Karla Weigand

 3.3 Sterne bei 66 Bewertungen
Autor von Die Kammerzofe, Die Hexengräfin und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Karla Weigand

Sortieren:
Buchformat:
Die Hexengräfin

Die Hexengräfin

 (19)
Erschienen am 02.04.2007
Die Kammerzofe

Die Kammerzofe

 (22)
Erschienen am 23.04.2007
Die Heilerin des Kaisers

Die Heilerin des Kaisers

 (7)
Erschienen am 01.07.2008
Das Erbe der Apothekerin

Das Erbe der Apothekerin

 (5)
Erschienen am 12.09.2011
Die Friesenhexe und ihr Vermächtnis

Die Friesenhexe und ihr Vermächtnis

 (4)
Erschienen am 14.04.2014
Die Hexenadvokatin

Die Hexenadvokatin

 (4)
Erschienen am 10.05.2010
Die Friesenhexe

Die Friesenhexe

 (2)
Erschienen am 09.05.2012
Im Dienste der Königin

Im Dienste der Königin

 (3)
Erschienen am 06.04.2009

Neue Rezensionen zu Karla Weigand

Neu
Asmodina66Xs avatar

Rezension zu "Die Kammerzofe" von Karla Weigand

Rezension zu "Die Kammerzofe"
Asmodina66Xvor 3 Jahren

Inhalt

Auf der Flucht erzählt Julienne ihrer neuen Herrin die Geschichte ihres bewegten Lebens: Als dreizehnjähriges unbedarftes Bauernmädchen kommt Julienne im Jahre 1775 an den Versailler Hof. Schon bald entdeckt sie hinter all dem Glanz und der Pracht Falschheit und Dekadenz. Trotz der drohenden Ereignisse bleibt sie jedoch mit ihrer Herrin am Hofe, und so verquickt sich das Schicksal der einfachen Zofe mit dem der letzten Königin von Frankreich.

Schreibstil

Dieser Roman ist das Debut der Autorin Karla Weigand. Schon bei diesem Buch kristallisiert sich ihr malerischer Schreibstil heraus. Auch finde ich es sehr schön, mal einen historischen Roman zur Zeit Marie Antoinettes zu lesen. davon gibt es  nicht viele. Die Charaktere, selbst solche, welche historisch belegten, werden sehr glaubhaft dargestellt und vertragen sich mit ihren Handlungen.

Leider wirkt der Roman aufgrund der Details und der geschichtlichen Fakten manchmal ein wenig langarmig. Ich bin der Ansicht, dass hundert Seiten weniger ausreichend gewesen wären.

Fazit

Trotz des letzten Punktes halte ich "Die Kammerzofe" für empfehlenswert. Fans der Französischen Revolution und Leute, welche auch mal andere historische Settings als das Mittelalter erleben wollen, sind hier gut bedient.

Kommentieren0
9
Teilen
unclethoms avatar

Rezension zu "Die Friesenhexe und ihr Vermächtnis" von Karla Weigand

Spannende Unterhaltung
unclethomvor 4 Jahren

Der Klappentext:

Föhr im Jahr 1704: Schon immer hatte die schöne Heilerin Kerrin Visionen. Als ihr eines Nachts im Traum ihre verstorbene Mutter mitteilt, dass Kerrins verschollen geglaubter Vater noch am Leben sei, zweifelt sie keinen Augenblick an der Richtigkeit dieser Behauptung. Die mutige junge Frau schließt sich der Besatzung eines Walfängerschiffes an, das bis an die unwirtliche Küste Grönlands fährt. Dort wurde ihr Vater zuletzt gesehen. Doch die Reise gestaltet sich gefährlicher, als Kerrin geahnt hätte. Nicht jeder der raubeinigen Seeleute ist über ihre Anwesenheit an Bord erfreut. Und als sie Grönland endlich erreichen, ist Kerrin ganz auf sich allein gestellt. Wird sie ihren Vater tatsächlich finden?
Quelle: http://www.randomhouse.de/Presse/Taschenbuch/Die-Friesenhexe-und-ihr-Vermaechtnis-Die-Friesenhexe-2-Roman/Karla-Weigand/pr449809.rhd?mid=2&showpdf=false&per=116101&men=792&pub=30000#tabbox



Die Autorin:

Karla Weigand wurde 1944 in München geboren. Sie arbeitete zwanzig Jahre lang als Lehrerin, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Sie lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Freiburg.
Quelle: http://www.randomhouse.de/Presse/Autor/Karla_Weigand/pp116101.rhd?frm=false




Die Rezension:

Offen gestanden war die Autorin für mich bisher ein unbeschriebenes Blatt. Nach der Lektüre ihres Buches kann ich aber sagen, dass dies nicht so bleibt. Ich bin überzeugt, dass ich in Zukunft weitere ihrer Titel lesen werde.

Ihre Schreibweise gefällt mir sehr gut und passt grundsätzlich in mein Leseschema. Insbesondere die schöne Bildhafte Beschreibung der Figuren gefiel mir sehr gut. Der Autorin gelingt es ausgezeichnet den Figuren Leben einzuhauchen, sie kommen einem vor als wären es reelle Menschen und nicht erdachte Romanfiguren, eine Kunst die nicht jedem Autor gelingt.
Der Schauplatz der Story ist eher außergewöhnlich, den Grönland als Romanschauplatz war mir bisher nicht geläufig. Ich weiß nicht ob die Autorin den Schauplatz bereist hat, aber falls es so ist muss ich ehrlich sagen, dass ihr die Beschreibung sehr gut gelungen ist.
Ich gestehe, dass ich zuerst etwas Angst hatte, dass es eher eine Liebesgeschichte ist, aber im Nachhinein kann ich sagen, dass es ein wirklich toller Abenteuerroman ist, der jedem der Abenteuerromane mag sehr gut gefallen wird.
Die Spannung ist fein aufgebaut und steigert sich immer mehr bis hin zum Ende des Buches mit einem tollen Finale.
Ich fühlte mich von dem Buch jederzeit bestens unterhalten.
Ich vergebe hierfür 4 von 5 Sternen, sowie eine Leseempfehlung

Kommentieren0
7
Teilen
leserates avatar

Rezension zu "Die Kammerzofe" von Karla Weigand

Rezension zu "Die Kammerzofe" von Karla Weigand
leseratevor 6 Jahren

sehr spannend kann man nicht aus der hand legen

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 135 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks