Karl Rühmann Komm mit zum Fluss!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Komm mit zum Fluss!“ von Karl Rühmann

Eine leise Geschichte von Freundschaft mit viel Gefühl und wunderbaren Radierungen, die die Geschichte erwecken

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Kinderbuch für groß und klein

    Komm mit zum Fluss!
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    02. May 2017 um 12:59

    In diesem Kinderbuch wird eine Geschichte in der Geschichte erzählt.Während ein Riese auf einem Stein am Fluss sitzt, erzählt dieser ihm eine Geschichte. Die widerum handelt von einem Bären. Riese und Bär begegnen sich am Fluss.Es wird erzählt, wie sowohl der Riese als auch der Bär zum Fluss kamen und was sie in bestimmten Situationen erlebt bzw. wie sie diesen begegnet sind. Mit einfachen Worten und wenigen Zeilen werden die Geschichten erzählt.Sie sind leicht verständlich, zum Zuhören und auch für den Beginn zum selber lesen.Die Texte stammen von Karl Rühmann, die Illustrationen wurden von Susanne Smajic gefertigt. Die Zeichnungen sind mit der Technik der Farbradierung hergestellt worden.Die Mehrheit der Bilder wurden oben rötlich, unten türkisfarben gehalten. Die Stimmungen am Fluss wurden von der Grafikerin hervorragend eingefangen und auf Papier festgehalten.Es ist ein wunderschönes Bilder- und Vorlesebuch für Kinder entstanden, an dem sich nicht nur die Kinder erfreuen.Die Zeichnungen laden ein, die Augen länger verweilen zu lassen. Es gibt eine Menge zu sehen und zu entdecken. Riese und Bär sind so gezeichnet, dass die Kinder keine Angst empfinden, sie sehen freundlich aus und man mag sie gern begleiten.Ich habe mir das Buch mit meiner Enkelin angesehen und sie dabei beobachten können, wie sie die einzelnen Bilder betrachtet hat. Sie saß lächelnd da und blätterte immer wieder hin und her, weil es immer wieder etwas neues zu entdecken gab.Anhand der Zeichnungen konnten wir auch Zählübungen machen, haben die Fische, Steine, Berge, Libellen und auch die Vögel gezählt.Wir hatten wirklich Spaß daran und meiner Enkelin hat dieses Buch wirklich sehr gefallen.Das Buch ist für 3 bis 6-jährige Kinder ausgeschrieben. 3-jährigen würde ich es jedoch auf keinen Fall allein in die Hand drücken, die Gefahr, dass es kaputt geht, wäre mir viel zu groß. Dafür ist es viel zu kostbar.Ein wirklich tolles Buch für groß und klein, zum ansehen, vorlesen, zählen üben und selber lesen.Ich spreche eine absolute Leseempfehlung aus.

    Mehr
  • Eine Leise, ausdrucksstarke Geschichte über den Weg zu einer besonderen Freundschaft

    Komm mit zum Fluss!
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    19. March 2017 um 12:42

    Komm mit zum Fluss!" ist ein leises Buch. Ein Buch mit unglaublich ausdrucksstarken, sehr besonderen Bildern, die einen durch die Geschichte tragen.Sehr gut auch in der Arbeit mit Senioren einsetzbar!Als ich das Buch das erste Mal in den Händen hatte fing mich die Stimmung des Coverbildes gleich ein. Sie wirkte leise durch den bärtigen angelnden Riesen, der auf  großen Steinen sitz. die ihn sehr klein wirken lassen. Gleichzeitig kommt eine quirlige Stimmung rüber durch die lustig umherspringenden Fische ,mit ihren witzige Mäulern und großen runden Augen.Diese lustigen Gesellen springen uns beim Aufschlagen des Buches in unterschiedlichen Blau-Grüntönen mit ein paar Libellen entgegen. Die filigranen Libellen wiederum begleiten uns weiter zur Titelaufnahme und Titelseite ehe wir wieder auf den Riesen treffen, der zum Fluss wandert.Bei soviel leiser Stimmung, die wirklich gut eingefangen ist frage ich mich wie dieses Buch wohl auf Kinder wirken mag.Die Radierungen Ton in Ton gehalten mit feinen Zeichenstrichen und auf den ersten Blick nur wenig Aktion.Mich als Erwachsenen spricht es an, denn beim Betrachten merke ich wie mich die Stimmung einfängt und ruhiger, langsamer werden lässt doch was ist mit den Kindern, die in der heutigen Zeit der medialen Reizüberflutung auf Farbigkeit und Action anspringen?So leise wie die Stimmung der Bilder so leise auch die Geschichte.Sie erzählt mit sehr wenigen Worten eine besondere Freudschaftsgeschichte.Nach langer Wanderung gelangt der Riese an den Fluss wo er es sich in seiner Hängematte so richtig gemütlich macht. Da am Fluss die Fische umherspringen ist fürs Essen gesorgt aber auch alle anderen Bedürfnisse wie Zueignung, Wärme und Ansprache kann die Natur ihm bieten.Und so beginnt die Geschichte in der Geschichte, die der Fluss ihm erzählt. Sie erzählt von einem Bären und seinem Leben in der Natur, von  Gefahren von Bedürfnissen und auch ein wenig Sehnsucht bis sich die Wege der beiden treffen. Der Bär fragt den Riesen wie er ihn gefunden hat und der Riese antwortet:"Ich bin deiner Geschichte gefolgt."Doch die Geschichte ist noch nicht  ganz zu Ende, denn  von nun an erleben die beiden viel gemeinsam. Eine besondere, leise  Freundschaftsgeschichte.Die Geschichte hat mich gefangen mit ihren Stimmungsvollen Bildern und der leisen aber sehr ausdrucksstarken Geschichte, doch immer noch habe ich im Hinterkopf wie sie bei Kindern ankommen wird.Sicherlich Kinder sind so unterschiedlich und sicher gibt es Kinder, die dieses Buch lieben werden, doch wird es viele Kinder ansprechen oder nur ein paar, die vielleicht durch Eltern oder Großeltern schon vorher an etwas besondere Bilderbücher herangeführt wurden?Gut das es unsere so unterschiedlichen Lesekinder gibt. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass sie sehr genau erklären können was ihnen gefällt und was nicht.Ich nehme es vorweg, "Komm mit zum Fluss!"hat sie genauso begeistert wie mich. Sie haben die Geschichte mit ihren wenigen Worten und den "sprechenden" Bildern verstanden.Kommentare der Kinder:"Die Bilder gefallen mir, die sind ganz anders wie in anderen Bilderbüchern. Ich mag es wenn es mal nicht so bunt ist.""Ich finde die Bilder toll weil sie ganz anders sind. Da fühl ich mich nicht so wie ein Baby sondern schon etwas erwachsen. Erwachsenenbücher haben auch oft so Zeichnungen.""Ich finde es gut, dass man nur wenig Text zum Vorlesen hat und sich viel selber denken kann. Da bleibt man länger auf einer Seite und guckt genauer auf die Bilder.""Eigentlich ist das was vorgelesen wird nur wie ein Wegweiser durch die Geschichte damit man weiß in welche Richtung es geht."" Ich war auch mal an einem kleinen Bach und hab mich hingelegt um das Wasser zu hören. Wenn man die Augen zumacht und träumt ist das so als wenn man vor den Augen eine Geschichte sieht und die Geräusche wie etwas Sprache sind, ich kann den Riesen gut verstehen das ihm das gefällt und auch glücklich macht."Also, ein wirklich tolles Buch mit wunderschönen, stimmungsvollen Radierungen von Susanne Samajic und einer eindrucksvollen Geschichte von Karl Rühmann, die durch ihren kurzen aber prägnanten Inhalt besticht.

    Mehr