Kat French Nur ein Sommer mit dir

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur ein Sommer mit dir“ von Kat French

Alice ist wieder Single, doch wie soll sie es sich leisten ihr geliebtes Zuhause zu behalten? Da hat sie eine grandiose Idee: Sie wird Borne Manor über den Sommer vermieten und selbst in den kleinen Wohnwagen im Garten ziehen. Allerdings hat sie nicht mit sexy Country-Star Robinson als neuen Mieter gerechnet. Dabei will Alice gerade gar keine Beziehung. Zum Glück geht es Robinson ganz genauso, da kann eine harmlose Sommerromanze ja gar nicht kompliziert werden … oder etwa doch? "Kat French kombiniert Humor so frisch und spritzig wie Zitroneneis mit einer fantastischen Besetzung. Ich kann mir kein perfekteres Urlaubsbuch vorstellen." Claudia Carrol

Ein amüsanter, leichter Sommerroman mit authentischen und wirklich liebevollen Charakteren. 

— pia_liest
pia_liest

Stöbern in Liebesromane

Die Liebe, die uns bleibt

Eine emotionale, dramatische Familiengeschichte, die ich sehr spannend fand. An manchen Stellen jedoch etwas zu langatmig.

lucia93

Morgen ist es Liebe

winterliches Weihnachtswunder

Buchverschlinger2014

New York Diaries – Zoe

Wieder ein ganz fantastische Story einer neuen Mitbewohnerin des Knights Building! Unglaublich tolle,unterhaltsame Buchreihe!

VanniL

Der Herzschlag deiner Worte

Sehr gefühlvolle aber niemals kitschige Geschichte nicht nur einer, sondern gleich mehrerer emotionaler Verbindungen.

Lesekaelbchen

Die Wellington-Saga - Verlangen

Krönender Abschluss der Trilogie und wieder ein außerordentliches Lesevergnügen!

Alexandra_G_

Entführt - Bis in die dunkelste Nacht

Düsterer, vermittelt bessere Botschaften als Band 1

Julia_Kathrin_Matos

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die perfekte Sommerlektüre

    Nur ein Sommer mit dir
    zauberblume

    zauberblume

    07. September 2017 um 08:03

    In ihrem neuesten Roman "Nur ein Sommer mit dir.." entführt uns die Autorin Kat French nach England. Und hier dürfen wir eine herrliche Zeit auf dem traumhaften Anwesen Borne Manor verbringen.Unsere äußerst sympathische Protagonistin Alice lebt von ihrem Exmann getrennt. Sie darf das bezaubernde Anwesen Brone Manor behalten, doch wie soll sie dieses große Anwesen erhalten. Da hat Alice eine super Idee: Sie vermietet Brone Manor einfach und zieht selbst in einen nostalgischen Wohnwagen, der im großen Garten des Anwesens steht. Doch ausgerechnet ein bekannter Country-Sänger aus Amerika wird ihr neuer Mieter. Und Robison hat auch gerade eine Trennung hinter sich. Zwei gebrannte Kinder, die keine neue Beziehung wollen. In diesem Fall kann ja eine harmlose Sommerromanze gar nicht kompliziert werden.Mit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich diesen herrlichen Sommerroman beendet. Eine sehr gefühlvolle Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite total begeistert hat. Der Schreibstil der Autorin ist aber auch klasse. Sie beschreibt alles so wunderbar, angefangen bei dem absoluten Traumanwesen Borne Manor - hier muss man sich einfach wohlfühlen. Ich sehe dieses besondere Gebäude vor meinem inneren Auge und bin begeistert. Und bei den herrlichen Personenbeschreibungen kann man sie die mitwirkenden Charaktere super vorstellen. Allen voran natürlich Alice, die äußerst symphatisch ist und die ihr Leben nach dem Verrat ihres Ehemannes wieder einigermaßen in die Spur gebracht hat. Der nostalgische Wohnwagen ist ja ein wahren Schmuckkästchen und den kann ich mir besonders gut vorstellen. Außerdem leben ja auf dem Anwesen noch ein paar verrückte Gestalten, die Alice Leben ja äußerste abwechslungsreich machen. Ich bin und war total begeistert und könnte mir des öfteren das Schmunzeln nicht verkneifen. Und dann taucht da der gutaussehende Robinson auf. Und zwischen den beiden fliegen ja gewaltig die Funken. Ich hatte ja so meine Zweifel, ob ihre Abmachung gutgehen kann - nur eine Sommerromanze ohne Verpflichtungen. Aber da sollen sich die Leser überraschen lassen.Für mich ein absolutes Traumbuch, ein Gute-Laune-Wohlfühlbuch für unterhaltsame Lesestunden. Die perfekte Sommerlektüre.Das Cover ist für mich auch ein echter Hingucker, finde ich klasse. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich auf das nächste Buch der Autorin.

    Mehr
  • Lieber gemeinsam einsam, als alleine

    Nur ein Sommer mit dir
    pia_liest

    pia_liest

    29. August 2017 um 22:21

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr locker. Daher habe ich gut in die Geschichte gefunden und das Buch lässt sich recht schnell lesen.Die Protagonistin Alice musste durch die Presse erfahren, dass ihr Mann sie mit seiner Schauspielkollegin betrogen hat. Das einzige was ihr dann noch bleibt, ist ihr Anwesen Borne Manor. Doch um den Kredit des Hauses alleine abzubezahlen reicht ihr Geld nicht. Darum beschließt Alice kurzerhand Borne Manor über den Sommer zu vermieten. Doch sie hat nicht mit dem charmanten Cowboy als Mieter gerechnet.Alice war mir von Anfang an sympatisch. Ihr Leben wurde von jetzt auf gleich auf den Kopf gestellt und doch meistert sie sich tapfer durch die Situation. Sie hat blonde, lockige Haare und läuft am liebsten in ihren roten Gummistiefeln über das Anwesen von Borne Manor. Es macht Alice so greifbar und authentisch, dass ich mich gut mit ihr identifizieren konnte.Auch Robinson ist ein total liebevoller und sympathischer Charakter. Doch auch er hat sein eigenes Päckchen zu tragen. Wie Alice ist er auch einsam und verletzt. Robinson ist groß, trägt meistens karierte Hemden und sieht aus wie ein waschechter Cowboy. Allein wegen dieser Tatsache, habe ich ihn von Anfang an in mein Herz geschlossen.Aber was ich an dem Countrysänger besonders liebe, ist seine Ehrlichkeit, seine unkomplizierte, ruhige und liebevolle Art. Robinson und Alice fühlen sich sofort durch ihren gemeinsamen Schmerz miteinander verbunden. Sie spüren die gegenseitige Anziehungskraft zwischen ihnen und kommen sich schnell näher. Doch dadurch, dass Robinson bald wieder zurück nach Nashville muss und nicht in dem kleinen englischen Örtchen Borne bleiben kann, beschließen er und Alice eine unverfänglich Sommerromanze zu haben. Doch bald merken die beiden, dass es schwer wird den anderen nach dem gemeinsamen Sommer wieder zu vergessen. Alle Charaktere sind einfach liebenswert und tiefgründig ausgearbeitet ausgearbeitet. Vorallem die Nebencharaktere machen die Geschichte zu etwas ganz besonderem. Die Bewohner des kleinen Ortes Borne könnten nicht verschiedener sein. Ob ehemaliger Pornodarsteller Stewie, Hexe Hazel, die Aktmalerin oder der Grufti und noch viele weitere. Manchmal wurden sie zwar etwas überzogen dargestellt, doch es war einfach sehr amüsant zu lesen. Die verschiedenen Charaktere machen die Geschichte sehr lebendig und bieten dem Leser viel Abwechslung.Obwohl in dem Buch immer etwas passiert, hat es sich im Mittelteil meiner Meinung nach etwas gezogen. Doch das ist dann auch schon mein einziger Kritikpunkt, denn das Buch hat mir wirklich gut gefallen.Fazit:"Nur ein Sommer mit Dir" ist ein amüsanter, leichter Sommerroman mit authentischen und wirklich liebevollen Charakteren. Ich würde Borne Manor am liebsten selber mal einen Besuch abstatten. 

    Mehr
  • Unverhofft kommt oft!

    Nur ein Sommer mit dir
    Dreamworx

    Dreamworx

    18. August 2017 um 18:29

    Arme Alice, da erwischt sie ihren Freund Brad, mit dem sie seit ewigen Zeiten zusammen ist, in der eigenen Küche mit einer anderen. Das hat ihr gerade noch gefehlt. Nun ist sie wieder Single und muss sich auch noch Sorgen um ihr geliebtes Zuhause “Borne Manor”, machen, denn allein wird sie es finanziell nicht halten können. Sie kommt auf die glorreiche Idee, das Anwesen zu vermieten und selbst in einen im Garten platzierten Wohnwagen zu ziehen. Schon einer der ersten Gäste wird für Alice zur Herausforderung, denn der Countrystar Robinson ist nicht nur attraktiv, sondern bringt auch ihr Herz in Unruhe. Aber Alice will erst einmal keine neue Beziehung und auch Robinson will nur flirten, da kann ja nichts passieren, oder? Kat French hat mit ihrem Buch “Nur ein Sommer mit Dir” einen unterhaltsamen und leichten Sommerroman vorgelegt. Der Schreibstil ist locker-flockig mit einem spritzigen Humor unterlegt und macht es dem Leser leicht, schnell in der etwas komödienhaft wirkenden Geschichte zu versinken. Auch wenn es sich hier um eine romantische Liebesgeschichte handelt, so bringt die Autorin auch ernstere Themen auf den Tisch, die für zwischenmenschliche Beziehungen einen äußerst hohen Stellenwert haben so wie Verzeihen, Ehrlichkeit und Vertrauen. Der Spannungsbogen wird gemächlich aufgebaut und steigert sich während der Handlung immer mehr in die Höhe. Die Charaktere sind ein bunt gemischter Haufen voller eigener Persönlichkeiten, die allesamt individuell gestaltet sind und der Handlung ihren Stempel aufdrücken. Sie wirken sehr lebendig und authentisch, manchmal ein wenig verrückt, doch sie bieten eine Vielfalt, der man sich als Leser kaum entziehen kann. Alice ist eine sympathische Frau, die eher pragmatisch wirkt. Sie hat eine genaue Vorstellung von ihrem Leben, dass von jetzt auf gleich in Schutt und Asche liegt. So muss sie schnell eine Möglichkeit finden, ihre momentane Lage zu verbessern. Allerdings ist Alice auch eine gefühlvolle Frau, die sich von dem ihr zugefügten Schlag erst einmal erholen und ihre Blessuren pflegen muss. Sie besitzt ein unterschwelliges Temperament und hat eine sehr spitze Zunge. Alice’ Ex Brad ist ein richtiger Kotzbrocken und verdient keine ausführlichere Beschreibung ist Robinson ist ein ganzer Kerl, der nach außen zwar den rauen Typen markiert, innerlich aber selbst eine einsame geschundene Seele besitzt. Er ist offen, ehrlich und kann auch über sich selbst lachen. Er vermittelt Sicherheit und besitzt ein einnehmendes Wesen. Auch die anderen Protagonisten wie die Aktmalerin oder der Ex-Pornodarsteller geben der Handlung zusätzliche Würze und eine gewisse Komik, was den Unterhaltungswert der Geschichte noch steigert. “Nur ein Sommer mit Dir” vereint eine amüsante und spritzige Liebesgeschichte mit einem kleinen Schuss Erotik, wobei auch ernstere Themen durchaus eine Rolle spielen. Ein toller Sommerroman, der wunderbare Lesestunden nicht nur verspricht! Auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Eine zauberhafte Begegnung...

    Nur ein Sommer mit dir
    Luna0501

    Luna0501

    17. August 2017 um 15:59

    Lieber gemeinsam einsam, als alleine...Alice kann es nicht fassen. Ein Jahrzehnt war sie Brad zusammen und dann erwischt sie ihn in Flagranti in ihrer Küche. Die Trennung zieht sich und eigentlich möchte Alice ihr geliebtes Anwesen "Borne Manor" behalten. Doch einige Problemchen turn sich auf und die einzige Lösung um schnellstmöglich Geld ran zu schaffen ist: Vermietung. Dass Alice ein überaus attraktiver Countrysänger ins Haus flattert, hätte sie natürlich nicht gedacht...Alice ist ein gesetzter, eher besonnener Charakter - zumundest äußerlich. Sie versucht ihren Weg zu gehen und mit Ruhe einen Weg aus ihrer Misere zu finden. Doch hinter ihrer gefassten Art steckt ein tief verletztes Herz, ein temperamentvolles Feuer und der Hang zu frechen, trockenen Witzen. Genial! Es macht sie so greifbar und authentisch. Man fühlt sich Alice nahe.Robinson hat sein eigenes Päckchen zu tragen. Auch er ist einsam und verletzt. Aber was ich an dem Countrysänger besonders liebe, ist seine Ehrlichkeit, seine unkomplizierte Art, die Fähigkeit die Dinge locker anzugehen und andere zum Lachen zu bringen. Robbie hat eine ganz tolle Art an sich, bei der Alice sich einfach sicher und beschützt fehlt. Er nimmt ihr die Angst und die Verbindung, die zwischen beiden entsteht, ist wirklich etwas besonderes."Hör auf zu denken!", forderte er sanft. Dann küsste er sie, süßer, zarter als je zuvor, und sagte: "Immerhin sind wir im Urlaub. Hör mal..." Er strich ihr das Haar hinters Ohr. "Die See, hörst du sie?" Alice lächelte zaghaft. Mit geschlossenen Augen ließ sie sich von ihm entführen. "Wir liegen am Strand, meine Schöne", sagte er, und sie hörte, wie er das knisternde Plastiktütchen aufriss. Dann nahm er ihre Hände und hielt sie über ihrem Kopf sanft auf das Kissen gedrückt. "Nur du und ich." (S.158/159)Die Nebencharaktere haben mich zum Brüllen gebracht! Ob ehemaliger Pornodarsteller Stewie, Hexe Hazel, die Aktmalerin oder der Grufti und noch viele weitere. Ich hab mich köstlich amüsiert. Es war etwas überzogen; es war manchmal so viel los, dass man nicht wusste wo man zuerst die Ereignisse sortieren sollte; aber du meine Güte! Was hab ich gelacht.Und dazu diese fiesen gegensätzlichen Charaktere. Der Exmann Brad ist zum Beispiel so ein richtiges Arsch...h. So einen Kerl hätte ich ungespitzt in den Boden gerammt und ich zolle Alice wirklich Respekt, dass sie nicht völlig ausflippt.Die Schreibweise von Kat French ist locker und leicht verständlich. Es ist immer was geboten und fast schon ein bisschen verrückt manchmal. Dabei gibt es das ein oder andere Klischee, aber ich finde die Story so frisch und lebendig, gespickt mit humorvollen Spitzen, dass mich das nicht gestört hat. Das Buch ist in sich abgeschlossen. Emotional konnte mich Kat French auch abholen. Meine Augen wurden feucht, als Alice verzweifelt versuchte, sich wieder aufzurichten. Und natürlich als sie Menschen gegen lassen musste, aber auch vor Rührung. Denn Freundschaft, Zusammenhalt und Loyalität wird in "Nur ein Sommer mit dir" ganz groß geschrieben. Meiner Meinung nach, ist das Buch eine sehr schöne und stimmige Geschichte mit viel Romantik, ein paar recht heißen Szenen und auch ein bisschen Kitsch, durchwoben mit ein paar berührend dramatischen Szenen und kleineren Lebensweisheiten zum Mitnehmen.Für Zwischendurch ist das neue Werk von Kat French ein toller Liebesroman mit dem gewissen Extra.Vielen herzlichen Dank an MIRA Taschenbuch und Harper Collins für das Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Nur ein Sommer mit dir

    Nur ein Sommer mit dir
    laraundluca

    laraundluca

    08. August 2017 um 11:42

    Inhalt: Alice ist wieder Single, doch wie soll sie es sich leisten ihr geliebtes Zuhause zu behalten? Da hat sie eine grandiose Idee: Sie wird Borne Manor über den Sommer vermieten und selbst in den kleinen Wohnwagen im Garten ziehen. Allerdings hat sie nicht mit sexy Country-Star Robinson als neuen Mieter gerechnet. Dabei will Alice gerade gar keine Beziehung. Zum Glück geht es Robinson ganz genauso, da kann eine harmlose Sommerromanze ja gar nicht kompliziert werden … oder etwa doch? Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr leicht, teilweise sehr humorvoll und unterhaltsam, flüssig, einfach und schnell zu lesen. Der Einstieg ist mir extrem leicht gefallen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Doch die Handlung ist nicht nur amüsant. Sie wird auch von ernsteren Themen getragen, bietet Spannung und viel Gefühl. Sie hat mir gut gefallen, bot eine bunte Mischung, die mich überzeugen konnte. Auch wenn das Ende vorhersehbar war, hat mich das keineswegs gestört. Der Weg ist das Ziel und der war es wert.Aber es wird auch thematisiert, wie wichtig Freundschaft, Vergebung und Vertrauen ist. Das Leben hält viele Überraschungen für jeden von uns bereit - nicht alle sind gut, aber man darf sich nicht unterkriegen lassen und muss das Beste daraus machen. Das Leben ist viel zu kurz. Die Charaktere sind sehr lebendig, facettenreich und authentisch gezeichnet. Vor allem auch die unterschiedlichen Nebenfiguren bringen viel Farbe in die Handlung. Sie alle haben ihre guten und schlechten Eigenschaften, wie im wahren Leben. Nach und nach haucht die Autorin jedem einzelnen Charakter mehr Details ein, lässt uns an ihren Gedanken, Hoffnungen, Wünschen, Ängsten und Träumen teilhaben. Die G7B war einfach grandios, super sympathisch, facettenreich und hat unheimlich viel Humor in die Handlung gebracht. Alice und Robinson sind mir sehr ans Herz gewachsen. Es war schön, die beiden ein Stück zu begleiten. Die Geschichte hat mich gut unterhalten und mir amüsante Lesestunden beschert. Ein Buch voller Humor, Gefühl, einem Schuss Erotik, Schicksal, Alltagsproblemen, bunten Charakteren, das zum Abschalten einlädt. Eine schöne und gelungene Mischung. Fazit: Spritzig, frisch und unterhaltsam, super Charaktere, ein sommerliches Lesevergnügen! 

    Mehr