen. Am interessantesten ist jedoch wohl eine der gelungensten Frauengestalten im Werk Karl Mays: Miss Admiral alias Clairon bzw. Chevalier de Poulettre bzw. Madame de Voulettre. Obwohl sie sich für keine Schandtat zu schade ist, gelingt es May, für diese Figur Sympathie zu wecken. Clairon ist intelligent, geschickt und schafft es immer wieder, sich einen Weg in die Freiheit zu sichern. Nicht zu vergessen sind der Detectiv Richard von Treskow und die gutmütige Wirtin Mutter Thick. Sie alle helfen mit, Prinz Max von Schönberg-Wildauen zu rehabilitieren. Doch bis dahin sind es abenteuerliche 139 Folgen! Schloss Wildauen Criminalroman von Carl May wurde 1888 und zwischen 1895 1897 in der Zeitschrift Deutsche Gartenlaube veröffentlicht. Es war nicht die erste Veröffentllichung dieses Textes, denn bereits 1878 verfasste ihn Karl May für die Zeitschrift Frohe Stunden Unterhaltungsblätter für jedermann. Einen Teil des Romans verwendete Karl May 1895 für den ursprünglichen zweiten Teil von Old Surehand. Heute finden wir diesen Teil im Band Kapitän Kaiman. Der ursprüngliche Roman geriet in den folgenden Jahrzehnten ein wenig in Vergessenheit. Erst 1982 machte der Heyne-Verlag den Roman in einer überarbeiteten Form unter dem Titel Winnetou und der Detektiv wieder einem breiteren Publikum zugänglich. Durch diese Veröffentlichung wurde ein Mitarbeiter des Südwestfunks auf diesen eigenartigen und interessanten Text aufmerksam, der uns sehr spielerisch den frühen Karl May präsentiert.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen