Buchreihe: 100 Seiten

 4.2 Sterne bei 66 Bewertungen

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

12 Bücher
  1. 1
    Gilmore Girls - 100 Seiten
    Karla Paul

    Band 1: Gilmore Girls - 100 Seiten

     (48)
    Ersterscheinung: 11.11.2016
    Aktuelle Ausgabe: 11.11.2016
    »Gilmore Girls sehen ist wie nach Hause kommen«, twittert ein Fan und spricht damit einer ganzen Generation aus der Seele. Denn die Serie um Mutter und Tochter Lorelai und Rory Gilmore vermittelt wie kaum eine andere das Gefühl, Teil eines turbulenten und liebevollen Alltags zu sein.
    Im November 2016 startete die 8. Staffel. Für Karla Paul Anlass genug, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, Darsteller und Charaktere zu porträtieren, Stars Hollow mit seinen Bewohnern vorzustellen und überhaupt viele charmante Details über die Serie zusammenzutragen, kurz: um den Fans ein Buch zu schenken.
  2. 2
    Twin Peaks - 100 Seiten
    Gunther Reinhardt

    Band 2: Twin Peaks - 100 Seiten

     (1)
    Ersterscheinung: 07.09.2016
    Aktuelle Ausgabe: 07.09.2016
    An einem trüben Februarmorgen finden sie sie am Flussufer – mit Sandkrümeln in den Haaren, eisblau verfärbten Lippen, in eine Plastikfolie verpackt und auch als Leiche immer noch unerhört schön: Laura Palmer. Der Mord an der Schülerin bringt nicht nur das Leben im idyllischen Twin Peaks aus dem Gleichgewicht. Er erschüttert auch die Fernsehwelt, wie man sie bis 1990 kennt.
    David Lynch und Mark Frost etablierten mit »Twin Peaks« eine neue TV-Ästhetik und schufen – mit den langen, verworrenen Erzählsträngen und den vielschichtigen Charakteren – geradezu eine neue Rolle des TV: Serien als die Romane des postmodernen Zeitalters. Was macht »Twin Peaks« so faszinierend?
    Gunther Reinhardt zeichnet die Entstehungsgeschichte der Serie nach und stellt zentrale Handlungsmotive, narrative Besonderheiten, die besondere Ästhetik, die Charaktere und Serienmacher vor. Fans und Neulinge kommen auf ihre Kosten.
  3. 3
    Ötzi - 100 Seiten
    Albert Zink

    Band 3: Ötzi - 100 Seiten

     (0)
    Ersterscheinung: 07.09.2016
    Aktuelle Ausgabe: 07.09.2016
    19. September 1991: Erika und Helmut Simon stoßen bei ihrer Wandertour in den Ötztaler Alpen auf etwas Seltsames: Gliedmaßen ragen aus dem Eis. Ein verunglückter Bergwanderer? Nein – sie hatten eine der ältesten Mumien der Welt entdeckt.
    Heute liegt die Gletschermumie in einer Kühlkammer in Bozen. Als der Mumienforscher Albert Zink sich Ötzi zum ersten Mal – in OP-Kleidung samt Mundschutz und sterilen Handschuhen – nähert, ist er begeistert. Ötzi ist eine Sensation. Im Vergleich zu ägyptischen Mumien ist sein Körper extrem gut erhalten, die Körperoberfläche wirkt elastisch und weich.
    Nachweisbar ist er keines natürlichen Todes gestorben. Hinterrücks erschossen, vor über 5000 Jahren. Alter, Aussehen, Krankheiten, Arbeit und Alltag, Ernährung und Körperpflege: Albert Zink zeigt, welche Geheimnisse man dem Iceman entlocken konnte und was wir daraus über das Leben unserer Vorfahren lernen.
  4. 4
    Menschenrechte - 100 Seiten
    Martin Klingst

    Band 4: Menschenrechte - 100 Seiten

     (1)
    Ersterscheinung: 07.09.2016
    Aktuelle Ausgabe: 07.09.2016
    Jeder Mensch hat das Recht, sein Leben selbst zu bestimmen. Er hat ein Recht auf Meinungs- und Religionsfreiheit, auf ein faires Verfahren und Schutz vor Folter und Verfolgung, aber auch auf Bildung und einen angemessenen Lebensstandard. Und zwar unabhängig davon, wo er lebt, welcher Religion er angehört, ob er männlich oder weiblich, arm oder reich ist – einfach, weil er ein Mensch ist.
    Selbstverständlich ist das alles nicht. In Diktaturen und autoritären Regimen werden die Menschenrechte mit Füßen getreten, auch in den Ländern des Westens werden sie immer wieder beschnitten und missachtet. Man denke nur an die Rechtsverletzungen der USA im Gefangenenlager Guantánamo oder an die Behandlung von Flüchtlingen an der ungarischen Grenze.
    Martin Klingst, politischer Journalist bei der ZEIT, zeigt, wie es um die grundlegenden Rechte von Menschen weltweit steht. Er berichtet über Rückschläge ebenso wie über Erfolge und macht eines deutlich: Die Menschenrechte müssen stets aufs Neue errungen und verteidigt werden.
  5. 5
    Asterix - 100 Seiten
    Jörg Fündling

    Band 5: Asterix - 100 Seiten

     (3)
    Ersterscheinung: 07.09.2016
    Aktuelle Ausgabe: 07.09.2016
    Nicht nur wir Deutsche lieben den kleinen frechen Gallier und seinen dicken (»Nein, ich bin nicht dick!«) Freund Obelix: Asterix’ Abenteuer wurden in unzählige Sprachen und Dialekte übersetzt und jeweils in den nationalen Kontext eingebettet. Mal sehr frei, manchmal wirklich genial. Man denke nur an die Namen, auch wenn es Methusalix schlimmer hätte treffen können: In Finnland wurde er zu Senilix, in den USA zu Arthritix.
    Jörg Fündling schildert die Geschichte des Comics, porträtiert Texter, Zeichner und Übersetzer und zeigt, welches Echo die einzelnen Bände hervorgerufen haben, welche wir besonders gerne lesen – und warum zum Beispiel Asterix bei den Goten gerade nicht. Eindrucksvoll beleuchtet der Althistoriker, wie sich die Antike in Asterix spiegelt und wie einzelne politische Ereignisse oder auch Charaktere – antike wie zeitgenössische – im Comic verarbeitet wurden.
  6. 6
    Ovid - 100 Seiten
    Melanie Möller

    Band 6: Ovid - 100 Seiten

     (0)
    Ersterscheinung: 07.09.2016
    Aktuelle Ausgabe: 07.09.2016
    Man kommt nicht um ihn herum. Welches Museum, welches Schloss wir auch betreten: irgendwo hängt immer ein Gemälde, das die Stoffe illustriert, denen er in seinen »Metamorphosen« die prägende Gestalt gegeben hat, ob es nun der Mythos von Daedalus und Ikarus ist oder die amourösen Abenteuer des alten Schwerenöters Jupiter. Generationen von Lateinschülern haben sich durch seine brillanten Hexameter gequält, nur um später – mit etwas mehr Begeisterung – seine Liebeslehren zu verschlingen.
    Dating-Coach, Frauenversteher, Geschichtenerzähler: Melanie Möller porträtiert den Dichter Ovid und verortet ihn in seiner Zeit. Sie stellt seine Werke vor und zeigt, wie sie später rezipiert wurden. Und sie versucht Antworten auf bis heute diskutierte Fragen, darunter: Hatte Ovid wirklich etwas mit der Affäre der Augustus-Enkelin Julia zu tun – und musste deshalb in die Verbannung gehen? Und hat er dort, im Exil am Schwarzen Meer, wirklich seine Zeit mit dem Schreiben von Lehrbüchern über das Angeln zugebracht?
  7. 7
    Jane Austen - 100 Seiten
    Christian Grawe

    Band 7: Jane Austen - 100 Seiten

     (7)
    Ersterscheinung: 07.09.2016
    Aktuelle Ausgabe: 07.09.2016
    Jane Austens Romane gehören zu den meistgelesenen Klassikern der englischen Literatur. Ihre Geschichten über die amourösen Verwicklungen der englischen Gentry, die sie mit viel Herz, aber auch mit ihrem ganz eigenen Sinn für Humor und Ironie erzählt, begeistern immer wieder neue Leserinnen und Leser.
    Christian Grawe begegnete Jane Austens Romanen vor bald 50 Jahren zum ersten Mal: Es war der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft. Die Übersetzungen, die er zusammen mit seiner Frau Ursula vorgelegt hat, haben zu Austens Popularität im deutschsprachigen Raum wesentlich beigetragen. Er hat mehrere Bücher über sie geschrieben und ist einer der besten deutschsprachigen Kenner von Leben und Werk.
    Seine Begeisterung für diese außergewöhnliche Schriftstellerin möchte er in diesem schmalen Band weitergeben. Entstanden ist eine ganz persönliche Einführung in Jane Austens Leben, die Zeit, in der sie gelebt, und die Welt, die sie in ihren Romanen erschaffen hat.
  8. 8
    Superhelden - 100 Seiten
    Dietmar Dath

    Band 8: Superhelden - 100 Seiten

     (3)
    Ersterscheinung: 07.09.2016
    Aktuelle Ausgabe: 07.09.2016
    Meist maskierte Doppelexistenzen mit unglaublichen Kräften und nicht totzukriegen: das sind Superhelden. Es gibt sie schon lange: Superman, Batman, Wonder Woman, Black Widow, Die Fantastischen Vier, Cat Woman, Spider-Man, Green Lantern, Hulk oder die X-Men (Superman etwa erblickte bereits 1938 das Licht der Welt). Seither schlagen sie ihre Fans in Bann.
    Warum bedeutet »dieses Zeug« aber manchen Menschen so viel? Was macht die Faszination der Superhelden aus? Dietmar Dath sieht in ihnen Vergrößerungsgläser der populären Kunst, die Affekte, Emotionen, Phantasien übersteigern und verzerren, bis sie aussehen, als wären sie Tatsachen – und eigentlich sind sie das ja auch, so Dath, »nur eben solche, die im Kopf passieren.«
    Dath, der schon als Kind Großteile seines Taschengelds in den Erwerb von Superhelden-Comics steckte, betrachtet das Phänomen von verschiedensten Seiten, beleuchtet Herkunft, Entwicklung, Vermarktung und Verfilmung der Superhelden – und natürlich die Superschurken als Gegenspieler, die Besten der Bösen.
  9. 9
    David Bowie - 100 Seiten
    Frank Kelleter

    Band 9: David Bowie - 100 Seiten

     (2)
    Ersterscheinung: 07.09.2016
    Aktuelle Ausgabe: 07.09.2016
    »Jede Geschichte über David Bowie muss damit beginnen, wie er aussieht«, schrieb die Sunday Times 1975. Denn Bowie, das Pop-Chamäleon, wechselte ständig nicht nur seine Masken (von Ziggy Stardust über den Thin White Duke zum quasi-normalen Bowie), sondern auch seine Kleider (als einer der schrillsten und gleichzeitig bestangezogenen Popstars aller Zeiten).
    Sein gewaltiger Einfluss seit frühen Glam-Rock-Tagen zeigte sich nach seinem Tod am 10. Januar 2016 – zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag, an dem sein letztes Album erschienen war, drei Tage nach der Veröffentlichung des letzten Videos ›Lazarus‹: Die Verneigungen etwa bei den Grammy-Awards wollten kein Ende nehmen. Und schon Patti Smith hatte über Bowies Berlin-Platte ›Heroes‹ geschrieben: »I listened to the record for 72 hours. Day and night. Watching tv and in my sleep.«
    Frank Kelleter kaufte mit 12 Jahren seine erste Bowie-Platte und kommt seitdem vom Phänomen nicht mehr los: Liebevoll untersucht er hier Songs, Songtexte, Videos, Schauspielauftritte, Umfeld und Leben des Multitalents und schafft so ein persönliches Denkmal.
  10. 10
    Resilienz - 100 Seiten
    Brigitte Schäfer

    Band 10: Resilienz - 100 Seiten

     (1)
    Ersterscheinung: 17.03.2017
    Aktuelle Ausgabe: 17.03.2017
    Wie schaffen es einige Menschen, mit Schwierigkeiten im Leben und schlechten Erfahrungen besser fertigzuwerden als andere? Sich von Stress nicht überrollen lassen? Aus Krisen sogar gestärkt hervorzugehen? Oder achtsamer mit sich umzugehen, deshalb optimistisch in die Zukunft zu blicken und mit einem Lachen durch das Leben zu gehen?
    Anscheinend verfügen sie über eine besondere, unsichtbare Kraft: Sie schaffen es, Erschöpfungen vorzubeugen, Widerstandskraft zu entwickeln, immer im richtigen Moment Energie zu tanken und diese auch immer zur Verfügung zu haben.
    Resilienz bezeichnet nun genau diese unsichtbare Kraft: Der Band führt in die Chancen und Schwierigkeiten, die sich mit Resilienz verbinden, ein – und bietet so Wissenswertes und Hilfreiches für den Alltag eines jeden von uns. Denn ein Schuss vor den Bug ist noch lange kein Kentern. Und an Herausforderungen kann man besonders gut wachsen.
Über Karla Paul
Karla Paul wurde im Jahr 1983 am Tag des Buches geboren. Nach ersten Erfolgen als Vorlesemeisterin in der Grundschule startete sie im Jahr 2006 ihre Webseite Buchkolumne.de mit Buchempfehlungen, Autoreninterviews und Veranstaltungshinweisen. Von 2009 bis 2014 leitete Paul die Redaktion ...
Weitere Informationen zur Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks