Karolin Kolbe

 3.9 Sterne bei 123 Bewertungen

Alle Bücher von Karolin Kolbe

Neue Rezensionen zu Karolin Kolbe

Neu
Mrs.Bookwonderlands avatar

Rezension zu "Glücksgefühl" von Karolin Kolbe

Nette Unterhaltung aber muss nicht nochmal sein
Mrs.Bookwonderlandvor 3 Monaten

♥Meinung♥


Okay, aber das gewisse etwas fehlt


Inhalt:

Herzklopfen, Schmetterlinge im Bauch und ein erhöhter Puls – ein Buch für alle, die große Gefühle lieben

Nike ist überglücklich, als sie an einer Schauspielschule aufgenommen wird. Denn sie liebt das Leben anderer Menschen: Sie liest die Nachrichten fremder Leute in der U-Bahn mit und versinkt in den Filmen, die sie zusammen mit ihren Freundinnen schaut. Doch als Nike Jasper begegnet, sind es auf einmal ihre eigenen Gefühle, die verrücktspielen. Und dieses Mal gibt es kein Drehbuch, das ihr verrät, ob es ein Happy End geben wird … Eine ganz besondere Liebesgeschichte!



Kurz Meinung


Cover:

+anders

+schlicht

+Colage

+bunt

+Fotos


Story/Themen/Info

+Schauspielerei

+Teenie-Träumereien

+Zündstoff 

+Missverständis 

+Theaterbühne 

+realistisch 

+Schauspielkurse 

+Herzklopfen

+Traumjob 

- Für mich hat das gewissen etwas in der Story gefehlt



Schreibstil:

+Ich-Perspektive

+flüssig

+locker

+schlicht




Figuren:

+sympathisch

+einfühlsam

+nett

+authentisch



Kommentieren0
1
Teilen
Helena_Kawaiis avatar

Rezension zu "17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte" von Karolin Kolbe

Leider wurde ich enttäuscht
Helena_Kawaiivor 4 Monaten

Klappentext: 
Jetzt hat sich Line entschieden – morgen ist der Tag, an dem sie verschwinden wird! Raus aus ihrem alten Leben, weg von den Problemen mit ihrem Vater! Noch einen letzten Brief verfasst sie und versteckt ihn am Flussufer. Dass dieser Brief gefunden wird, daran hätte Line niemals geglaubt. Doch der Finder schreibt ihr zurück, berührt von ihren Worten. Es entwickelt sich eine zarte Brieffreundschaft – und nie hätte Line gedacht, wer sich hinter diesen gefühlvollen Zeilen verbirgt …

Meine Meinung: 

Mich hat das Buch sehr enttäuscht. 
Ich wurde auf das Buch durch den interessanten Klappentext aufmerksam. Der Schreibstil ist leicht, aber nichts besonderes, weshalb das Buch auch nicht sehr spannend war.  Die ersten Seiten fand ich gut, auch wenn ich mich nicht mit der Meiner Meinung nach selbstsüchtigen Line identifizieren konnte. Line war mir zu unausgearbeitet und ihre Entscheidungen waren mir zu wenig durch dacht. Den Briefwechsel zwischen ihr und dem Unbekannten, fand ich wiederum sehr spannend, weil man wissen wollte wie sich das jetzt weiter entwickelt. Leider wurde mir Line immer unsympathischer und ich das Buch verlor an Spannung, sodass ich die Lust am Buch verlor. Ich hatte aber noch Hoffnung. 
Warum ich das Buch nicht so gut fand, war das wenig durchdachte und offene Ende. Ich möchte nicht zu viel sagen, aber ich auf der letzten Seite des Buches war, dachte ich nur so: "Ernsthaft." Ich finde, dass das Ende zum Buch irgendwie nicht gepasst hat.

 Fazit: 

Durch den leichten Schreibstil kommt man schnell durch das Buch. Und auch die Grundidee des Buches ist gut. Leider ist Line (Protagonistin) äußerst unsympathisch und die Geschichte ist mir zu wenig durchdacht. Das Ende hat mich sehr enttäuscht und das Buch hatte auch nicht wirklich viel Spannung.

Bewertung: 5/5 

Kommentieren0
1
Teilen
EinLebenzwischendenZeilens avatar

Rezension zu "17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte" von Karolin Kolbe

17 briefe oder der Tag an dem ich verschwinden wollte
EinLebenzwischendenZeilenvor 10 Monaten

Zum Buch17 Tage oder der Tag an dem ich verschwinden wollte - Karolin Kolbe - planet girl - 9,99 € - 185 Seiten
Inhalt Line hat sich entschieden - nach den Problemen von Zuhause entscheidet sie sich zu verschwinden! Ihr Plan : Bevor sie verschwindet verfasst sie einen Brief und versteckt ihn an einem Flussufer. Dass der Brief von jemandem gefunden wird und die Tatsache von wem er gefunden wird überrascht sie. Der Finder antwortet berührt auf ihren Brief und so entsteht eine Brieffreundschaft. 
Meine MeiunungKarolin Kolbe erzählt die Geschichte in 17 Kapiteln,die auf das 'Heute' das 'Treffen' hinarbeiten. Dadurch wird meiner Meinung nach die Spannung aufgebaut und man versucht so schnell wie möglich ans Ende zu kommen.
Die Protagonisten könnten unterschiedlicher gar nicht sein - aber harmonieren irgendwie doch miteinander. Line ist ein sehr introvertierter Mensch,der Büchern mehr als Menschen vertraut. Anton ist beliebt,hat eine wunderschöne Freundin und ein scheinbar perfektes Leben. -Scheinbar- Beide sind sehr symphatisch und authentisch.

'So wenig Ruhe Line für die Dinge fand, die ihr Freude bereiteten, ihre Bücherliebe hatte sie schon immer geflegt. Die Bücher waren ihre Freunde, ihre Familie und vor allem ihre Ratgeber. Ihr Orakel eben.' S.15

Die Geschichte ist sehr realistisch erzählt und trotzt der Probleme die die Protagonisten mitbringen keineswegs deprimierend. 
In diesem Buch wird schön aufgezeigt,dass auch das Leben der scheinbar 'Perfekten' seine Probleme mit sich bringt. Außerdem ist es wunderschön die Entwicklung der zwei Jugendlichen mitzuverfolgen und zu sehen wie sehr sie sich verstehen.
Das Buch hat mich schon von der ersten Seite an total mitgerissen. Umso trauriger war ich,dass es schnell vorbei und das Ende offen war. Mir bleiben so viele unbeantwortete Fragen im Kopf zurück. Dies ist der Grund für den Abzug des einen Sterns. 
FazitEin wunderschönes,gut geschriebenes Buch,dass einen sofort fesselt. Trotz dem offenen Ende und den vielen offenen Fragen kann ich nur jedem empfehlen dieses Meisterwerk zu lesen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Thienemann_Verlags avatar
Die letzte Prüfung ist vorbei – das war´s mit Schule! Eigentlich sind Anni, Marlene, Clara und Lotte unzertrennlich. Aber jetzt machen sie sich auf den Weg, allein, ohne die besten Freundinnen an ihrer Seite, und zerstreuen sich in alle Winde: von Berlin bis nach Malaysia. Trotzdem bleiben sie verbunden über ihren Blog! Was sie in diesem einen Jahr erleben werden, ob bei Hilfsprojekten, im Studium oder auf einem Bauernhof in den Niederlanden, wen sie lieben werden und was sie über sich selbst erfahren, das steht noch in den Sternen. Nur so viel ist absolut sicher: dass sie sich wiedersehen werden – genau in einem Jahr, bei Lotte im Garten.


Zur Leseprobe

Wer wissen möchte, was die vier Freundinnen in ihrem spannenden ersten Jahr nach der Schule alles erleben, und wie das Wiedersehen nach 12 Monaten verläuft, kann eines von zehn Büchern gewinnen!

Um an der Verlosung teilzunehmen, schreibt uns einfach bis zum 01.10.2015, in welchem Land ihr gerne ein Auslandsjahr machen würdet.

Zur Leserunde
Normal-ist-langweiligs avatar
Heute hat sie begonnen, unsere Blogtour...Hier geht es los: 
http://inas-little-bakery.blogspot.de/2015/09/blogtour-schools-out-jetzt-fangt-das.html


Es gibt jeweils 2*2 Bücher zu gewinnen...Viel Glück! Vorgehen: auf den Link klinken und dem Beitrag kommentieren!
L
Letzter Beitrag von  Leseratte999vor 3 Jahren
Eine Frage wo kann man denn erfahren wer gewonnen hat ;-D
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Karolin Kolbe wurde am 24. Juli 1993 in Kassel (Deutschland) geboren.

Karolin Kolbe im Netz:

Community-Statistik

in 204 Bibliotheken

auf 45 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks