Karuna Riazi

 4.3 Sterne bei 21 Bewertungen
Autorin von Paheli.

Lebenslauf von Karuna Riazi

Wenn Fantasy und Wirklichkeit nah beieinander liegen: Karuna Riazi wurde als ältestes Kind einer Großfamilie in New York geboren und ist dort auch aufgewachsen. Die Schriftstellerin für Jugend- und Kinderliteratur ist vielseitig begabt und engagiert. Sie absolvierte ihr Bachelorstudium in Englischer Literatur an der privaten Hofstra University in New York und arbeitete zugleich in einem Verlag. Riazi ist zudem als Online-Anwältin und Bloggerin tätig und orientiert sich an der jungen digitalen Generation. Die Autorin liebt koreanische Fernsehserien und eine gute Tasse Tee. Aus ihrer Feder stammen mitreißende Fantasy-Geschichten über schlagfertige Mädchen und Jungen, Schicksalsschläge, Familien und interkulturelle Vielfalt. Ihr erstes Buch „The Gauntlet“ erschien im Jahr 2017. Riazis großartige bildliche Erzählweise und die komplexen Charaktere in ihren Geschichten begeistern nicht nur die junge Leserschaft. Durch alle Altersklassen hinweg konnte Riazi bereist mit ihrem ersten Roman überzeugen. Gesellschaftliches Bewusstsein und Toleranz schaffen – das gelingt Riazi mit ihrem jugendlichen Science-Fiction-Debüt: mit einer muslimischen Protagonistin und einer Story, die sich allen Genre-Klischees widersetzt. Eine junge, aufstrebende Autorin mit Weitblick, die zu erzählen hat, was Kinder und Erwachsene lesen sollten ...

Alle Bücher von Karuna Riazi

Paheli

Paheli

 (21)
Erschienen am 17.07.2018

Neue Rezensionen zu Karuna Riazi

Neu
MaikeSoests avatar

Rezension zu "Paheli" von Karuna Riazi

Super spannendes Kinderbuch
MaikeSoestvor 22 Tagen

                                           Inhalt

Geheimnisvoll sieht das Spiel aus. Als Farah es aufbaut, beginnt es zu vibrieren. Da tritt Farahs kleiner Bruder aufs Spielbrett und verschwindet im Spiel. Farah springt ihm hinterher und landet in einer orientalischen Stadt voller Sanddünen, Türme und Paläste. Hier erwarten Farah nicht nur bengalische Köstlichkeiten und Mondlicht, das man aus Flaschen trinken kann. Sie muss auch drei Aufgaben bestehen. Denn nur wer diese Aufgaben besteht, darf die Welt des Spiels verlassen. Wer jedoch verliert, ist für immer darin gefangen ...

(Quelle: thienemann-esslinger.de)

                                   Meine Meinung

Ich fange wie immer mit den Charakteren an: Farah mochte ich auf Anhieb,sie ist ehrgeizig,aber trotzdem absolut liebenswert. Ahmad fand ich anfangs ganz schrecklich,weil er ein richtiger kleiner Quälgeist ist. Essie mochte ich auch sofort,mit ihr kann ich mich am ehesten identifizieren. Alex ist für mich einfach nur ein Weichei und eine kleine Heulsuse,ich fand es ganz furchtbar,wie er immer rumgeheult hat und habe dann immer die Augen verdreht.

Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen,auch wenn ich viele Wörter gar nicht kannte,aber hinten im Buch wird alles erklärt.

Die Geschichte war ebenfalls ein Volltreffer,ich fand sie richtig spannend und konnte gar nicht aufhören zu lesen,ausserdem fand ich die Charaktere (bis auf Alex) richtig toll und ich mochte den Zusammenhalt und die Gruppendynamik der drei Freunde.

Das Ende hat mir ebenfalls sehr gut gefallen und ich fand es wirklich unglaublich schade,dass die Geschichte schon zu Ende war.

                                         Fazit

Ich fand das Buch super spannend und mochte die Charaktere,deswegen habe ich es mit 5 von 5 Sternen bewertet. Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Nicole_Jaguschs avatar

Rezension zu "Paheli" von Karuna Riazi

Wunderschönes, kulturelles Abenteuer!!!
Nicole_Jaguschvor einem Monat

Anmerkungen: Ich habe das Buch durch Netgalley erhalten.

Eigentliche Bewertung: 3.5 Sterne

Inhalt: Packender Abenteuerroman für Kinder ab 10 Jahren. Für alle Fans von Jumanji.

Geheimnisvoll sieht das Spiel aus. Als Farah es aufbaut, beginnt es zu vibrieren. Da tritt Farahs kleiner Bruder aufs Spielbrett und verschwindet im Spiel. Farah springt ihm hinterher und landet in einer orientalischen Stadt voller Sanddünen, Türme und Paläste. Hier erwarten Farah nicht nur bengalische Köstlichkeiten und Mondlicht, das man aus Flaschen trinken kann. Sie muss auch drei Aufgaben bestehen. Denn nur wer diese Aufgaben besteht, darf die Welt des Spiels verlassen. Wer jedoch verliert, ist für immer darin gefangen ...


Das Buch war wirklich ein wunderschönes Abendteuer. Ich bin total von dem Schreibstil der Autorin begeistert und kann es wirklich kaum abwarten mehr von ihr zu lesen. Sie hat mit Paheli eine wunderschöne Welt erschaffen und sie uns mit ihren Worten näher gebracht und ein wunderschönes Bild von der Stadt gemalt. Ich mochte auch wie uns die Kultur ein bisschen näher gebracht wurde, deswegen mochte ich auch das nahöstliche Element in dem Buch. Das hat die Geschichte für mich zu etwas ganz besonderem gemacht.

Bei mir sind aber leider bei den Charakteren ein paar Punkte verloren gegangen. Ich mochte Farah als Hauptcharakter so unheimlich gerne. Mit ihren 12 Jahren, war sie wirklich ein unheimlich starker Charakter, die wirklich alles für ihren Bruder getan hat um ihn wieder zurück nach Hause und in Sicherheit zu holen. Aber auch wenn die Liebe zwischen Farah und ihrem Bruder und die Freundschaft zwischen Farah, Essie und Alex im Mittelpunkt der Geschichte gestanden hat, sind die Charakte für mich total flach gefallen. Während Farah mir gleich ans Herz gewachsen ist, konnten mir die anderen Charaktere einfach nicht nah gebracht werden. Sie waren da und ich wollte auch, dass sie alle heil nach Hause kommen, aber das war es auch schon.

Wenn man aber allerdings einfach nur eine kleine Abenteuergeschichte sucht, durch die man doch recht schnell gelesen hat, dann kann ich das Buch wirklich empfehlen. Das Ende ist abgeschlossen, allerdings wird es ein zweites Buch geben.

Kommentieren0
1
Teilen
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Paheli" von Karuna Riazi

Wer nach den Regeln eines anderen spielen muss, kann nicht gewinnen. Oder doch?
R_Mantheyvor 2 Monaten

Farah feiert heute ihren 12. Geburtstag in New York, wo sie mit ihrer bengalischen Familie wohnt. Aber so richtig klappt das nicht, weil ihr nerviger kleiner Bruder ständig mit ihr spielen und selbstverständlich immer gewinnen will. Als sich Farah mit ihren beiden Freunden in ihr Zimmer zurückzieht, um ein Geschenk ihrer Tante auszupacken, entpuppt sich dies als ein Brettspiel, das sich selbständig macht. Man kann ihm nur noch entrinnen, wenn man den "Architekten" besiegt. Und das hat noch niemand geschafft. Farah hat keine Wahl, denn ihr geliebtes Brüderchen ist bereits ins Spiel gesprungen und verschwunden.

Nun ist die Idee, dass aus einem Spiel plötzlich eine scheinbar wirkliche Welt wird, in die man hineingeworfen wird, nicht neu. Glücklicherweise ist diese Geschichte aber kein Abklatsch von Jumanji. Und natürlich geht sie gut aus und ist deshalb ein wenig vorhersehbar. Immerhin kann man aus ihr auch etwas lernen. Spielt man auf dem Territorium eines Gegners nach dessen Regeln, die gelegentlich auch etwas anders ausgelegt werden, als man es erwartet, dann hat man keine Chance. Also muss man den Spieß umkehren und den anderen so beeinflussen, dass er zu einem fairen Wettkampf gereizt wird.

Das Buch liest sich gut, auch wenn es zwischendrin ein wenig schwächelt.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Karuna Riazi im Netz:

Community-Statistik

in 34 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks