Karl O. Schmidt Die innere Sonne - Plotins Lehre vom Einen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die innere Sonne - Plotins Lehre vom Einen“ von Karl O. Schmidt

Der aus Ägypten stammende Neuplatoniker Plotin (203-270 n.Chr.) wirkte in Rom als Philosoph und Lehrer schöpferischen Selbstdenkens und dynamischer Kontemplation wie als ‘Wegweiser’ auf dem Pfad nach innen bis zum Gipfelerlebnis der Erleuchtung. Seine Erkenntnisse beeinflußten u.a. wesentlich die Gestaltung der christlichen Heilslehren, die Gedankenwelt des Deutschen Idealismus und die positiven Lebenslehren moderner geistiger Erneuerungsbewegungen wie New Thought und Unity. Plotin enthüllt das Geheimnis des Menschseins und zeigt, daß der Mensch als Mikrokosmos Spiegel des Makrokosmos und Träger göttlicher Kräfte ist. Er lehrt, wie man mitten im Alltag seines unvergänglichen Selbst inne wird und zum kosmischen Bewußtsein gelangt. Seine Botschaft für uns Heutige ist eine zweifache: • Alles ist innen, darum kann der Mensch von innen her zum freien Selbstgestalter seines Lebens und Schicksals werden. • Alles ist gut, weil Werk eines göttlichen Geistes, dem der Mensch sich nähern, den er in sich erleben und mit dem er eins werden kann. Im gleichen Maße erfährt er, wie sich alles in seinem inneren und äußeren Leben zum Guten wendet. Wer sich selbst ‘auf den Grund gehen’ und zur Wirklichkeitserkenntnis gelangen will, findet in Plotin einen inspirierenden Lehrer und Helfer zur Bewußtseinserweiterung und zum Leben aus dem Geiste.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die innere Sonne - Plotins Lehre vom Einen" von Karl O. Schmidt

    Die innere Sonne - Plotins Lehre vom Einen
    Wassermann

    Wassermann

    04. January 2010 um 22:54

    Unsere Seele ist ihrem Wesen nach etwas Göttliches und gehört der geistigen Welt an und kann in freier Selbstbestimmung Leid und Unglück überwinden. Das lehrte der antike Philosoph und Mystiker Plotin. Er lebte im dritten Jahrhundert nach Christus in Alexandreia und später in Rom. Sein Denken prägte die abendländische Philosophie im höchsten Maße. Selbst Goethe und Rilke fühlten sich dem Neuplatoniker verwandt. K. O. Schmidt sah in der Lehre Plotins ein Spiegelbild der eigenen Überzeugung, dass hinter dem Schein des Unvollkommenen oder Schlechten in der Welt eine andere Wirklichkeit existiert: Eine geheime Einheit und Harmonie aller Dinge. Wie andere Mystiker lehrte Plotin den Stufenweg zur Erleuchtung und zum Einssein mit dem Einen. Dieser Weg beginnt mit der Beherrschung und Veredelung der irdischen Natur und Standfestigkeit gegenüber den Lockungen der Sinne usw. Indem die Seele so der Freiheit immer näher kommt, bringt sie allmählich den göttlichen Teil ihres Wesens zum Leben. Die Seele beginnt wieder sich vom Geiste leiten zu lassen und nicht von den Sinnen. Deshalb lautet die Botschaft des antiken Philosophen " Alles ist innen - und alles ist gut!" In diesem Sinne kann auch ich sagen eine sehr gute Lehre und ein gutes und lehrreiches Buch.

    Mehr