Kasie West Blaubeertage

(205)

Lovelybooks Bewertung

  • 158 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 3 Leser
  • 38 Rezensionen
(116)
(68)
(17)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blaubeertage“ von Kasie West

Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Lebens- weisheiten, die Caymen bisher vor Liebeskummer bewahrt haben. Und deswegen ist es mehr als logisch, dass sie sich in den Rocker Mason verlieben sollte statt in den gut aussehenden und privilegierten Xander. Schließlich passt Xander absolut nicht zu ihr. Oder doch?

Eine niedliche Liebesgeschichte, die durch eine tolle, sarkastische Protagonistin überzeugt! 4,5 Sterne!

— Anni_im_Leseland
Anni_im_Leseland

Wundervolles, zuckersüßes, schönes Buch - absolutes Must Read und lässt einen mit einem verträumten Gesichtsausdruck zurück ♥ love it!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Schönes Jugendbuch! Habe es verschlungen, aber das Ende kam zu plötzlich. Schade!

— Buecherwurm22
Buecherwurm22

Stöbern in Jugendbücher

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Dieses Buch lässt dich nicht zu Atem kommen! Selten so viele Spannungnshöhepunkte in einem Fantasytitel erlebt!

Lavendelknowsbest

Morgen lieb ich dich für immer

Die Geschichte zweier Pflegekinder die sich als junge Erwachsene wieder begegnen und die Liebe zueinander entdecken. Mein Begeisterungs-Buch

Sturmherz

Zerrissen zwischen den Welten

Guter Abschluss der Trilogie

Maybefairytale

PS: Ich mag dich

Ein super süßer Jugendroman, der sich ruckzuck weglesen lies. <3

EllaWoodwater

Moon Chosen

Eine fantastische Welt, die mich absolut gefesselt hat!

rainbowly

Und wenn die Welt verbrennt

Trotz bildgewaltiger Sprache, sowie detailreichen Figuren, wirkt das Buch handlungstechnisch etwas blass und konstruiert.

Splitterherz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Blaubeertage - Kasie West

    Blaubeertage
    Katykate

    Katykate

    26. July 2017 um 21:57

    Blaubeertage habe ich nur auf eine Empfehlung hin begonnen. Ich war auf der Suche nach einer leichten Sommerlektüre und genau die habe ich bekommen. Das Jugendbuch ist angenehm geschrieben, sodass es sich sehr leicht und schnell lesen lässt. Die Thematik ist eine luftig leichte Liebesgeschichte mit dem tiefgehenden Knackpunkt arm gegen reich.Details, die immer wiederkehrenBesonders gut gefallen hat mir die Protagonistin, die mit ihrem außergewöhnlichen Humor hervorsticht. Ihr trockener Sarkasmus versüßt einem jeden Leseabend und lässt kein Schmunzeln aus. Auch Xander, der männliche Protagonist, hat es mir angetan. So unterschiedlich die beiden auch sind, so gut verstehen sie sich. Sie sind auf eine merkwürdige Weise auf einer Wellenlänge und haben von Beginn an ihre eigenen kleinen Witzchen, die immer wieder auftauchen.Die Charaktere (nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Nebencharaktere) wirken alle sehr real und sind auf völlig unterschiedliche Art besonders.Ein bisschen Zeit …Zu Beginn hat das Buch etwas gebraucht, bis es mich richtig packen konnte. Doch zum Ende hin wird Blaubeertage noch so spannend, dass man es gar nicht mehr weglegen möchte. Und das wird auchbelohnt, weil die Geschichte noch einige unerwartete Wendungen und schöne Momente mit sich bringt.Das Ende hat mich dann leider etwas unbefriedigt zurückgelassen, auch wenn es durchaus passend und schön ist.FazitMan sollte sich hier nicht vom Klappentext in die Irre führen lassen, denn in dem Buch steckt einiges mehr, als es vermuten lassen würde. Gerade die unterschiedlichen Charaktere und deren Entwicklung in Blaubeertage machen das Buch sehr spannend und lesenswert.

    Mehr
  • Blaubeertage von Kasie West

    Blaubeertage
    Rose98

    Rose98

    27. May 2017 um 22:23

    Zum Inhalt:In dem Buch gehr es um Caymen, sie wohnt über einem Puppenlanden mit ihrer Mutter, mehr Familie hat sie nicht, sie hat einen sarkastischen Humor und ist eher ein Mitläufer von ihrer besten Freundin Sky.Eines Tages steht ein reicher Schnösel im Laden und verhält sich wie reich Schnösel es nun mal tun!Doch das ist nicht die einzige Begegnung zwischen ihnen und wer weiß ob darauß mehr wird.Meine Meinung:Mir hat der Schreibstil sehr gefallen und die Kapitel haben eine angenehme Länge. Mir hat die Handlung sehr gefallen, das es mal ein etwas anderer Handlungsverlaf war und nicht ein "klassischer Liebesroman" für Jugendliche.

    Mehr
  • Blaubeertage

    Blaubeertage
    sempervictor

    sempervictor

    18. May 2017 um 08:59

    Inhalt: Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Weisheiten, die ihre Mutter Caymen eingetrichtert hat. Und deshalb kann ihr Xander auch eigentlich ganz egal sein. Obwohl er über Caymens schrägen Humor lacht. Und obwohl er sie versteht wie kein anderer. Aber er stellt Caymens Leben so sehr auf den Kopf, dass sie sich sofort freiwillig von ihm das Herz brechen lassen würde.Meine Meinung: Man verliebt sich sofort in Caymen. Sie war mir von Anfang an sympathisch, da sie genau den gleich trockenen Humor wie ich hat. Trotzdem merkt man von Anfang an, dass sie ein großes Herz hat und alles für die Menschen tun würde, die sie liebt. Kommen wir nun zu Xander. Am Anfang kommt er manchmal etwas arrogant rüber, aber sobald Caymen ihn näher kennenlernt, schließt man ihn sofort ins Herz. Er ist witzig, hilfsbereit und auf keinen Fall arrogant. Man merkt von Anfang an, dass Xander und Caymen was füreinander empfinden, aber es kommt zu einigen Hindernissen.Fazit: Man muss das Buch gelesen haben. Definitiv eins meiner Lieblingsbücher. Kann man nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Voll von Sarkasmus, Emotionen und dem schweren Los erwachsen zu werden

    Blaubeertage
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    16. September 2016 um 06:16

    Zum Inhalt:Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Weisheiten, die ihre Mutter Caymen eingetrichtert hat. Und deshalb kann ihr Xander auch eigentlich ganz egal sein. Obwohl er über Caymens schrägen Humor lacht. Und obwohl er sie versteht wie kein anderer. Aber er stellt Caymens Leben so sehr auf den Kopf, dass sie sich sofort freiwillig von ihm das Herz brechen lassen würde.die sechzehnjährige Caymen lebt mit ihrer Mutter in einem kleinen Ort in dem es mehr arme Menschen als Reiche gibt und in der die Kluft zwischen arm und reich sehr extrem zu spüren ist. Gemeinsam mit ihrer Mutter betreibt Caymen neben der Schule einen Puppenladen, der mehr schlecht als recht läuft und die beiden nach und nach an ihre Grenzen treibt, denn der Laden ist der ganze Stolz ihrer Mutter. Trotzdem beharrt diese darauf, dass sie nach der Schule studieren gehen soll, doch für Caymen ist klar, dass sie im Anschluss noch nicht weg kann, sondern ihrer Mutter erst einmal kräftiger unter die Arme greifen wird. Schließlich hat diese als Alleinerziehende und ohne jegliche familiäre Unterstützung schon so genug mit Caymen zu tun gehabt und aufgeopfert. Als eines Tages der attraktive, wie stinkreiche Xander im Laden auftaucht, ändert sich Caymens Leben schlagartig. Obwohl ihre Mutter ihr immer gesagt hat, dass sie sich von den Reichen fern halten soll, verstehen sich das sarkastische Mädchen und Mr. Rich - wie sie ihn nennt - auf Anhieb. Während die beiden sich nach und nach kennen lernen, erhalten sie beide einen Einblick in das Leben des anderen. Besonders, als sie beide Berufsinformationstage für den jeweils anderen gestalten. Caymen erlebt, was es heißt berühmt und reich zu sein. Sie darf bei einem Fotoshooting in das Leben der High Society schnuppern und Xander bringt sie im Gegenzug zum Friedhof, wo sie Gräber ausheben. Alles ist locker und unbefangen, bis Caymen merkt, dass sie sich in Xander verliebt. Doch passt sie zu ihm und seiner Welt? Und was ist plötzlich mit ihrer Mutter und dem Laden los? Und warum durfte sie nie ihren Vater und ihre Großeltern kennen lernen?Die Geschichte von Caymen und Xander ist eine lockere und leichte Liebesgeschichte zwischen zwei Teenagern aus verschiedenen sozialen Schichten. Was im Klapptext nach einer typischen Klischeegeschichte zwischen Arm und Reich aussieht, entpuppt sich zu einem emotionsgeladenen Roman, in dem junge Menschen erwachsen werden. Die heile Welt, die Caymen um sich herum empfindet beginnt immer mehr zu wackeln und auch der reiche Xander hat trotz seines süßen Lebens mehr Verpflichtungen, als ein Teenie haben sollte. Gemeinsam beschließen sie das Beste aus ihrem Leben zu machen, doch was ist das Beste, wenn man nicht einmal weiß, was man mit seiner Zukunft anfangen soll? Caymen soll studieren, traut sich aber nicht, weil sie weiß, dass ihre Mutter finanziell nicht so gut da steht und mit dem Laden sowieso alle Hände voll zu tun hat. Xander soll einmal die Hotelkette seiner Familie übernehmen, doch er will sich diesem Zwang nicht beugen, weiß aber auch nicht, was er besseres finden kann, um seinen Vater davon zu überzeugen, dass man auch damit gut Karriere machen kann. Während ihrer gemeinsamen Berufsinformationstage schnuppern die beiden in das Leben des anderen. So geht Caymen mit Xander auf den Friedhof Gräber ausheben, bei der Heilsarmee Klamotten kaufen und Xander geht mit ihr zu einem Fotoshooting, bei dem sie fotografieren darf und lässt sie an einer Uni bei einem Freund als Assistentin in der naturwissenschaftlichen Abteilung mitarbeiten. Das Ganze wird immer wieder durch den Sarkasmus von Caymen begleitet und lässt den Leser immer wieder begeistert auflachen. Die beiden kommen sich im Laufe der Zeit immer näher, doch wer hier eine Liebesgeschichte a la "knisternde Emotionen, wild rumknutschen, zack in die Kiste und ganz großes Drama" erwartet, der wird hier wohl enttäuscht werden. Der Fokus des Buches liegt auf einer zarten Liebe. Es geht darum einem anderen Menschen zu vertrauen und über sich hinaus zu wachsen. Es geht um Geheimnisse, Lügen und Wahrheiten. Es geht darum verzeihen zu können und zu streiten. Es geht um Freundschaften, Sehnsüchte und natürlich Liebe. Aber es geht auch um Verständnis und den Willen etwas in seinem Leben zu verändern. Die Geschichte ist so vielschichtig, dass man eigentlich gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd. Ab der ersten Seite fliegen die Wörter nur so dahin. Die Beschreibungen sind bildgewaltig und der triefende Sarkasmus von Caymen einfach zum nieder knieen. Während des Lesens bleiben keine Fragen offen und man ist richtig traurig, wenn das Buch beendet ist. Man möchte Caymen, Xander und deren Freunde einfach nicht gehen lassen.Caymen ist ein richtig sympathisches Mädchen. Durch ihre offene, sarkastische und ehrliche Art eckt sie zwar oft an, aber sie macht ihren Weg und verstellt sich nicht. Sie bleibt sich selbst immer treu und das ist wichtig, besonders, wenn man noch so jung ist. Caymen ist sich bewusst, dass sie arm ist, aber für sie ist das vollkommen okay und sie grämt sich deswegen nicht, auch, wenn ihr Leben dadurch nicht immer einfach ist. Sie weiß ganz genau, was sie vom Leben will und in welcher Weise sich alles realisieren lassen würde. Auch wenn sie den Puppenladen ihrer Mutter nicht mag und sich schönere Möglichkeiten wünscht, reißt sie sich zusammen, da sie weiß, wie sehr ihre Mutter den Laden liebt und dass er die einzige Möglichkeit ist, um über die Runden zu kommen. Erst mit Xander lässt Caymen ihren Zukunftsplan ein bisschen wackeln.Xander hingegen ist es gewohnt sich über Dinge keine Gedanken machen zu müssen - zumindest nicht über Dinge, die man sich kaufen kann. Trotzdem scheint er entgegen seiner Freunde auf dem Boden geblieben zu sein. Er kümmert sich um andere Menschen und ist bereit in andere Leben einzutauchen, um für sich heraus zu finden, was er denn mit seinem Leben anfangen möchte. Mit seiner Art wirkt Xander zu Beginn arrogant, was aber nicht zuletzt daran liegen könnte, dass man ihn durch die Augen von Caymen sieht. Doch im Grunde ist Xander ein ganz feiner Kerl - mit einem riesigen Hotelerbe im Nacken und teilweise abgehobenen Ansichten, aber eben ein feiner Kerl. Er ist immer für Caymen da und gibt auch ihren Freunden die Chance sich kleine Träume zu verwirklichen. Trotzdem erwischt er oft ein Fettnäpfchen und bringt Caymens Welt damit ganz schön ins Wackeln.Das Buch möchte ich allen jungen und erwachsenen Lesern empfehlen, die eine lockere Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Menschen lesen möchten. Wer hier ganz großes Drama oder jegweilige Bettgeschichten sucht, der ist hier Fehl am Platz. Das Buch bietet zwar Emotionen, doch diese sind breit gefächert. Es geht um die Liebe zu Eltern, über den Drang Wahrheiten heraus zu finden, es geht um Freundschaften und Vorurteile, es geht um Ziele und vor allem geht es um jede Menge gepfefferten Sarkasmus! Idee: 5/5Logik: 5/5Details: 5/5Emotionen: 5/5Sarkasmus: 10/5 :-)Gesamt: 5/5

    Mehr
  • Fesselnd...

    Blaubeertage
    Buchharmonien

    Buchharmonien

    17. August 2016 um 14:52

    Der Liebesroman konnte mich voll überzeugen. Das erste Buch, dass ich von Kasie West gelesen habe, war ein Fantasyroman, deshalb war ich überrascht, dieses hier in dem Regal für Liebesgeschichten unserer Bücherrei zu finden. Aber da ich auch in 'Vergiss mein nicht!' begeistert von den beiden Liebenden war. Gefesselt hat mich aber nicht nur die Geschichte, auch der Schreibstil ist toll! Jedes Gefühl hat er mich miterleben lassen, egal, ob ich schon Erfahrung damit gemacht hatte oder nicht. Außerdem war er schön flüssig, hat mich aber nicht regelrecht durch die Geschichte gezerrt. Die Figuren konnte ich nur mögen! Caymen hat einen sehr tollen Humor und die Witzeleien mit Xander sind in meinen Augen oft witzig und süß. Auch fand ich es schön, dass sie troz ihres Vaters relativ offen auf Xander reagiert, es ist aber verständlich, dass sie manchmal ihre Zweifel hat. Xander ist echt mein Liebling geworden. Er versteht Caymens Humor und ist wirklich charmant. Außerdem ist es für mich eine große Sache, dass die beiden über die Fehler des anderen wissen und sich entweder nicht daran stören oder ihn gerade deswegen noch mehr lieben. Insgesamt finde ich auch die meisten anderen Charaktere super (außer Robert). Die Geschichte ist süß und ich fand es toll, dass ich vom ersten Moment an die Spannung spüren konnte, die von Caymens Mutter ausging. Auf jeden Fall ein Exemplar, dass ich später nochmal lesen will! J.Jasmin

    Mehr
  • Absolute Empfehlung!

    Blaubeertage
    Faye-

    Faye-

    07. August 2016 um 22:38

    Inhalt: Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Weisheiten, die ihre Mutter Caymen eingetrichtert hat. Und deshalb kann ihr Xander auch eigentlich ganz egal sein. Obwohl er über Caymens schrägen Humor lacht. Und obwohl er sie versteht wie kein anderer. Aber er stellt Caymens Leben so sehr auf den Kopf, dass sie sich sofort freiwillig von ihm das Herz brechen lassen würde. Meine Meinung: Sarkastische Protagonisten ziehen mich an wie das Licht die Motten, weshalb ich unmöglich nicht zugreifen konnte bei diesem Buch. Ich habe es praktisch in zwei Tagen förmlich verschlungen und war hin und weg von der wunderbaren Liebesgeschichte zwischen Xander und Caymen. Caymen ist eine sarkastische, aber im Grunde herzensgute Person. Zusammen mit ihrer Mutter hält sie den Puppenladen am Laufen und musste schon ihr ganzes Leben damit zurecht kommen, finanziell nicht ganz so gesegnet zu sein. Ihr Leben verlief allgemein schon immer eher ruhiger und langweiliger, doch als Xander eines Tages in den Laden hineinspaziert ändert sich alles. Xander ist so ein lieber und interessanter Charakter. Besonders im Bezug zu seinem Verhältnis mit seinem Vater und seinem Wohlstand nimmt er mehr Kontur an. Er macht eine gute Entwicklung durch zusammen mit Caymen und ich mochte einfach sein ganzes Wesen total gerne. Mal abgesehen davon, dass Caymen schon immer eingetrichtert worden ist, dass arme und reiche Leute nicht zusammenpassen, kommt noch mehr Drama hinzu als ihre Freundin Sky jemanden vorstellt, der EIGENTLICH perfekt zu Caymen passen würde. Doch wer ist wirklich der Richtige für sie? In der Geschichte wird nicht nur das Thema Liebe aufgegriffen, sondern auch Familie, Vorurteile und Freundschaft. Das Ende war wahnsinnig schön und es gibt noch so einige Offenbarungen. Fazit: „Blaubeertage“ von Kasie West ist ein unglaublich tolles Buch, welches mich mit seinen Charakteren und deren Humor absolut überzeugt hat. Ich empfehle es wirklich jedem zu lesen, da man es keineswegs bereuen wird und auch etwas für zwischendurch ist. Ich hatte definitiv meinen Spaß damit und hätte so gerne eine Fortsetzung dazu. Deshalb 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Kasie West - Blaubeertage

    Blaubeertage
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. June 2016 um 17:52

    Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Lebens- weisheiten, die Caymen bisher vor Liebeskummer bewahrt haben. Und deswegen ist es mehr als logisch, dass sie sich in den Rocker Mason verlieben sollte statt in den gut aussehenden und privilegierten Xander. Schließlich passt Xander absolut nicht zu ihr. Oder doch? Das Cover ist recht süß mit dem Pärchen im Hintergrund und ist sowohl für Jüngere als auch Ältere recht ansprechend gestaltet. Ich habe über jeden ihrer ironischen Sprüche herzlich gelacht und tatsächlich selbst damit angefangen solche Sprüche zu klopfen ! Es ist unglaublich zu sehen, wie das erst recht einfältige Leben von Caymen durch die Jungen die sie kennenlernt aufblühen lässt. Sie wird fröhlicher, entdeckt immer mehr wie einsilbig sie gelebt hat – dies fasziniert mich ungemein !

    Mehr
  • Blaubeertage

    Blaubeertage
    TessasZeilenzauber

    TessasZeilenzauber

    19. March 2016 um 09:37

    Heute habe ich für euch das Buch ''Blaubeertage'' von Kasie West im Gepäck. Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Lebens- weisheiten, die Caymen bisher vor Liebeskummer bewahrt haben. Und deswegen ist es mehr als logisch, dass sie sich in den Rocker Mason verlieben sollte statt in den gut aussehenden und privilegierten Xander. Schließlich passt Xander absolut nicht zu ihr. Oder doch? ''Blaubeertage'' wollte ich schon so lange lesen und bin in der Buchhandlung gefühlte hundertmal an dem Buch vorbei gelaufen. Jetzt habe ich es endlich mitgenommen und an einem Morgen verschlungen. In ''Blaubeertage'' geht es um Caymen, die ihrer Mutter im Puppenladen aushilft. Beide leben zusammen in einer kleinen Wohnung über dem Laden und schwimmen nicht gerade in Geld. Sie halten nichts von reichen Leuten und machen sich über sie lustig. Als Caymen Xander kennenlernt, merkt sie, dass sie ihre Vorurteile vielleicht doch etwas zu voreilig gezogen hat. Caymen war mir mit ihrer Art und ihrem Sarkasmus sehr sympathisch gewesen und ich musste bei ihren Sprüchen oft schmunzeln. Xander mochte ich ebenfalls sehr gerne und fand, dass sich die Beiden toll zueinander ergänzt haben. Ich konnte die Anziehungskraft zwischen Caymen und Xander fast spüren. Der Schreibstil von Kasie West war, wie immer, sehr flüsslig und locker gewesen, sodass die Seiten nur so dahin flogen und ich dass Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte und wollte. Die Atmosphäre in der Geschichte war einfach zauberhaft und romantisch und die Liebesgeschichte so zuckersüß, dass man sich sofort in sie verlieben muss.Die Suchtgefahr ist auf jeden Fall vorhanden. Mit ''Blaubeertage'' hat Kasie West wieder ein absolutes Wohlfühlbuch gezaubert, dass zum träumen einlädt und eine Wundertüte aus Gefühlen bereithält. ''Blaubeertage'' hält eine herzerwärmende und zuckersüße Liebesgeschichte bereit bei der man beim Lesen ein Dauergrinsen im Gesicht hat. 5 Sterne! Viel Spaß beim Lesen!

    Mehr
  • Rezension

    Blaubeertage
    Dramaqueen_Jojo

    Dramaqueen_Jojo

    02. March 2016 um 18:19

    Man kann sich wunderbar in die Hauptfigur hinein versetzen. (Ich jedefalls, vielleicht weil ich so hoffnungslos romantisch bin und den selben, oft falsch verstandenen Humor wie Caymen habe:) )
    In andere Bücher von Kasie West wie z.B. "Die Nacht der getohlenen Küsse" spielen in der selben Stadt und der Puppenladen wird ebenfalls erwähnt. Nebenfiguren wie z.B. Sky tauchen auch auf.

  • Eine süße Geschichte für Zwischendurch

    Blaubeertage
    nadines-lesewelt

    nadines-lesewelt

    29. January 2016 um 18:04

    In Caymens Heimatort gibt es zwei Arten von Menschen, die armen und die reichen. Caymen und ihre Mutter führen einen Laden, in dem sie Puppen verkaufen. Damit kommen die beiden gerade so über die Runden.Doch dann steht eines Tages Xander im Laden und sucht eine Puppe, doch nachdem er eine Puppe erstanden hat, sucht er die Nähe zu Caymen. Aber Xander passt doch so überhaupt nicht zu Caymen, den er steht auf der anderen Seite des Lebens und ist reich. Da würde der Rocker Manson doch besser zu ihr passen. Doch Xander schleicht sich langsam in Caymens Herz.Nachdem ich „Vergiss mein nicht“ von Kasie West gelesen habe, wusste ich genau von dieser Autorin möchte ich mehr lesen und dann entdeckte ich das ein weiteres Buch von ihr auf deutsch heraus kommt. Erst konnte ich mit dem Titel nicht viel anfangen, aber fand dann heraus dass er doch zum Buch passt.Caymen geht morgens zur Schule und mittags arbeitet sie im Laden ihrer Mutter. Eigentlich ist sie kein Freund des Puppenladens, doch sie möchte ihre Mutter so gut es geht unterstützen und überlegt sogar ob sie deswegen nicht ein, zwei Jahre später studieren geht.Xander, der eigentlich Alexander heißt, steht auf der anderen Seite des Lebens. Denn er und seine Familie sind reich. Doch Xander ist nicht so oberflächlich wie die meisten reichen Leute. Caymen erkennt schnell dass er anders ist und fühlt sich in seiner Nähe wohl, obwohl sie genau weiß dass er eigentlich nicht zu ihr passt.Ich fand Caymen und Xander zusammen total süß. Die Dialoge der beiden waren interessant zu lesen und Caymens Sarkasmus brachte mich oft zum Lachen.Die Geschichte der beiden liest sich toll, auch wenn man mehr aus Caymens Leben als aus Xanders Leben erfährt. Doch gerade Caymens Leben ist sehr interessant.Die Einstellung von Caymens Mutter konnte ich ab und zu nicht verstehen, wird aber am Ende des Buches klarer. Trotzdem hätte ich mir gegenüber Caymen ab und zu eine andere Einstellung gewünscht.Die Geschichte hat gegen Ende hin einige Überraschungen parat, mit denen man als Leser nicht rechnet und sie auch nicht vor raus ahnt.Schade war nur, dass das Buch so schnell zu Ende war. Hätte gern noch mehr gelesen oder mir vielleicht einen Epilog gewünscht. Fazit:Eine süße Geschichte für Zwischendurch, leicht zum Lesen und zum schmunzeln. Caymen und Xander sind ein süßes Paar, die mir sehr gut gefallen haben. Trotzdem fehlten mir ab und zu ein bisschen die Gefühle zwischen den Zeilen. Ich hätte mir da einfach ein bisschen mehr gewünscht. Deswegen gibt es für diese Geschichte 4 Sterne.

    Mehr
  • Schönes Jugendbuch

    Blaubeertage
    Buecherwurm22

    Buecherwurm22

    21. November 2015 um 19:21

    Klappentext: Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Lebens- weisheiten, die Caymen bisher vor Liebeskummer bewahrt haben. Und deswegen ist es mehr als logisch, dass sie sich in den Rocker Mason verlieben sollte statt in den gut aussehenden und privilegierten Xander. Schließlich passt Xander absolut nicht zu ihr. Oder doch? Meine Meinung: Es lässt sich sehr gut weglesen! Ich habe es genossen. Caymen ist eine etwas andere Protagonistin. Nicht nur ihr Name ist ungewöhnlich, auch sie ist es! Sie ist taff, aber glaubt nicht an sich, hilft im Laden ihrer Mutter und hat einen schwarzen Humor, der einem oft zum lachen bringt. Sie geht nur bis Mittag zur Schule, da sie dann immer im Puppenladen ihrer Mutter arbeitet. Ich hab mich allerdings gefragt, wie das sein kann, dass sie nur halbtags zur Schule geht. Es wird nicht wirklich erklärt, nur das sie die Erlaubnis dazu hat. Das Buch beginnt gleich damit, das Alex oder auch Xander genannt den Laden betritt und Caymen gleich etwas aus den Gleichgewicht bringt, aber nicht ihren schrägen Humor! Alleine wegen diesen Humor lohnt sich schon das Lesen dieses Buches! Genau wie Caymen fragt man sich auch, welche Absichten Xander hat. Und dann ist da noch Mason auch "Tic" genannt. Er ist in der Band vom Freund Henry ihrer besten Freundin Skye. Die Beiden wollen sie verkuppeln und Mason scheint nett zu sein. Caymen denkt auch das Mason besser zu ihr passt, wie der reiche Xander, aber leider sagen ihre Gefühle was anderes. So beginnt ihr Leben plötzlich an Fahrt mit der sie nie gerechnet hätte. Dann hat sie noch den Verdacht, dass bei ihrer Mutter was nicht stimmt. Zum Schluss überschlagen sich förmlich die Ereignisse und ich sehe wie die Seiten immer weniger werden, und bin schon ganz hippelig! Da ist das Buch plötzlich zu Ende!! Ich denke nur, na das kann es doch nicht gewesen sein! Bin gleich ins Internet um zu sehen, ob es einen 2. Teil gibt, aber NEIN! Naja, Happy End ist da, aber dennoch kam es mir fiel zu überstürzt vor. Ich wünschte, es würde witergehen! Zitat: Gefühle können das Kostbarste im ganzen Universum sein. Fazit: Ein schönes Jugenbuch mit einem tollen Humor, aber das Ende kommt zu plötzlich!

    Mehr
  • Mal was für Zwischendurch

    Blaubeertage
    Rubinherz

    Rubinherz

    04. October 2015 um 13:00

    Caymen und ihr Mutter sind arm. Sie machen sich immer über sie reichen lustig. Bis Caymen Alexsander kennenlernt, der auch auf alle Klischees der reichen passt, ihr aber den Kopf verdreht hat.

    Caymen ist so ein wunderbarer Charakter. Ich glaube jeder kann sich mit ihr identifizieren.
    An dem Buch hat mir gefallen, dass die beiden erst im letzten drittel zusammenkommen. 

  • Blaubeertage

    Blaubeertage
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. August 2015 um 09:39

    Ein süßer Liebesroman :)

  • Leichte Lektüre für einen heissen Sommertag

    Blaubeertage
    fluffyblueberry

    fluffyblueberry

    03. July 2015 um 17:30

    Am Anfang war ich bei diesem Buch eher kritisch, den Titel fand ich nicht sehr ansprechend. Da die Rezensionen aber alle positiv ausfielen, habe ich es schliesslich doch gelesen. Es geht dabei um ein Mädchen Namens Cayman, welches mit ihrer Mutter einen Porzellanpuppenladen führt. Diese Idee gefiel mir sofort und auch den Sarkasmus von Cayman war mir sympathisch. Das Buch hat zwar nicht sehr viel Tiefgang aber so als kleine Lektüre zwischendurch ist es super geeignet! Ich kann das Buch wirklich nur weiterempfehlen:)

    Mehr
  • Gehört zu meinen Top 4 Büchern

    Blaubeertage
    Arika

    Arika

    28. March 2015 um 23:45

    Inhalt: Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Lebensweisheiten, die Caymen bisher vor Liebeskummer bewahrt haben. Und deswegen ist es mehr als logisch, dass sie sich in den zutätowierten Rocker Mason verlieben sollte statt in den gut aussehenden und privilegierten Xander. Schließlich passt Xander absolut nicht zu ihr. Doch so sehr sie auch versucht, vernünftig zu sein und sich Xander aus dem Kopf zu schlagen: Er lacht über ihre Witze, stellt ihr Leben auf den Kopf und versteht sie wie kein anderer. Muss Caymen ein gebrochenes Herz riskieren, um ihre wahre Liebe zu finden? Meine Meinung: Ich liebe dieses Buch einfach, es teilt sich mit drei anderen Büchern den ersten Platz meiner Lieblingsbücher. Man kann gar nicht anders, als die Charaktere zu lieben, der Charme der Figuren ist so erfrischen und der Sarkasmus so erheiternd. Der trockene Humor, die Ironie, der Sarkasmus, für Liebhaber eines der drei Dinger ist dieses Buch ein muss! Die Story ist witzig, traurig, gefühlvoll, romantisch, zum lachen und was weiß ich, es wird einfach alles vereint und das auf eine wunderbare Art und Weise. Kasie West hat eine unfassbare Art zu schreiben, die einfach nur die Herzen der Leser zum leuchten, die Augen zum strahlen und den Mund zum lachen bringt. Die Geschichte ist logisch, gespickt mit ein paar einzelnen Klischees, die perfekt den Rest der Geschichte ergänzen und viel liebevollen Worten. Ein Buch, das man gerne verfilmt hätte und doch auch wieder nicht, weil der film das Buch niemals würdig verkörpern könnte. Das deutsche Cover ist okay, aber die Personen darauf stimmen nicht mit den beiden Hauptcharakteren überein, wenn man aufmerksam liest und betrachtet, die Schrift dagegen sehr schön. Das englische Cover finde ich wunderschön, es verkörpert das reizvolle der Geschichte, die positiven Seiten und sieht einfach nur toll aus! Kurzgefasst: Tolle und realistische Charaktere, sinnvoller und ansprechender Handlungsstrang, viele Ironie, Witz und Sarkasmus - perfekt. Man merkt, dass dieses Buch mit viel Liebe geschrieben wurde <3 Auch auf englisch eineangenehm leichte und gut verständliche Lektüre. :) Fazit: Ein MUSS für alle Bücherfans. Eure Arika

    Mehr
  • weitere