Karsten Brensing

 4.2 Sterne bei 57 Bewertungen
Autor von Die Sprache der Tiere, Das Mysterium der Tiere und weiteren Büchern.
Autorenbild von Karsten Brensing (©Milena Schlösser)

Lebenslauf von Karsten Brensing

Dr: Karsten Brensing ist ein deutscher Meeresbiologe, Verhaltensforscher und Autor, der sich als wissenschaftlicher Gutachter und Verfasser von populärwissenschaftlichen Büchern für einen besseren Umgang mit Tieren und einen nachhaltigen Naturschutz einsetzt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Karsten_Brensing

Botschaft an meine Leser

"Wenn ein Tier nachweißlich logisch denken kann, dann denkt es genauso logisch wie der Mensch und wenn in einem Tier die gleichen Hormone und Neurotransmitter Gefühle und Verhalten erzeugen wie beim Menschen, dann fühlt es genauso wie wir!"

Alle Bücher von Karsten Brensing

Cover des Buches Die Sprache der Tiere9783351037291

Die Sprache der Tiere

 (27)
Erschienen am 05.10.2018
Cover des Buches Das Mysterium der Tiere9783746635002

Das Mysterium der Tiere

 (22)
Erschienen am 14.09.2018
Cover des Buches Persönlichkeitsrechte für Tiere9783451068225

Persönlichkeitsrechte für Tiere

 (6)
Erschienen am 01.03.2015
Cover des Buches Wie Tiere denken und fühlen9783743203044

Wie Tiere denken und fühlen

 (1)
Erschienen am 11.02.2019
Cover des Buches Wie Tiere denken und fühlen9783745600964

Wie Tiere denken und fühlen

 (0)
Erschienen am 13.03.2019

Neue Rezensionen zu Karsten Brensing

Neu

Rezension zu "Die Sprache der Tiere" von Karsten Brensing

Wer Tiere besser verstehen möchte, sollte dieses Buch lesen.
Alexandra_Bautzvor 10 Monaten

Beschreibung :



Das neue Buch von Bestseller-Autor Karsten Brensing ("Das Mysterium der Tiere")! 
Mit Tieren sprechen: Geht das? Ist es wirklich möglich, die uralte Menschheitssehnsucht, dass Mensch und Tier einander verstehen, zu verwirklichen? Karsten Brensing kennt die Antwort, und seit wir wissen, dass Meisen in Sätzen reden, Delfine eine komplizierte Grammatik sicher anwenden können und manche Tierarten 300 und mehr Vokabeln beherrschen, erscheint fast alles möglich. Jede Form der Kommunikation ist abhängig vom Kontext. Wenn ich einem Wildschwein im Wald begegne, werde ich mit ihm anders kommunizieren als mit einer Katze auf meinem Schoß, und Menschen in Indien kommunizieren mit einer heiligen Kuh anders als ein deutscher Milchbauer mit seinen Rindern im Stall. Dieses Buch entführt in das breite Spektrum des menschlichen Umgangs mit Tieren. Anhand unzähliger Beispiele erleben wir wir tierisches als auch menschliches Verhalten und Kommunizieren. Dabei wird die Vermenschlichung von Tieren zu einem wichtigen Werkzeug. Nach der Lektüre dieses Buches werden Sie Tiere besser verstehen, und wenn Sie richtig kommunizieren, werden Sie auch besser verstanden. Die Zeiten der brutalen Ausbeutung unserer tierischen Mitbewohner dieses Erdballs müssen vorbei sein, die Zeiten eines fairen Miteinanders müssen beginnen. Warum? Weil wir es heute besser wissen!

Meine Meinung :

Der Autor führt den Leser interessant und gut verständlich durch sein Sachbuch.
Das Buch ist insgesamt sehr gut durch die farbigen Bilder, Grafiken, Tabellen sowie mit einem ausführlichen Quellen- und Fussnotenverzeichnis gestaltet.
Wobei mir die Hinweise auf andere Bücher und auf Videos etwas zu viel waren.
Der Schreibstil des Autors ist sachlich und die Informationen sind gut verständlich.
Nur leider habe ich durch das Buch nicht viel Neues erfahren, fand es aber trotzdem sehr interessant.
Dieses Buch ist eher für Einsteiger in das Thema der Kommunikation zwischen Menschen und Tieren gut geeignet.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Die Sprache der Tiere" von Karsten Brensing

kurzweilig und horizonterweiternd!
helena33vor einem Jahr

Dieses spannende Sachbuch hat mich sehr positiv überrascht und restlos begeistert.

"Aufgrund unserer Schulbildung und unseres kulturellen Hintergrundes neigen wir dazu, Tiere zu unterschätzen, daher trauen Sie ihnen ruhig etwas mehr zu, als Sie glauben." (S. 242). Mit diesem Satz endet das Buch, doch beginnen wir am Anfang:

Brensing geht den Fragen nach: Wie können wir die Tiere (besser) verstehen? Wo gibt es Ähnlichkeiten zwischen Mensch und Tier? Wie funktioniert eigentlich die Sprache/ Kommunkation der Tiere?

Brensing zeigt, anhand einer Vielzahl von Studien und konkreten Beispielen, dass Tiere (je nach Tierart natürlich sehr unterschiedlich) verschiedene Persönlichkeiten haben, intelligent sind, denken und sogar auf die Metaebene gehen können, ein Gedächtnis haben, eine "Biographie" haben, Dialoge führen, eine Grammatik haben, Gefühle haben sowie bei anderen erkennen können, einen Freundeskreis haben, Ungerechtigkeitsaversionen hegen, selbstlos agieren können und vieles mehr.

Im Grunde, wie auch wir Menschen. "Wir leben in einer gemeinsam geteilten Welt".

Diese Ergebnisse und die Vielzahl an erstaunlichen und interessanten Informationen sind extrem beeindruckend. Ebenfalls seine daraus folgenden Überlegungen, die einen sehr anderen Blick auf das Tier ableiten, sind eindrücklich. Brensing besieht sich hierbei unser Tierbild genauer, wie es historsch entstanden ist und unsere Sprache prägt, dem aktuellen wissenschaftlichem Stand aber gar nicht mehr gerecht wird. Sehr interessant auch hierzu seine kurze Darlegung zum "Instinkt-" Begriff. Es wird klar, dass es dringend einer anderen Sicht auf die Tiere und natürlich eines viel, viel respektvolleren Umgangs mit ihnen bedarf.

Brensing tut etwas, was nur wenige Wissenschaftler tun, er bezieht klar Stellung. Er übernimmt aufgrund der gewonnenen Forschungsergebnisse konsequenterweise Verantwortung, in dem er sich klar zu problematischen Seiten der Tierhaltung positioniert und in die Praxis trägt. So geht er z.B. etwas tiefer auf den Leinenzwang für Hunde, auf die Delfin-Mensch Beziehung, auf tiergestützte Therapien oder auch auf Wildtiere und die Jagd ein. Über den Rahmen des Buches hinaus engagiert er sich für den Tierschutz, so z.B. innerhalb des Vereins iri.world.

Schlussendlich beantwortet er auch seine oben gestellte Frage, wie wir die Tiere besser verstehen können.

Brensing schreibt kurzweilig, mit einem Augenzwinkern und streckenweise liest es sich spannend wie ein Krimi. Manche Stellen sind wiederum sehr berührend. Man merkt, wie sehr ihm die Tier- und Menschenwelt am Herzen liegt. Trotzdem bleibt er aber sachlich und argumentiert fundiert.

Farbige Bilder, Grafiken, Tabellen sowie ein ausführliches Quellen- und Fussnotenverzeichnis gestalten das Buch zu einem schönen Gesamtwerk.

Klare Leseempfehlung!!

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Wie Tiere denken und fühlen" von Karsten Brensing

Wie Tiere denken und fühlen hat mir tolle neue Erkenntnisse beschert und mich super unterhalten.
Lieblingsleseplatzvor einem Jahr

Wolltet ihr auch schon immer mal wissen, was so in den Köpfen eurer tierischen Gefährten so vor sich geht?

Ich schon!

Ich bin absolut begeistert! Denn wenn ich ehrlich bin, hatte ich mir unter diesem Titel mehr ein lustiges Kinderbuch mit an den Haaren herbei gezogenen Halbwahrheiten vorgestellt. Das ist ist Wie Tiere denken und fühlen absolut nicht!


Absolut charmant und kindgerecht – aber auf Augenhöhe – werden spannende wissenschaftliche Erkenntnisse anschaulich vermittelt. Ich hatte glaube ich schon mal erwähnt, dass ich selbst sehr gerne die LOGO-Nachrichten im Kika schaue – weil ich ich finde, dass man nicht immer alles so kompliziert ausdrücken muss, damit nur die Hälfte des Publikums es versteht. Ich gebe offen und ehrlich zu, dass ich bei Politik – wie auch den Naturwissenschaften – nie eine große Leuchte war. Aber das lag zum größten Teil daran, dass mir das nie Jemand so erklärt hat, dass ich Spaß dabei hatte. Heute ist Schule anders. Viel praktischer und an den Lernenden orientiert, das hätte ich mir damals auch für mich gewünscht. Aber zum Glück gibt es heute so interessante Lektüren wie diese hier, die mein nach Wissen dürstendes Hirn füttern – und dabei noch gut unterhält!



Die einzelnen Kapitel vermitteln allgemeines Wissen – unterfüttert mit Beispielen spezifischer Tierarten. Bei vielen Kapiteln hatte ich so sogar den Eindruck, dass ich die Menschen besser verstehe, nun, da ich hinter das Verhalten der Tiere gekommen bin.



Wie Tiere denken und fühlen hat mir tolle neue Erkenntnisse beschert und mich super unterhalten. Meine ganze Familie liebt das Buch – das zeigt, dass es sich nicht nur an Kinder richtet, sondern auch die Eltern einen echten Mehrwert aus dem Kauf dieses Buches ziehen!


Eine klare Lese-Empfehlung und volle 5 von 5 Lieblingslesesessel!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Sprache der Tiereundefined
Autoren oder Titel-Cover
Das neue Buch von Bestseller-Autor Karsten Brensing ("Das Mysterium der Tiere")!

Mit Tieren sprechen: Geht das? Ist es wirklich möglich, die uralte Menschheitssehnsucht, dass Mensch und Tier einander verstehen, zu verwirklichen? Karsten Brensing kennt die Antwort, und seit wir wissen, dass Meisen in Sätzen reden, Delfine eine komplizierte Grammatik sicher anwenden können und manche Tierarten 300 und mehr Vokabeln beherrschen, erscheint fast alles möglich. Jede Form der Kommunikation ist abhängig vom Kontext. Wenn ich einem Wildschwein im Wald begegne, werde ich mit ihm anders kommunizieren als mit einer Katze auf meinem Schoß, und Menschen in Indien kommunizieren mit einer heiligen Kuh anders als ein deutscher Milchbauer mit seinen Rindern im Stall. Dieses Buch entführt in das breite Spektrum des menschlichen Umgangs mit Tieren. Anhand unzähliger Beispiele erleben wir wir tierisches als auch menschliches Verhalten und Kommunizieren. Dabei wird die Vermenschlichung von Tieren zu einem wichtigen Werkzeug. Nach der Lektüre dieses Buches werden Sie Tiere besser verstehen, und wenn Sie richtig kommunizieren, werden Sie auch besser verstanden. Die Zeiten der brutalen Ausbeutung unserer tierischen Mitbewohner dieses Erdballs müssen vorbei sein, die Zeiten eines fairen Miteinanders müssen beginnen. Warum? Weil wir es heute besser wissen!

Hier zur Leseprobe: http://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783351037291.pdf 

Leserunde mit Autor
Am 6. und 7. Dezember wird Autor Karsten Brensing an der Leserunde teilnehmen. Im Frage-Thread könnt ihr eure Fragen loswerden!

Jetzt bewerben!
Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!
Euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.
278 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Das Mysterium der Tiereundefined
Was Tiere denken
Delfine rufen sich beim Namen, und Orcas leben in einer über 700 000 Jahre alten Kultur. Entenküken bestehen komplizierte Tests zum abstrakten Denken, und Schnecken drehen freiwillig Fitnessrunden im Hamsterrad. Hunde bestrafen Unehrlichkeit, doch können vergeben, wenn man sich entschuldigt. Spinnen treffen ihre Berufswahl auf Grundlage ihrer Persönlichkeit und individuelle Vorlieben.
Karsten Brensing entführt uns zu den Ursprüngen der Geistesentwicklung bei Mensch und Tier. Wer schon immer wissen wollte, was im Kopf unserer geliebten Haustiere oder in vielen anderen tierischen Köpfen vor sich geht, der findet in diesem Buch die Antworten, und jede neue animalische Begegnung wird zu einem spannenden Erlebnis.

Hier zur Leseprobe: http://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783351036829.pdf

Mehr über das Mysterium der Tiere gibt es in unserem Themenspezial "Was Tiere denken": http://www.aufbau-verlag.dew/wastieredenken 

Über Karsten Brensing
Karsten Brensing ist Meeresbiologe und promovierter Verhaltensforscher. Er war wissenschaftlicher Leiter des Deutschlandbüros der internationalen Wal- und Delfinschutzorganisation. Zuletzt erschien sein Buch Persönlichkeitsrechte für Tiere (Herder Verlag, 2013). Die von ihm gegründete Individual Rights Initiative (IRI) wird von zahlreichen namhaften Wissenschaftlern und Prominenten unterstützt.

Jetzt bewerben! 

Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Tier ist dein Lieblingstier? 


Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!
Euer Team vom Aufbau Verlag


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.




355 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Karsten Brensing wurde am 18. Januar 1967 in Erfurt (Deutschland) geboren.

Karsten Brensing im Netz:

Community-Statistik

in 93 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks