Karolina Kupka , Victoria Schumacher Coffee und die Herzstimme

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Coffee und die Herzstimme“ von Karolina Kupka

Ein kleiner Hund namens Coffee und seine Freunde erzählen in diesem Buch von ihrem Leben. Sie zeigen uns Menschen, wie das Leben für uns und die Tiere auf dieser Erde schöner sein könnte, wenn wir weniger auf unsere Kopfstimme und mehr auf unsere Herzstimme hören würden. Diese Geschichten von Coffee und seinen Freunden wird Besitzer von Tieren zum Schmunzeln bringen, weil sie ihre eigenen Erlebnisse mit ihren Tieren wiedererkennen und vielleicht am Ende der Geschichten ihre Tiere mit anderen Augen sehen werden. Ein Teil der Einnahmen dieses Buches wird einem Tierschutzprojekt gespendet.

süße Tiergeschichte, die auch zum Nachdenken anregt

— CarolinCaprano
CarolinCaprano

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • süße Tiergeschichte, die auch zum Nachdenken anregt

    Coffee und die Herzstimme
    CarolinCaprano

    CarolinCaprano

    17. June 2016 um 17:40

    Bei Coffee und die Herzstimme handelt es sich um eine Geschichte, die überwiegend aus der Perspektive des kleinen Hundes Coffee erzählt wird. Er beschreibt, wie er in die Familie gekommen ist, welche Menschen und Tiere es in seiner Familie überhaupt so gibt und was ihn bewegt. Auch alle anderen Familienmitglieder kommen zu Wort und schildern die Erlebnisse aus jeweils ihrer eigenen Perspektive. Dabei geht es vor allem auch um die große Frage, was die Unterschiede ausmacht, wenn man entweder mit dem Kopf oder mit dem Herzen denkt und entscheidet. Die Tiere überlegen dabei, was ihre Aufgabe und die Aufgabe des Menschen auf dieser Welt eigentlich ist. Im gleichen Atemzug werden dabei auch kritische Themen angesprochen, wie z.B. Massentierhaltung, wie es dazu gekommen ist und was man ändern müsste. Der Leser wird also immer wieder zum Nachdenken angeregt und kann sein eigenes (Konsum-)Verhalten hinterfragen. Manchmal muss man ein klein wenig aufpassen, dass man beim Lesen nicht den Faden verliert, da die einzelnen Erzähler relativ schnell zwischen den Themen hin- und herspringen und eben auch der Erzähler selbst häufig wechselt (Hund Coffee, die anderen Hunde, Katzen, Pferde und Menschen). Andererseits macht der Erzählstil aber auch den gewissen Charme des Buches aus und man kann sich gut vorstellen, dass es eben vor allem Tiere sind, die hier die Protagonisten sind. Ich habe beim Lesen viel geschmunzelt, aber auch oft zustimmend genickt, wenn es um die kritischen Themen ging. Von mir deshalb eine Leseempfehlung für große und kleine Leser!

    Mehr