Kaspar Dornfeld Bombenstimmung: ein Kurzkrimi

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(0)
(3)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bombenstimmung: ein Kurzkrimi“ von Kaspar Dornfeld

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzer Krimi?

    Bombenstimmung: ein Kurzkrimi

    Duffy

    10. June 2013 um 07:54

    Ein kurzer Krimi - geht das gut? Ja, bei Dornfeld, der wohl auch längeres schreibt, geht das, was eigentlich nicht geht. Sein Kommissar heisst Reemund und sitzt in einem Café vor seinem Laptop und von dem erfährt er per E-Mail, dass unter seinem Stuhl eine Bombe ist. Das ist ein schöner Plot, aus dem sich eine Menge machen lässt, aber bei Dornfeld ist das schnell vorbei, ja, es ist sogar noch ein Mord drin auf den paar Seiten und das ganze liest sich gut und zwischen, sagen wir mal, zehn U-Bahn Stationen. Davon will man mehr, gibt es wohl auch schon und einen langen Roman auch. Kurzkrimi würde ich normalerweise die Finger von lassen, aber der hier ist - einfach gelungen!

    Mehr
  • Rezension zu "Bombenstimmung: ein Kurzkrimi" von Kaspar Dornfeld

    Bombenstimmung: ein Kurzkrimi

    Das_Leseding

    20. December 2012 um 18:30

    Kurz, knapp, bündig. Ein Plan ein Mord, nett durchdacht und schön umgesetzt. Sehr kurz und ohne viel zu umschreiben, ein netter Zeitvertreib. Aber einmal lesen reicht ;)

  • Rezension zu "Bombenstimmung: ein Kurzkrimi" von Kaspar Dornfeld

    Bombenstimmung: ein Kurzkrimi

    Lenny

    01. September 2012 um 17:58

    Da es eine Kurzgeschichte ist, das Buch hat nur 14 Seiten, fehlte mir einfach die Spannung, die Idee der Geschichte fand ich gut, doch leider hat es mich nicht so richtig gepackt. Schade

  • Rezension zu "Bombenstimmung: ein Kurzkrimi" von Kaspar Dornfeld

    Bombenstimmung: ein Kurzkrimi

    Sky

    02. August 2012 um 18:11

    Eine Bombe unter dem Stuhl Hauptkommissar Ernest Reemund sitzt mit seinen Laptop, welches er absolut hasst, im Café als er plötzlich E-Mails erhält. Unter seinen Stuhl ist eine Bombe und wenn er nicht den ominösen Nachrichten folgt, geht die Bombe los. Als er unter seinen Stuhl fasst, muss er erkennen, dass ihm keiner einen üblen Streich spielen will. Doch wer im Café ist der Erpresser? Und was hat er vor? Der Hauptkommissar ist skurril, witzig und durchaus böse und unkonventionell, auf seine Art dem Leser sympathisch. Die mit schwarzem Humor gespickte Geschichte und liest sich flüssig. Bis zur letzten Seite wird die Spannung gehalten und man wird überrascht, auch durch die Situationen und dem unvorhersehbaren Ende. Der Schreibstil der Kurzgeschichte ist dabei flott und führt zu Kopfkino, trotz der Kürze. Einzig fragwürdig ist die Vorrichtung mit dem Stuhl, die durchaus Fragezeichen beim Leser hervorruft. Damit die Installation so funktioniert wie so soll, ist viel vorarbeitet nötig, die auch dem Kommissar klar sein sollte. Ein Stuhl auf dem er sitzen bleiben muss, damit die Bombe nicht hochgeht? Es hinkt an technischen Fehler um Realismus auszustrahlen. Der Täter müsste vorher im Café den Stuhl präperieren und vieles mehr. Da fehlt es an Inhalt und Aufbaubasis. Fazit Spannende Kurzgeschichte, überraschend und mit sympathischen Protagonisten, die an logischen und technischen Details scheitert.

    Mehr
  • Rezension zu "Bombenstimmung: ein Kurzkrimi" von Kaspar Dornfeld

    Bombenstimmung: ein Kurzkrimi

    Aer1th

    30. June 2012 um 19:33

    Bombenstimmung, ein Kurzkrimi von Kaspar Dornfeld ist genau das, was er verspricht – ein kurzer Krimi. Mehr eine kurze krimiartige Geschichte von gerade einmal 13 Seiten, also genau richtig, um ein wenig Wartezeit zu überbrücken oder um in der Mittagspause etwas zu schmökern. Der flüssige und leichte Schreibstil des Autors hat mich angenehm überrascht, so dass ich den Krimi schnell durchgelesen hatte. Ein bisschen ironisch und mit einer Prise Humor kommt die kurze Geschichte um Hauptkommisar Ernest Reemund daher, der ein bisschen mehr Spannung nicht geschadet hätte. Insgesamt lässt sich jedoch sagen, dass Dornfeld mit seinem Kurzkrimi einen guten Eindruck hinterlassen hat und ich mir durchaus vorstellen könnte ein längeres Buch von ihm zu lesen. Die am Schluss platzierte Werbung für zwei seiner anderen Bücher hat mich daher auch nicht gestört, vor allem, da Bombenstimmung kostenlos erhältlich ist. Ich habe die Kurzgeschichte auf dem Kindle gelesen und muss sagen, dass die Darstellung einwandfrei war. Ich hatte keinerlei Probleme beim Lesen. Wer kurz in den Schreibstil des Autors hereinschnuppern möchte, der kann dies prima mit diesem Kurzkrimi tun. Mir persönlich hat der Schreibstil zugesagt, so dass ich dieses eBook weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks