Kat Yeh Kirschen im Schnee

(58)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 31 Rezensionen
(36)
(18)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kirschen im Schnee“ von Kat Yeh

Das weltbeste Rezept für Kirschkuchen – viel mehr ist GiGi von ihrer Mutter nicht geblieben. Sie erinnert sich nicht mal an sie, deswegen ist sie froh, dass ihre ältere Schwester DiDi in jeder Lebenslage weiß, was Ma gemacht hätte. Doch seit sie an der neuen Schule ist, kommen GiGi immer wieder Zweifel, ob DiDi wirklich das Erfolgsrezept fürs Leben hat. Und überhaupt, ist sie nicht langsam alt genug, selbst die Zutaten für ihr Glück zu bestimmen? Welche Rolle dabei ausgerechnet Kirschgrütze, ein berühmter Sternenforscher und ein rosaroter Lippenstift spielen, konnte ja keiner ahnen …

Hat mir gut gefallen, auch wenn ich es an manchen Stellen etwas übertrieben fande

— wannabewriterin
wannabewriterin

So liebevoll und berührend mit einer Protagonistin die man einfach in sein Herz schließt :-)

— dreamily1
dreamily1

Ein spannender Kinderroman mit überraschenden Wendungen, der schwierigen Themen nicht aus dem Weg geht.

— KJBsamovar
KJBsamovar

Ganz toll geschriebene, einfühlsame Geschichte. Für jung und alt :) Das Ende hätte etwas genauer sein können, wurde aber sehr spannend!

— killerprincess
killerprincess

Berührend!

— Kathleen1974
Kathleen1974

Mein Jugendbuchhighlight im Jahr 2015.

— BookfantasyXY
BookfantasyXY

Sehr leichte nette Geschichte mit einem doch unterwarteten Ende und Tiefgang...

— Bluebell2004
Bluebell2004

Eine leicht erzählte, aber tiefgründige Geschichte mit einer bezaubernden Protagonistin!

— Literaturliebe
Literaturliebe

Perfekt - tolle Rezepte, tolle Idee und einige Überraschungen!

— AnnaBerlin
AnnaBerlin

Ein tiefgreifender Roman, der so manche überraschende Wende für den Leser bereithält.

— MrsAmy
MrsAmy

Stöbern in Jugendbücher

Chosen - Die Bestimmte

Spannende und verworrene Fantasy Geschichte bei der man nie weiß, wem man trauen kann.

AdrienneAva

Blutrosen

Ein wichtiges Thema spannend und fesselnd umgesetzt - mir hat das Buch sehr gut gefallen.

miah

Erwachen des Lichts

Schöne Fortsetzung, aber leider nicht ganz überzeugend

our_booktastic_blog

Lizzy Carbon und die Wunder der Liebe

Kurzweilige, witzige Unterhaltung, die Lust auf mehr macht.

Buchgespenst

Stormheart - Die Rebellin

Außergewöhnliche Idee, Umsetzung leider nicht mein Fall - konnte mich nicht überzeugen ♥

Aisel

The Hate U Give

Das Buch war zunächst gut, dann wurde es langweiliger und ab der Hälfte hat es mich komplett in seinen Bann gezogen und zum Weinen gebracht.

Zoey_l_booknerd

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kirschen im Schnee | Rezension

    Kirschen im Schnee
    vivreavecdeslivres

    vivreavecdeslivres

    16. April 2017 um 14:54

    Die Wahrheit war: Ich  wusste, dass die Frau mit dem grünen Schal nicht Ma sein konnte.So beginnt ein kleines Lesehighlight, ein kleines Buchwunder, klein ist es, aber es ist zugleich ganz ganz gross. Wegen der Protagonistin, wegen den Charakteren. Wegen der Geschichte, der Handlung, dem Verlauf, dem Schreibstil, dem Ende. Und wegen all dem, was man für sich persönlich mitnimmt. Das hier ist so ein Buch, bei dem ich gar nicht wirklich weiss, was ich schreiben soll. Weil alles so wundervoll war. Dabei hatte ich beim Lesen ständig was zu sagen. Na gut, es war meistens nur ein  Seufzer, ein singendes Lächeln oder ein Schluchzer. Aber ich habe mich zum Buch geäussert. Wie ich es auch tue, wenn ich nur sage, dass ihr es möglichst schnell lesen sollte. Ich beginne mit dem Cover und hoffe, danach noch was gescheites zum Inhalt zusammenzubringen. Auch wenn es nicht mal halbwegs so intelligent sein wird, wie wenn es von unserer bezaubernden Protagonistin Gi / GiGi / Galileo Galilei / G-Girl / Leia kommen würde. Die Aufmachung ist auch schon einfach so wundervoll. Natürlich, wie so oft, aber hier besonders, ist es im echten Leben nochmals ganz anders, jetzt auch völlig von dem krassen Fühleffekt abgesehen. Es ist ein bisschen anders, wirkt vielleicht auf den ersten Blick mit den einfachen, grobflächigen Illustrationen fast schon ein bisschen billig. Aber dann schaut man genauer hin - und es ist die grosse Liebe. Weil einfach so viel Liebe drinsteckt. Und damit meine ich nicht nur den Inhalt des Buches.  Sondern einfach alles an dem Buch ist so liebevoll. Und nicht nur deswegen - bitte lest es. Es ist alles so feingliedrig und das Gegenteil von vielen Jugendlichen, die man ständig im Alltag sieht. Es geht so sehr um die Familie, um die Feinfühligkeit, die Liebe, egal ob das Schwesternliebe, Freundschaftsliebe, Liebeliebe, Muttertochterliebe oder LeserinBuchLiebe. Alles findet man in diesem zauberhaften Meisterwerk, das Kat Yeh geschaffen hat. Und es wirkt überhaupt nicht mühsam. Es wirkt, als hätte die Autorin Spass gehabt beim Schreiben. Dabei trügt auch da das Cover - es ist nicht nur alles lustig und süss und gut, sondern auch tieftraurig und verletzend. Aber alles in allem ist das innere wie das äussere: wahnsinnig gut.  Ich mag es, Kirschen im Schnee mit einem Lieblingssong zu vergleichen. Beide hatten zuerst ein Rezept - tolle Charaktere, einzigartige Idee, wichtige spannende Details / Instrumente, die harmonieren, einen Beat, der einfach  genau richtig ist und einen tollen Text - und beide hatten ganz viel wundervolle Inspiration.  Aber dann haben sie sich nicht genau daran gehalten, diese Zutaten, wurden von einer nicht vorhergesehenen Person geschüttelt, und am Ende kommt alles ein bisschen anders als geplant raus, ein bisschen anders als gedacht, einfach insgesamt ein bisschen anders. Dieses Rezept lässt sich auf so viel anwenden - wie das Buch auf wundersüsse Weise zeigt, spielt auch  das Leben nach diesen Regeln. Und dieses Buch. Deswegen ist es so wundervoll, deswegen lege ich es euch so nah wie möglich ans Herz. Lest es bitte...http://wonderful-ne-books.blogspot.ch/2015/04/kirschen-im-schnee.html

    Mehr
  • Liebevoll und berührend...

    Kirschen im Schnee
    dreamily1

    dreamily1

    09. November 2016 um 16:28

    Alles was den beiden nach einem Brand von ihrer Mutter geblieben ist, ist ein Rezeptbuch, denn Erinnerungen selbst hat das 12-jährige Mädchen Gigi keine mehr an ihre Mutter. Gigi ist deshalb froh das Didi immer weiß was ihre Mutter, egal in welcher Situation, gemacht hätte. Didi bevormundet ihre Schwester gern, da sie möchte das sie mal ein erfolgreiches Leben führen kann. Als Gigi jedoch auf eine Eliteschule kommt fängt für sie mehr und mehr ein neues Leben an. Sie freundet sich mit den Jungs Billy und Trip an, sowie den beiden Mädels der Astronomie-AG. Gigi bekommt aber langsam Zweifel ob es wirklich auch das richtige Rezept für ihr eigenes Leben ist das Didi ausübt?! Ausgerechnet aber Didi freundet sich dann plötzlich mit Mace an, ein Mädchen aus ihrer Schule mit der sie sich überhaupt nicht versteht. Es kommt beinahe zum Bruch der beiden Geschwister... Das Cover hat mich irgendwie angelacht mit der berühmten Kirschtorte. Zuvor wusste ich gar nicht das es eigentlich ein Kinderroman ist, aber man sollte sich hier nicht scheuen und einfach das Buch in die Hand nehmen und es anfangen zu lesen. Es ist ein so liebevoller und berührender Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte und mit einer Protagonistin die man sofort in sein Herz schließt. Die Rezepte die einfach immer wieder in die Situation passen sowie den NFE's runden das Buch ab. Verdiente 5 von 5 Sternen bekommt dieses Buch!

    Mehr
    • 2
  • Ein spannender Kinderroman mit überraschenden Wendungen, der schwierigen Themen nicht aus dem Weg

    Kirschen im Schnee
    KJBsamovar

    KJBsamovar

    20. March 2016 um 12:44

    Die 12-jährige GiGi ist zwar in den Südstaaten der USA aufgewachsen, lebt aber jetzt mit ihrer älteren Schwester DiDi an deren Ostküste, um dort auf eine Elite-schule zu gehen. Ihre Mutter haben beide schon vor langer Zeit bei einem Wohnwagenbrand verloren. DiDi hat genaue Vorstellungen, wie GiGi am besten im Leben vorankommt. GiGi hat aber lieber Lust an der neuen Schule, ihr eigenes Rezept zum Erfolg auszuprobieren. Alles, was den beiden Schwestern von ihrer Mutter geblieben ist, sind ihre Vornamen, ein Rezeptbuch und die Geschichte vom Lieblingslippenstift ihrer Mutter KIRSCHEN IM SCHNEE von Revlon, der aber schon seit Jahren vergriffen ist. DiDi heisst eigentlich Delta Dawn wie ihre Mutter, diese wurde von ihrer Mutter so nach einem alten Country-song benannt. GiGi heisst eigentlich Galileo Galilei, bennant nach dem berühmten Sternenforscher. Das Rezeptbuch enthält die beliebtesten Kochrezepte ihrer Mutter, von ihr persönlich annotiert, und die von DiDi bei besonderen Anlässen nachgekocht werden ohne auch nur das kleinste Detail zu verändern. Eines dieser Reazepte beschert den Schwestern bei einem Backwettbewerb sogar einen Millionengewinn, der es ihnen erlaubt, ihren Wohnwagenpark in den Südstaaten der USA zu verlassen und sich an deren Ostküste ein neues Leben aufzubauen und GiGi an einer Nobelschule einzuschreiben. DiDis Erfolgsrezept für GiGis Leben hiess bisher Lernen, Lernen und Lernen in jeder freien Minute, GiGi dagegen will den Neuanfang an der neuen Schule dazu nutzen, ihr eigenes Erfolgsrezept fürs Leben auszuprobieren und dazu gehören neben einem weniger lächerlichem neuen Namen auch Freizeit, um einfach mal nichts zu tuen und auf Leute zuzugehen und Freundschaften zu schliessen. Und das Rezept schlägt an : Gleich an ihrem ersten Schultag in der neuen Schule wird sie vom beliebtesten Jungen der Schule, Trip, über den Haufen gerannt, was ihr nicht nur den Spitznamen G-GIRL einbringt, sondern auch Eintritt in eine der angesagtesten Cliquen der Schule verschafft. Neue Freundschaften gewinnt sie auch durch den Eintritt in den Astronomieklub, der von einem von ihr sehr geschätzten Lehrer geleitet wird. Ausserdem hält sie diesen Beitritt für ein gutes Omen, wurde sie doch von ihrer Mutter nach einem berühmten Sternenforscher benannt. Als sie jedoch als Überraschungsgeschenk zum Geburtstag den vergriffenen Lieblingslippenstift ihrer Mutter für DiDi im Internet bestellen will und dazu deren wahren Namen « Delta Dawn » angibt, findet sie zu ihrer Verblüffung heraus, das eine gewisse « Delta Dawn » aus ihrer alten Heimatstadt gerade erst eine ganze Schachtel von ebern diesem Lippenstift bestellt hat. Natürlich will GiGi unbedingt herausfinden, wer sich hinter dieser « Delta Dawn » verbirgt und beschliesst, heimlich mit dem Zug in ihre frühere Heimatstadt zu reisen. Was sie schliesslich dort entdeckt, stellt alles, was sie bisher geglaubt hat, in Frage. Der Autorin ist gleich bei ihrem ersten Versuch ein spannend zu lesendes und glaubwürdiges Kinderbuch gelungen. Die Geschichte ist zwar an der Ostküste der USA angesiedelt und schliesst die typische Hackordnung an einer amerikanischen highschool mit ein, die behandelten Themen wie Freundschaft, Familie, Lebensgestaltung, sind jedoch universell und werden auch eine deutsche Leserschaft ansprechen. Die Heldin GiGi ist ein starkes Mädchen, dass sich recht erwachsene Gedanken darüber macht, wie man das Leben am besten anpackt und sich zu eigen macht. Klarer Fall für sie, immer sich selbst zu sein und sich nicht zu verstellen. So leistet das Buch über den reinen Unterhaltunswert hinaus eine Art Lebenshilfe ohne erhobenen Zeigefinger, stellen sich doch die meisten heranwachsenden Leser Fragen über die richtige Art zu leben. Auch die anderen Charaktere wirken glaubwürdig und nie eindimensional. So ist GiGis Freund Trip zwar einer der beliebtesten Jungen an der Schule und hat viele Freunde : trotzdem fällt es ihm schwer, über sich und seine Gefühle zu sprechen. Er hört lieber zu oder kommuniziert schriftlich mit GiGi durch kleine Briefe. Auch GiGis anfängliche Gegnerin Mace ist nicht einfach nur böse, nach und nach erfährt man die Gründe für ihre Eifersucht auf GiGi,, und am Ende ist sie es sogar, die GiGi den Rücken freihält, als deren bisherige Welt zusammenbricht. Die Erzählperspektive in der Ich-form sorgt für ein schnelles Eintauchen des Lesers in GiGis Welt und verstärkt die Unmittelbarkeit der Handlung. Der eher ruhige, aber keineswegs langweilige, Fluss der Handlung rund um GiGis Einleben an der neuen Schule, die neuen Freunden und ihr jetziges und vorheriges Zuhause, nimmt in der zweiten Hälfte durch übderraschende Wendungen an Tempo zu. Wohltuend ist das Ende ohne « Friede, Freude, Eierkuchen ». Zwar fehlt die bei der angesprochenen Altersgruppe fast obligatorische Liebesgeschichte nicht, indem GiGi sich in Trip verliebt hat. Dieser erwiedert ihre Gefühle jedoch nicht und gibt bei einer Aussprache sogar zu, dass er Mädchen gegenüber solche Gefühle überhaupt nicht hat. Das Buch besticht auch in anderer Hinsicht. Nicht nur das Appetit-auslösende Titelbilld machen neugierig auf das Buch. Einige Elemente der Vorderseite des Hardcover-Einbandes sind dreidimensional hervorgehoben und verschaffen dem Buch sowohl optisch als auch haptisch einen besonderen Look. Etwas Besonders sind auch die Rezepte aus dem Rezeptbuch der Mutter und von ihr annotiert, die zwischen den einzelnen Kapiteln zu finden sind. Sie verlocken nicht nur zum Ausprobieren, sondern unterstreichen auch oft die Handlung oder Teile der vermittelten Lebensphilosophie, wie zum Beispiel das Rezept zur sonnengereiften Tomate, die keiner Verbesserung durch Kochen oder Braten bedarf, weil sie im Naturzustand schon am Besten ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Kirschen im Schnee" von Kat Yeh

    Kirschen im Schnee
    Kathleen1974

    Kathleen1974

    17. December 2015 um 17:13

    Titel: „Kirschen im Schnee“ Autorin: Kat Yeh Verlag: Magellan Verlag, 1. Auflage 2015 Seitenzahl: 351 Klappentext: „Meine große Schwester DiDi sagt immer, das Rezept für meinen Erfolg ist ganz einfach: lernen, lernen und – ach ja, lernen! Nur habe ich mittlerweile den Eindruck, dass man mehr Spaß hat, wenn man die Zutaten ein bisschen abwandelt. Wie wär’s mit: mir meinen eigenen Namen aussuchen (einen, der nicht jeden an eine gigantische BH-Größe erinnert), mir echte Freunde suchen und vor allem so witzig und selbstbewusst sein wie Ma, wenn sie noch hier wäre? Denn schließlich hat Ma mich nicht umsonst nach einem berühmten Sternenforscher benannt – die Zutaten für Erfolg sind mir da doch schon in die Wiege gelegt. Was ich draus mache, liegt ganz bei mir.“ Zum Cover: Das Cover ist einfach zauberhaft! Dieses hatte mich im Buchladen sofort in seinen Bann gezogen! Zum Inhalt: Aus Sicht von GiGi (12 Jahre) wird die Geschichte erzählt, ihre Geschichte und ihrer Schwester DiDi (9 Jahre und 9 Monate und 9 Stunden älter als GiGi). Geschwister, die es bisher im Leben nicht gerade einfach hatten, denn sie haben ihre Mutter verloren, die den beiden nur ein Rezeptbuch hinterlassen hat. Ein Rezeptbuch für jede Lebenslage! Nach einem Umzug der beiden und dem Besuch von GiGi einer neuen, noblen Schule, ergeben sich viele Herausforderungen, die sie bewältigen muss. Zum ersten Mal in ihrem Leben lernt sie, wie es ist, Freunde zu haben. Ihre Schwester, die als Friseurin arbeitet, strebt die ganze Zeit über eine erfolgreiche Schulbildung für GiGi an! Sie lässt DiDi oft spüren und wissen, dass Lernen für die Zukunft so wichtig ist! Dass dies zu Zwistigkeiten führt, kann man sich denken… DiDi, die für GiGi viel opfert, kümmert sich rührend um ihre Schwester und meint es nur gut mir ihr! Sie bereitet ihr für jede Lebenslage das passende Rezept aus dem Kochbuch ihrer Mutter zu. Dennoch beginnt GiGi, aus diesen gut gemeinten Zwängen zu flüchten… Zur Schreibweise der Autorin: Der Schreibstil ist flüssig, leicht verständlich und berührend! Gepaart mit vielen humorvollen Ausdrucksweisen, hat sich das Buch einfach wunderbar gelesen. Die Protagonistin DiDi wurde so gut und einfühlsam beschrieben, dass ich sie richtig in mein Herz geschlossen habe. Die Schreibweise ist so gut, dass man das Buch am liebsten nicht mehr aus den Händen legen möchte! Lieblingszitat: „Ich wünschte mir so sehr etwas Schönes, Reines inmitten dieses Albtraums.“ Meine Meinung zum Buch: Der Autorin ist es gelungen, für junge wie auch für ältere Leser/-innen eine ereignisreiche und berührende Geschichte zu schreiben. Ich liebe Bücher, die etwas Unvorhersehbares enthalten, und dieses Buch hat mich überrascht, unterhalten und berührt! An vielen Stellen musste ich lachen, einfach „köstlich“! Viele Geschehnisse gingen mir ans Herz! Und die zahlreichen Rezepte (des Lebens) zwischen den Kapiteln fand ich einfach klasse und sehr passend! An dem am Ende erklärten „NFE“ werde ich mich auf alle Fälle mal versuchen… Wunderschöne Ideen wurden hier ins Buch eingebaut! Die liebevoll beschriebenen Charaktere werden mir noch lange in Erinnerung bleiben. Diese wurden von der Autorin bestens beschrieben, so dass der Leser einfach nicht umher kommt, sich in sie hineinversetzt zu fühlen und mit ihnen zu lachen, zu leiden und zu kämpfen!  Gefallen hat mir, dass die Autorin einfühlsam mit Themen wie Pubertät, Ausbrechen aus Zwängen, Familie und Freundschaft umgegangen ist! Ich empfehle das Buch gern Jugendlichen und Erwachsenen (die jung geblieben sind und Geschichten, die ans Herze gehen, lieben)! Bewertung: Ich gebe dem Buch überzeugende 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • unterhaltsamer Jugendroman

    Kirschen im Schnee
    Maerchenbuch

    Maerchenbuch

    20. November 2015 um 13:39

    In dem Jugendroman "Kirschen im Schnee" von Kat Yeh, lesen wir die Geschichte der 12-jährigen Galileo Galilei und ihrer großen Schwester Delta Dawn, liebevoll auch GiGi und DiDi genannt. Die beiden Mädchen verbrachten ihre frühe Kindheit, in einer kleinen Wohnwagensiedlung, bis sie ihre Mutter schon früh bei einem Brand verloren. Seitdem kümmert sich Didi, aufopfernd und stets besorgt, um ihre jüngere Schwester GiGi. Didis einziges Ziel ist es, GiGi durch nichts und niemanden von der Schule und vom Lernen abzulenken und sie stets auf Erfolgskurs zu halten. Ihre Schwester soll im Gegensatz zu ihr selbst, die bestmöglichste Ausbildung erhalten. Doch immer wieder überwiegt bei Gigi die Sehnsucht nach Freunden und vor allem nach ihrer Mutter. Das einzige Andenken das den beiden Mädchen an ihre Mutter geblieben ist, ist ein Rezeptbuch, aus dem Didi regelmäßig Rezepte nachkocht und sich dabei immer genau an die Vorgaben ihrer verstorbenen Mutter hält. Sie akzeptiert nicht die geringste Abweichung der Rezepte, vor allem wenn sie den geliebten „Kirschkuchen ohne Backen“ zubereitet. Und auch in allen anderen Lebenslagen, glaubt Didi genau zu wissen, was das Beste für GiGi ist. Eine weitere Erinnerung an die Mutter, ist ihr Lieblingslippenstift "Kirschen im Schnee" von Revlon, der leider schon vor einiger Zeit aus dem Sortiment genommen wurde und nicht mehr gekauft werden kann. Wie die verstorbene Mutter der beiden stets betonte, kann ein Mädchen mit diesem Lippenstift alles meistern, was auch kommen mag, und vor allem GiGi sehnt sich danach, diesen Lippenstift zu finden, um ein Stück ihrer Mutter bei sich zu tragen.   Als die Geschwister in eine andere Stadt ziehen und GiGi eine neue Schule besuchen soll, möchte das intelligente Mädchen, erstmals mit ihrem eigenen Erfolgsrezept durchstarten und endlich Freundschaften schließen. Mit den beiden Jungen, Trip und Billy freundet sich GiGi schnell an und sie schließt sich auch den beiden Mädchen der Astronomie AG an. Ihre Schwester Didi, findet ebenso neue Freunde, aber letztendlich kommt es zu massiven Spannungen zwischen den Schwestern.   Als GiGi eines Tages traurig aber entschlossen, in eine Drogerie spaziert, um sich wiedermal auf die Suche nach „Kirschen im Schnee“ zu machen, entdeckt das junge Mädchen einen unglaublichen Hinweis und ihr Leben nimmt eine unerwartete Wendung.   Mit „Kirschen im Schnee“, ist der Autorin ein zauberhafter, aber auch spannender Jugendroman gelungen, der vor allem am Ende, mit unerwarteten Geheimnissen überraschen kann. Das Buch wird aus Sicht der 12-jährigen GiGi erzählt, die für mich aber stellenweise deutlich reifer wirkte. Durch die Ich-Erzählperspektive, bekommen wir einen direkten Einblick in ihre Gefühlswelt und können uns schnell in die junge Protagonisten hineinversetzen. Auch die anderen Charaktere wurden detailreich und vor allem facettenreich ausgearbeitet und tragen zu einer gelungenen Mischung, aus lockerer Jugendunterhaltung und Ernsthaftigkeit bei. Die Autorin hat einen sehr einfachen Schreibstil gewählt, konnte aber dennoch eine gewisse Tiefgründigkeit in ihre Geschichte bringen.   Für mich war es sehr interessant, GiGis Schicksal und die Suche nach „Kirschen im Schnee“ mitzuverfolgen, aber die Nebenhandlungen rund um Freundschaft, Eifersucht und die damit verbundenen Zänkereien, waren für meinen Geschmack zu konstruiert und kindlich. Letztendlich konnte mich das Ende überraschen, aber rückblickend betrachtet, ist der Lebensweg von GiGi meiner Meinung nach, zu unrealistisch und  kitschig.

    Mehr
  • Eine berührende Geschichte zweier Schwestern

    Kirschen im Schnee
    BookfantasyXY

    BookfantasyXY

    DiDi und GiGi leben zusammen als Schwestern. Ihre Mutter starb als GiGi noch ein Baby war. Ihre Spitznamen haben sie sich als BH-Größen ausgedacht. Aber GiGi heißt eigentlich Galileo Galilei Barnes und ihre neun Jahre ältere Schwester bekam den Namen einer bekannten Countrysängerin: Delta Dawn Barnes. Beide verlassen die langjährige Wohnwagensiedlung und ziehen von den Südstaaten in eine fußläufige Kleinstadt. DiDi arbeitet in einem vornehmen Friseursalon. Alljährlich backt DiDi den Kuchen-ohne-Backen, den sie auch Kirschen im Schnee nennen. Es ist ein altes Rezept von Mom. Als DiDi bei einem Backwettbewerb eine Million Dollar gewinnt, beschließt DiDi, dass GiGi die besten Voraussetzungen bekommt, um ihren naturwissenschaftlichen Neigungen nachzugehen. DiDi meldet GiGi in einer Privatschule an. Doch nach außen leben beide weiterhin das spartanische leben. Ein altes Auto aus den 1980er Jahren muss reichen. Und Klamotten anderer Leute auftragen kann auch nicht schaden. An der neuen Schule lernt GiGi, die sich ab jetzt in der neuen Schule vorgenommen hat, sich Leia zu nennen, Trip (eigentlich Bradford Breckinridge Davis der Dritte heißt) und Billy aus ihrer Klasse kennen. Der Mitschülerin Mace geht GiGi lieber aus dem Weg. Dann gibt es da noch Moms damaligen Lippenstift Kirschen im Schnee von Revlon, den GiGi unbedingt zum Geburtstag von DiDi schenken möchte. In diesem Jugendroman erzählt die amerikanische Autorin Kat Yeh (der Name fasziniert mich, weil es kaum kürzer geht) eine berührende Geschichte einer Siebenklässlerin, die an ihrer neuen Schule mit anderen Voraussetzungen starten will. GiGi lässt sich meistens nichts gefallen, gibt gerne standfeste Kommentare, und ist mit ihrem Alter relativ klug, zumindest bekommt sie keine schlechtere Note als eine eins in ihren Leistungen. Leider klappt es nicht immer. DiDi ist dagegen die fürsorgliche „große“ Schwester, die das Leben von beiden managt. Ihre ältere Schwester erzog GiGi im Sinne deren Mutter, zumindest betont DiDi es ihrer Schwester jahrelang. Bis GiGi hinter das Geheimnis des Lippenstiftes kommt. Bis dahin unterhält die Autorin Jung und Alt mit einer einfühlsamen Geschichte, bei der man mit der Hauptprotagonistin sozusagen mit fiebert bei allen Höhen und Tiefen. Trip als süßer Junge, auf den Mädchen stehen, verguckt sich ausgerechnet in GiGi, obwohl sie gar nicht seinen elterlichen Maßstäben entspricht. Mit diesem Roman begeistert die Autorin Jugendliche wie Erwachsene, weil hier das Leben einer zwölfjährigen erzählt wird, die weder auf den Mund gefallen ist, noch sich täuschen lässt. Die Figuren, deren Handlungen und Familiengeheimnisse werden einerseits auf eine zarte Art, und andererseits frisch und verletzlich erzählt. Vor allem wächst einem die Hauptprotagonistin nach wenigen Seiten schon ans Herz. Am Ende mancher Kapitel im Buch sind Back- und Kochrezepte angehängt. Und das Buchcover erinnert auch eher an ein Kochbuch als an einen Roman. Deshalb könnte man unbedenklich das Buch zwischen die Kochbücher in der Küche als Deko(buch) stellen.

    Mehr
    • 5
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    13. November 2015 um 22:43
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2015: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Ein ganz neues Leben
    Daniliesing

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015? Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten! PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest! Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen! Unsere große Verlosung für euch! Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt! http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafikmaterial findet ihr hier! 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich! Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben! PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1599
  • Ein Kinderbuch auch für Erwachsene

    Kirschen im Schnee
    Literaturliebe

    Literaturliebe

    17. June 2015 um 14:34

    Kat Yeh ist mit "Kirschen im Schnee" die perfekte Mischung aus Unterhaltung und Spannung gelungen und greift dabei auf humorvolle Weise Themen wie Familie, Freundschaft, Mut und das Erwachsenwerden auf. Anfänglich ist das Buch eine unterhaltsame Kinder- und Jugendgeschichte, die im letzten Buchdrittel jedoch eine unvorhergesehene Wendung nimmt. Diese Wendung lässt das Leben von GiGi und ihrer Schwester DiDi plötzlich in einem anderen Licht erscheinen, als es bisher der Fall war. Zwischen den einzelnen Kapiteln findet man immer wieder Rezepte aus dem Rezeptbuch ihrer Mutter, welches GiGi und DiDi als einziges nach ihrem Tod geblieben ist. Die Rezepte stehen in einem guten Zusammenhang mit den Kapiteln und enthalten nicht immer nur leckere Mahlzeiten, sondern halten auch die eine oder andere kluge Botschaft parat. GiGi ist eine wundervolle Persönlichkeit, die man einfach sofort ins Herz schließen muss. Manchmal wirkt sie deutlich reifer als sie ist, weswegen ich mir immer in Erinnerung rufen musste, dass es die Geschichte einer 12-jährigen ist. Bisher bestand ihr Leben nur aus lernen und auch wenn ihre Schwester DiDi weiterhin gute Noten und Fleiß in der Schule verlangt, will GiGi endlich ihren eigenen Weg gehen und erstellt dafür ihr eigenes Erfolgsrezept. Darunter zählen u. a. Freundschaften schließen und das tun, was andere Mädchen in ihrem Alter halt so tun. Man verfolgt mit Freuden und Spannung die Entwicklung von GiGi und ob alles so funktioniert wie sich vorstellt. DiDi ist Friseurin sowie beigeisterte Hobbyköchin und -bäckerin. Sie will, dass GiGi mehr in ihrem Leben erreicht und besteht deswegen so sehr auf die guten Noten. Mit der beginnenden Pubertät von GiGi beginnt auch die typische Rebellion, sodass es nicht immer einfach zwischen den beiden Schwestern ist und es öfters mal zu Streitigkeiten kommt. Dennoch merkt man immer wieder, dass beide alles füreinander tun würden und wenn es wirklich hart auf hart kommt auch zusammenhalten. Kat Yeh hat einen kindlichen Schreibstil, der sehr gut zu der Geschichte gepasst hat. Dass muss er auch, wenn man bedenkt, dass GiGi immerhin erst 12 ist. Das Buch eignet sich daher auch sehr gut für Kinder und ist leicht und verständlich zu lesen. Viele Beschreibungen lassen die Bilder von selbst entstehen und runden den Schreibstil ab. Abschlusswort "Kirschen im Schnee" ist eine leicht erzählte, aber tiefgründige Geschichte mit einer zauberhaften Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt. Die Entwicklung von GiGi, einige unvorhergesehene Ereignisse sowie das wunderbare Rezeptbuch von GiGis Mutter bilden einen guten Spannungsbogen. Auch wenn es eher ein Kinderbuch ist, ist der Lesespaß auf jeden Fall auch für Erwachsene garantiert.

    Mehr
  • Kirschen im Schnee - Du bestimmst, wer du bist!

    Kirschen im Schnee
    MrsAmy

    MrsAmy

    08. June 2015 um 07:13

    Als GiGi, die mit vollem Namen Galileo Galilei heißt, mit ihrer Schwester DiDi umzieht und fortan eine Privatschule besuchen soll, denkt sie sich ein Erfolgsrezept aus: sichere Schritte, ein erhobener Blick, stets einen flotten Spruch auf den Lippen und ganz wichtig: ein neuer Name – Leia. Ihr Ziel: statt immer nur die besten Noten zu haben, will sie auch endlich Freunde gewinnen. Denn das ist gar nicht so einfach, wenn man eine große Schwester hat, die will, dass man später einmal Wissenschaftler wird und dafür von morgens bis abends lernen muss. Denn DiDi, die selbst nur Friseurin – dafür aber im hübschesten Laden der Stadt – ist, möchte nur das Beste für ihre kleine Schwester, die ohne ihre Mutter aufwachsen muss. GiGis Rezept funktioniert. Das erste Mal in ihrem Leben hat sie Freunde: Trip, der der heimliche Star in der Schule ist, und Billy, der am liebsten den ganzen Tag mit ihr High-Fives austauschen würde. Im Laufe des Schuljahres kommen noch Haven und Allie dazu – zwei Mädchen vom Club der Sternegucker. GiGi, die sich sonst immer hinter ihren Schulbüchern versteckte, lernt die Bedeutung von Freundschaft kennen, aber auch den Neid. Denn da ist noch Mace – ein bildhübsches Mädchen, das sie mit ihren Blicken regelrecht erdolcht. GiGi versteht, dass Trip für Mace sehr wichtig ist, und sie nun stört. Doch GiGi schlägt sich tapfer und versucht Mace so gut es geht, Paroli zu bieten. Doch die Lage verschärft sich, als Mace sich von DiDi die Haare schneiden lässt. Mace ist fortan oft bei DiDi, denn von ihr fühlt sie sich ernst genommen und verstanden. GiGi dagegen versteht die Welt nicht mehr: Nie hat sich DiDi auch nur annähernd soviel Zeit für sie genommen oder ihr mal wirklich zugehört. GiGi ist verletzt und sehnt sich nach ihrer toten Mutter. „Kirschen im Schnee“ ist ein sehr bewegender und tiefgreifender Roman von Kat Yeh. Dabei fängt er ganz harmlos an. Der Leser lernt GiGi kennen und merkt schnell, wie viel in ihr steckt. Sie ist extrem intelligent und hat in der Schule nur die besten Noten. Doch dafür lernt sie auch in jeder freien Minute – natürlich nicht ganz freiwillig, und vor allem auf Drängen ihrer großen Schwester DiDi. Die Geschichte ist aus GiGis Sicht erzählt. Der Erzählstil entspricht nicht unbedingt einer Zwölfjährigen, aber für GiGi ist er aufgrund ihrer Intelligenz genau passend. Doch ihr Charakter ist dafür umso altersentsprechender. Die Pubertät beginnt und bringt vor allem auch Rebellion. Auf vieles, was GiGi als Ungerechtigkeit begreift, reagiert sie mit Wut und später mit Schweigen. Richtig reden kann man dann nicht mit ihr, was vor allem ihre Schwester zu spüren bekommt. GiGi erkennt aber auch, dass DiDi nur das Beste für sie will. Sie arbeitet hart für den gemeinsamen Lebensunterhalt, überlässt ihre das einzige Zimmer in der kleinen Wohnung und schläft selbst auf der Ausziehcoach und jeden Morgen macht sie ihr ein superleckeres Sandwich aus dem Rezeptbuch ihrer Mutter. Dieses Rezeptbuch ist heilig, denn es ist das Einzige, was den beiden von ihrer Mutter geblieben ist. Es verkörpert aber auch DiDis Festhalten an Gewohntem und Bekannten. So ist sie nicht in der Lage, Eigenes zu entwickeln oder gar etwas Neues auszuprobieren. Die Gerichte müssen exakt wie beschrieben zubereitet werden und sicherlich ist DiDi auch nur deshalb Friseurin geworden, weil schon ihre Mutter diesem Beruf nachgegangen ist. Der Autorin Kat Yeh nahezu jeden Charakter vielschichtig zu gestalten. So etwa Trip, der von allen nur bewundert wird, und in GiGi jemand findet, der ihm einfach mal zuhört und zu der er ehrlich und ganz er selbst sein kann. Man selbst sein, entdecken, wer man selbst ist, die eigene Identität finden – das kann man als das große Hauptthema der Autorin begreifen, die deutlich machen will, dass man sich sein Leben selbst aussucht und das vor allem Status und Namen einem nicht zu einem bestimmten Lebensweg verdonnern. Doch das zu erkennen erfordert nicht selten großen Mut, eigene Schritte zu wagen und eigene Entscheidungen zu treffen. So befindet man sich bald in einem tiefbewegenden Roman, der einen nicht mehr loslässt und der für den Leser so manche Überraschung bereithält. Wunderbar ist auch, dass jeweils die Rezepte von GiGis und DiDis Mutter abgedruckt sind und diese zumeist wunderbar zur Handlung und zur Stimmung der Protagonisten passen. Bei einem solchen Buch fällt das Fazit nicht schwer: unbedingt lesen!

    Mehr
  • Kirschen im Schnee - Kat Yeh [Rezension]

    Kirschen im Schnee
    Paperhearts

    Paperhearts

    16. April 2015 um 20:29

    Inhalt Das weltbeste Rezept für Kirschkuchen – viel mehr ist GiGi von ihrer Mutter nicht geblieben. Sie erinnert sich nicht mal an sie, deswegen ist sie froh, dass ihre ältere Schwester DiDi in jeder Lebenslage weiß, was Ma gemacht hätte. Doch seit sie an der neuen Schule ist, kommen GiGi immer wieder Zweifel, ob DiDi wirklich das Erfolgsrezept fürs Leben hat. Und überhaupt, ist sie nicht langsam alt genug, selbst die Zutaten für ihr Glück zu bestimmen? Welche Rolle dabei ausgerechnet Kirschgrütze, ein berühmter Sternenforscher und ein rosaroter Lippenstift spielen, konnte ja keiner ahnen … Meinung Nicht nur der Klappentext hat mich in den Bann gezogen, sondern auch die unheimlich schöne Gestaltung des Buches. Alles harmoniert perfekt miteinander, die Farben, die Schrift und mein ganz persönliches Higlight was das ganze Buch abrundet, sind die Rezept die zwischen den einzelenen Kapitel immer wider auftauchen. Als ich das Buch begonnen habe war ich zuerst sehr überrascht, die Geschichte war nämlich ganz anders als ich sie mir ausgemalt hatte. Die Protagonistin GiGi ist erst 12 Jahre alt und steckt mitten in einer Zeit in der sie versucht sich den Regelen ihrer großen Schwester zu beugen, ihr eigenes Ding machen will und vor allem sich selbst finden muss. Ich bin es eher gewohnt Bücher mit älteren Figuren zu lesen aber GiGi ist irgendiwe ganz eigen. Ganz besonders. Sie erzählt nicht kindlich, sonder klug mit leidenschaft und auch erwachsen. Es macht großen Spaß sie auf ihrem Weg zu begleiten und an ihrem und dem Leben ihrer großen Schwester DiDi teilzunehmen. Zusammen haben die beiden schon eine Menge durch gemacht. Man begleitet die beiden nicht nur durch schöne Momente, sondern auch durch leise und traurige Momente, so müssen die beiden den Tod ihrer Ma durchstehen. Man merkt den beiden den Verlust an, so hält sich DiDi streng an jedes Detail eines Rezeptes ihrer Ma und will es nicht im geringsten verändern und GiGi hängt an der "Was-wäre-wenn" Frage und jagt etwas hinter her was es gar nicht mehr zu geben scheint. Auch ganz besonders hat mir der Schreibstil von Kat Yeh gefallen. Sie schreibt total schön und einfühlsam, man hat das Gefühl jede einzelne Figur ist real. Die Ideen sind fabelhaft und die Geschichte ist in jedem Moment besonders, in jeder Szene echt und in jedem Detail laut und leise zu gleich. Fazit Kat Yeh schafft es mich mit "Kirschen im Schnee" in den Bann zu ziehen. Die Charaktere sind toll und die Geschichte ist einfühlsam, irgendwie chaotisch und einfach nur ganz besonders. Ein großartiges Buch mit viel liebe und einer wunderschönen Gestaltung!

    Mehr
  • Leserunde zu "Kirschen im Schnee" von Kat Yeh

    Kirschen im Schnee
    Magellan_Verlag

    Magellan_Verlag

    Das weltbeste Rezept für Kirschkuchen – viel mehr ist GiGi von ihrer Mutter nicht geblieben. Sie erinnert sich nicht mal an sie, deswegen ist sie froh, dass ihre ältere Schwester DiDi in jeder Lebenslage weiß, was Ma gemacht hätte. Doch seit sie an der neuen Schule ist, kommen GiGi immer wieder Zweifel, ob DiDi wirklich das Erfolgsrezept fürs Leben hat. Und überhaupt, ist sie nicht langsam alt genug, selbst die Zutaten für ihr Glück zu bestimmen? Welche Rolle dabei ausgerechnet Kirschgrütze, ein berühmter Sternenforscher und ein rosaroter Lippenstift spielen, konnte ja keiner ahnen …   Kat Yeh hat mit „Kirschen im Schnee“ ihren ersten Kinderroman geschrieben. Sie war lange Zeit in einer Werbeagentur tätig bevor sie begann, Bilderbücher zu veröffentlichen. Sie lebt in einem kleinen Ort in Long Island, New York.   Wir eröffnen heute unsere Leserunde zu Kirschen im Schnee von Kat Yeh – schon morgen, am 20.Februar, könnt ihr das neue Buch von Magellan in den Bücherregalen finden! Wir verlosen zehn Leseexemplare unter allen Bewerberinnen, die bis zum Donnerstag, den 26.Februar in einem Post folgende Frage beantworten können: Welche Zutat darf bei DiDis berühmter Kirschtorte ohne Backen auf keinen Fall fehlen? Kleiner Tipp: In unserer Leseprobe könnt ihr nachlesen, nach welcher Leckerei sich GiGi zu Beginn von Kirschen im Schnee auf die Suche macht. Wir freuen uns auf eine tolle Leserunde, wünschen allen Bewerberinnen viel Erfolg bei unserem Quiz und laden alle herzlich ein, mitzulesen! Euer Magellanteam

    Mehr
    • 226
  • Kirschen im Schnee....

    Kirschen im Schnee
    nicigirl85

    nicigirl85

    27. March 2015 um 11:42

    Bereits die tolle Gestaltung des Buches macht einen neugierig auf dessen Inhalt. Als ich das Cover zum ersten Mal sah, musste ich ja an Kochbücher aus den 50ern denken. Die Handlung wird uns von der Ich- Erzählerin GiGi näher gebracht. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, lässt sie uns an ihrem Leben teilhaben. Doch in der Familie gibt es ein Geheimnis, was GiGis Leben für immer verändern wird, nur was ist es? Mich hat die Geschichte von GiGi und ihrer großen Schwester DiDi sehr berührt, ein Jugendbuch, das einen nach Beendigung nicht mehr aus dem Kopf gehen will und zu Tränen rührt. Gerade das Ende hatte es in sich und die Lüftung des Familiengeheimnisses. Die handelnden Personen sind schon recht unterschiedlich, aber auf ihre Weise sympathisch. Ich konnte mich vor allem in die große Schwester sehr gut hineinversetzen, die nur das Beste für GiGi will, auch wenn durch ihr Verhalten nicht immer alles dann zum Besten kommt. Das Besondere an dem Buch ist nicht nur die Geschichte, sondern in dieser sind Rezepte integriert, die zum Ausprobieren einladen. Fazit: Eine tolle Geschichte, die jung und alt zu begeistern weiß. Sehr lesenswert und ein Jugendbuchhighlight für mich.

    Mehr
  • Ganz toll :)

    Kirschen im Schnee
    Exabyte

    Exabyte

    21. March 2015 um 19:17

    Klappentext: Das weltbeste Rezept für Kirschkuchen – viel mehr ist GiGi von ihrer Mutter nicht geblieben. Sie erinnert sich nicht mal an sie, deswegen ist sie froh, dass ihre ältere Schwester DiDi in jeder Lebenslage weiß, was Ma gemacht hätte. Doch seit sie an der neuen Schule ist, kommen GiGi immer wieder Zweifel, ob DiDi wirklich das Erfolgsrezept fürs Leben hat. Und überhaupt, ist sie nicht langsam alt genug, selbst die Zutaten für ihr Glück zu bestimmen? Welche Rolle dabei ausgerechnet Kirschgrütze, ein berühmter Sternenforscher und ein rosaroter Lippenstift spielen, konnte ja keiner ahnen … Meinung: GiGi und ihre Schwester sind in eine andere Stadt gezogen und erstmals will GiGi einige Dinge anders machen. Ihre Schwester DiDi meint es zwar immer nur gut mit ihr und ist sehr fürsorglich, aber GiGi hat keine Lust mehr, immer alles genauso zu machen, wie DiDi es für richtig hält. GiGi will auch mal selbst entscheiden; Freundinnen haben, Jungs treffen, nicht immer nur lernen... einfach das "Rezept" mal ein wenig verändern :)  Was das Ganze mit ihrer toten Mutter und einem roten Lippenstift verbindet, müsst ihr selbst herausfinden... Mir hat das Buch richtig gut gefallen!  GiGi ist so ein liebenswertes und schlagfertiges Mädchen und es hat einfach Spaß gemacht, sie zu begleiten, während sie sich an der neuen Schule zum ersten Mal wie ein "ganz normales Mädchen" einfügt und nicht in den Pausen alleine lernt! Sie findet Freundinnen, verguckt sich zum ersten Mal ein wenig in einen Jungen, hat Stress mit einem anderen Mädchen in der Schule,...  Doch das ist alles nicht die Hauptgeschichte.  Es geht nämlich auch noch um ihre verstorbene Mutter und um den Lippenstift, den diese zu Lebzeiten immer getragen hat.  Das Ganze wird zu einer unerwartet tragischen Geschichte, die dennoch keinesfalls "schwere Kost" ist, sondern man muss einfach wissen, was wirklich Sache ist. Die Seiten fliegen nur so dahin und es macht zu jeder Zeit Spaß, GiGi zu begleiten - auch auf der Reise, die sie antreten muss.  Es ist einfach ein ganz tolles Buch und ich kann es nur empfehlen :) Zwischen den Kapiteln sind übrigens immer mal wieder sehr leckere Rezepte!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Herrlich

    Kirschen im Schnee
    Ketty

    Ketty

    19. March 2015 um 19:48

    Nachdem Tod der Mutter übernimmt die 21-jährige DiDi die Verantwortung für ihre 9 Jahre jüngere Schwester GiGi und kümmert sich um sie. Die zwei sind ein eingespieltes Team und die Pläne für GiGi's Zukunft sind schon lange gemacht. Da Lernen und eine gute schulische Bildung an erster Stelle stehen, ziehen die beiden Schwestern nach einem großen finanziellen Aufschwung (der allerdings geheim bleiben soll) nach Long Island. Dort kann GiGi eine Privatschule besuchen und außerdem ist alles fußläufig erreichbar. Und auf einmal besteht das Leben der 12 -jährigen nicht mehr nur aus Lernen. GiGi findet auf dieser Schule schnell Freunde, neue Hobbys und hat soviel Spaß, wie Kinder in ihrem Alter auch haben sollten. GiGi ist eine so bezaubernde Protagonistin. Für ihr Alter manchmal schon ziemlich reif und erwachsen und manchmal noch trotzig und kindlich. Bisher hatte sie es nicht immer leicht im Leben, ist aber dennoch lebensfroh und tut einfach das, was man von ihr erwartet. Auch im Laufe der Geschichte bekommen sie und ihre Schwester den ein oder anderen Stolperstein in den Weg gelegt, den sie aber geschickt aus dem Weg räumen können. Trip hat mir auch besonders gut gefallen. Er und GiGi sind das, was man wohl Freunde fürs Leben nennt und es ist einfach schön, so jemanden zu kennen. Der Schreibstil ist locker, leicht und witzig. Genau richtig für ein Jugendbuch, das auch Erwachsene begeistern kann. Das Buch enthält viele Rezepte, die sich einfach so köstlich anhören, dass man am liebsten sofort in die Küche laufen würde um eins nach dem anderen zuzubereiten (wenn man sich denn von der Geschichte losreißen könnte). Das superschöne Cover gibt schonmal einen kleinen Vorgeschmack auf den Inhalt und passt, genau wie der Titel, perfekt zur Geschichte. Ein superschönes Kinder/Jugenbuch, dass auch mich als Erwachsene restlos überzeugen konnte, mit liebenswürdigen Charakteren und der ein oder anderen Überraschung.

    Mehr
  • weitere