Kat Hönow

 4.3 Sterne bei 13 Bewertungen
Kat Hönow

Lebenslauf von Kat Hönow

Katharina Hönow ist 1974 in Berlin geboren und in Kreuzberg, dem damaligen Brennpunkt unserer heutigen Hauptstadt, aufgewachsen. Dort lernte sie schnell, dass die besten Geschichten das Leben selbst schreibt, und begann ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Ob Schulhefte oder Servierten - alles wurde seiner eigentlichen Bestimmung entmachtet, um ihrer Fantasie zum Opfer zu fallen. Doch das Selbstvertrauen, etwas zu veröffentlichen, erlangte sie erst viele Jahre später durch den Zuspruch anderer Autoren. Ab 2012 bot sie ihre Geschichten zum kostenlosen Download bei Bookrix.de an, kam dann aber schon 2013 in der Stuber Publishing – Verlagsgruppe unter. Neben den beiden ersten Veröffentlichungen ihres 'Psychopath' - Thrillerbandes, schrieb die zweifache Mutter, zusammen mit anderen Verlagskollegen, diverse Anthologien wie 'Im Dialog - Die Abrahamitischen Religionen', 'Jesus, Maria und ein Stückchen Josef I & II' und 'Künstlerische Freiheit – Ein Diskurs', je nach dem aktuellen Weltgeschehen. Zur Zeit überarbeitet sie drei weitere, ihrer insgesamt fünf, Thriller und schreibt nebenbei auch noch für die Detox – Story, einem multimedialen Endzeitdrama, die Nebenszenen, welche für sie eine gesunde Abwechslung zu ihrem eigentlichen Genre darstellen.

Alle Bücher von Kat Hönow

Kat HönowPsychopath - Das Erbe der Schuld
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Psychopath - Das Erbe der Schuld
Psychopath - Das Erbe der Schuld
 (8)
Erschienen am 08.12.2013
Kat HönowPsychopath - Tödliche Liebe (Thriller)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Psychopath - Tödliche Liebe (Thriller)
Psychopath - Tödliche Liebe (Thriller)
 (4)
Erschienen am 19.08.2015
Kat HönowAbgrund Berlin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Abgrund Berlin
Abgrund Berlin
 (1)
Erschienen am 12.10.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kat Hönow

Neu
Elenas-ZeilenZaubers avatar

Rezension zu "Psychopath - Das Erbe der Schuld" von Kat Hönow

Nichts für zartbesaitete Gemüter
Elenas-ZeilenZaubervor einem Jahr

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Titel „Psychopath“ ist zu Recht gewählt. Die Motivation des Psychopathen aus seiner Perspektive zu erleben ist beängstigend. Diese kranke Logik, die auch noch in gewissem Maße nachvollziehbar ist, wurde von der Autorin sehr gut herausgearbeitet. Was ich total betroffen machte, war die Tatsache, dass alles einer 17-jährigen geschieht. Ja, einer erwachsenen Frau gegenüber wäre es auch brutal und schrecklich gewesen, aber einem jungen Menschen das Vertrauen in die Menschen zu nehmen - brutal.
Da die Story nicht nur aus der Sichtweise des Psychopathen, sondern auch aus der Perspektive der 17-jährigen, geschildert wird, ließ die Stimmung noch beklemmender werden. Als Leser fühlte ich mit Amy mit, erlebte ihre Ängste, ihre Gefühle mit.
Ganz kurz kamen auch noch andere Blickwinkel ins Spiel, die auch interessant waren, die jedoch nicht so relevant waren.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ließ den Leser durch die Seite fliegen.
Ich gebe zu, manche Gräueltat habe ich nur überflogen, weil ich das in der Retrospektive zwar ertrage, aber „live“ dabei zu sein, verschafft mir Alpträume. Und ich muss sagen, es waren wirklich harte Szenen dabei.
Von mir bekommt das Buch 4 Sterne, weil ich schon eine Warnung hinsichtlich der Brutalität erwartet hätte.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Als ihr geliebter Großvater stirbt bricht für die 17-jährige Amy Foster eine Welt zusammen, denn nach dem Tod ihrer Eltern war er ihr einziger Vertrauter gewesen. Einen Tag vor der Testamentseröffnung tritt ein mysteriöser Fremder in ihr Leben. Schon vor allen anderen spürt sie die Gefahr, die von ihm ausgeht. Ehe sie sich versieht ist sie im Mittelpunkt eines Familiendramas, für welches sie zwar keine Verantwortung trägt - aber die Rechnung.

Kommentieren0
60
Teilen
S

Rezension zu "Abgrund Berlin" von Kat Hönow

Ein toller Einstieg zu einer spannenden Serie...
SteffiKrumbiegelvor 2 Jahren

Kat schafft es mal wieder in den Kopf eines Geisteskranken zu schlüpfen. Das Buch, aus der Ich-Perspektive geschrieben, mit wechselnden Protagonisten-Ansichten, gehört zu einem der besseren Selfpublisher-Werken. Kat Hönow zieht seinen Leser nach Berlin, erschafft einen spannenden Mordfall und beschreibt gekonnt den seelischen Verfall von Ben.
Es ist kein kompliziertes Werk, lässt sich schnell und einfach lesen. Das kannte ich bereits von ihr. Den einzigen Kritikpunkt, den ich habe und entschuldigt bitte, das liegt daran, dass ich bereits eines ihrer Werke las, dass mir hätte weiter in die Tiefe gehen können. Mit ihrem Psychopathen (vorheriges Werk) zog sie mich richtig in ihren Bann. Gut, andere fanden diesen zu heftig, doch mich überzeugte es.
Immerhin weiß ich, dass die Gratwanderung eines Autors schmal ist. Viele mögen eher leichte Kost, doch ich wollte mehr Blut, mehr Schmerz, mehr Leid.
Diese Geschichte kann man ruhigen Gewissens weiterempfehlen. Wer sich gerne einen Psycho-Triller mal ansehen möchte und vor allem keine Ahnung von dem Bereich hat, für den ist es eine perfekte Lektüre, um in dieses Genre hineinschnuppern zu können.

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Psychopath - Tödliche Liebe (Thriller)" von Kat Hönow

Ich mag Kat Hönows Kopfkino!
SteffiKrumbiegelvor 2 Jahren

In den bereits erstellten Rezensionen las ich, dass es nichts für schwache Nerven sei. Ich hingegen fand es nicht so zermürbend, wie ich anfangs glaubte. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich gruselige, spannende Sachen mag. Meine Altersempfehlung würde sogar 16 lauten. OK, damit verursache ich sicherlich einen Aufschrei. Aber das Buch liest sich einfach und schnell.

Besonders gut gefiel mir die Entwicklung des Psychophaten. Erst ein netter Kerl, bisschen Badboy, bis hin zum Mörder.


Mehr zu dem Roman gibt es hier!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Kat Hönow wurde am 25. Januar 1974 in Berlin (Deutschland) geboren.

Kat Hönow im Netz:

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks