Karsten Flohr Die letzte Fahrt des legendären Schiffsfrisörs Sigismund Skrik

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die letzte Fahrt des legendären Schiffsfrisörs Sigismund Skrik“ von Karsten Flohr

Ende des 19. Jahrhunderts: Die Tage der Atlantiksegler sind gezählt, neue riesige Dampfschiffe locken die Auswanderungswilligen, weil die Überfahrt zehnmal so schnell geht wie mit dem Segelschiff. Sigismund Skrik ist der gefragteste Schiffsfrisör bei den Auswanderern aus Europa, der Star zwischen Hamburg und New York, man vertraut sich ihm an. Und man kann ihm vertrauen. Denn außer seinen begnadeten Händen verfügt er über eine eiserne Diskretion. Am 12. Juli 1879 steht er ein letztes Mal im Hamburger Hafen auf dem Oberdeck des alten Clippers »Liberty« und schaut kurz vor dem Ablegen den Menschen zu, wie sie über die Gangway an Bord kommen. Noch kennt er sie nicht, aber er wird sie bald kennenlernen, sie alle werden ihm auf dem Frisierstuhl ihre Geschichten erzählen. Diese letzte Tour wird alle seine vorherigen an Drama und Dramatik, Leidenschaft und Liebe, Irrsinn und Intrige, Tragik und Tumulten übertreffen.

Sehr kurzweiliges leicht schräges Buch!

— marion_falzeder
marion_falzeder
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Habe mich köstlich amüsiert!

    Die letzte Fahrt des legendären Schiffsfrisörs Sigismund Skrik
    PMelittaM

    PMelittaM

    31. January 2015 um 21:49

     Im Jahr 1979 macht Sigismund Skrik, der berühmte Schiffsfrisör, seine letzte Fahrt auf dem Auswanderer-Segelschiff Liberty und erzählt von seinen Erlebnissen und den Passagieren auf dieser Fahrt. Skrik erzählt in Ich-Form und schweift immer wieder in die Vergangenheit ab, in seine eigene, aber auch in die seiner Kundinnen und Kunden. Dies ist sehr interessant zu lesen und voller Humor geschrieben. Nicht nur Skrik, auch einige der Besatzungsmitglieder und eine ganze Reihe Passagiere sind herrlich skurril gezeichnet und ihre Geschichten nicht immer ganz ernst zu nehmen, schließlich ist Skrik im weiteren Sinne Seemann und erzählt ein Seemannsgarn. Sei es der Steuermann, der ein ganz besonderes Verhältnis zu einem Walweibchen hat, die Ringerin, die selbst den stärksten Stier besiegt oder gar Skriks eigene Vergangenheit, die zum Teil unglaublichen Geschichten lassen sich flott lesen und amüsieren köstlich. Ein sehr empfehlenswerter Roman für alle, die skurrile Charaktere und amüsante, nicht unbedingt ernst zu nehmende, Geschichten mögen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die letzte Fahrt des legendären Schiffsfrisörs Sigismund Skrik" von Karsten Flohr

    Die letzte Fahrt des legendären Schiffsfrisörs Sigismund Skrik
    KarstenFlohr

    KarstenFlohr

    Liebe Leserinnen und Leser, ich würde mich sehr freuen, wenn Sie Lust hätten, meinen neuen Roman zu lesen und zu beurteilen. Hier erstmal kurz eine kurze Inhaltsangabe, und dann eine Anleitung, wie Sie es bekommen können. Sigismund Skrik, heißt der Erzähler der Geschichte, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf einem Auswanderschiff spielt. Er war der Bord-Friseur, und wie alle wirklich guten Coiffeure bearbeitete er nicht nur die Köpfe seiner Kunden, sondern auch deren Seelen. Er wurde so etwas wie der Beichtvater der sieben Meere. Und so erfährt Sigismund Skrik, während er auf der Liberty, dem letzten großen Atlantik-Segler, zwischen Hamburg und New York hin und her schippert, was jene Menschen umtreibt und bewegt, die die alte Welt hinter sich lassen, um in der neuen Welt ihr Glück zu suchen.A uch während seiner letzten Fahrt auf der Liberty im Jahr 1879, nach der er auf den neuen Superdampfer Gigantik überwechseln will (was nichts wird, aber das müssen Sie selber lesen), sitzen sie vor Sigismund Skrik auf dem Friseurstuhl und reden sich alles von der Seele, nebenbei überstehen sie gemeinsam während der langen Wochen auf See die aberwitzigsten Abenteuer. Da ist zum Beispiel - die Edel-Kurtisane, die von einem Verehrer von Sankt Petersburg ein Vermögen geerbt hat, - der Zoologe aus Leipzig, der seine vier Makaken-Damen mit einem Affen in Desmoines verkuppeln will, - die Ringerin aus dem Kopenhagener Tivoli, die bei Barnum&Bailey als „stärkste Frau der Welt“ auftreten soll, - der Anarchist aus Moskau, der sich als harmloser Nudist entpuppt, - die junge Adlige, die auf der Flucht vor den Häschern ihres Vaters ist, - der sächsische Erfolgsschriftsteller, der inkognito zum ersten Mal in den Wilden Westen reist, um die Indianer zu bekehren, - die Operndiva aus Mailand, die ein letztes Mal singen will, - der Arbeitsvermittler, der 20 Klöpplerinnen aus Brügge eine große Zukunft versprochen hat, - die alte Gräfin aus Ostpreußen, die mit einer geheimnisvollen Kiste unterwegs ist, - der Bauer aus Lauenburg, der es in Minnesota zu einer eigenen Farm und mehreren Squaws gebracht hat und nun seine Familie nachholt, - der Konzertpianist, der als Goldgräber in Kalifornien reich werden will, - der Weinbauer aus Bordeaux, dessen Rebstöcke die salzhaltige Luft auf See nicht vertragen, - der Heiratsschwindler auf der Suche nach der richtigen Frau, - die Taschendiebin, die in Amerika neu anfangen will. Sie alle schütten Sigismund Skrik (der übrigens der Ich-Erzähler des Buches ist) ihr Herz aus und entwerfen so ein Panorama der großen Auswanderungszeit, das hinter aller Komik eine Welt zeigt, die für viele tatsächlich keine Zukunft mehr bot. Hier nun die Anleitung, wie man das E-Book über die Plattform Whispercast erhalten: Wie Sie das Buch bekommen: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie von allen Amazon-Seiten abgemeldet sind, bevor Sie auf den untenstehenden Link klicken. https://whispercast.amazon.com/join/LWS529p15TvZYcVoDYK2NQXZ5TrQpI7u Melden Sie sich mit Ihren Amazon-Zugangsdaten (Login und Passwort) an. Danach werden Sie gefragt, Files von Whispercast zu empfangen. Bitte beachten Sie, dass das Amazon-Konto, das Sie bei der Anmeldung angeben, mit dem Konto übereinstimmen muss, das Sie für die Kindle-App oder das Kindle-Gerät verwenden. Sie können auswählen, dass der Inhalt entweder auf Ihrem Kindle oder auf der Cloud gespeichert wird. Für die letzte Option bitte „Skip this Step“ auswählen. Bitte beachten Sie, diese Option nur dann besteht, wenn Sie ein Kindle /iOs/Android App mit dem bestehenden Amazon-Konto bereits verlinkt haben. Kindle Cloud Reader für PC wird nicht unterstützt. Sobald Sie sich auf der Whispercast Plattform angemeldet haben, wird der Inhalt zur Verfügung gestellt. Nachdem Sie das File erhalten haben Kindle Reader: Unter „Einstellungen“ finden Sie “Synchronisieren”. Sie werden Ihr Buch im Archiv oder im Cloud-Speicher (hängt vom dem Modell des Readers ab) nun sehen können. Sie können die Files auch unter „Fire- und Kindle-Hilfe“ auf Amazon.de finden. Bitte stellen Sie dabei sicher, dass Ihr Gerät mit Internet verbunden ist. Smartphone oder Tablet (Android, iPhone, iPad): Öffnen Sie die Kindle-App auf dem Tablet/Smartphone. Bitte stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Gerät mit Internet verbunden ist. Die Titel werden im Archiv oder in der Bibliothek abgespeichert. Sie können die Files auch unter „Fire- und Kindle-Hilfe“ auf Amazon.de finden. Suchen Sie das gewünschte E-Buch und laden Sie es auf Ihr Gerät herunter. Herzliche Grüße und viel Spaß Ihr Karsten Flohr

    Mehr
    • 73
    PMelittaM

    PMelittaM

    31. January 2015 um 21:39
    Beitrag einblenden
  • Historischer Roman trifft Fantasy

    Die letzte Fahrt des legendären Schiffsfrisörs Sigismund Skrik
    hasirasi2

    hasirasi2

    07. January 2015 um 17:41

    Das Buch ist auf jeden Fall anders als erwartet. Ich war auf einen "klassischen historischen Roman" aus und wurde von "Die letzte Fahrt des legendären Schiffsfrisörs Sigismund Skrik" echt überrrascht, denn ich würde es eher als Historische Fantasy oder Münchhausen-Geschichte einordnen. Der Hintergrund der Geschichte ist die europäische Auswandererwelle am Ende des 19. Jahrhunderts. Die verschiendsten Menschen wollen oder müssen einen Neuanfang in Amerika wagen. Skrik ist "der" (Star-?) Frisör auf der "Liberty" und in seinem Salon lernt man die Mitfahrer näher kennen. Dabei stellt sich auch heraus, dass er einige schon von früher kennt. Die Geschichte der Protagonisten, auch Skrik´s eigene, wird durch Rückblenden gut erzählt, ist mir aber an einigen Stellen zu fantastisch und überzeichnet. Davon abgesehen ist es ein schönes Buch und erhält von mir 4 Sterne und einen Leseempfehlung für alle Fans von Münchausen und der Auswanderersaga von Iny Lorenz.

    Mehr