Karlijn Stoffels

 3.6 Sterne bei 46 Bewertungen
Autor von 1:0 für die Idioten, Mojsche und Rejsele und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Karlijn Stoffels

Sortieren:
Buchformat:
Karlijn Stoffels1:0 für die Idioten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
1:0 für die Idioten
1:0 für die Idioten
 (20)
Erschienen am 07.12.2009
Karlijn StoffelsMojsche und Rejsele
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mojsche und Rejsele
Mojsche und Rejsele
 (14)
Erschienen am 09.06.2016
Karlijn StoffelsMarokko am See
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Marokko am See
Marokko am See
 (6)
Erschienen am 03.11.2017
Karlijn StoffelsMarokko am See (Gulliver)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Marokko am See (Gulliver)
Marokko am See (Gulliver)
 (1)
Erschienen am 14.06.2013
Karlijn StoffelsMojsche und Rejsele: Roman (Gulliver)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mojsche und Rejsele: Roman (Gulliver)
Mojsche und Rejsele: Roman (Gulliver)
 (0)
Erschienen am 14.06.2013
Karlijn Stoffels1:0 für die Idioten: Roman (Gulliver)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
1:0 für die Idioten: Roman (Gulliver)
1:0 für die Idioten: Roman (Gulliver)
 (0)
Erschienen am 14.06.2013
Karlijn StoffelsMojsche und Rejsele
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mojsche und Rejsele
Mojsche und Rejsele
 (1)
Erschienen am 01.01.2006
Karlijn StoffelsRattenfänger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rattenfänger

Neue Rezensionen zu Karlijn Stoffels

Neu
klengts avatar

Rezension zu "1:0 für die Idioten" von Karlijn Stoffels

Nichts für mich
klengtvor 8 Monaten

Hmm ich weiss nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll.

Ich habe keine Erfahrung mit psychisch kranken Leuten. Kann sein, dass es die Behandlung so abläuft wie es hier im Buch beschrieben wird oder eben auch nicht. Mich hat es nicht wirklich unterhalten. So lustig wie manche das Buch fanden, bin ich ganz anderer Meinung. Ich bekam einfach keinen Bezug zum Buch.

Andere haben vielleicht eine ganz andere Meinung zu diesem Buch, also lest es am Besten selbst :)

Kommentieren0
1
Teilen
kattiis avatar

Rezension zu "1:0 für die Idioten" von Karlijn Stoffels

3 Sterne
kattiivor 4 Jahren

Ich habe das Buch auf die schnelle auf dem Flohmarkt gegriffen und hatte mir als ich die Buchrückseite las was völlig anderes drunter vorgestellt. Als ich es dann angefangen habe zu lesen war ich daher erst ein wenig überrascht, aber ich bin ja für vieles offen. Da ich in einem ähnlichen Bereich arbeite war es auch nicht schwer in das Buch zu finden, allerdings kamen so auch ein paar Kritikpunkte bei mir hoch. Gut finde ich die Ich-Form, die der Autor gewählt hat, so versteht man Louisas handeln doch recht gut und es geht ja besonders um ihr Inneres und ihre Gefühle und Gedanken. Etwas befremdend fand ich, dass Louisa für jeden ihrer Gruppe die passende Lösung zu haben schien. Schöne Idee, aber war mir ein wenig zu unrealistisch. was mir auch nicht so gut gefallen hat, waren doch zum Teil sehr verwirrende Gedanken, bzw nur zusammenhanglose Sätze oder stupide Wortwiederholungen der Gruppenmitglieder. Klar ist das 'alltag' und Realität, aber ich fand es doch ab und an so ein wenig 'dahingeworfen'. Auch das Ende hat mir nicht gut gefallen. Vielleicht bin ich da aber auch mit zuviel skepsis vorbelastet, was Rückschläge, Rückfälle, etc anbelangt. 
Ansonsten hat mir das Buch und besonders auch die zum Teil amüsante Sichtweise zu der Thematik gut gefallen. 3 Sterne daher von mir. 

Kommentieren0
20
Teilen
Xirxes avatar

Rezension zu "1:0 für die Idioten" von Karlijn Stoffels

Schonungslos offen
Xirxevor 4 Jahren

Die 14jährige Louisa kommt in die Villa Strandlust, eine psychiatrische Unterbringung für Jugendliche, weil sie versuchte sich umzubringen. Sie erzählt ihre Geschichte selbst und entsprechend verwirrend ist der erste Eindruck. In ihr herrscht ein Druck, der irgendein Ventil sucht und so läuft und läuft und läuft sie, ihr Zimmer hoch und runter, runter und hoch. Das Summen in ihrem Kopf lässt sie ihn gegen die Wand hauen, sodass sie wiederholt in die 'Weichzelle' muss, wie es die Sozios (Therapeuten) nennen. Nachdem sich der Druck etwas verringert hat und Louisa auch keine Fluchtversuche mehr unternimmt, kommt sie in eine Gruppe mit anderen Jugendlichen, um langsam darauf vorbereitet zu werden, wieder am 'normalen' Leben teilzunehmen.
Louisa erzählt sehr offen und in ihrem so ganz und gar eigenem Ton von sich wie auch von den Gruppenmitgliedern, die eines offenbar verbindet: In ihrem jeweils eigenen Leben scheinen sie völlig einsam und verlassen zu sein, ohne zu irgend jemandem Vertrauen fassen zu können. Doch nach und nach werden die Hürden kleiner, und trotz mancher Rückschläge machen fast alle Fortschritte.
Die Sprache ist ungewohnt, denn Louisa berichtet sehr direkt, wie bestimmte Dinge auf sie einwirken und was sie in ihr auslösen. Während sie die Bedürfnisse der Anderen überraschend schnell erkennt, steht sie ihren eigenen eher hilflos gegenüber, sodass es zu plötzlichen 'Ausfällen' ihrerseits kommt, die in ihrer Heftigkeit immer wieder erschreckend wirken.
Alles in allem hat Louisa auf mich sehr überzeugend gewirkt und ich frage mich, wie sich die Autorin so tief in das Denken einer verletzten jungen Seele hineinversetzen konnte, um es derart glaubhaft darzustellen.
Ein teilweise sehr schonungsloses Buch, das einen aber nicht mutlos zurücklässt.

Kommentare: 2
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 90 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks