Karola Löwenstein Königsblut - Siegel des Thor

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(19)
(5)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Königsblut - Siegel des Thor“ von Karola Löwenstein

Etwas schwächer als die Vorgänger aber trotzdem TOP! Spannend, fesselnd und absolut mitreißend!

— Tiana_Loreen

Unglaublich spannende Fortsetzung!!!

— Aurore

Spannung, Tempo, Action und Gefühl. Es macht Spaß, ein weiteres Abenteuer mit den so sympathischen, liebgewonnene Figuren zu erleben.

— Bambi-Nini

Endlich da! :) Genauso spannend wie die letzten Teile.

— _apfelgruen

Stöbern in Fantasy

Das Lied der Krähen

lebt von absolut fantastischen Figuren mit viel Tiefgang und Entwicklung

his_and_her_books

Bitterfrost

Neue Gegner, Action, Kampf und Artefakte

his_and_her_books

Phönix

Eine komplexe Story, die mit ihrer beklemmenden Atmosphäre und der wendungsreichen Handlung nicht zur Ruhe kommen lässt

aly53

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Für mich ein wahres Meisterwerk! Das müsst ihr lesen!

annso24

Gwendys Wunschkasten

Das ist King! Wenn auch mit leisen Tönen.

NiliBine70

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Allen die gerne düstere Fantasy lesen, und kein Problem mit blutigen und brutalen Szenen haben, kann ich das Buch empfehlen.

Nenatie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fortsetzung gelungen

    Königsblut - Siegel des Thor

    spasch57

    30. December 2016 um 13:25

    Auch der vierte Teil hat mich gefesselt, was man von Serien nicht immer erwarten kann. Bin sehr gespannt auf das Ende. Da sicher die Erwartungen nicht nur bei mir sehr hoch sind und ich es am liebsten sofort lesen möchte, hoffe ich, Frau Löwenstein lässt sich dennoch genügend Zeit für ein großartiges Ende dieser wirklich schönen und spannenden Serie.

  • Siegel des Thor

    Königsblut - Siegel des Thor

    Marie1990

    08. August 2016 um 18:54

    Klappentext:Was ist die Freiheit wert, wenn andere noch gefangen sind? Was zählt der Friede im Angesicht des nahenden Krieges? Adam ist wieder an Selmas Seite und das vierte Jahr in Tennenbode beginnt. Während sich die meisten Studenten auf die Abschlussprüfungen vorbereiten, machen sich Selma und ihre Freunde auf die Suche nach den verschwundenen Mädchen. Doch je näher sie dem Geheimnis kommen, umso mehr geraten sie in Gefahr. Die Morlems sind wieder da und sie haben nur ein Ziel: Selmas Tod."Siegel des Thor" ist der vierte Band der "Königsblut"-Reihe von Karola Löwenstein.Bisher endete ein jeder Band mit einem packenden Showdown, der den Leser nach mehr lechzend zurückgelassen hat. So auch der Vorgänger dieses vierten Teils. Gespannt wartete ich auf diese Fortsetzung, um endlich zu erfahren, wie es mit Selma und ihren Freunden in Tennenbode weitergeht. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Die Geschichte steht den Vorgängern in nichts nach und sorgt für spannende Unterhaltung vom Allerfeinsten. Es sind keinerlei Längen oder zähe Sequenzen zu finden, denn alles dient einem übergeordnetem Ziel und der rote Fade wird konsequent verfolgt. Man kann sich so herrlich von der packenden Geschichte fesseln lassen und in ein neues Abenteuer eintauchen, in dem die Handlungsstränge immer weiter verdichtet werden.Auch die Atmosphäre sorgt für Dramatik und tiefgründige Unterhaltung. Die Düsternis wird so richtig auf den Leser transportiert und auch die anderen Emotionen, vor allem die Romantik, legen sich auf die Seele des Lesers und lassen ihn mitfiebern und mitleiden. Wie kaum anders zu erwarten, besticht auch dieser Band durch ein spannendes Finale, das an Dramatik kaum zu überbieten ist. Es ist zu jederzeit spürbar, dass es mittlerweile auf das große Finale zu geht und man umso gespannter auf dessen Ausgang ist.Einerseits sieht man diesem mit einem lachenden Auge entgegen, da man erneut in diese magische Welt eintauchen kann, andererseits ist da auch das weinende Auge, das traurig ist, dass diese tolle Reihe dann nun zu Ende ist und es Abschiednehmen heißt.Nun heißt es warten auf "Stern von Komo", den finalen Band der Reihe, der im Dezember diesen Jahres erscheinen wird.Fazit: Packender und magischer vierter Band einer Reihe, die sich durch viel Spannung und tolle Ideen auszeichnet und somit jeden Band zu einem einmaligen Leseerlebnis werden lässt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Königsblut - Siegel des Thor" von Karola Löwenstein

    Königsblut - Siegel des Thor

    KarolaLoewenstein

    Liebe Fantasy-Fans, "Königsblut - Siegel des Thor" ist erschienen, der vierte Band der fünfteiligen Königsblut-Saga und ich möchte euch gern zu einer Leserunde einladen. Wer wissen möchte, wie die Geschichte von Adam und Selma  weitergeht, der ist hier wieder absolut richtig. Worum geht es? Was ist die Freiheit wert, wenn andere noch gefangen sind? Was zählt der Friede im Angesicht des nahenden Krieges? Adam ist wieder an Selmas Seite und das vierte Jahr in Tennenbode beginnt. Während sich die meisten Studenten auf die Abschlussprüfungen vorbereiten, machen sich Selma und ihre Freunde auf die Suche nach den verschwundenen Mädchen. Doch je näher sie dem Geheimnis kommen, umso mehr geraten sie in Gefahr. Die Morlems sind wieder da und sie haben nur ein Ziel: Selmas Tod.  Der Roman hat einen Umfang von 564 Taschenbuchseiten. Verlost werden 15 Ebooks im gewünschten Format (Epub oder mobi). Was musst du tun? Bist du bereit für Magie, Freundschaft und Liebe? Hast du Zeit und Lust, dich an einer Leserunde zu beteiligen und bist du auch bereit, eine Rezension bei Amazon und lovelybooks zu veröffentlichen? Wenn ja, dann hüpf in den Lostopf! Viel Glück! Liebe Grüße Karola Löwenstein

    Mehr
    • 131
  • Rezension zu "Königsblut 4 - Siegel des Thor"

    Königsblut - Siegel des Thor

    Tiana_Loreen

    23. April 2016 um 23:48

    Etwas schwächer als die Vorgänger aber trotzdem TOP! Spannend, fesselnd und absolut mitreißend! Inhalt: Was ist die Freiheit wert, wenn andere noch gefangen sind? Was zählt der Friede im Angesicht des nahenden Krieges? Adam ist wieder an Selmas Seite und das vierte Jahr in Tennenbode beginnt. Während sich die meisten Studenten auf die Abschlussprüfungen vorbereiten, machen sich Selma und ihre Freunde auf die Suche nach den verschwundenen Mädchen. Doch je näher sie dem Geheimnis kommen, umso mehr geraten sie in Gefahr. Die Morlems sind wieder da und sie haben nur ein Ziel: Selmas Tod. (Karola Löwenstein) meine Meinung: Ein Jahr musste ich warten! EIN Jahr! Und jetzt war es endlich soweit: Tennenbode öffnet die Tore fürs 4. Studienjahr! Auch Band 4 konnte überzeugen und begeistern! Obwohl ich Selma nichts mehr als Frieden in ihren Leben wünsche, bin ich froh, dass es noch einen Band gibt, denn Schönefelde und die Vereinte Magische Union möchte ich noch nicht Lebwohl sagen! Die Story Selma hat es geschafft und Adam aus dem Totenreich zurückgeholt. Doch von trauter Zweisamkeit kann man nicht reden, denn ihre Beziehung ist in der VMU (Vereinten Magischen Union) immer noch illegal und von den letzten zwei Insignien fehlt jede Spur. Doch das ist längst nicht genug! Plötzlich tauchen die Morlems wieder auf und diese haben nur ein Ziel: Selmas Tod. Obwohl die Bücher Band für Band immer länger werden, wird es nie langweilig oder zieht sich in die Länge. Es passiert immer etwas. Der Herzschlag ist immer eine Spur zu schnell, in der Erwartung gleich etwas Erschreckendes zu erfahren. Ruhe und Frieden? Existiert in Selmas Leben nicht! Man bangt, fiebert und hofft, denn man kann nicht davon ausgehen, dass sich alles immer „glücklich“ fügt. Die Charaktere Selma. Adam. Lorenz. Shirley.... Es gibt mittlerweile schon so viele Protagonisten, die ich mir gar nicht mehr wegdenken will/kann! Selma mit ihrer Entschlossenheit. Adam mit seiner Stärke. Lorenz mit seiner ganzen Art und Weise! Shirley mit ihrem Sturkopf. Und es gibt noch so viele mehr! Nach dem mittlerweile 4. Band kennt man die Charaktere schon sehr gut, man kann sich in sie problemlos hineinversetzen. Ihre Handlungen und Gedanken sind verständlich und glaubwürdig. Sie sind authentisch, mit ihren Fehlern und Macken. Perfekt? Weit gefehlt! Doch genau das ist das schöne, denn sie können nicht alles. Weder Selma, noch Adam oder jemand anderes. Sie sind Menschen! Normal (bis auf ihre magischen Kräfte xP). Die Schreibweise Locker. Flüssig. Fesselnd. Selmas ich-Perspektive ist nach wie vor angenehm und verleitet zum Abtauchen. Die Seiten fließen dahin, da Spannung stetig gegeben ist. Fazit: Was kann ich noch groß dazu sagen außer: Lest es! Karola Löwenstein weiß zu fesseln und zu verzaubern! Die Bücher beschreiben nicht nur den Kampf von Freunden, die versuchen eine ganze Gesellschaft zu ändern, sondern handelt auch über Liebe, Freundschaft und für die getroffene Entscheidung einzustehen! „Königsblut 4 – Das Siegel des Thor“ bekommt 4 von 5 Federn von mir, da es zwar wirklich toll zu lesen war, aber etwas Schwächer als der Vorgänger! Im Dezember 2016 geht es bereits mit dem nächsten Band weiter, der leider auch der letzte sein wird.

    Mehr
  • Königsblut - Siegel des Thor (Teil4)

    Königsblut - Siegel des Thor

    SanNit

    17. April 2016 um 20:14

    Auch im vierten Teil, stecken wieder so viele Details.
    Bewundernswert, das die Autorin nichts durcheinanderbringt und immer wieder plausible Schlußfolgerunggen entstehen.
    Wahnsinn
    Wieder Spannung pur.
    Und Gefühlschaos ooooohne Ende

  • Es geht sehr spannend weiter!

    Königsblut - Siegel des Thor

    Romanticbookfan

    11. April 2016 um 14:27

    Selma befindet sich im 4. Jahr in Tennebode und endlich ist Adam wieder an ihrer Seite. Dass Adams Mutter die Beziehung der beiden mit allen Mitteln sabotieren will, entfremdet die Familie immer weiter voneinander. Auch die Abschlussprüfungen rücken näher und Selma muss ihr Talent für das 5. Element unter Beweis stellen. Aber am meisten beschäftigt sie und ihre Freunde die Suche nach dem verschwundenen Mädchen, die von Balthazar entführt worden sind. Dass Balthazar zwar spurlos verschwunden, aber wieder offiziell rehabilitiert ist, macht Selma schwer zu schaffen. Werden sie die verschwundenen Mädchen finden?Meine Meinung:Siegel des Thor führt die Geschichte rund um Selma, Adam und ihre Freunde fort, die verzweifelt versuchen, die Klassenunterschiede zwischen Patriziern und Plebejern abzuschaffen. Wieder ist die Geschichte von einem hohen Erzähltempo und vielen Wendungen geprägt, was mir bei der Königsblut-Serie sehr gut gefällt.Selma ist weiterhin sehr hartnäckig. Sie möchte endlich die entführten Mädchen finden und gleichzeitig offiziell mit Adam zusammen sein dürfen. Daher kämpft sie an zwei Fronten: Sie sucht Balthazar und damit eine Spur zu den Mädchen und gleichzeitig eine Insignie der Macht, die alle zerstört werden müssen, um das Ungleichgewicht aus der Welt zu schaffen.Nebenbei versucht sie noch in der Uni mitzuhalten und ihre Prüfungen zu bestehen. Das fordert viel Kraft von Selma und ihren Freunden, doch zum Glück stehen ihr Adam, Lorenz, Dulcia, Torin und auch ihre Großmutter zur Seite. Als neue Personen treten ihre Geschwister in ihr Leben, die nun ebenfalls in Tennebode studieren. Auch sie werden in Selmas Kampf mit hinein gezogen.Diesmal führt die Autorin noch das geheimnisvolle Siegel des Thor ein. Was genau das ist, möchte ich nicht verraten, doch damit nimmt die Spannung noch mal gewaltig zu.Fazit:Ein hohes Erzähltempo und spannende Wendungen machen auch den 4. Teil der Königsblut Saga wieder sehr lesenswert. Ich bin auf den finalen Teil gespannt!!!!

    Mehr
  • Meine Leseempfehlung

    Königsblut - Siegel des Thor

    Mausi91

    03. April 2016 um 10:49

    Der 4. Teil der Reihe konnte mich genauso überzeugen wie auch schon seine Vorgänger.Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Die Beschreibung der Umgebung, der Personen und Emotionen ist detailreich, sodass man sich alles richtig gut vorstellen kann. In so manches Paradies hab ich mich verliebt und wäre sofort dort geblieben. Auch die Charaktere waren wieder toll. Selma ist noch risikobereiter als in den Vorgängern. Sie würde alles für ihre Familie, Freunde und natürlich für ihre große Liebe Adam tun. Dabei würde sie sogar ihr eigenes Leben auf´s Spiel setzen.Adam hingegen ist ein bisschen ängstlicher geworden. Er will am Liebsten Selma überall heraushalten und ist sehr besorgt um sie. Aber nachdem was im 3. Teil alles passiert ist kann ich ihn sehr gut verstehen. Man merkt aber auch, dass er Selma über alles liebt und immer hinter ihr steht. Er würde wirklich alles für sie machen.Ihre Freunde und auch ihre Geschwister sind tolle Nebencharaktere. Jeder und Jede ist ein individueller Charakter und auch sie kommen in der Geschichte nicht zu kurz. Sie alle sind ein Teil der Geschichte, doch sie haben auch alle ihre eigene Geschichte und kleine oder auch größere Probleme zu bekämpfen. Ich liebe sie eigentlich alle und freue mich in jedem Teil auf sie.Die Gechichte ist wie in seinen Vorgängern super erzählt. Sie erleben große gefährliche Abenteuer, aber auch das Privatleben und ihre Ausbildung sowie die Hobbys kommen nicht zu kurz.Für mich ist der 4. Teil wieder eine rundum gelungene Geschichte. Ich kann sie wärmstens empfehlen und freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Unglaublich spannend, faszinierend und fesselnd...

    Königsblut - Siegel des Thor

    Aurore

    Kurz zum Inhalt: Das letzte Jahr in Tennebode bricht für Selma und ihre Freunde an. Doch viel wichtiger ist für sie die verschwundenen Mädchen zu finden. Daneben gibt es immer noch zwei Insignien der Macht, die es zu zerstören gilt. Selma hat endlich ihre Geschwister gefunden, doch die Gefahren, die plötzlich auf sie zukommen, überschatten das Glück. Außerdem tauchen nun auch ein paar Menschen in ihren Leben auf, mit denen sie nicht gerechnet hätte.   Meinung: Ich bin seit Band 1 (die Akasha-Chronik) wirklich verliebt in diese Buchreihe und lese wahnsinnig gerne jede Fortsetzung. Auch dieser Teil hat mich wieder restlos überzeugt. Als ich erst mal wieder in der Geschichte drin war, konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Karola Löwenstein versteht es, die Leser in Ihren Bann zu ziehen. Die Figuren rund um Selma, Adam & Co. sind sehr liebevoll gezeichnet und man merkt bei jeden Charakter seine spezielle Eigenart. Die Handlung steckt voller überraschender Wendungen und gerade wenn man denkt, man hätte ein Teil des Rätsels gelöst, kommt alles ganz anders. Somit bleibt die Geschichte unglaublich spannend. Die Liebesgeschichte nimmt nur einen relativ geringen Teil der Geschichte ein - steht also nicht im Vordergrund. Jeder, der Erwachsenen-Fantasy mag, kann sich vorstellen, was ich damit meine ;) Nichtsdestotrotz gefällt mir diese Buchreihe, gerade wegen der vielen Rätsel und Geheimnisse, die es zu lüften gilt. Und eine eher unaufgeregte Liebesgeschichte im Hintergrund passt sehr gut dazu! Deswegen von mir hierfür 5 Sterne!

    Mehr
    • 7
  • Ich freu mich schon auf das Finalle!

    Königsblut - Siegel des Thor

    misslia

    14. March 2016 um 17:57

    Ich liebe die Königsblut-Reihe! Der 4. Teil der Saga ist genauso gelungen wie auch die Vorgänger!!! Mir gefällt der Schreibstil von Karola, es ist so leicht zu lesen. Ich bin stehts von Anfang an in der Geschichte gefangen und fühle, leide und fiebere mit Selma und Adam mit. Es bleibt die ganze Zeit sehr spannend!!!Die Geschichte um die beiden Hauptprotogonisten ist weiterhin in sich schlüssig und geht auch wunderbar fliesend ineinander über.Ich freue ich auf jeden Fall auf das große Finalle und somit den 5. Teil!

    Mehr
  • Unbedingte Leseempfehlung!

    Königsblut - Siegel des Thor

    Little-Cat

    14. March 2016 um 15:52

    Rezension zu dem Buch „Königsblut, Band 4 - Das Siegel des Thor“ von Karola Löwenstein Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 17.02.2016 , Aktuelle Ausgabe : 17.02.2016 , Verlag : CreateSpace Independent Publishing Platform , ISBN: 9781530093526 , Flexibler Einband 564 Seiten Zum Inhalt: Selma und ihre Freunde suchen immer noch. Sie gehen jeden noch so kleinen Hinweis nach den verschwundenen Mädchen nach. Und zu allem Überfluss werden Sie dabei auch noch von den Morlems gejagt, die nur eines Vorhaben: Selma töten. Meine Meinung: Das Cover ist schön gestaltet und passt wunderbar zu der Buchreihe. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ganz wichtig für alle die diese Buchreihe noch nicht kennen ist, das der Leser alle Vorgänger gelesen haben sollte. Ohne dies, kann der Leser trotz kurzen Rückblicks zu Beginn des Buches einige Handlungen nicht nachvollziehen. Mir ist es zunächst etwas schwer gefallen mich an das letzte Buch zu Erinnern, da es schon einige Zeit her ist das ich es gelesen habe. Doch dann war ich schnell wieder in die Welt von Tennenbode abgetaucht. Es war sehr schön, das es direkt an den letzten Band anschließt. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig zu lesen. Die Geschichte wurde aus der „Ich“ Perspektive geschrieben. Schon auf den ersten Seiten wurde es spannend. Mehr als einmal musste ich mich zwingen das Buch zur Seite zu legen. Die Charaktere sind alle bekannt, der eine mehr, der andere weniger. Selma und Adam sind mir immer noch sehr sympathisch. Egal was passiert Adam hält zu seiner Selma. Selma hingegen scheint noch taffer als im letzten Buch zu sein. Sie riskiert auch viel mehr und bringt damit oft ihr eigenes Leben in Gefahr. Sehr schön ist das in diesem Buch Selmas Geschwister hinzu stoßen, Lydia und Leandro. Von Lydia erfährt der Leser nur wenig, Leandro hingegen scheint aus dem selben Holz wie Selma geschnitzt zu sein. Die Handlungsorte fand ich dieses mal besonders gut überlegt ausgesucht.Um nicht zu viel vorweg zu nehmen, kann ich aber nicht viel dazu schreiben. Sie waren mal etwas völlig neues und sehr gut beschrieben. Ich hatte richtiges Kopfkino. Das Ende ist genau richtig dosiert, der Leser freut sich auf den letzten Band und dennoch werden einige Fragen hier schon beantwortet. Für mich ein gut gewähltes Ende. Mein Fazit: Unbedingte Leseempfehlung! Einzigste Kritik: Ich hätte mir mehr Situationen mit Drachen gewünscht:) Ich vergebe für dieses schöne Buch 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • neue, aufregende Abenteuer mit liebgewonnene Figuren

    Königsblut - Siegel des Thor

    Bambi-Nini

    13. March 2016 um 10:49

    4. Band einer Reihe – inhaltliche Spoiler zu den Vorgängern vorhanden! Das vierte Jahr in Tennenbode beginnt und die Abschlussprüfungen stehen bevor. Doch für Selma und Adam gibt es wichtigere Prüfungen zu bestehen: Die Suche nach den verschwundenen Mädchen geht weiter und der Kampf gegen das System, welches eine Beziehung zwischen den beiden verbietet, setzt sich fort. Neue Gefahren stehen den beiden und ihren Freunden bevor. Besonders brenzlig wird es, als plötzlich die Morlems zahlreich auftauchen. Sie haben es auf Selma abgesehen... Kann sie dieser Übermacht entfliehen? Die Handlung setzt an die Ereignisse des Vorgängerbandes, Liedder Wüste, an. Vorkenntnisse sind auf jeden Fall notwendig, da nur noch wenige Dinge der magischen Welt erneut erklärt werden. Auch die Rückblicke sind sehr dezent gesetzt, reichen aber, um die wichtigsten Erinnerungen wachzurufen. Wenige Wochen sind vergangen und die Suche nach den verschwundenen Mädchen ist in vollem Gange. Auf Selma Adam und ihre Freunde warten neue Gefahren und Abenteuer. Ein Ereignis jagt das nächste, neue Pläne werden ausgetüftelt, neue Schwierigkeiten entstehen. Besonders Selma besitzt das Talent, sich immer wieder in kritische Situationen zu bringen, sodass die Handlung konstant spannend ist. Immer wieder gibt es Überraschungen, unerwartete Wendungen und kleine Schockmomente. Wie schon in den vorherigen Bänden erzählt das Buch ein komplettes Schuljahr. Es gibt immer wieder Zeitsprünge in der Handlung, in denen die Figuren, obwohl die Gefahr nicht gebannt ist, nichts unternehmen. Doch da inzwischen sowohl Selma als auch ich lernen mussten, dass übereilte Aktionen nur neue Probleme bringen und Pläne manchmal langfristig vorbereitet werden müssen, habe ich diese Pausen in diesem Band nicht mehr als störend empfunden. Insgesamt ist das Tempo der Geschichte sehr hoch. Zeit zum Luftholen bleibt oft nur in den gefühlvollen Passagen zwischen Selma und Adam. Ihre Liebe ist stark wie zuvor aber immer noch verboten, sodass zusätzlich zu dem Kampf gegen die Morlemens und die verzweifelte Such nach den Mädchen die Konflikte innerhalb von Adams Familie anwachsen und damit zu einem weiterten wichtigen Thema in dem Buch werden – eine weitere Schlacht, die Selma, Adam und seine Brüder schlagen müssen. Wie schon zuvor ist Selma die alleinige Ich-Erzählerin der Geschichte. Sie hat einen angenehmen, jugendlichen Erzählstil. Die bildhafte Sprache ermöglicht es, sich Landschaft und Personen gut vorzustellen. Viele Einblicke in ihre Gedanken lassen den Leser ihre Geschichte mitfühlen. Am Ende ist wieder ein kleines Zwischenziel erreicht, doch der Kampf ist noch lange nicht zuende. Nun heißt es wieder warten – auf das große Finale.  Spannung, Tempo, Action und Gefühl. Es macht Spaß, ein weiteres Abenteuer mit den so sympathischen, liebgewonnene Figuren zu erleben. Dass Selma dazu neigt, immer in Gefahr zu geraten, steigert die Dramatik. Zur Ruhe kommen sowohl der Leser als auch die Figuren nur in den gefühlvollen Passagen, die einen schönen Kontrast zu der vielen Aufregung bilden.

    Mehr
  • Königsblut - Das Siegel des Thor

    Königsblut - Siegel des Thor

    _apfelgruen

    25. February 2016 um 11:01

    Inhaltsangabe:Weil es oben noch keine Inhaltsangabe gibt, möchte ich hier zunächst den Klappentext wiedergeben:  Was ist die Freiheit wert, wenn andere noch gefangen sind?  Was zählt der Friede im Angesicht des nahenden Krieges?  Adam ist wieder an Selmas Seite und das vierte Jahr in Tennenbode beginnt. Während sich die meisten Studenten auf die Abschlussprüfungen vorbereiten, machen sich Selma und ihre Freunde auf die Suche nach den verschwundenen Mädchen. Doch je näher sie dem Geheimnis kommen, umso mehr geraten sie in Gefahr.  Meinung:  Ich habe bis jetzt alle Bücher dieser Reihe sehr gern gelesen und auch dieses enttäuscht mich nicht. Es geht genauso spannend weiter wie bisher.  Ich hatte das Gefühl, dass die Liebesbeziehung zwischen Adam und Selma in diesem Teil ein wenig in den Hintergrund tritt. Natürlich gilt ihr allgemeiner Kampf immer noch dem Ziel die Patrizier zu entmachten, damit ihre Beziehung eine Zukunft hat. Aber lange Szenen zwischen den beiden habe ich in diesem Teil zugegebener Weise etwas vermisst. Letztlich gab es aber auch so viel Abenteuer in diesem Teil, dass es vielleicht ein wenig to much gewesen wäre und nicht so gut gepasst hätte.  Was mir gut gefallen hat, war, das in diesem Teil einige Figuren einbezogen wurden, die vorher nur am Rande eine Rolle gespielt haben. Da wären zum Beispiel die Geschichte von Selmas Vater, die mir besonders gefallen hat, weil man bis dahin nicht viel von ihm wusste. Ich hatte mich schon gefragt, ob da noch was kommt, denn nachdem was man so über Selmas Mutter erfahren hat, konnte ich mir nicht vorstellen, dass sie mit einem 'Normalo' zusammen war. ;)  Ebenfalls hat mir gefallen, dass Selma endlich Unterstützung von ihrer Großmutter erfährt und ihre Geschwister kennen lernt und zumindest Leandro in dem Kampf gegen Baltasar mitmischt.  Dies ist der vorletzte Teil der Reihe und für mich lässt er einige Fragen offen: Was passiert, wenn Baltasar besiegt ist und die Patrizier gestürzt? Wie wird sich die Politik in der VMU verändern bzw. werden nicht die Vorurteile in den alten Familien bleiben? Werden sich die Zwerge erheben und sich den Magiern gegenüber stellen?  Ich bin sehr gespannt, auf welche Fragen es im letzten Teil eine Antwort geben wird und wie die Geschichte weitergeht. Aber bis Dezember werde ich mich wohl gedulden müssen. :) Fazit: In diesem Teil wird ein weiteres unglaublich spannendes magisches Abenteuer gesponnen, das Spaß macht zu lesen. Zwar ist die Geschichte in manchen Teil zugegebener Maßen ein wenig voraussehbar. Dafür lebt die Geschichte durch unfassbar viele kleine Details und Ideen, die man einfach mögen muss. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks