Kat G. Marcuse Ein Hauch von Kirschblüten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Hauch von Kirschblüten“ von Kat G. Marcuse

Wiederkehrende Träume halten den frisch gebackenen Arzt Jan seit Jahren in Atem: ein japanischer Garten, ein fremder Mann, Kirschblüten und das Versprechen, auf ihn zu warten. Doch wie viele Gärten soll er durchstöbern, um den Einen zu finden, dessen Gesicht er niemals klar sieht? Eine Reise nach Japan ist unabdingbar, und was die Erfüllung seiner Träume sein sollte, wird zu einem heißen One-Night-Stand. Zurück zu Hause stürzt sich Jan in die Arbeit, um zu vergessen, doch ein Entrinnen scheint nicht möglich, Glück ohne den Einen nicht mehr erreichbar. Da tritt sein Traum mit geprellten Rippen erneut in sein Leben.

kurzweilige Liebesgeschichte, die einen großen Schwerpunkt auf die Erotik legt - interessant, wie das Thema Coming-out behandelt wurde

— annlu
annlu

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Packendes Buch über die Sklavin Cora. Der letzte Bereich versucht alles Handlungsstränge zu einem Ende zu bringen.

Alexlaura

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jans Traum wird wahr

    Ein Hauch von Kirschblüten
    annlu

    annlu

    06. August 2017 um 14:09

    Da war er nach Japan geflogen, um über Florian hinwegzukommen und musste sich am letzten Abend in einen Mann verknallen, den er nie wiedersehen würde. Wie idiotisch war das denn? Jans Freude über seine Diplomierung zum Arzt währt nur kurz, eröffnet ihm doch sein Freund, dass er die Beziehung beenden will und er ausziehen soll. Um ihn zu vergessen, erfüllt er sich einen Traum und fliegt nach Japan – nur um dort eine unglaubliche Nacht mit einem Fremden zu verbringen. Den geheimnisvollen Tom kann er einfach nicht vergessen, doch wird er ihn je wiedersehen? Die Geschichte beginnt mit dem Ende von Jans bisheriger Beziehung. Dabei lernt der Leser nicht nur ihn (und seinen Ex), sondern auch gleich noch seine beste Freundin Katy kennen. Sowohl Jan, als auch Katy waren mir gleich sympathisch. Dass dann ein Traum auftaucht, in dem er in einem japanischen Garten einen Fremden begegnet – und er diesen Traum öfters hatte – hat mich sehr skeptisch gemacht. Die Geschichte berief sich danach aber nicht mehr auf ein Schicksal, das Liebende zusammenbringt, sodass ich wieder damit versöhnt wurde. Das Auftauchen von Tom brachte einige Sexszenen mit sich – die Erotik nahm einen großen Teil der Geschichte ein, was nicht immer ganz nach meinem Geschmack war. Als Jan allerdings Tom wiederfindet, sind es auch andere Themen, mit denen sich die Beiden auseinandersetzen müssen. So sind sie zwei unterschiedliche Charaktere, die aus verschiedenen Welten zu stammen scheinen. Nicht nur ihre Ansichten in Bezug auf ihre Arbeit, Erfolg und Ansehen unterscheiden sich voneinander, sondern besonders auch der Umgang mit ihrer Homosexualität. So nimmt die Frage, wie offen sie damit umgehen können und sollen, einen Großteil der Diskussionen zwischen den Beiden ein. Dabei spielt nicht nur die jeweilige persönliche Meinung eine Rolle, sondern auch das Umfeld und besonders die Familie. Fazit: Eine kurzweilige Liebesgeschichte, die einen großen Schwerpunkt auf die Erotik setzt. Ich fand am interessantesten die Auseinandersetzung mit dem Thema Coming-out und die unterschiedliche Lebensweise, die der Umgang mit der eigenen Homosexualität bringen kann.

    Mehr