Karsten Krepinsky

 4,6 Sterne bei 286 Bewertungen
Autor von Blutroter Schleier, Spreeblut und weiteren Büchern.
Autorenbild von Karsten Krepinsky (©Karsten Krepinsky)

Lebenslauf

Dr. Karsten Krepinsky lebt in Berlin und arbeitet dort in einem Start-Up-Unternehmen im Bereich Neurowissenschaften. Leidenschaftlich gern schreibt er als freier Autor. Aus der Vielfalt und den Gegensätzen in der Hauptstadt holt er sich die Ideen für seine Thriller, in die er Motive aus den Genres Science-Fiction, Mystery und Horror einfließen lässt.

New Berlin: Die Kinder der Ikarus (2023)

Die Krone und das Mädchen (2020)

Blutroter Schleier (2019) 

Die ISombies, 6 Episoden (2015-2018)

Spreeblut (2017) 

Berlin 2039: Der Tod nimmt alle mit (2016)

Nomadenseele (2015) 

Nicht die Welt (2011)

Neue Bücher

Cover des Buches Der Tod nimmt alle mit (ISBN: 9783757993429)

Der Tod nimmt alle mit

Neu erschienen am 29.04.2024 als Taschenbuch bei tolino media.
Cover des Buches Spreeblut (ISBN: 9783757879761)

Spreeblut

Neu erschienen am 08.04.2024 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Karsten Krepinsky

Cover des Buches Blutroter Schleier (ISBN: 9781673429015)

Blutroter Schleier

 (54)
Erschienen am 19.12.2019
Cover des Buches Spreeblut (ISBN: B073Y4BNQC)

Spreeblut

 (34)
Erschienen am 20.07.2017
Cover des Buches Der Tod nimmt alle mit: Berlin 2039 (ISBN: 9781537054742)

Der Tod nimmt alle mit: Berlin 2039

 (30)
Erschienen am 17.08.2016
Cover des Buches Angriff der ISombies (ISBN: 9781522858454)

Angriff der ISombies

 (23)
Erschienen am 30.12.2015
Cover des Buches Geheimnis der ISombies (ISBN: B07BS8MKBZ)

Geheimnis der ISombies

 (20)
Erschienen am 03.05.2018
Cover des Buches Rückkehr der ISombies (ISBN: 9781523796199)

Rückkehr der ISombies

 (19)
Erschienen am 08.02.2016
Cover des Buches Wiedergeburt der ISombies (ISBN: 9781540629975)

Wiedergeburt der ISombies

 (19)
Erschienen am 26.11.2016
Cover des Buches Bekehrung der ISombies (ISBN: 9781530642397)

Bekehrung der ISombies

 (17)
Erschienen am 28.04.2016

Neue Rezensionen zu Karsten Krepinsky

Cover des Buches Der Tod nimmt alle mit: Berlin 2039 (ISBN: 9781537054742)
Y

Rezension zu "Der Tod nimmt alle mit: Berlin 2039" von Karsten Krepinsky

Krimikurzgeschichte
Ypsvor 11 Tagen

In Krimis geht es ja bekanntlich nicht um Kriminalität sondern um Gesellschaftsmilieus und in Dystopien nicht um die Zukunft sondern um die Gegenwart. Diesem Schema folgend projiziert der Autor die Ängste des  Zuwanderungslands Deutschland von Heute in das Berlin von Morgen. Die verschiedenen Stadtteile sind segregiert nach soziokultureller und ethnischer Herkunft. Clans kämpfen miteinander um ihre Reviere. Auch Checkpoints und Mauern gibt es wieder. 

Ein deutscher Mann nimmt nun, inoffiziell von der Polizei beauftragt, die Ermittlungen in einer Mordserie auf.

Natürlich bedient sich so eine Geschichte rassistischer Stereotype und verfestigt sie damit. Ob der Autor sich diese zu eigen macht kann ich nicht beurteilen. Leider kann man das Szenario nicht einfach als irrational oder übertrieben abtun. Hier werden schwierige Probleme in einfacher Form verarbeitet. Dafür ist Literatur wohl zuständig. Ein kleiner Ausschnitt aus dem Bild einer möglichen Zukunft.

Cover des Buches Der Tod nimmt alle mit: Berlin 2039 (ISBN: 9781537054742)
BrittaBanowskis avatar

Rezension zu "Der Tod nimmt alle mit: Berlin 2039" von Karsten Krepinsky

Ein Triller der in Berlin in der Zukunft spielt aber mein Fall war es nicht
BrittaBanowskivor 11 Tagen

Also ich habe das Buch bei der Leserunde bekommen und ich habe mich auch gefreut dass ich mal einen Triller lesen darf, der in der Zukunft spielt. Aber schon auf den ersten Seiten fragte ich mich ernsthaft, woher der Autor die detaillierte Beschreibung der Waffen und auch die Szenerie so gut beschreiben konnte.

Erst in der Mitte des Buches konnte man dann den Sinn des geschriebenen Wortes verstehen und weil es eben nicht so mein Fall war, ich aber den Autor auch nicht enttäuschen möchte, gebe ich ihm trotzdem noch 3 Sterne und das Cover war es was mich fasziniert hat 

Cover des Buches Der Tod nimmt alle mit: Berlin 2039 (ISBN: 9781537054742)
literaturliebhabers avatar

Rezension zu "Der Tod nimmt alle mit: Berlin 2039" von Karsten Krepinsky

"Ein düsterer und packender Thriller 🕵️‍♂️, der den Leser in eine beklemmende Zukunftsvision von Berlin 🏙️ entführt.
literaturliebhabervor 16 Tagen

In 'Der Tod nimmt alle mit: Berlin 2039' entwirft Karsten Krepinsky ein verstörendes Szenario 😨, das nicht so weit von der Realität entfernt scheint. In einer zerrütteten Stadt, wo Armut 📉, Verbrechen 🔫 und Überbevölkerung 👥 herrschen, folgen wir dem Protagonisten Hauke, einem Pusher im Auftrag des LKA, der zwischen den rivalisierenden Clans agiert, um das Gleichgewicht im Ghetto aufrechtzuerhalten.


Der Autor schafft eine düstere Atmosphäre, die den Leser von der ersten Seite an fesselt. Die Handlung entwickelt sich in atemberaubendem Tempo 🏃‍♂️, und die detaillierte Beschreibung der dystopischen Welt lässt das chaotische Berlin des Jahres 2039 lebendig werden.


Was mich besonders beeindruckt hat, ist die Art und Weise, wie Krepinsky die Geschichte aus der Perspektive von Hauke erzählt. Diese persönliche Note 📝 verleiht dem Thriller eine zusätzliche Intensität und lässt den Leser tief in die Gedankenwelt des Protagonisten eintauchen.


Mit unerwarteten Wendungen und einem überraschenden Ende 🎢 bietet 'Der Tod nimmt alle mit: Berlin 2039' ein mitreißendes Leseerlebnis, das lange nachhallt. Eine klare Leseempfehlung 👍 für alle, die sich auf einen düsteren und fesselnden Trip in die Zukunft begeben möchten.


Gespräche aus der Community

Ein rasanter hard-boiled Trip durch Berlin im Jahr 2039. Düster, zynisch und kompromisslos.

481 BeiträgeVerlosung beendet
Karsten_Krepinskys avatar
Letzter Beitrag von  Karsten_Krepinskyvor einem Monat

Gerne:-)

Ich glaube, so wie Natasha redet, hat Hauke eine gute Chance zu überleben! Ja, ich denke auch, dass Natasha nicht mehr so professional distanziert gegenüber Hauke ist und dass da mehr Emotionen im Spiel sind, als sie sich zugestehen will.

"Dystopisch." "Packend." "Unerwartet."

Mein neuer Sci-Fi-Thriller New Berlin

364 BeiträgeVerlosung beendet
Karsten_Krepinskys avatar
Letzter Beitrag von  Karsten_Krepinskyvor einem Jahr

… mehr Seiten kann ich versprechen;-)

Wer von Euch hat Lust darauf, sich zur Abwechslung ein Buch vorlesen zu lassen? Neugierig? Franziska Pigulla („Scully“ aus Akte X) liest für euch „Spreeblut“, eine Mischung aus klassischem Krimi, Psychothriller und einer Horror-Story mit Mystery-Elementen.

Hiermit lade ich Euch herzlich zur „Spreeblut“-Hörrunde ein. Bitte tragt Euch bis zum 30.4. in die Liste ein. Die Hörbücher werde ich dann über WeTransfer im MP3-Format an Euch verschicken.

Ich bin schon sehr gespannt auf Eure Meinungen und Eindrücke und freue mich auf die Diskussion mit Euch!

Hoffentlich bis bald!

Herzliche Grüße,
Karsten
570 BeiträgeVerlosung beendet
Karsten_Krepinskys avatar
Letzter Beitrag von  Karsten_Krepinskyvor 5 Jahren

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 183 Bibliotheken

auf 14 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 15 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks