Karl May Winnetou I

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 63 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 6 Rezensionen
(24)
(16)
(6)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Winnetou I“ von Karl May

507 S. N.-A. (Quelle:'Fester Einband/01.03.1996')

ein Klassiker, der wirklich positiv überrascht!

— juLyxx17

Stöbern in Kinderbücher

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

Smon Smon

Es lädt ein zum immer wieder Anschauen, zum Entdecken, zum selbst Figuren und Sprache erfinden und es einfach ein Kunstwerk als Buch

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Old Shatterhand trifft auf Winnetou

    Winnetou I

    itwt69

    03. September 2017 um 18:08

    Der 1.Teil des Vierteilers erzählt von der ersten Begegnung Old Shatterhands mit dem Wilden Westen, seiner Wandlung vom Hauslehrer zum Westmann und letztlich zum Blutsbruder Winnetous. Danach bestehen die beiden ihre ersten gemeinsamen Abenteuer. Zunächst liest sich das Buch etwas zäh, doch bald entwickelt sich der spezielle Charme der wohl berühmtesten "Indianergeschichten".

  • Der Anfang einer langen Reihe

    Winnetou I

    Sabine17

    In diesem Band wird erzählt wie Old Shatterhand in den "Wilden Westen" kommt und seinen Namen erhält. Er ist dort als Ingenieur aus Deutschland tätig, um eine Bahnstrecke zu bauen. Dabei begegnet er zum ersten Mal Winnetou. Er befreit ihn unerkannt vom Marterpfahl. Durch Missverständnisse halten ihn Winnetou und sein Stamm für einen Feind und wollen ihn an den Marterpfahl stellen. Er hat zwar einen Beweis für seine Rettung Winnetous, aber die ist ihm im Kampf abhanden gekommen. So soll er gegen Winnetou in einem Wettkampf antreten, um seine Unschuld zu beweisen. Währenddessen versucht Winnetous Schwester, die sich in Old Shatterhand verliebt hat, den Beweis seiner Unschuld aufzutreiben. Es wird zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Dies ist stark verkürzt der Inhalt des Buches. Es ist lange her, dass ich es gelesen habe. Ich weiß aber noch, dass ich heimlich am Wochenende die Nächte durchgelesen habe, weil es so spannend war. Für jeden, der gern Abenteuerromane liest, ein absolutes Muss.

    Mehr
    • 3
  • Von welchen Autoren habt ihr die meisten Bücher im Regal?

    Daniliesing

    Nachdem ich in letzter Zeit ganz fleißig meiner Bücherregale sortiert und eingeräumt habe, war ich bei manchen Autoren total erstaunt, dass sich so viele Bücher von ihnen in meinen Regalen gesammelt haben. Da kam mir gerade die Frage, bei welchen Autoren euch wohl die Sammelleidenschaft gepackt hat. Welche sind denn sozusagen eure Top 3 Autoren und wie oft sind sie jeweils in eurem Bücherregal vertreten? Stellt ihr die Bücher eines Autors zusammen ins Regal oder stehen sie bunt vermischt mit allen anderen Autoren? Was mögt ihr besonders an diesen Autoren und werdet ihr auch die nächsten Bücher kaufen? Ich würde euch ja jetzt schon verraten, welche Autoren es bei mir sind, möchte nachher aber erst noch ein paar Fotos von den Büchern machen, damit ich sie hier anhängen kann. Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja in der Zwischenzeit schon Lust, mehr zu verraten. Ihr dürft natürlich gern auch Bilder machen, wenn ihr möchtet. So, jetzt bin ich mal gespannt, ob es nur mir so geht oder auch noch anderen. Am Ende sind es bei mir dann bestimmt doch gar nicht so viele im Vergleich zu anderen :-)

    Mehr
    • 59
  • Leserunde zu "Wohin der Wind uns trägt" von Elisabeth Büchle

    Wohin der Wind uns trägt

    Arwen10

    Nach kurzer Pause gibt es nun wieder eine Leserunde in Begleitung von  Elisabeth Büchle. Diesmal geht es in den Wilden Westen zur Zeit der großen Siedlertrecks: Wohin der Wind uns trägt Zum Inhalt: South Carolina 1847: Nach einigen Schicksalsschlägen überredet die 18-jährige Joanna Steinmann ihren älteren Bruder Stewart, sie und ihre vier jüngeren Schwestern auf einen Treck in den Westen mitzunehmen. Auf der langen und beschwerlichen Reise gerät Joanna immer wieder in bedrohliche Situationen. Währenddessen ist Joannas Freundin Linda in der Heimat einer Intrige auf der Spur, die auch den Steinmanns gefährlich werden könnte. Ein romantischer und gleichzeitig spannender Roman aus der Pionierzeit der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Leseprobe findet ihr hier: http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=816681 Der Verlag Gerth Medien stellt uns 7 Exemplare zur Verfügung. Vielen Dank an dieser Stelle an den Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.Zusätzlich stellt Elisabeth 3 Exemplare für je eine Portopauschale von 3 Euro zur Verfügung. Bewerbt euch bitte bis zum 13. August 12 Uhr, danach verkünde ich die Gewinner. Wer bereit ist 3 Euro für das Buch auszugeben, kann sich zusätzlich im entsprechenden Thread bewerben. Wer dann nicht unter den Gewinnern ist, hat hier die Chance auf das Buch für 3 Euro. Vorraussetzung ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung der Rezension auf diversen Verkaufsplattformen, Blogs uä. sind der Verlag und die Autorin sehr dankbar. Heute hätte ich gerne gewußt, welche anderen Bücher aus der Zeit der Siedlertrecks ihr kennt ? Oder alternativ, was spricht euch an diesem Buch an ? Start der Leserunde, wenn alle ihr Buch haben, ca 23. August

    Mehr
    • 436
  • Rezension zu "Winnetou I" von Karl May

    Winnetou I

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. May 2011 um 16:39

    Karl May entführt den Leser mit seiner Geschichte in den Wilden Westen. Man begleitet einen Deutschen, der noch neu im Land ist und als „Greenhorn“ bezeichnet wird. Wenig später erhält er den Namen „Old Shattenhand“ und die Abenteuer beginnen. Den Anfang des Buches hab ich als etwas lahm empfunden. Es dauert eine Weile, bis man richtig in das Buch hineinkommt und die Spannung zunimmt. Dies lag auch an dem Schriftstil Karl Mays. Da er das Buch schon vor langer Zeit schrieb, ist es nur natürlich, dass sich der damalige Sprachstil stark vom heutigen unterscheidet. Dennoch gewöhnt man sich daran du dann ist das Buch größtenteils auch flüssig zu lesen. Ich habe nur den ersten Teil der Winnetou-Bücher gelesen, so dass ich nur einen kleinen Ausschnitt aus den Erlebnissen erfahren habe. Dennoch passiert in dem Buch viel und das Leben von „Old Shatterhand“ wird ausführlich, aus seiner eigenen Sicht, beschrieben. Der Charakter „Old Shatterhands“ mag vielen zu perfekt erscheinen, aber ich habe ihn genau so lieb gewonnen. Wenn ich auch sonst die perfekten Hauptcharakter immer kritisiere, hier mag es mir nicht gelingen. Es wird in einer aufrichtigen Art erzählt, so dass dieses Manko verzeihbar scheint. Auch wenn Karl May nie im Wilden Westen war – er erzählt alles sehr detailgetreu und vor allem authentisch. Die Beschreibungen der Umgebung erscheinen glaubhaft und helfen, sich in die Geschichte einzufühlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Winnetou I" von Karl May

    Winnetou I

    michella propella

    01. May 2011 um 23:14

    tja. indianerwilderwestenblutsbrüderschaftidylle eben.
    mit der besonderen prise karl-may verfeinert.
    super!

  • Frage zu "Winnetou I" von Karl May

    Winnetou I

    Intschu-tschuna74

    mit welchem winnetou-charakter würdet am liebsten über die prärie reiten?
    welchen am liebsten skalpieren, wenn ich mich nicht irre ;-) hihi ?

    • 5
  • Frage zu "Winnetou I" von Karl May

    Winnetou I

    franka25

    hallo freunde der guten literatur, ich hab mal eine frage. gibt es hier unter uns auch winnetoufans? ich bin selber mit karl may aufgewachsen und musste immer wieder feststellen, dass in meiner generation 85er jahrgang, kaum jemand winnetou kennt - oder irre ich mich da etwa??? lg und freu mich auf zahlreiche antworten :)) ich habe gesprochen.

    • 9
  • Rezension zu "Winnetou I" von Karl May

    Winnetou I

    miramio

    30. July 2010 um 22:41

    Wer kennt sie nicht die Blutsbrüder Winnetou und old Shatterhand?
    Doch wie hat ihre Freundschaft angefangen.
    Um Abenteuer zu erleben zieht Karl May in den Wilden Westen und wird zum Feldvermesser für einen Eisenbahnlinie, die durch das Gebiet der Indianer führt.

  • Liebe Lesende, welches war DAS erste Buch in eurem Leben? (damit ...

    DaniM

    Liebe Lesende,
    welches war DAS erste Buch in eurem Leben? (damit meine ich das erste, das wichtig wurde, in welcher Art und Weise auch immer)

    • 7
  • Rezension zu "Winnetou I" von Karl May

    Winnetou I

    katermurr

    28. April 2008 um 19:04

    Zu Karl May will ich jetzt wirklich keine ausführliche Rezension schreiben - bin ja kein Literaturwissenschaftler! Und kennen tun es ja die Allermeisten, oder?

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks