Karsten Gebhardt

 3.9 Sterne bei 9 Bewertungen
Karsten Gebhardt

Lebenslauf von Karsten Gebhardt

Der Autor, Jahrgang 67, ist in Erfurt aufgewachsen. Nach Schulabschluss und Abi folgte Wehrdienst, Studium Deutsch und Geschichte, Jura, Selbständigkeit, Erfolg, Misserfolg, Hausbau, Heirat, Kinder – und endlich auch wieder Zeit fürs Schreiben. Bisher veröffentlichte er Kurzprosa in Anthologien, im österreichischen Satiremagazin Rappelkopf: Ankick! Eine Kurzgeschichte von ihm kam ins Lehrbuch der Yale University, ISBN 978-0-300-16602-6 (Lehrmaterial für Studenten der deutschen Sprache). "Von Meersberg, Raum 13!" ist sein Debütroman, an einer Fortsetzung arbeitet er momentan. Heute lebt der Autor mit seiner Familie im thüringischen Hörsel.

Alle Bücher von Karsten Gebhardt

Von Meersberg, Raum 13!

Von Meersberg, Raum 13!

 (9)
Erschienen am 09.11.2016

Neue Rezensionen zu Karsten Gebhardt

Neu

Rezension zu "Von Meersberg, Raum 13!" von Karsten Gebhardt

Wir leben in einer verrückten Welt, oder sind wir nur Figuren?
buechermaus88vor 2 Jahren

Eine völlig verrückte Inhaltsangabe und deswegen musste ich es einfach lesen.

Das Cover:

So verrückt wie die Inhaltsangabe. Wenn man das Buch gelesen hat, dann machen die Einsen und Nullen Sinn (die Informatiker und Mathematiker wissen hier Bescheid). Was das Dreirad und die Pilotenbrille sollen? Ich habe keinen Plan 😀

Der Inhalt (abgeschrieben von der Rückseite des Buches, weil das keiner so zusammenfassen kann):

Treffen sich ein Schwuler, eine Blondine, Bürgermeistersohn, Voyeur, Wissenschaftler und adeliger Karli in einer typisch deutschen WG.
Unter anderem …
Was wie ein Witz klingt, geht auch so weiter: Karli wird von einem Gorilla k.o. geschlagen, landet ständig auf dem OP-Tisch einer Vermummten, hat Sex mit einer Prinzessin, einen totgelachten Stier auf dem Gewissen, Zoff mit einer Hexe, wird in einer Mittelalterkommune zu hundert Stockhieben verurteilt und bewahrt nebenbei die Erde vor einer Alien-Invasion. Außerdem rettet er einen Filmstar und gibt der Bundeskanzlerin ultimative Tipps für die nächste Wahl.
Unter anderem …
Was im Plot wissenschaftlich bewiesen wird: Die Menschheit ist nur ein Spiel und existiert gar nicht. Einen syrischen Flüchtling braucht jeder. Pi ist der Schlüssel zu allem. Im Showdown treffen die WG-Bewohner und ihr illegaler Flüchtling im TV auf die Bundeskanzlerin.
Unter anderem …

Meine Meinung:

Na, was denkt ihr jetzt? Ich wusste wirklich nicht wie man diese ganzen Dinge in einem Buch zusammen unterbringen kann. Und doch, es hat funktioniert und das ganz ohne die Erde verlassen zu müssen. Die Aliens kommen einfach zu Karli. Oder so ähnlich 😀

Man kann das Buch gar nicht mit eigenen Worten zusammenfassen, deshalb wird diese Rezension relativ kurz ausfallen. Das Buch ist ein bisschen durchgeknallt und doch hat alles einen Sinn und steuert auf ein Ziel zu. Mit dem Ende habe ich so nicht gerechnet und der Showdown, von dem in der Inhaltsangabe die Rede ist, kommt meiner Meinung nach etwas zu kurz und wird eher in den Hintergrund gerückt bei all den anderen Ereignissen. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen. Es ist aus der Perspektive von Karli geschrieben, man erlebt seine Emotionen und seine Gier nach Sex bzw. schönen Frauen. Und wie er beginnt Dinge in Frage zu stellen, allen voran sich selbst. Besonders nachdem sein verrückter WG-Mitbewohner, der eigentlich ein Genie ist, ständig davon spricht, dass wir alle nur Teil eines Spiels sind und von Zockern gelenkt werden. Der Schreibstil ist fließend, man findet sich in Karli ein und auch seine verrückten WG-Mitbewohner haben alle ihren gewissen Charme.

Mein Fazit:

Eine Lektüre für alle etwas Verrückten und für alle anderen zum vergnüglichen Zeitvertreib.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Von Meersberg, Raum 13!" von Karsten Gebhardt

Durchgeknallt und witzig - trotzdem auch ernst und aktuell.
Kaitovor 2 Jahren


Eine typisch deutsche WG: ein Schwuler, eine Blondine, ein Bürgermeistersohn, ein Voyeur,ein Wissenschaftler und der adelige Karli. Genauer Karl-Friedrich von Meersberg.


Aber eigentlich ist hier garnichts typisch deutsch. Karli wird von einem Gorilla k.o. geschlagen, landet ständig auf dem OP-Tisch einer Vermummten, hat einen totgelachten Stier auf dem Gewissen und bewahrt nebenbei die Erde vor einer Alien-Invasion. 
Unter anderem…
Was im Plot wissenschaftlich bewiesen wird: Die Menschheit ist nur ein Spiel und existiert gar nicht. Einen syrischen Flüchtling braucht jeder. Und Pi ist der Schlüssel zu allem.
Unter anderem…


Genauso abgedreht wie der Klappentext klingt, ist das Buch tatsächlich auch.
Das Schöne ist, dass die Kapitel insgesamt relativ kurz sind und man das Buch somit immer in nerven- und verstandschonenden Häppchen lesen kann. Zusätzlich entwickelt das Buch zwar eine übergreifende Geschichte, die Kapitel sind aber episodenhaft und eher locker verbunden. 
Der Sprachstil ist genau so knapp und knackig wie die die Handlung. Da es sich bei den WG-Bewohnern fast ausschließlich um Studenten handelt findet man im Text auch immer wieder Fachbegriffe. Diese haben den Lesefluss für mich aber nicht gestört.


Die Figuren passen alle mehr oder weniger in einen bestimmten Stereotyp. Genauso verrückt wie die Handlung sind auch die einzelnen Charaktere. Sie stellen ihren jeweiligen Typus manchmal extrem überzeichnet dar, witzig sind sie trotzdem alle. Sie sind aber auch für einige Überraschungen gut, die man ihnen zuerst garnicht zutraut.


Zum Ende hin hat der Autor es dann mit den durch geknallten Ideen etwas übertrieben. Teilweise haben sich die wildesten Ereignisse so sehr überschlagen, dass ich kaum folgen konnte und auch nicht mehr klar war, ob es tatsächlich „reale“ Ereignisse sein sollen oder sich Karli womöglich alle nur einbildet.
Diese Frage hat sich mir auch am Schluss den Buches weiterhin gestellt. Eine Antwort muss ich mir wohl selbst geben.


Trotz des verwirrenden und absolut geisteskranken Endes (oder gerade deswegen?) hat mir das Buch sehr viel Spaß gemacht. Was wie eine Comedy-Soap in einer deutschen WG beginnt, wächst sich zu einer verrückten Achterbahnfahrt mit einigen gesellschaftskritischen Seitenhieben aus.
So kann man über das Buch und seine Akteure nicht nur herzlich lachen. Man bekommt auch auf humorige und trotzdem ernstgemeinte Weise den Spiegel der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignisse vorgehalten. 


Von mir eine unbedingte Leseempfehlung.
Und denken Sie daran, wir sind alle nicht echt, daher kann das Buch auch keine bleibenden Schäden hervorrufen! ;)

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Von Meersberg, Raum 13!" von Karsten Gebhardt

Total irre - irre lustig! :-D
romi89vor 2 Jahren

Der Klappentext verspricht nicht zu viel:

Hier ist eine WG voller Spinner unterwegs von einer Katastrophe in die nächste! :-D

Karli, der Hauptcharakter, der Titelheld - die arme Sau!
Er kämpft zusammen mit einer Blondine, einem Nerd, einem Homosexuellem, einem Cam-Freak und einem plötzlichen Untermieter ums Überleben - alle sind super sympathisch und auf ihre ganz eigene Art lustig und verrückt.

Der Schreibstil wirkt wie gesprochene Sprache eines Jugendlichen, Karli eben - locker und direkt.
Einfach super!

In kurzen Kapiteln, die gezielt die Alltagskatastrophen enthalten, bekommt der Leser einen Lacher nach dem anderen geliefert.
Manchmal kann man Dinge nicht ganz nachvollziehen, weiß nicht, ist das jetzt Traum oder Realität?! Aber gerade das macht das Buch zu etwas Besonderem!
Nicht zuletzt fand ich auch gut, dass sogar in diesem humorvollen Werk aktuelle politische und gesellschaftliche Probleme eingebaut wurden.
Von allem etwas - ein Buch wie es kein Zweites gibt!
Chapeau!

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe LovelyBooker,

ich bin neu hier, sozusagen "Frischfleisch". Ebenso taufrisch ist mein gerade erst erschienenes Debüt "Von Meersberg, Raum 13!". Worum es geht:

Treffen sich ein Schwuler, eine Blondine, Bürgermeistersohn, Voyeur, Wissenschaftler und adeliger Karli in einer typisch deutschen WG.
Unter anderem ...
Was wie ein Witz klingt, geht auch so weiter: Karli wird von einem Gorilla k.o. geschlagen, landet ständig auf dem OP-Tisch einer Vermummten, hat Sex mit einer Prinzessin, einen totgelachten Stier auf dem Gewissen, Zoff mit einer Hexe, wird in einer Mittelalterkommune zu hundert Stockhieben verurteilt und bewahrt nebenbei die Erde vor einer Alien-Invasion. Außerdem rettet er einen Filmstar und gibt der Bundeskanzlerin ultimative Tipps für die nächste Wahl.
Unter anderem ...
Was im Plot wissenschaftlich bewiesen wird: Die Menschheit ist nur ein Spiel und existiert gar nicht. Einen syrischen Flüchtling braucht jeder. Pi ist der Schlüssel zu allem. Im Showdown treffen die WG-Bewohner und ihr illegaler Flüchtling im TV auf die Bundeskanzlerin.
Unter anderem ...

Humor ist nicht jedermanns Sache, aber wenn, dann lieber durchgeknallt mit möglichst deftigen Brüllern und Schenkelklopfern oder eher schmunzelnd?

Das ist meine erste Leserunde (auch mit ein bisschen Hoffnung auf Rezensionen o.ä.) Deshalb verlose ich 10 Bücher mit Widmung.
Weiter: Im Buch spielt ein bestimmter Rotwein eine Rolle. Wer diesen zuerst hier benennen kann, bekommt einen von dieser Sorte als Präsent geschickt.

Viel Spaß!!!

Euer Karsten



Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Karsten Gebhardt wurde am 25. August 1967 in Elgersburg (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks