Kat Richardson Poltergeist

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(11)
(6)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Poltergeist“ von Kat Richardson

Ein neuer Fall für Harper Blaine, die Ermittlerin, die zu gut ist, um sterblich zu sein ... Ihr Tod beschert der Ermittlerin Harper Blaine weitaus spektakulärere Fälle, als sie jemals zu träumen wagte. Der neueste Auftrag führt sie zu einer universitären Forschungsgruppe: Studenten haben einen Poltergeist erschaffen, der völlig außer Kontrolle geraten ist. Ein grauenvoller Mord geschieht. Harper steht vor der Frage, ob der Täter im Geisterreich oder in der Menschenwelt zu suchen ist … Unwiderstehliche Mystery für alle Fans von J. R. Ward und Kim Harrison

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Eine spannende, gefühlvolle und mitreisende Geschichte über die Liebe und die Macht der Worte.

Ruby-Celtic

Götterblut

Ein toller Auftakt mit einem riesigen Cliffhanger.

travelsandbooks

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

noch stärker als der erste Teil! Jetzt heißt es ewig warten auf Teil drei.

lillylena

Nevernight - Die Prüfung

Brutal und unerbittlich. Kämpferisch und mit knallharter Protagonistin. Für meinen Geschmack etwas zu sehr, meinen Nerv traf das Buch nicht.

buchstabentraeumerin

Codex Sanguis - Staffel 1: Septemberblut 1

Eine Reihe, die mich vollkommen verblüfft hat. Vampirlike brutal, düster und vor allem spannend und packend! Äußerst gelungen!!

MiraxD

Coldworth City

Schöne Fantasy-Geschichte :) Aber leider nicht so sehr meins 🙈

the_ocean_of_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Poltergeist" von Kat Richardson

    Poltergeist

    Tialda

    02. November 2010 um 16:19

    x Autor: Kat Richardson x (Original-) Titel: Poltergeist x Genre: Mystery-Krimi x Erscheinungsdatum: 01. Dezember 2008 x 496 Seiten x Heyne Verlag x ISBN: 3453524861 x Der erste Satz: Pulsierende, züngelnde Nebelschwaden tauchten das Wohnzimmer in seltsames Licht. Klappentext (bzw. worum es in der Buchreihe geht) Harper Blaine ist tot. Für genau zwei Minuten. Danach ist alles anders… … denn als die junge Ermittlerin im Krankenhaus wieder erwacht, nimmt sie düstere Gestalten wahr, die aus grauem Nebel auftauchten. Harper Blaine besitzt jetzt die einzigartige Fähigkeit, in die Welt der Vampire, Werwölfe und Nekromanten einzutauchen. Und während sie tagsüber noch versucht, ihr Liebesleben in Ordnung zu bringen, führen sie ihre Fälle immer tiefer in die gespenstische Welt der Untoten. Worum geht es? Die Privatdetektivin Harper Blaine bekommt einen Auftrag von einem Professor an einer Universität. Er leitet ein psychologisches Experiment, bei dem die Gruppe mit Kraft ihrer Gedanken einen Geist erschaffen soll. Als das Experiment außer Kontrolle gerät und immer heftigere Dinge passieren, soll Harper Blaine herausfinden, ob jemand die Ergebnisse manipuliert und wenn ja, wer es ist. Kurz nachdem sie ihre Ermittlungen gestartet hat, wird ein Mitglied der Gruppe ermordet… Missbraucht jemand den Poltergeist für böse Absichten? Rezeption: “Poltergeist” ist der zweite Band der Buchreihe um die Grauwandlerin Harper Blaine. Der erste Band handelt davon, wie sie zur Grauwanderlin wird, von daher ist es wohl empfehlenswert “Greywalker” auf jeden Fall zuerst zu lesen. Es ist schon einige Zeit her, dass ich den ersten Teil gelesen habe und ich hatte diesen eigentlich als recht gut geschrieben in Erinnerung. Allerdings wurde ich mit diesem Buch etwas enttäuscht. Die Geschichte um den erschaffenen Poltergeist finde ich eigentlich sehr gelungen, aber leider will einfach absolut keine Stimmung aufkommen. Ich musste mich jedes Mal etwas zwingen in diesem Buch weiterzulesen. Kat Richardson verwendet einfach zuviel Zeit darauf, über Dinge zu schreiben die recht langweilig zu lesen sind. Sie beschreibt Gebäude, betont immer wieder gleiche Abläufe, z.B. wie sich Harper im Grau bewegt oder Harpers Schmerzen im Knie, und was ich als besonders störend empfunden habe ist die immer wieder auftauchende Bezeichnung “Nashornjunge” – der kleine Sohn (der gerne Nashorn spielt) eines befreundeten Paares, die ihr mit dem Umgang im Grau helfen. Kurz gesagt: man hätte mehr aus dem Buch herausholen können, wäre es besser geschrieben worden, denn wie gesagt, finde ich die Geschichte an sich nicht schlecht. Fazit: Gute Geschichte, die literarisch nicht so gut umgesetzt wurde. Kann man lesen, muss man aber nicht. Über die Autorin (lt . Klappentext) Kat Richardson wurde in Kalifornien geboren und wuchs in der Nähe von L.A. auf. Sie studierte in Long Beach und arbeitete unter anderem als Technische Redakteurin in Seattle. Sie fing schon in ihrer Schulzeit an, Kurzgeschichten zu schreiben, und entwickelte schnell eine Vorliebe für Science Fiction, Fantasy und Mystery. Aus ihrer Feder stammen neben phantastischer Prosa auch Rollenspiele, Computerspiele und ein Online-Comic. Heute lebt sie mit ihrem Mann, zwei Frettchen und einer Katze auf einem Segelboot in Seattle.

    Mehr
  • Rezension zu "Poltergeist" von Kat Richardson

    Poltergeist

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. November 2009 um 13:47

    Eine universitäre Gruppe hat einen Poltergeist geschaffen. Harper Blaine kommt an die Uni, um den außer Kontrolle geratenen Geist zur Strecke zu bringen.
    Doch dann geschieht ein Mord. War es der Geist oder ein Mensch?
    Ich fand das erste Buch besser. Dieses zog sich ein wenig in die Länge.

  • Rezension zu "Poltergeist" von Kat Richardson

    Poltergeist

    Ezri

    28. September 2009 um 17:05

    In "Poltergeist" ermittelt wieder die Detektivin Harper Blane in einem Fall mit übernatürlichem Hintergrund. Harper Blaine ist nach einer Nahtoderfahrung eine Grauwandlerin. Sie kann in andere Sphären eindringen und sieht dort Geister, Vampire und andere übernatürliche Wesen. Bei dem Poltergeist handelt es sich um einen Geist, der an einer Uni von verschiedenen Teilnehmern eines Versuchs künstlich erschaffen wurde. Der Poltergeist wird stärker als erwartet, bis er einen der Teilnehmer ermordet. Harper Blaine wurde vorher von dem Leiter des Versuchs hinzugezogen, weil dieser einen Betrüger unter den Teilnehmern vermutete. Ich finde die Spannung in diesem Buch eher mäßig. Die Geschichte zieht sich doch sehr in die Länge und die Protagonistin führt ewig lange Gespräche mit allen möglichen Leuten, die nicht wirklich zur Handlung beitragen. Es gibt neben Harper Blaine auch keine weiteren Figuren, die wirklich in den Vordergrund treten würden... da gäbe es allenfalls noch die Danzingers, die ihr ab und an helfen und die zumindest durch lustige Passagen mit ihrem 2- jährigen Sohn Brian bestechen. Von dem Vorgängerbuch "Greywalker" war ich richtig begeistert, Poltergeist ist dagegen schwach. Ich hoffe, dass das dritte Buch "Underground" wieder interessanter werden wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Poltergeist" von Kat Richardson

    Poltergeist

    Dany

    06. June 2009 um 17:03

    Ich habe es gerade abgebrochen. Na ja, zum Schluß habe ich schon geblättert, um zu wissen wer es denn nu war. Seite für Seite, fand ich es einfach nur zäh und langweilig. Ich konnte diese ganzen parapsychologischen Abhandlungen nicht mehr ertragen. Bis auf vereinzelte Attacken, gab es nur sprödes Gerede und eine äußerst langweilige Ermittlung. Spannung oder Nervenkitzel kam bei mir überhaupt nicht auf. Ich weiß auch nicht! Von "Greywalker", war ich so überzeugt, die Spannung, Erzähltempo, Protas - alles stimmte, das war hier mMn nicht der Fall. Harper kam mir sogar stellenweise recht unsympathisch rüber. Dem dritten Band werde ich, gerade wegen des grandiosen ersten Bandes, noch eine Chance geben. Teil 2 war echt Bockmist, was ein Glück, dass dieses Buch nur getauscht war!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks