Kat Martin Feuerhimmel

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(5)
(3)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Feuerhimmel“ von Kat Martin

Der Nachthimmel über Dallas lodert hell, als das frisch sanierte Haus in Flammen aufgeht. Brandstiftung! Und wen verdächtigt der Bauunternehmer Gabriel Raines? Einen vorbestraften Jugendlichen. Einfach unmöglich, findet die sozial engagierte Mattie Baker. Jeder verdient schließlich eine Chance, und dafür wird sie kämpfen. Auch wenn sie sich dafür mit Gabriel persönlich auseinandersetzen muss. Nicht leicht, denn was attraktive Männer betrifft, ist die schöne Architektin ein gebranntes Kind… Doch der Feuerteufel macht weiter. Und plötzlich geht es um mehr als um Gabriels Baugeschäft. Um mehr als die Hitze der Leidenschaft, die zwischen Mattie und dem Selfmade-Millionär erwacht: Es geht ums nackte Überleben.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

Spannend bis zum Ende!

Blubb0butterfly

AchtNacht

Ein bedrückender, nachdenklich machender Thriller.

PettiP

Angstmörder

Sehr interessanter Thriller mit einem außergewöhnlichen Ermittlerteam, das mich total überzeugen konnte. Grandioses Debüt!!!

claudi-1963

Die Party

Sehr empfehlenswert!

tardy

Nachts am Brenner

Sehr komplexer Fall im schönen Südtirol

silvia1981

Das Porzellanmädchen

Ein starkes Werk von Bentow, das gerade zu um eine Fortsetzung bettelt

Waldi236

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Frauenthriller

    Feuerhimmel

    Natalie77

    13. April 2013 um 16:01

    Inhalt: In Dalles brennen die Towers und ein 17 Jähriger gilt als Tat verdächtig. Das glaubt Mattie die sich um die Familie des Jungen kümmert nicht und verteidigt den Jungen. Dabei läuft sie Bauunternehmer Gabriel Raines über den Weg, der für die Sanierung des Gebäudes zuständig ist. Als ein zweites Projekt von ihm in Flammen auf geht, liegt der Verdacht nah das es jemand auf ihn abgesehen hat. Die nicht ungefährliche Suche nach dem Täter beginnt... Meine Meinung: Dies ist der zweite Band aus der Raines-Reihe. Der Erste scheint in Deutschland gar nicht erschienen zu sein. Zunächst merkt der Leser doch recht wenig von einem Thriller. Erst brennen die Dallas Towers und dann geht es darum das Gabe Single ist und es auf Mattie abgesehen hat. Diese ist aber was Beziehungen angeht verklemmt und will sich nicht auf ihn einlassen. Während dieser Anbendelei, die mal mehr mal weniger erfolgreich ist, passieren andere Brände und Menschen kommen zu Schaden. So würde ich diesen Thriller auf jeden Fall als Frauenthriller betiteln. Das ist aber für mich nicht negativ. Mir gefiel die Spannung die sowohl auf der kriminellen Ebene wie auch der zwischenmenschlichen Ebene statt fand. Bekommen sie sich oder nicht. Was passiert als Nächstes. Dazu kommt eine Portion Erotik, die aber nicht zu aufdringlich und übertrieben ist. Die Protagonisten sind sympathisch auch wenn ich gerade Mattie nicht Verstand. Die Unentschlossenheit nervte doch stellenweise ein wenig. Gabe ist sehr bemüht und zuvorkommend. Nicht zu fordernd, entschlossen und liebenswert. Der Schreibstil ist durchgehend flüssig und leicht zu lesen. Der Einstieg gelang mir ohne Probleme und das Ende konnte nicht aufregender sein. Ein Epilog beschreibt was die Protagonisten ein Jahr nach der Aufregung machen.

    Mehr
  • Durchwachsen

    Feuerhimmel

    gurke

    22. March 2013 um 22:31

    Eigentlich bin ich nicht so begeistert von Romantic Suspence. Liebe in Thrillern wirkt mir meist zu schnulzig und kitschig. Dennoch versuche ich mein Glück immer wieder, denn dieses Genre ist nicht umsonst so beliebt. Bei „Feuerhimmel“ hat mich der Klappentext sofort angesprochen und dachte sofort, das könnte etwas für meinen Lesegeschmack sein. Die Geschichte geht sofort interessant und packend los. Man möchte erfahren wer der Brandstifter ist und aus welchen Motiven die Brände gelegt werden. Dann nimmt das Buch erst einmal an Spannung ab und die Liebesgeschichte zwischen Mattie und Gabe tritt in den Vordergrund. Beide Personen sind sehr sympathisch und lebendig gezeichnet, allerdings geht es mehr um die beiden, als um die Brandstiftung. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, so dass man „Feuerhimmel“ sehr schnell lesen kann. Leider zieht sich das Buch zum Teil doch sehr, weil die Bande, die sich zwischen Mattie und Gabe knüpfen nicht immer so interessant gestaltet sind. Ich empfand den Thriller von Kat Martin für meinen Geschmack durchwachsen. Die Autorin kann über Schicksale schreiben, die einen ans Herz gehen und wundervolle Liebesgeschichten. So ist meine eigene Vermutung,  nach meinem ersten gelesenen Buch der Autorin) Wie das mit der Spannung und dem Nervenkitzel funktioniert, hat die Gute noch nicht ganz raus. Aber ich sehe sehr viel Potenzial und freue mich trotzdem auf weitere Thriller von ihr.

    Mehr
  • Rezension zu "Feuerhimmel" von Kat Martin

    Feuerhimmel

    AusZeit-Mag

    11. July 2012 um 15:37

    Packender Romantic Suspense mit prickelnder Erotik! - Inhalt - Gabriel Raines betreibt ein florierendes Bauunternehmen, als plötzlich ein von ihm saniertes Haus in Flammen aufgeht. Verdächtigt wird der vorbestrafte Jugendliche Angel, der schon einmal wegen Brandstiftung verhaftet wurde. Seither wird er von Mattie Baker, die ehrenamtlich in einem Familienzentrum arbeitet, betreut. Sie setzt sich tapfer für ihren Schützling ein und lernt dabei Gabriel Raines kennen. Gabe findet Mattie überaus sympathisch und möchte sie gerne wiedersehen, doch Mattie ist ein gebranntes Kind, das bisher nur Pech mit attraktiven Männern hatte. Als noch weitere Gebäude dem Feuerteufel zum Opfer fallen, kommen sich die beiden näher und schweben bald selbst in Lebensgefahr… - Einschätzung - Der Autorin Kat Martin, bekannt durch ihre historischen und zeitgenössischen Liebesromane, ist mit „Feuerhimmel“ eine Genusslektüre für Liebhaber des Romantic Suspense Genres gelungen. Als Einstieg erlebt der Leser bereits den ersten Brand, wobei der Schützling von Mattie Baker als Verdächtiger gilt. Dabei lernen sich Mattie und Gabe langsam kennen, wobei die beiden überaus glaubhaft und sympathisch dargestellt werden. - Man erfährt wodurch sich die beiden zu den Persönlichkeiten entwickelt haben, die sie heute sind. Gabe hatte eine schwere Kindheit und schaffte es durch seinen Fleiß und sein Geschick zu einem führenden Bauunternehmer aufzusteigen. Nebenbei ist er auch noch attraktiv und hat einen Körper zum Anbeißen – was wünscht sich Leserin mehr? - Mattie geht in ihrer Arbeit als Architektin und ehrenamtliche Mitarbeiterin in einem Familienzentrum auf, um über den Verrat ihres Exverlobten und den Verlust ihres ungeborenen Kindes hinwegzukommen. Sie erlebt mit Gabe die große Leidenschaft, leidet aber extrem unter ihrer Bindungsangst und verletzt mehrmals Gabes Gefühle, indem sie sich von ihm zurückzieht. - Dieses ständige Hin- u. Her in der Liebesbeziehung von Mattie und Gabe war mir persönlich ein bisschen zu viel; bei ihrer Freundin Tracy konnte ich auf Grund der Schilderungen bezüglich ihrer Kindheitserlebnisse eher nachvollziehen, warum sie sich gegen eine engergehende Beziehung sträubt. Die beiden Nebencharaktere Tracy und Sam haben mir übrigens ebenfalls sehr gut gefallen; ihre Romanze hat immer wieder zur Auflockerung beigetragen und der Story das gewisse Etwas verliehen. - Interessant war auch, dass man gegen Ende der Story Einblicke in die Gedankenwelt und Empfindungen des Feuerteufels erhält. Die Spannung steigert sich ab Mitte des Buches noch einmal und spätestens ab diesem Zeitpunkt konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin hat einige falsche Fährten gelegt und erst zum Schluss erfährt der Leser die genauen Hintergründe der Taten. Einige prickelnd erotische Liebesszenen zwischen unserem Heldenpaar runden das Lesevergnügen ab. - Fazit - Packender Romantic Suspense mit prickelnder Erotik! Für dieses Lesevergnügen vergebe ich 5 von 5 möglichen Punkten. Ich freue mich schon auf „Engelslieder“, das Buch, dass ich mir nach diesem gelungenen Einstieg in die Geschichtenwelt von Kat Martin besorgt habe. (PH)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks