Karoline Eisenschenk

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 63 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 36 Rezensionen
(21)
(16)
(6)
(0)
(0)

Lebenslauf von Karoline Eisenschenk

Geboren und aufgewachsen in der Nähe von Landshut, kommt 1995 nach dem Abitur der Umzug nach München. Es folgt eine äußert spannende und aufregende Zeit als Hotelfachfrau, bis sie sich 2002 zu einem Studium der englischen Sprach- und Literaturwissenschaft und mittelalterlichen Geschichte entschließt. Das Manuskript zum ersten Buch „Pfadfinderehrenwort“ entsteht nach einem einjährigen Aufenthalt an der University of Kent in Canterbury und wird Ende 2006 unter ihrem Pseudonym "Katelyn Edwards" veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits weitere Manuskripte in Arbeit, unter anderem „Der Shakespeare-Mörder“, der im schottischen St. Andrews spielt und Anfang 2011 veröffentlicht wird. Im Frühjahr 2012 erscheint der niederbayerische Regionalkrimi „Walpurgisnacht" unter dem Autorennamen Karoline Eisenschenk, im Dezember 2014 ein weiterer Regionalkrimi mit dem Titel "Der letzte Tanz". Karoline Eisenschenk lebt heute wieder in Niederbayern und arbeitet in München.

Bekannteste Bücher

Bluternte

Bei diesen Partnern bestellen:

Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi

Bei diesen Partnern bestellen:

Walpurgisnacht

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Karoline Eisenschenk
  • Ein weiterer Fall für Gregor Cornelius

    Bluternte

    dartmaus

    07. August 2017 um 13:21 Rezension zu "Bluternte" von Karoline Eisenschenk

    Das Cover des Buches ist passend zum Titel. Es wirkt fast etwas idyllisch, aber es gefällt mir gut. Inhalt: Gregor Cornelius ist zurück in Neukirchen. Dort soll nach langen Diskussionen, Protesten und Sitzungen ein neuer Freizeitpark entstehen. Doch Konrad Stadtler weigert sich als letzter Bauer, sein Feld herzugeben. Als er sich dann doch dafür entscheidet, wird er ermordet und ausgerechnet Gregor findet bei einem Spaziergang seine Leiche. Obwohl er eigentlich einen ruhigen Urlaub verbringen möchte, beginnt er zu ermitteln. ...

    Mehr
  • spannender Urlaub in Niederbayern

    Bluternte

    Taluzi

    29. July 2017 um 10:21 Rezension zu "Bluternte" von Karoline Eisenschenk

    Ein neuer Freizeitpark soll im niederbayerischen Neukirchen entstehen und so wieder Leben ins Dorf bringen. Diese Projekt stößt nicht bei allen Bewohnern auf Zustimmung. Gegner und Befürworter kämpfen verbissen um ihre Position. Nachdem der letzte Landwirt dem Verkauf seiner Felder zu stimmt, scheint der Freizeitpark beschlossene Sache zu sein. Doch plötzlich ist der Bauer tot. Cornelius, der seinen Urlaub immer wieder gerne in Neukirchen verbringt, findet den toten Konrad Stadler bei einem Spaziergang. Haben die ...

    Mehr
  • Mord im beschaulichen Neukirchen

    Bluternte

    dru07

    06. July 2017 um 10:14 Rezension zu "Bluternte" von Karoline Eisenschenk

    Gregor Cornelius möchte wieder einen erholsamen Urlaub im niederbayerischen Neukirchen machen, doch es kommt immer anders als geplant. Im idyllischen Örtchen geht es rund, der ortsansässige Bauunternehmer möchte auf einigen Feldern der Bauern einen Freizeitpark errichten lassen. Nur ein Bauer weigert sich bis jetzt hartnäckig seine Felder zu verkaufen. Als dieser dann doch noch zum Verkauf bereit ist, wird er von Cornelius, erschlagen auf einem seiner Felder entdeckt. Wilde Spekulationen und der Dorftrasch beginnt.   Das Buch ist ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Bluternte" von Karoline Eisenschenk

    Bluternte

    Karoline_Eisenschenk

    zu Buchtitel "Bluternte" von Karoline Eisenschenk

    Getreideernte in Neukirchen ... doch anstatt ländlicher Idylle herrscht eine äußerst aufgeheizte Stimmung, als Gregor Cornelius für einen Kurzurlaub nach Niederbayern kommt. Und das liegt nicht nur an den heißen Temepraturen ...Wer den emeritierten Geschichtsprofessor auf sein drittes Abenteuer begleiten möchte, ist herzlich eingeladen an der Verlosung meines neuen Regionalkrimis "Bluternte" teilzunehmen.Auf die Gewinner warten fünf handsignierte Printexemplare. Der Lostopf ist bis Samstag, 24.06.2017 geöffnet und freut sich auf ...

    Mehr
    • 118
  • Das Böse in Niederbayern...

    Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi

    dreamlady66

    30. March 2017 um 11:17 Rezension zu "Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi" von Karoline Eisenschenk

    Der letzte Tanz von Karoline EisenschenkEin Niederbayern-Krimi mit 360 Seiten und 34 KapitelnDie Kapitel sind kurz inkl. flüssigem Schreibstil und guter LeseschriftEin Cover, das Böses erahnen lässt...Zum Inhalt:Es ist Faschingszeit in Niederbayern und alle sieben Jahre wird der Schäfflertanz in Neukirchen aufgeführt. Alle umgebenden Orte freuen sich darauf. So auch der emeritierte Geschichtsprofessor Gregor Cornelius, der seinen Urlaub im niederbayerischen Neukirchen bei Freunden verleben will...Leider passieren schon bald die ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi" von Karoline Eisenschenk

    Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi

    Karoline_Eisenschenk

    zu Buchtitel "Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi" von Karoline Eisenschenk

    Faschingszeit ist Schäfflerzeit ... ... denkt sich auch der emeritierte Münchner Geschichtsprofessor Gregor Cornelius. Umso mehr freut er sich auf seinen bevorstehenden Urlaub im niederbayerischen Neukirchen,  wo nach siebenjähriger Pause wieder der legendäre Schäfflertanz aufgeführt werden soll. Doch die erwartete Idylle aus Brauchtum und Landleben mag sich nicht so recht einstellen. Drei Tage vor dem Schäfflertanz findet Julian Bernbacher, der erste Vortänzer, eine tote Ratte auf seinem Auto, wenig später erhält er eine ...

    Mehr
    • 92
  • Cornelius ermittelt wieder.

    Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi

    funny1

    07. March 2017 um 09:03 Rezension zu "Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi" von Karoline Eisenschenk

    Um was geht es: Gregor Cornelius Geschichtsprofessor aus München, freut sich auf seinen Urlaub bei Freunden im niederbayerischen Neukirchen. Dort will er ausspannen und sich den legendären Schäfflertanz ansehen, der nur alle 7 Jahre aufgeführt wird. Er trifft auf alte Bekannte und lernt Julian Bernbacher kennen den ersten Vortänzer der Schäffler. Julian wird drei Tage vor dem Auftritt eine tote Ratte auf sein Auto gelegt und wenig später erhält er eine Todesanzeige, seine Todesanzeige. Kurz danach wird dann auch noch sein bester ...

    Mehr
    • 2
  • Krimi mit Lokalkolorit

    Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi

    katikatharinenhof

    24. November 2016 um 08:14 Rezension zu "Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi" von Karoline Eisenschenk

    Das schöne Örtchen Neukirchen in Niederbayern ist Schauplatz von Karoline Eisenschenks Krimi.Als Gregor Cornelius dieses Jahr nach Neukirchen fährt hat er sich fest vorgenommen die Tage dort zu genießen und sich den berühmten Schäfflertanz , der nur alle sieben Jahre aufgeführt wird anzusehen. Das Kriminalisieren wird er dieses Jahr schön sein lassen , so hat er es seiner Frau versprochen ! Er freut sich auf den Urlaub und auf alte Bekannte, die er letztes Jahr bei “Walpurgisnacht” , dem ersten Teil der Serie kennen gelernt hat ...

    Mehr
  • Der letzte Tanz

    Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi

    Lilofee

    26. October 2016 um 15:38 Rezension zu "Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi" von Karoline Eisenschenk

    Der letzte Tanz von Karoline Eisenschenk 2016 erschienen im Allitera Verlag Gregor Cornelius, pensionierter Münchner Geschichtsprofessor, fährt in den Urlaub. Im niederbayerischen Neukirchen will er bei Freunden ausspannen und den legendären Schäfflertanzansehen. Der Schäfflertanz wird nur alle 7 Jahre aufgeführt und ist ein großes Ereignis. Leider ist die Idylle trügerisch. Der erste Vortänzer Julian Bernbacher wird bedroht. Erst liegt eine tote Ratte auf seinem Auto und wenig später erhält er eine Todesanzeige. Dumm nur das es ...

    Mehr
    • 2
  • Spannung bis zum Ende

    Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi

    Buchgeheimnis

    26. October 2016 um 15:00 Rezension zu "Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi" von Karoline Eisenschenk

    „Der letzte Tanz: Niederbayern-Krimi“ von Karoline Eisenschenk In diesem Niederbayern-Krimi, lernt man nach und nach einzelne Personen und ihre Geschichten kennen, das macht das ganze vertraut. Einige der Charaktere könnten auch bei mir um die Ecke wohnen, dadurch wird man gleich mit der Geschichte warm. Es ist sehr leicht und locker geschrieben und macht Spaß beim Lesen. Immer wieder dachte ich jetzt weiß ich wer der Täter ist, aber dann hatte die Person auf einmal wieder ein Alibi, so geht es einem wie dem Freizeitermittler ...

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks