Karuho Shiina Nah bei dir - Kimi ni todoke 14

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(9)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nah bei dir - Kimi ni todoke 14“ von Karuho Shiina

Für Sawako ist die Klassenfahrt nach Okinawa das Tollste überhaupt! Den ganzen Tag kann sie nicht nur ihre Freundinnen Chizu und Ayane sehen, sondern auch ihren Freund Shota! Diese Nähe erweckt natürlich auch den Wunsch nach mehr. Doch als sie ausgerechnet kurz vor ihrem ersten Kuss gestört werden, ist danach die Situation zwischen ihr und Shota extrem angespannt.

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe³

    Nah bei dir - Kimi ni todoke 14
    Lydia255

    Lydia255

    08. May 2013 um 19:36

    Auf dem Cover vom 14 Band sind Sawakos beste Freundinnen Chizu (die größere) und Ayane (die stark geschminkte mit den Piercings) abgebildet. Sie stehen Rücken an Rücken, wodurch deren starke Freundschaft gut zum Ausdruck gebracht wird. Beide haben in diesem Band wichtige Nebengeschichten, aber das Hauptthema ist natürlich folgendes: Liebespaare auf Klassenfahrt! Für Sawako ist es immer noch eine große Umstellung, dass sie plötzlich nicht mehr "Sadako" (eine Horrorfigur aus einem Film) genannt wird und nun sogar ein Teil der Klassengemeinschaft geworden ist. Sie macht ihre ersten Freunde: Chizu, Ayane, Ryu und vor allem Kazehaya, der ihr überhaupt zu dieser positiven Entwicklung verholfen hat. Letztendlich stellt sich nach tausenden Missverständnissen von allen Seiten heraus, dass Kazehaya in Wirklichkeit in Sawako verliebt ist und Sawako auch in ihn, aber sie dachte, dass er keine romantischen Gefühle für sie hat. Tja, jetzt hat Sawako nicht nur plötzlich richtig tolle Freunde gefunden, sondern auch ihre erste Liebe! Es geht sofort damit los, dass Sawako ganz aufgeregt berichtet, wie anders alles auf Klassenfahrt ist. Die ersten Personen, die ihr nach dem Aufstehen begegnen sind ihre engsten Freunde, das gemeinsame Essen ist plötzlich sehr lebhaft und vor allen Dingen die Begegnung mit Kazehaya versprechen Herzklopfen. Klassenfotos, Gruppenausflüge, Erkundungstouren, Schnappschüsse und ganz viel Spaß stehen bevor! Chizu weiß mittlerweile, dass Ryu in sie verliebt ist, aber kann nicht mit ihm zusammen sein, da sie ihn als ihren Bruder ansieht. Seitdem ist es sehr seltsam zwischen ihnen und Chizu fühlt sich irgendwie unglücklich. Ayane dagegen hat zwar schon wieder einen neuen Freund, aber ist das wirklich Liebe? Sie wirkt sehr nachdenklich und in sich gekehrt und ich vermute, dass sie sich damit auseinander setzt, ob sie eigentlich jemals so verliebt war, wie z.B. Sawako und Kazehaya. Wenn nicht, was bedeutet ihre Beziehung dann? Warum war sie noch nie "so" verliebt? Karuho Shiina ist eine wahnsinnig tolle Mangaka. Ihr Zeichenstil ist unheimlich schön und total einzigartig. Irgendwie ist ihr Stil etwas altmodisch und gleichzeitig sehr elegant, obwohl ich keine Kimonos oder Holzpantoffeln im Manga finden konnte. ;) Die Mangaka versteht sich allerdings auch in lockeren Szenen den Witz richtig darzustellen und Sawakos Gesichtsausdrücke sind dann einfach köstlich! Was ich aber am meisten an Karuho Shiina bewundere, ist ihr Talent, die Gefühle und Stimmungen der Charaktere einfach perfekt und vollkommen in deren Gesichter hinein zu zeichnen. Zudem sehen alle Charaktere ganz unterschiedlich aus und ihre Optik passt immer zur jeweiligen Persönlichkeit. Besonders die Augen haben etwas sehr lebhaftes und tiefes! Band 14 beschäftigt sich mit drei verschiedenen Liebessituationen: Sawako und Kazehaya - frisch verliebt, aufregend, schüchtern und zuckersüß, Chizu und Ryu - früher wie Geschwister, jetzt seltsam, Chizu liebt einen anderen und beide sind unglücklich mit der seltsamen Stimmung zwischen ihnen, Ayane und ??? - ist das überhaupt wahre Liebe? Ayane ist auf der Suche, aber bisher hat sich kein passender Partner für sie blicken lassen... Ich finde es toll, dass alle drei so unterschiedlich sind und doch zusammenhalten. Die Story war wieder mal total mitreißend, witzig, wunderschön und berührend, denn Gefühle werden hier großgeschrieben. Fazit: 5 von 5 Punkten! Zuckersüß und berührend!

    Mehr