Karolina Przybylska Das Ethno-Kochbuch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Ethno-Kochbuch“ von Karolina Przybylska

Karolina Przybylska lebt und arbeitet als junge Foodfotografin im Ruhrgebiet. Während einer Reise nach Prag ließ sie sich in einem Restaurant von der authentisch amerikanischen Küche inspirieren. Die Freude am Kochen und Reisen kombinierte sie mit ihrer Leidenschaft für die Fotografie. So entstand ein außergewöhnliches Kochbuch.

Wer sich für vollwertige, gesunde, nahrhafte und sättigende Gerichte interessiert, der wird mit diesem Buch glücklich.

— wombatinchen
wombatinchen

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Exotisches Kochbuch für traditionelle Rezepte der amerikanischen Ureinwohner

    Das Ethno-Kochbuch
    wombatinchen

    wombatinchen

    29. August 2017 um 15:38

    Da das am Bildschirm nicht so gut rüberkommt - das Cover ist ein optisches Highlight, einfach wunderschön die Kombi aus Türkis und Gold! Wie man das erwartet, wenn man sich ein bisschen für Anthropologie und Kulturgeschichte interessiert, sind Hülsenfrüchte und Gemüse wie Mais, Süßkartoffeln, Bohnen, Topinambur und Kürbis Hauptbestandteile der Rezepte. Mich begeistert, dass so viele vegetarische Gerichte in dem Buch stattfinden. Bei einigen Bestandteilen ist es nötig Fachmärkte (Asia-Laden, Afrika-Laden ...) aufzusuchen oder sie über das Internet zu bestellen. Aber das lohnt sich, sorgen diese Zutaten doch für den exotischen, besonderen Geschmack auf dem Teller. Dank der Rezepte in diesem Buch werde ich bei den nächsten Kochabenden für Überraschung und Gesprächsstoff sorgen, haben doch sowohl die Rezepte, als auch deren Tradition und die verarbeiteten Produkte etwas zu erzählen. Das Buch ist für mich ein Stück weit ein Plädoyer für den bewussten Umgang mit sich selbst und mit den Nahrungsmitteln, die wir zu uns nehmen. Mir gefällt es sehr gut!

    Mehr