Karthika Naïr , Joëlle Jolivet Der Honigdieb

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Honigdieb“ von Karthika Naïr

Im Sundarban mit seinen achtzehn Gezeiten und sechs Jahreszeiten, hier, wo sich drei Flüsse in einem großen Mangrovenwald treffen, beginnt die Geschichte des Honigdiebs. Zunächst ist eigentlich alles friedlich: Unweit der bengalischen Bucht leben Tausende und Abertausende Honigbienen. Sie fliegen von Blume zu Blume, sammeln Nektar und versorgen die Menschen und Tiere des Landes mit dem süßen, flüssigen Gold. Alle Bewohner des Sundarbans lieben den Honig,
doch einer liebt den Honig am allermeisten: ein kleiner, schwarzhaariger Junge namens Shonu.
Als in einem Jahr die Jahreszeiten durcheinandergeraten, wird der Sundarban von schweren Wirbelstürmen, Dürre und Hunger heimgesucht. Von seinem unfassbaren Hunger gequält, zieht Shonu also heimlich in den Wald und bricht die goldene Regel: Er macht sich über die Bienenstöcke her, obwohl es noch gar nicht Erntezeit ist. Dass er dadurch riesige Schwierigkeiten mit Dem-Dessen-Name-Nicht-Genannt-Werden-Darf bekommen würde, hatte Shonu nicht bedacht.
Die Erzählung vom Honigdieb zeigt, was passiert, wenn jemand in den Rhythmus der Natur eingreift und lehrt Kinder, die Natur zu respektieren und zu schätzen. Inspiriert von muslimischen und hinduistischen Mythen, haben die Autorin Karthika Naïr und die Illustratorin Joëlle Jolivet eine ganz besondere Erzählweise und
Bildsprache gefunden.

Mehrfach gelesen - Mehrfach fasziniert!

— Mupfel

Stöbern in Kinderbücher

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

Smon Smon

Es lädt ein zum immer wieder Anschauen, zum Entdecken, zum selbst Figuren und Sprache erfinden und es einfach ein Kunstwerk als Buch

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch, das mich entführte

    Der Honigdieb

    Mupfel

    01. November 2014 um 15:14

    Ich habe dieses Schmuckstück auf der Frankfurter Buchmesse entdeckt und MUSSTE es am Sonntag dann auch unbedingt kaufen! Die Geschichte spielt zwischen Indien und Bangladesh im Mangroven-Wald. Die Menschen dort leben zum Teil durch das Sammeln vom Honig. Dieser darf aber nur zur rechten Zeit gesammelt werden, nämlich dann, wenn die Bienen ihre Häuser gebaut haben, und die Larven zu kleinen Bienen werden. Doch in einem Jahr sind die Jahreszeiten plötzlich ganz durcheinander, und alles gerät aus den Fugen. Der kleine Shonnu, dessen Vater den Honig sammelt, ist zu ungeduldig um auf die rechte Zeit zu warten, und begibt sich in den Wald, um den Honig zu finden. Doch dadurch verletzt er einen uralten Pakt, und macht große Mächte auf sich aufmerksam. Was mich an diesem Buch besonders fasziniert ist, neben der Schreibweise, die an manchen Stellen tatsächlich einem Dialog mit einem Kind entsprechen, ganz besonders die Gestaltung. Manche Seiten kommen mit weniger als 5 Farben aus, und doch sprudelt das Buch nur so von Fantasie! Eigentlich mag ich Neon Farben überhaupt nicht, aber zu diesem Buch passt es einfach. Alles ist stimmig, und die Geschichte ist genauso wunderschön, wie auch lehrreich. Man muss den Dingen eben seine Zeit lassen. Ich kann kaum in Worte fassen, was ich an diesem Buch so toll finde. Wenn ich es öffne, dann bin ich drin. Es hat Witz und Tiefgang, fantastische, besondere Bilder, eine tolle Idee und ist für Groß und Klein geeignet! Ich würde sogar mehr als nur 5 Sterne geben, denn hierbei handelt es sich im Moment um mein "meist geliebtes Buch" in meinem Regal!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks