Karlheinz Koinegg

 4 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von Karlheinz Koinegg

Sortieren:
Buchformat:
Karlheinz KoineggDer Schatz des Wassermannes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Schatz des Wassermannes
Der Schatz des Wassermannes
 (0)
Erschienen am 01.01.1996
Karlheinz KoineggKönig Artus und die Ritter der Tafelrunde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
König Artus und die Ritter der Tafelrunde
König Artus und die Ritter der Tafelrunde
 (7)
Erschienen am 16.06.2006
Karlheinz KoineggDie Schule der Weihnachtsmänner
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Schule der Weihnachtsmänner
Die Schule der Weihnachtsmänner
 (2)
Erschienen am 13.10.2014
Karlheinz KoineggMetamorphosen - Erzählt nach den Geschichten des Ovid
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Metamorphosen - Erzählt nach den Geschichten des Ovid
Karlheinz KoineggDie Abenteuer und Irrfahrten des Odysseus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Abenteuer und Irrfahrten des Odysseus
Die Abenteuer und Irrfahrten des Odysseus
 (0)
Erschienen am 26.06.2017
Karlheinz KoineggGeschichten von Rittern und Helden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Geschichten von Rittern und Helden
Geschichten von Rittern und Helden
 (0)
Erschienen am 28.10.2013
Karlheinz KoineggSt. Brandans wundersame Meerfahrt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
St. Brandans wundersame Meerfahrt
St. Brandans wundersame Meerfahrt
 (0)
Erschienen am 19.09.2005
Karlheinz KoineggDie unglaublichen Abenteuer des Ritters Parzival
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die unglaublichen Abenteuer des Ritters Parzival

Neue Rezensionen zu Karlheinz Koinegg

Neu
Lupina15s avatar

Rezension zu "König Artus und die Ritter der Tafelrunde" von Karlheinz Koinegg

Ein Blick in die Welt von König Artus
Lupina15vor einem Jahr

Klappentext:
Unsterblich sind die Sagen über König Artus und seine Tafelrunde zu Camelot - sie erzählen vom Zauberer Merlin, den edlen Rittern Gawain und Lancelot und natürlich vom Zauberschwert Excalibur. Geschichten aus längst vergangener Zeit, von Heldentum, Liebe und Verrat und von dem größten König, den die Welt je sah. Zur Tafelrunde laden prominente Sprecher wie Michael Habeck, Anna Thalbach, Konstantin Graudus, Gottfried John, Jens Wawrczeck. Untermalt wird das monumentale Epos von mitreißender Musik und Geräuschkulisse samt Minnesang und Schlachtenlärm.

Meine Meinung:
Ich bin schon immer ein großer Fan der Artussage gewesen, und war umso glücklicher, als eine Freundin mir dieses Hörspiel schenkte. Es ist wirklich grandios! Wenn man vorher nichts über König Artus und seine Ritter gewusst hat, ist man nach dem Hören auf einem sehr guten Stand. Das Hörspiel ist liebevoll gestaltet und man kann sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzten. Die verschiedenen Sprecher meistern ihre Aufgabe grandios und transportieren die Persönlichkeiten der Figuren hervorragend. Man merkt ihnen Glück und Verzweiflung sofort an.
Auch die Soundeffekte unterstützen das Szenario bestens. Man fühlt sich in eine mittelalterliche Welt versetzt, die man so schnell nicht verlassen möchte.
Es dreht sich auch nicht nur um den tapferen König Artus, sondern auch um die kühnsten seiner Ritter. Wir begegnen zusammen mit Gawain dem furchterregenden grünen Ritter, wir begeben uns mit Lancelot auf die Suche nach der schönen Gunivere und verfolgen Mordreds böse Absichten.
Einziges Manko: das Hörspiel ist trotz seiner witzigen Passagen nichts für kleine Kinder. Es geht heiß her, was manchmal auch etwas zu viel für die Ohren ist.
Aber alles in allem eine wirklich grandios gemachte Vertonung des Mythos, die ich jedem ans Herz legen würde.

Kommentieren0
2
Teilen
L

Rezension zu "König Artus und die Ritter der Tafelrunde" von Karlheinz Koinegg

Ritter-Humor
Liebes_Buchvor 3 Jahren

Ich kannte die Ritter der Tafelrunde noch gar nicht und dachte, sich da so ein Hörspiel anzuhören, schadet nicht. Diese Vertonung ist auch wirklich gut gemacht und witzig. Für meinen Geschmack etwas zu witzig. Oder war die Geschichte um König Artus eine Komödie? Es liegt auch an mir. Diese Abenteuer der schwarzen, grünen und weissen Ritter sind nicht meine Welt. Am Ende zerfällt die schöne Tafelrunde wegen einer Frau. Für Ritter-Fans sicher ein Genuss. Toll vertont, gute Sprecher, viel Humor und auch eine schöne Gestaltung der CD Box. Aber einfach zu viele Ritter.

Kommentieren0
3
Teilen
lesebiene27s avatar

Rezension zu "Die Schule der Weihnachtsmänner" von Karlheinz Koinegg

Eine schöne Moral der Geschichte
lesebiene27vor 3 Jahren

Das Hörbuch erzählt die fantastische Geschichte des Waisenkindes Maurelio Porcellani, der eines Tages in einen Korb gesteckt wird und in der Schule der Weihnachtsmänner wieder aufwacht, wo die Kinder zu wahren Weihnachtsmännern ausgebildet werden. Es wird auf eine witzige, aber auch besinnliche Weise eine unkonventionelle Geschichte über die Entstehung des Weihnachtsfestes berichtet, die mit einer Wette begonnen hat.

Das Hörspiel wird von verschiedenen Personen vorgetragen und musikalisch unterstützt von Rainer Quade, was ich sehr passend finde. Die Hintergrundmusik und auch die kurzen eingespielten Lieder fand ich sehr eindrucksvoll, besinnlich und bedrückend. Das hat mir gut gefallen. Ein wenig irritierend fand ich dagegen, dass besonders zu Beginn manche Stellen von zwei oder mehreren Personen zeitgleich gesprochen wurden…

Die Stimmung in dem Hörspiel ist anders als ich sie erwartet habe. Trotz einiger fröhlicher Stellen schwingt immer eine gewisse Bedrohlichkeit mit, die aber wunderbar zu der Geschichte gepasst hat.

Die Charaktere fand ich interessant, ungewöhnlich und unkonventionell, was mir aber irgendwie gut gefallen hat.

Das gleiche gilt für das Thema des Hörspiels. Der Hörer bekommt nach einiger Zeit das Gefühl, dass die Wünsche vieler Menschen an Weihnachten nur kommerziell bedingt sind und dass Wünsche, die sich mit viel Wichtigerem als neuen Wertgeschenken, nämlich der Zuneigung oder ähnlichem beschäftigen vom Weihnachtsmann keine Beachtung bekommen. Das ist in der Geschichte aber nicht nur mir als Hörer, sondern auch drei Kindern aufgefallen, die etwas daran ändern wollten.

Ebenfalls schön und wunderbar passend fand ich dazu die Moral der Geschichte: Es kommt nicht darauf an, ob es den Weihnachtsmann gibt oder nicht, denn die Menschen spüren zu Weihnachten in ihrem Inneren die Liebe und werden daher nicht aufhören sich gegenseitig zu beschenken.

Mit einer Spielzeit von ca. 2 Stunden hat mir dieses Hörspiel gut gefallen und mich nachdenklich gemacht. „Die Schule der Weihnachtsmänner“ hat zwar ein vom Verlag empfohlenes Alter von 8-10 Jahren, allerdings finde ich es sogar für ältere Kinder und Erwachsene passender. Von mir bekommt das Hörspiel 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

Worüber schreibt Karlheinz Koinegg?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks