Karolin Kolbe 17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(15)
(19)
(7)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte“ von Karolin Kolbe

Jetzt hat sich Line entschieden – morgen ist der Tag, an dem sie verschwinden wird! Raus aus ihrem alten Leben, weg von den Problemen mit ihrem Vater! Noch einen letzten Brief verfasst sie und versteckt ihn am Flussufer. Dass dieser Brief gefunden wird, daran hätte Line niemals geglaubt. Doch der Finder schreibt ihr zurück, berührt von ihren Worten. Es entwickelt sich eine zarte Brieffreundschaft – und nie hätte Line gedacht, wer sich hinter diesen gefühlvollen Zeilen verbirgt ...

Das Buch hat mich in seinen Bann gezogen und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

— bookandpassion

2,5 / 5 Gute Grundidee! Viel zu schnelle Charakterentwicklung; z.T. distanzierter Schreibtstil; Lösung für Problematik stark vereinfacht..

— amigo8347

Niedliche Geschichte. Das Buch gibt Hoffnung. Aber auch sehr vorhersehbar.

— Grossstadtheldin

Ein Buch, das einen zum Nachdenken bringt. Leider ist die Handlung ein bisschen vorhersehbar.

— Buecherdrache-Hannah

Gutes Buch für zwischendurch, der Schluss kam mir zu abrupt, hätte gerne erfahren was sich zwischen den Beiden entwickelt ...

— Pippo121

Einfach ein 5 Sterne-Buch auch, wenn ich das Ende blöd fand. Ich wollte noch weiterlesen :(

— Miki13

Kurz aber umwerfend traurig und schön.

— books_before_humans

Fesselnd und spannend beschreibt es am besten, wer dieses Buch anfängt muss es zuende lesen. :-) :-)

— Jamie-Lee

Ein Buch zum nachdenken. Darüber diskutiere ich immer noch mit einer Freundin ^^

— Lilianliest

Ich finde dieses Buch ist eine leichte Sommerlektüre, für Zwischendurch.

— Stormy-Books

Stöbern in Jugendbücher

Die Magie der Lüge

Super schöner 2. Teil von der magischen Welt

Cynni93

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Liebe, Fantasy, Magie, Mythen... Genauso toll wie der erste Teil. Freue mich schon auf das Finale.

cecilyherondale9

Illuminae

Dieses Buch ist einfach bombastisch! LEST ES UNBEDINGT!

Skyline-Of-Books

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Ich hab sehr viel geweint.. Sehr bewegende Zeilen.

mona234

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Dieses Buch ist unbeschreiblich schön. Ich habe mitgefiebert, mitgeweint und mich mitgefreut.

JulaF

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • 17 Briefe und dann kommt die Liebe ... :-)

    17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte

    divergent

    27. December 2015 um 17:56

    Titel: 17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte Originaltitel: --- Autor: Karolin Kolbe Seitenanzahl: 186 Genre: Jugendbuch Verlag: Planet Girl Line will weg von zu Hause. Sie hat das Leben mit ihrem Vater, der ein ein Choleriker ist satt! Line, ihre kleine Schwester und die Mutter müssen jeden Tag den launischen Vater ertragen. Doch Line will damit nun aufhören! Sie will abhauen, weg von zu Hause und ein neues Leben beginnen. Sie beschließt einen Abschiedsbrief zu schreiben und diesen dann in der Nähe eines Baches zu hinterlassen. Als sie dann kurze Zeit später eine Antwort auf ihren Brief erhält, entwickelt sich ganz langsam eine Brieffreundschaft. Anton ist es Leid, mit niemanden über die Probleme in seiner Familie reden zu können. Nach Außen hin, ist er der perfekte Sohn, der tolle Freund und der Star der Schule. Er hat eine Freundin, um die er beneidet wird und im Fußball gehört er zu den besten. Doch in seiner Familie gibt es ein Geheimnis, welches nur die ängsten Familienangehörigen wissen und sonst niemand. Als Anton dann eines Tages einen Brief entdeckt, antwortet er auf diesen. Und so beginnt eine Brieffreundschaft zwischen Anton und Line. Doch beiden wissen nicht, wer immer wem schreibt, denn im wahren Leben würden sie nie miteinander reden... Das war nun also mein allererstes Buch von Karolin Kolbe und es wird ganz klar sicherlich nicht mein letztes von ihre gewesen sein. Sie schafft es eine Geschichte zu erzählen wie wenige deutsche Autoren vor ihr! Ich kam relativ gut in die Geschichte von Line und Anton rein. Großer Pluspunkt an der Geschichte ist auch, dass sie immer abwechselnd aus der Sicht von Anton und Line erzählt wird. So bekommt man als Leser einen guten Einblick in das Leben der beiden. Und beide wirken zunächst sehr unterschiedlich. Doch je mehr man von den beiden Familien erfährt, desto klarer wird, dass beide so ihre Probleme und Parallelen mit ihren Eltern haben. Auch in ihren Interessen sind sowohl Line als auch Anton sicher ähnlicher als man denkt. Beide sind sympathische junge Protagonisten, die sich einfach nur verdienen. Anton gefiel mir zwar manchmal nicht sooo gut, da er in meinen Augen auch nicht immer so ein Heiliger war, aber am Ende fand ich ihn super. Line gefiel mir das ganze Buch lang über richtig gut! Besonders toll fand ich sie, als sich sich entschieden hat, mal etwas gegen ihren Vater zu rebellieren! Sie ist ein ganz starkes junges Mädchen! Die Geschichte ist schön erzählt und es wird bis zum Schluss nicht langweilig! Mit " 17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte" ist der Autorin ein schönes Jugendbuch gelungen, welches man ganz locker und entspannt in wenigen Stunden lesen kann. Karolin Kolbe schafft es, ihre Geschichte glaubwürdig zu erzählen, ohne die ernsten Themen, die im Buch vorkommen irgendwie zu verharmlosen! Vier von fünf Sternchen!

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2015: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Ein ganz neues Leben

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015? Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten! PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest! Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen! Unsere große Verlosung für euch! Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt! http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafikmaterial findet ihr hier! 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich! Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben! PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1599
  • 17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte von Karolin Kolbe

    17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte

    Stormy-Books

    12. August 2015 um 14:45

    Klappentext: Jetzt hat sich Line entschieden morgen ist der Tag, an dem sie verschwinden wird! Raus aus ihrem alten Leben, weg von den Problemen mit ihrem Vater! Noch einen letzten Brief verfasst sie und versteckt ihn am Flussufer. Dass dieser Brief gefunden wird, daran hätte Line niemals geglaubt. Doch der Finder schreibt ihr zurück, berührt von ihren Worten. Es entwickelt sich eine zarte Brieffreundschaft - und nie hätte Line gedacht, wer sich hinter diesen gefühlvollen Zeilen verbirgt... Meinung: Ich fand das Buch sehr gut. Solche Bücher interessieren mich eigentlich eher wenig, aber ich habe diesem Buch eine Chance gegeben und bin positiv begeistert. Wie ich schon sagte das Buch ist nicht sonderlich dick, aber es ist so gefühlsvoll. Und es ist interessant, da die Leser wissen wer sich hinter den Antworten verbirgt. Es wird nämlich aus beiden Sichten geschrieben. Ich gebe dem Buch 5 Sterne, für diese interessante Idee.  Viel Spaß beim selbst lesen.

    Mehr
  • Ein letzter Brief

    17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte

    Buchgespenst

    01. August 2015 um 10:09

    Endlich ist DER Tag. Lines letzter Tag. Dann wird sie verschwinden. Sie hinterlegt einen letzten Brief. Aus einer Laune heraus, einem Orakelspruch. Nur für den Fall, dass sie jemand suchen würde. Und dann erhält sie eine Antwort! Zwei Leben wie sie unterschiedlicher und zugleich ähnlicher nicht sein können fangen an sich zu verändern. Es gibt Bücher, bei denen wünscht man sich schon bei den ersten Sätzen, dass sie mindestens 500 Seiten mehr haben. Oft sind gerade diese Bücher nur schmal. Trotzdem enthalten sie die Welt. Dies ist so ein Buch! Melancholisch, poetisch, warmherzig und hoffnungsvoll – all das ist in diesen wenigen Seiten zu finden, die sich tief einprägen und noch lange nachklingen. Bis man den unwiderstehlichen Drang verspürt, das Buch erneut aufzuschlagen. Ich liebe dieses Buch! Ein Briefroman. Ein Adoleszenzroman, ein Mutmachbuch. Wunderschön und fesselnd. Eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • "Wir alle lügen den ganzen Tag."

    17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte

    R_Manthey

    24. June 2015 um 11:14

    Das steht auf einem Zettel, den Anton seiner unbekannten Briefpartnerin an einer geheimen Stelle hinterlegt hat. Seit Tagen tauschen die beiden solche Briefe aus, in denen sie sich immer intensiver mit den Problemen des anderen auseinandersetzen. Auf diese Weise finden beide auch zu Klarheit über sich selbst. Angefangen hat das alles eher zufällig, als Anton einen deprimierenden Brief von Line fand. Er wollte der unbekannten Schreiberin helfen, die gerade mit sich kämpfte, ob sie nicht von Zuhause abhauen sollte. Line ist eine Außenseiterin, die man in ihrer Klasse nicht wirklich wahrnimmt. Anton dagegen wird viel oberflächliche Sympathie entgegengebracht. Beide stehen kurz vor dem Abitur, und insbesondere Line spürt, dass sie in ihrer Familie nicht mehr bleiben kann. Zu sehr spielt der Vater den anderen Familienmitgliedern mit. Als Anton Lines Briefe liest, beginnt er über seine eigene Familie nachzudenken, in der es nicht weniger Probleme gibt, die allerdings unter den Teppich gekehrt werden. Zwei zerstörte Familien, mit geradezu typischen Konflikten. Nun könnte man denken, dass dieses Buch problembeladen wäre. Aber das ist es nicht, weil sich mitten in dieser Welt der Lügen eine fast romantische Liebesgeschichte entwickelt, die völlig unerwartet entsteht und niemand so vermuten würde, noch nicht einmal Line und Anton selbst. Manchmal ist man täglich mit einem Menschen zusammen, den man zu kennen glaubt, den man vielleicht sogar ablehnt oder einfach nicht beachtet. Und ausgerechnet in ihm könnte man einen Freund oder sogar einen Lebenspartner finden, wenn man nur die Verbindung zulassen würde. Das Buch schildert eine solche verrückte Situation. Mich hat sehr erstaunt, mit welcher Klugheit und Einsicht die noch sehr junge Autorin sich in Line und Anton hineinversetzt und deren situative Empfindungen beschreibt. Mir kam vieles davon, auch wenn es schon eine Weile her ist, sehr bekannt vor. Ich muss gestehen, dass mich dieses einfühlsame, gleichzeitig sehr realistische und stilsicher geschriebene Jugendbuch überrascht hat. Eine wunderschöne Geschichte, die toll erzählt wird.

    Mehr
  • Ein unterhaltsames Jugendbuch mit Tiefgang

    17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte

    onion73

    09. April 2015 um 21:48

    Das Buch beginnt sehr langsam und verhalten. Anfangs erfahren wir nur durch Andeutungen und kleine Einblenden, wie kompliziert das Leben der Protagonistin verläuft. Mit dem Fortgang der Geschichte lichtet sich der Nebel und die Hintergründe werden erklärt. Line schreibt Briefe, da sie niemanden hat, mit dem sie über ihre Probleme sprechen kann. Das ihr "Abschiedsbrief" von Anton gefunden und beantwortet wird ist ein großer Zufall. Dennoch entwickelt sich ein Briefwechsel, bei dem es beiden immer leichter fällt über Ängste und Probleme zu schreiben und dem anderen mit Ratschlägen zur Seite zu stehen. Dabei sind Anton und Line grundverschieden. Anton scheint alles zu haben, ein liebevolles Elternhaus, Freunde, er ist ein guter Sportler, beliebt und mit dem Supergirl der Schule zusammen. Aber auch seine heile Welt beginnt zu bröckeln und Lines Worte rütteln ihn aus seiner Lethargie. Sein Leben ist nicht so, wie er es die Außenwelt und sich selbst glauben lassen möchte. Anton fängt an die Dinge zu hinterfragen und lernt, eigenständig zu denken und zu handeln. Line hat es zu Hause nicht leicht, fühlt sich für alle verantwortlich und verkriecht sich hinter ihren Zwangsneurosen. In der Schule ausgegrenzt und verlacht, unsicher und traurig scheint sie zu verkümmern. Doch Antons Briefe beginnen eine Seite in ihr zum Klingen zu bringen, die sie selbst noch nicht kannte. Sie lernt viel über sich selbst und beginnt, sich Hilfe zu suchen. Nach und nach wird aus dem hässlichen schüchternen Entlein ein strahlender Schwan. Line entdeckt das Leben. Das Buch umschließt noch mehr vielschichtige Charaktere, die alle ihre eigene Rolle haben und für diese Geschichte wichtig sind. Lines Ausgrenzung in der Klasse grenzt schon sehr an Mobbing. Ich habe versucht, mich daran zu erinnern, wie es zu meinen Schulzeiten war. Ja, auch wir haben gelästert und Grüppchen gebildet, doch die Gesellschaft und die Einflüsse haben sich in den vergangenen Jahren massiv geändert. Leider sind sich viele gar nicht mehr bewusst, wie bösartig und verletzend manche Äußerungen sind. Der Umgang untereinander ist rauer und unüberlegter geworden. Der Alltag unserer Kinder ist schwieriger geworden, so dass der Rückhalt in der Familie oder auch im Freundeskreis an Bedeutung zugenommen hat. Am Ende lösen sich viele Probleme, doch der Weg für Line und Anton ist offen. Es ist kein endgültiger Schluss und dieses doch offene Ende finde ich gut. Somit bleibt viel Raum für eigene Überlegungen. Fazit: 17 Briefe ist ein wichtiges und lehrreiches Jugendbuch. Es hat genau die richtige Mischung zwischen Tiefgang und Unterhaltung, um die Zielgruppe anzusprechen.

    Mehr
  • Tiefgründige Botschaft - sehr lesenswert!

    17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte

    Faancy

    23. March 2015 um 11:18

    Es geht in "17 Briefe" darum zu sich selbst zu stehen und nicht vor seinen eigenen Problemen weg zu laufen. So werden sie sich nicht lösen. Und glücklich kann nur derjenige werden, der sich dem entgegen stellt. Ich habe bei einem Buch, das ab 12 Jahren ist und nur 192 Seiten hat, nicht erwartet, dass es so eine tiefgründige und schöne Botschaft hat. Das hat mich sehr positiv überrascht. Viel Erwartungen hatte ich nach dem Klappentext nicht. Es hörte sich zwar interessant an, aber weil es eben ein Jugendbuch ist, hatte ich die Befürchtung, dass ich eventuell zu alt dafür bin. Aus Neugierde wollte ich es aber dennoch lesen. Der Schreibstil ist zwar einfach gehalten, aber überhaupt nicht kindlich. Jugendlich, ja - aber auch noch für 22 Jährige und älter optimal! Es lässt sich sehr schnell und flüssig lesen. Und auch wenn es nicht wirklich spannend ist, möchte man dennoch immer weiter lesen und erfahren, was im nächsten Brief steht und was dieser wieder bei Line oder Anton auslöst. Denn die Briefe beeinflussen beide erheblich. Der Leser betrachtet die Geschichte aus der Sicht von Line, der Protagonistin, aber auch von Anton, dem unbekannten Brieffreund. Zudem hat man Einblicke in die Briefe, die sich die beiden schreiben, was die Geschichte auflockert. Die Briefe sind sehr poetisch und erwachsen, aber überhaupt nicht kitschig geschrieben - sie bieten eine kleine Abwechslung zum Rest. Line besitzt eine Reclam Sammlung und zitiert aus diesen Klassikern in ihren Briefen. Das hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich keinen einzigen Klassiker davon gelesen habe und die meisten auch gar nicht kenne. Das war mal etwas Neues, was ich so noch ein keinem Buch gelesen habe. Diese Zitate sind auch das Poetische am Buch. Es ist altmodisch, allerdings genau passend. Ich bin wirklich froh, dass ich "17 Briefe" von Karolin Kolbe gelesen habe. Das Buch war eine gelungene frische Abwechslung zu allem was ich bisher so gelesen habe. Es ist altersübergreifend, denn ich bin der Meinung, dass jeder - egal wie alt - daraus etwas lernen kann. Und wer daraus vielleicht doch nichts lernt, der wird trotzdem mit einer niedlichen Geschichte gut unterhalten.  Die Gestaltung ist zwar ziemlich weiblich, dennoch ist die Geschichte für beide Geschlechter geeignet, da man sowohl die Gefühle von Line, als auch von Anton erfährt und weil jeder von uns die Probleme, mit denen die beiden sich rum schlagen müssen, haben könnte. Das Buch hat mich positiv überrascht. Es ist definitiv lesenswert!

    Mehr
  • Tolles Thema!

    17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte

    causeILIVEbooks

    25. February 2015 um 15:23

     Wir erfahren gleich auf den ersten paar Seiten, wer Lines Brieffreund ist. Und derjenige, ich denke es ist kein Spoiler, wenn ich sage wer es ist, also Anton, ist mindestens genauso viel Hauptperson wie Line. Anfangs fand ich das nicht so toll, aber dann hat es mir eigentlich richtig gut gefallen. Diese Idee habe ich so zuvor noch nirgendwo gesehen und ich finde sie richtig gut. Es wird mal ein wenig hinter die Fassade geblickt. Niemand ist perfekt. Keine Familie ist perfekt. Und das Leben ist schon gar nicht perfekt. Das wird hier einmal deutlich. Aber trotzdem ist es nun einmal unser Leben. Und wir müssen etwas daraus machen. Wir können uns nicht vor dem Leben verstecken. Wir können nicht weglaufen. Diese und viele andere Botschaften wollte die Autorin glaube ich mit dem Buch übermitteln. Und das hat mir richtig gut gefallen. Ich bin ja der Meinung, dass jedes gute Buch eine Botschaft übermitteln sollte. Und das hat dieses Buch auf jeden Fall getan. Aber worum geht es in dem Buch eigentlich? Line lebt zurückgezogen und versteckt sich am liebsten in ihrem Zimmer. Dort hat sie ihr Orakel, das aus Reclam-Heftchen besteht. Und die haben ihr geraten, abzuhauen. Und das hatte sie vor. Sie versteckt eine Art Abschiedsbrief unter einem Stein am Bach. Und Anton findet ihn. Schreibt ihr zurück und fordert sie auf, zu bleiben. Das löst in Line wieder Gefühle aus und ihr Plan gerät ins wanken. Es beginnt eine etwas andere Brieffreundschaft. Und gemeinsam verändern sie ihr Leben. Der Schluss bleibt ziemlich offen, was ich zwar schade finde, aber es passt auch ganz gut so. Der Schreibstil war nicht so toll. Erst einmal war ich ein wenig enttäuscht, als ich bemerkt habe, dass die Geschichte in der 3.Person geschrieben ist. Ich persönlich bin nämlich ein großer Fan der Ich-Perspektive. Aber mit der Zeit fand ich es dann gar nicht mehr so schlimm. Dann kommt ein Kritikpunkt, den ich bei sehr vielen Büchern erwähne: die fehlenden Gefühle. Ein Lied kann noch so schön sein, aber wenn der Sänger ohne Gefühle singt, bekomme ich einfach keine Gänsehaut. Und genau so war es bei diesem Buch. Es hat mein Herz ganz einfach nicht erreicht. Ich meine, ganz ehrlich, ich LIEBE diese Idee. Aber ich habe kein einziges Mal Gänsehaut gehabt oder eine Träne vergossen. Und das finde ich sehr, sehr schade. Zu den Charakteren. Die fand ich super. Line hat keinen Halt in ihrem Leben. Ihr Vater tyrannisiert die ganze Familie und ihre Mutter unterwirft sich ihm. Ist nur mehr ein Schatten ihrer selbst. Lines kleine Schwester versucht ihren Kummer mit haufenweise Süßigkeiten zu ertränken und ist deswegen zur Außenseiterin ernannt worden. Und Line hat gelernt, dass es einfacher ist im Leben, wenn man aufhört zu fühlen. Dann können einen die Mobbingattacken in der Schule nicht mehr runterziehen und die Sticheleien ihres Vaters sie nicht mehr erreichen. Ich mag sie zwar sehr, aber um ehrlich zu sein war mir Anton mit der Zeit ein wenig lieber. Tiefgründiger. Er führt nach außen hin ein perfektes Leben. Ist mit dem beliebtesten Mädchen der Schule zusammen, hat viele Freunde und ist ein super Fußballspieler. Aber es ist ein Leben voller Lügen. Jedes Lächeln ist eine Lüge. Jede Versicherung, dass es ihm gut geht. Denn seine Schwester ist magersüchtig, seine Mutter hat eine Affäre und seine Freundin scheint ihn gar nicht zu lieben. Und eigentlich wird ihm das erst richtig bewusst, als es Lines Brief findet. Also beschließt er, sein Leben selbst in de Hand zu nehmen. Fazit: Ein absolut tolles Buch. Es wird einmal hinter die Kulissen des Lebens geblickt und wir werde aufgefordert, diesem oberflächlichem Leben endlich den Rücken zuzukehren und zu leben. Leider hat der Schreibstil zu wünschen übrig gelassen, weswegen ich dem Buch nur 4 von 5 Sternen geben kann. Trotzdem ist es ein Buch, das man unbedingt lesen sollte, und sich dabei vielleicht auch ein paar Gedanken darüber zu machen, was im Leben wirklich zählt. Definitiv empfehlenswert das Buch zu lesen!

    Mehr
  • "Eine berührende, etwas andere Brieffreundschaft"

    17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte

    JDaizy

    24. February 2015 um 11:15

    „Sie rannte zurück zu dem Spazierweg, wo sie ihr Fahrrad hatte stehen lassen, um einen Abschiedsgruß bei ihrem gestrigen Brief zu hinterlassen. Nur für den Fall, dass irgendjemand einmal von ihrem Verschwinden erfahren sollte. Doch da hatte Line noch nicht gewusst, dass in der Zwischenzeit etwas geschehen war. Sie war gehört worden, jemand wusste davon. Sie teilte ihr Geheimnis nun mit einer zweiten Person, einem unbekannten Menschen. Ein Brief in einem geheimen Briefkasten. Und obwohl sie diese Zweisamkeit von sich schieben wollte, fühlte sie sich gut an. Wie ein geheimer Freund, mit dem sie einen unsichtbaren Bund einging.“ Line hat es satt. Sie will weg von Zuhause. Einfach abhauen, ohne ein Lebenszeichen, einfach verschwinden, sich ruhig verhalten und nie wieder auftauchen. Warum sie sich dann entschließt doch einen letzten Abschiedsbrief an ihrer Lieblingsstelle am Bach zu hinterlassen, weiß sie selbst nicht. Wahrscheinlich wird der eh nie gefunden, denkt sie. Doch da irrt sie sich. Schon am nächsten Tag findet sie eine Antwort an genau der gleichen Stelle am Fluss. Der Finder durchkreuzt ihre Fluchtpläne und es entwickelt sich eine „zarte Brieffreundschaft“, die nicht nur Lines Fluchtpläne in Frage stellt. Gefühlvoll erzählt die junge Autorin Karolin Kolbe die Geschichte von zwei Jugendlichen die unterschiedlicher nicht sein können. Line, die Außenseiterin, die oft übersehen und doch immer wieder zum Gespött ihrer Mitschüler wird und Anton, der beliebte Sonnyboy, zu dem alle aufschauen und der es gewöhnt ist im Mittelpunkt zu stehen. Beide verbindet nichts und doch kreuzen sich ihre Wege an einem ganz bestimmten Punkt. Der Einstieg ins Buch war etwas holprig. Und doch war ich von Anfang an gefangen in der Geschichte und wollte wissen, wie es mit Line weitergeht. Line ist ein „unauffällig auffälliges“ Mädchen, gefangen in ihrer leider nicht so heilen Welt. Und doch ist sie ein Mädchen wie du und ich, mit Träumen, Wünschen und Zielen. Und auch Anton entwickelt sich schnell zu einer Person, die etwas zu sagen hat. (Zunächst) leise, aber mit Nachdruck. Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Leicht und für Jugendliche fassbar, ist er nicht überladen und überfordert nicht. Der Ein oder Andere wird anmerken, dass der Geschichte dadurch etwas Tiefgang fehlt, denn die Geschichte hat unheimlich viel Potential. Aber nach dem Lesen finde ich die Mischung für ein Jugendbuch sehr gelungen und wünsche mir, dass dieses Buch Einzug in den Schulunterricht finden wird. Das Buch selbst stammt aus dem Thienemann-Esslinger Verlag, den ich bisher noch nicht bewusst wahrgenommen habe. In der Planet-Girl-Reihe, werden dort erfolgreich Kinder- und Jugendbücher verlegt und man findet auch Bestseller-Autoren wie Nele Neuhaus unter den Autoren. Das Cover des Buches ist wirklich wunderschön und fällt sofort ins Auge. Ein zartes Grün, die Farbe der Hoffnung, mit einer Pusteblume, deren davonwehende Blüten Wünsche mit sich tragen. Schon als Kind habe auch ich mit geschlossenen Augen fest gepustet und mir etwas dabei gewünscht. Das Buch selbst ist hochwertig verarbeitet und glänzt mit einer großen Schrift und kurzen Kapiteln. Alles in allem also ein wirklich empfehlenswertes Jugendbuch. Fazit: Eine berührende, etwas andere Brieffreundschaft … eingebettet in das Leben von zwei Jugendlichen, die unterschiedlicher nicht sein können. Die Jungautorin Karolin Kolbe scheut sich nicht schwierige Themen anzusprechen, trifft dabei mitten ins Herz und rüttelt wach.   

    Mehr
  • Lehrreiches Jugendbuch

    17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte

    Natalie77

    Inhalt: Heute ist es soweit denkt sich die 18 Jährige Line, heute werde ich einfach verschwinden. Sie hält es zu Hause nicht mehr aus und möchte nur noch weg. Nur noch einen letzten Brief möchte sie an einem Bach hinterlassen. Nicht ahnend das dieser von jemanden gefunden und auch beantwortet wird. Der Beginn einer Brieffreundschaft die Leben verändert... Meine Meinung: Dieses Buch habe ich in einer Leserunde gelesen und eigentlich hatte ich vor jeden Abend einen Abschnitt zu lesen, doch das war gar nicht möglich. Dieses Buch zog mich so in seinen Bann, das ich es nicht mehr zur Seite legen wollte. Dabei fing alles etwas holprig an. An den Schreibstil musste ich mich erst einmal gewöhnen. Viele Probleme von Line waren nur angedeutet und dieses um den heißen Brei rumreden fand ich schon etwas nervig. Doch umso weiter die Geschichte voran schritt umso weniger wurde ausgespart bzw. umso mehr erfuhr man von den Protagonisten und alles nervige war weg. Die Tatsache das Briefe geschrieben werden bedeutet hier nicht das die Briefe die Geschichte erzählen, sondern viel mehr das sie Teil einer Geschichte sind. Durch die Tatsache das die beiden Briefeschreiber nicht wissen wer der jeweilige Andere ist wird die Geschichte für sie und auch für den Leser interessant gehalten. Als Leser wollte ich natürlich wissen wie sie reagieren wenn sie es erfahren. Eigentlich gibt es hier zwei Hauptfiguren. Das ist natürlich Line. Die eine Zwangsneurose hat, aber sich durch die Briefe hinaus entwickelt. Jemand die einen festgelegte Plan für jeden Tag hat und auch davon nicht abweichen darf. Sie entwickelt sich immens in dieser Geschichte und sie und ihr Leben werden von dem hässlichen Entlein zum schönen Schwan auch wenn ihre Probleme sich nicht in Luft auflösen. Anton ist die andere Hauptfigur. Ein Junge der alles hat. Gut im Sport, beliebt in der Schule, eine Freundin die jeder haben möchte und ein scheinbar heiles Familienleben, solange man die Türschwelle nicht übertritt. Das einzige was er nicht besitzt ist Eigenständigkeit und Rückhalt. Er ist ein Mitläufer und deswegen gerade zu Beginn nicht sehr sympathisch. Doch das ändert sich als er sein wahres Ich zeigt. Was normalerweise etwas negativ klingt ist hier durchweg positiv zu betrachten. Es gibt viele Nebenfiguren die alle eine Rolle spielen in den Leben von Anton und Line, die Familie die sehr Problembehaftet sind, Mitschüler, Sportkameraden und andere Erwachsene. Jede Rolle ist für die Geschichte wichtig und von der ein oder anderen Person hätte ich gerne mehr erfahren. 17 Briefe empfinde ich als ein lehrreiches Jugendbuch. Ein Jugendbuch mit einer gewissen Tiefe und Unterhaltsamkeit. Karolin Kolbe hat wie ich finde genau die richtige Mischung getroffen und es gab nur eine Stelle, die ich als etwas realitätsfern empfand. Doch das sind Kleinigkeiten.

    Mehr
    • 2

    parden

    24. February 2015 um 07:01
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks