Karlhans Frank

 2.6 Sterne bei 17 Bewertungen
Autor von Süchtig nach Satan, Menschen sind Menschen. Überall und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Karlhans Frank

Sortieren:
Buchformat:
Karlhans FrankMenschen sind Menschen. Überall
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Menschen sind Menschen. Überall
Menschen sind Menschen. Überall
 (3)
Erschienen am 06.03.2006
Karlhans FrankIst mal im blauen Märchenwald ein Frosch in eine Frau verknallt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ist mal im blauen Märchenwald ein Frosch in eine Frau verknallt
Karlhans FrankIm Eigelb steckt der Igel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Eigelb steckt der Igel
Im Eigelb steckt der Igel
 (0)
Erschienen am 22.08.2008
Karlhans FrankIch han min Lehen noch lange nicht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich han min Lehen noch lange nicht
Ich han min Lehen noch lange nicht
 (0)
Erschienen am 15.01.2006
Karlhans FrankWortOrt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
WortOrt
WortOrt
 (0)
Erschienen am 06.12.2005
Karlhans FrankKvasir
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kvasir
Kvasir
 (0)
Erschienen am 01.10.2006
Karlhans FrankSüchtig nach Satan
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Süchtig nach Satan
Karlhans FrankWie Achim zu einem Himbärchen wurde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie Achim zu einem Himbärchen wurde
Wie Achim zu einem Himbärchen wurde
 (2)
Erschienen am 01.04.1989

Neue Rezensionen zu Karlhans Frank

Neu
Jennices avatar

Rezension zu "Süchtig nach Satan" von Karlhans Frank

Echt jetzt?
Jennicevor 3 Jahren

Das soll ein Buch sein, das beim rororo Verlag erschienen ist? Hat das nicht mal jemand gelesen? Auf blutig und grausam getrimmt, strotzt es nur so vor schlechten Klischees und ich weiß wirklich nicht was ich mir dabei gedacht hab es zu kaufen. Ärgerlich. Rausgeschmissenes Geld.

Und dieses bescheuerte Rückwärtssprechen, was die "Satanisten" immer tun. Echt jetzt?

Kommentieren0
1
Teilen
Gilfaens avatar

Rezension zu "Menschen sind Menschen. Überall" von Karlhans Frank

Rezension zu "Menschen sind Menschen. Überall" von Karlhans Frank
Gilfaenvor 8 Jahren

Teilweise emotional aufgeladen, teilweise sachlich erweisen sich diese Geschichten, Erzählungen, Essays und Gedichte. Sie wissen nicht zu begeistern, nicht mitzureißen, fehlt ihnen doch das wichtigste, nämlich eine Botschaft, aber auch eine für den Leser verständliche gemeinsame Form. Alle Texte vereint ein gemeinsamer Feind – der Nationalsozialismus, allgemeiner die Xenophobie. Und genau das scheint die Krux, die wenigsten Texte haben Distanz zu diesem Thema, sie versuchen nicht die Umstände zu ermitteln, unter denen Verbrechen dieser Art funktionieren bzw. gemacht werden können, sie untersuchen auch nicht, wie das Ereignis auf den Einzelnen wirkt und wenn, sind diese Erklärungen nur unzureichend und auch unglaubwürdig. Dieses Buch moralisiert, es wird eine einseitige Verurteilung aller Phänomene des Rechtsextremismus vorgenommen, um damit eine Form von Demokratie und Toleranz zu formulieren, was mir widersprüchlich erscheint. Die Texte schwanken auch sehr stark in ihrer stilistischen Qualität, gerade einmal zwei Erzählungen wissen den Leser irgendwie zu begeistern, so dass mich die Lektüre mehr unbefriedigt, denn gelöst und unterhalten zurücklässt.

Kommentieren0
5
Teilen
Mii_loves_Snows avatar

Rezension zu "Süchtig nach Satan" von Karlhans Frank

Rezension zu "Süchtig nach Satan" von Karlhans Frank
Mii_loves_Snowvor 8 Jahren

Ich fand das Buch nicht gut. Es war wieder ein Schulbuch...wo es um Emotionen und wirklich sehr ernste Dinge geht. Der Schreibstil war nicht meins.Die Vergewaltigung hat man mir einfach zu verharmlost....die Hauptfigur ging schon fast damit um als wäre das nichts schlimmes normales. Zwar wurde sie leidend dargestellt, aber unrealistisch....das war ja so schon wie: geht schnell zu verdrängen so eine Sache und man denkt kaum drüber nach. Weiß nicht ich finde diesen Punkt hätte man ruhig etwas mehr schreiben können was die Hauptfigur fühlt. Ja, und sonst was es auch einfach nicht ein Thema was mich sonderlich interessiert noch wo ich mich als Jugendlicher mich Identifizieren könnte (was meine Lehrerin ja meinte).

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks