Kat Zhang Twin Souls - Die Rebellin

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(11)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Twin Souls - Die Rebellin“ von Kat Zhang

Addie und Eva sind entkommen. Mit der Hilfe eines Untergrundnetzwerks konnten sie aus der Spezialklinik fliehen, die Hybriden die rezessive Seele entfernt. Nun sind sie zwar in Sicherheit, aber müssen sie sich ab jetzt für immer verstecken? Addie und Eva wollen der Welt zeigen, dass auch Hybride das Recht auf Freiheit haben, und schließen sich einer kleinen Gruppe von Rebellen an. Doch während Eva mit ihrer neu gewonnen Handlungsfreiheit voll in den Plänen der Gruppe aufgeht, zieht Addie sich immer weiter zurück – und das Band zwischen ihnen droht zu zerreißen …

Besser als der 1. Teil! Addie kam mir manchmal zu kurz, ein paar Kapitel aus ihrer Sicht hätte ich gut gefunden.

— Lisipisi

Nicht ganz so überzeugend wie der erste Teil.

— Larena

Stöbern in Jugendbücher

Das Vermächtnis der Arassis

Ein toller Fantasieroman

Amber144

Der Kuss der Lüge

Eigentlich 3.5 ich weiß nicht ob ich es weiter verfolge die Geschichte ist gut aber sehr schleppend.

Melanie_Grimm

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Eine Geschichte voller Poesie und einem Einblick des Leidens unter Zwangsneurosen, die mir gefallen, aber nicht vollkommen überzeugt hat.

EmanuelvanWeimar

Soul Hunters - Mit der Liebe kommt der Tod

Hat mir super gut gefallen :-)

Wildpony

Wolkenschloss

Nette Geschichte und guter, lustiger Schreibstil. Ich muss aber trotzdem sagen, dass ich mir von Kerstin Gier besseres gewohnt bin..

_Caroline_

Wir fliegen, wenn wir fallen

Eine berührende Geschchte über Verlust, Angst und Vertrauen. Kann ich nur jedem ans Herz legen.

Saphierra

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich war etwas enttäuscht..

    Twin Souls - Die Rebellin

    Larena

    08. March 2016 um 17:05

    Meine Meinung Nachdem mir der erste Teil "Die Verbotene" der Twin Souls Trilogie so gut gefallen hatte, schaffte ich mir auch den zweiten Band der Reihe an. Leider war ich hier ein wenig enttäuscht. Addie und Eva schließen sich einer Gruppe von Rebellen an, die die Menschen davon überzeugen wollen, dass Hybriden keine Gefahr sind. Während Eva ihre zurückgewonnene Identität genießt, ist Addie hingegen eher skeptisch und scheint mit der ungewohnten Situation nicht ganz zurecht zu kommen. Sowohl die neuen, als auch die alten Charaktere sind einzigartig und geben dem Buch eine ganz bestimmte Atmosphäre, die den Leser leicht einfängt und es ihm möglich macht zu fühlen, was die Protagonisten fühlen. Dennoch zog sich die Storyline sehr. Ich legte das Buch ein paar Tage bei Seite und las erst dann weiter, damit ich die zähen Stellen nicht zu lange am Stück lesen musste. Die Geschichte ist spannend - aber sie zieht sich. Das Cover passt einwandfrei zum ersten Buch der Trilogie und sieht ebenfalls sehr schön aus. Der graue Farbschleier über dem Gesicht des Mädchens, symbolisiert meiner Meinung nach Eva, die zunächst versteckt neben Addie existiert und später, trotz ihrer neu erlernten Kontrolle, keinen eigenen Körper besitzt - es auch nie tun wird. Ein geteiltes Leben in einem geteilten Körper. Fazit Eine spannende Fortsetzung, für die man allerdings etwas Geduld mitbringen muss. Trotzdem, wem der erste Teil gefallen hat, findet im zweiten Band eine gute Investition.

    Mehr
  • Kat Zhang - Twin Souls: Die Rebellin /Rezension/

    Twin Souls - Die Rebellin

    MissUnberechenbar

    11. June 2014 um 00:10

    Inhalt: Addie und Eva sind entkommen. Mit der Hilfe eines Untergrundnetzwerks konnten sie aus der Spezialklinik fliehen, die Hybriden die rezessive Seele entfernt. Nun sind sie zwar in Sicherheit, aber müssen sie sich ab jetzt für immer verstecken? Addie und Eva wollen der Welt zeigen, dass auch Hybride das Recht auf Freiheit haben, und schließen sich einer kleinen Gruppe von Rebellen an. Doch während Eva mit ihrer neu gewonnen Handlungsfreiheit voll in den Plänen der Gruppe aufgeht, zieht Addie sich immer weiter zurück – und das Band zwischen ihnen droht zu zerreißen … Eigene Meinung: Das Cover finde ich schön gestaltet: Wieder gibt es eine Anspielung auf die zwei Seelen der Mädchen, Addie und Eva, ihre zwei Gesichter, die doch eins sind. Das Gesicht, das man sieht, hat mich zuerst etwas verwirrt, ich fand etwas komisch daran - und ich kann immer noch nicht sagen, was genau mich daran stört, aber eine Aufgabe hat es zumindest erledigt: das Buch wird angeschaut und es bleibt im Kopf, weil es einfach anders aussieht. Im Nachhinein ist mir dann aufgefallen, dass die Gesichtsform des linken Mädchens so aussieht, als hätte sie eine rote Nase (ja, sowas fällt auch nur mir auf, und ich muss zugeben, dass ich gelacht habe - jetzt schäme ich mich für mich). Die Charaktere: Eva, die sich ihren Körper mit ihrer Schwester Addie teilt, erzählt die Geschichte aus ihrer Perspektive. Wie auch schon beim ersten Band kam ich gut mir ihr aus: Ihre Erzählweise gefällt mir, und auch vom Charakter ist sie alles andere als unausstehlich. ^^ Allerdings finde ich, dass sie sich auf jeden Fall geändert hat. Inzwischen hat sie ihre eigenen Wünsche, Forderungen und Träume und kann sie tatsächlich erfüllen, anders als im ersten Band. Sie hatte zwar schon vorher eine Persönlichkeit, die aber keine Möglichkeit hatte, sich zu entwickeln. Nun kann man sie wirklich kennen lernen - auch ihre schlechten Seiten. Auch sie ist kein perfekter Mensch und reagiert manchmal genervt oder bissig, deswegen fand ich das nicht schlimm. In "Die Rebellin" vertieft sich auch ihre Beziehung zu Ryan, die sehr kompliziert ist. Addie, die bisher immer die Kontrolle über den Körper hatte, zieht sich in diesem Band zurück, um Eva Freiraum und die Möglichkeit zu geben, vieles nachzuholen. Ich finde es etwas schade, dass ihre Person so verblasst, aber dafür konzentriert man sich auf Eva. Trotzdem konnte sich mich hin und wieder überraschen, wenn sie sich mit Eva stritt oder ruckartig die Kontrolle übernahm. Genau in diesen Momenten war sie wieder so präsent, wie noch nie, weil sie den Leser mit ihrer heftigen Reaktion überrascht. Auch sie findet einen Jungen, zu dem sie mehr als nur Freundschaft empfindet, aber ich will ja die Spannung nicht wegnehmen. ^^ Ich habe es mir auf jeden Fall denken können. :) Der Schreibstil gefällt mir gut, er ist flüssig und bringt genau das hervor, was wichtig ist. Außerdem ist es eine große Leistung der Autorin, sich in ihre Charaktere hineinzuversetzen, wenn sie sich einen Körper teilen; ich denke mal nicht, dass sie Erfahrung damit hat. :D Trotzdem kann ich leicht in die Geschichte eintauchen, weil das ganze System der Hybride so simpel und selbstverständlich erklärt ist. Nichtsdestotrotz ist bei mir der zündende Funken der Begeisterung nicht übergesprungen; "Twin Souls" ist eine interessante und gut geschriebene Geschichte, die ich mag, die mich aber nicht so begeistert, wie andere Bücher. Deswegen vergebe ich 4 von 5 Herzchen. :)

    Mehr
  • Rezension zu Twin Souls: Die Rebellin von Kat Zhang

    Twin Souls - Die Rebellin

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. April 2014 um 17:33

    Mehr meiner Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Anima Libri - Buchseele Leider, leider, leider fand ich diesen zweiten Band der "Twin Souls"-Serie doch eine Ecke schwächer als Teil eins. Das lag vor allem daran, dass ich - genau wie schon in "Twin Souls: Die Verbotene" - weiterhin die Hintergrundinfos zu dieser ganzen Welt vermisse. Und das fing dann doch irgendwann an mir ziemlich auf die Nerven zu gehen, denn so gut ich Kat Zhangs Idee mit den Hybriden auch finde, so scheint die ganze Handlung etwas in der Luft zu hängen, es gibt keinen größeren Zusammenhang und das finde ich sehr schade. Dazu kommt, dass "Twin Souls: Die Rebellin" einen recht trägen Anfang hat, es dauert eine ganze Weile, bis die Geschichte so richtig in Fahrt kommt. So etwas finde ich immer sehr unglücklich, weil es den Lesefluss direkt hemmt und auch der Vorfreude auf das Buch einen ziemlichen Dämpfer versetzt. Danach nimmt die Handlung allerdings schnell Fahrt auf, es wird spannender und die Handlung zieht deutlich an, bis sich die aufgebauten Konflikte zum Schluss in einem großen Knall entladen - zumindest die meisten, etwas Spannung muss für den Abschlussband der Trilogie ja auch noch übrig bleiben. Trotzdem, so richtig begeistern konnte mich Kat Zhang mit "Twin Souls: Die Rebellin" leider nicht. Das Buch ist nicht schlecht, es lässt sich auch gut und flüssig lesen, aber es konnte mich einfach nicht fesseln. Schade, denn, wie bereits gesagt, finde ich die Idee eigentlich super, aber mit der Umsetzung kann ich mich immer weniger anfreunden. Aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja im dritten und letzten Band noch :D

    Mehr
  • Gute Fortsetzung, jedoch einen Tick schwächer als Band 1

    Twin Souls - Die Rebellin

    franzi303

    06. April 2014 um 10:29

    Das Cover: Wie schon das Cover zum ersten Band der Reihe ist dieses auch sehr passend gestaltet. Wir sehen in der Mitte ein Teil des Gesichtes eines jungen Frau. Besonders toll sind die Umrisse. Links schaut eine Frau nach oben, rechts auch, allerdings sehen wir von den beiden nur die Silhouette. Es zeigt, wie zweigeteilt die Frau in der Mitte ist. Und auch der Körper von Addie und Eva ist zweigeteilt. Das Cover ist auch bei diesem Teil in hellen Grau-, Weiß- und Rotfarben gehalten. Es fällt auf jeden Fall im Buchladen ins Auge. Die Geschichte: Addie und Eva sind konnten fliehen, wohnen vorübergehend bei Peter, einem der Anführer des Untergrundnetzwerkes, und müssen sich versteckt halten. Das Heimweh der beiden nach ihrer Familie und besonders nach ihrem Bruder Lyle ist erdrückend. Doch sie dürfen ihre Familie nicht kontaktieren, sonst könnte die Regierung sie und die anderen geflohenen Hybriden finden und alle wieder in die grausame Spezialklinik einweisen lassen. So vegetieren Addie und Eva zusammen mit Ryan und Devon und den vielen anderen Hybriden vor sich hin. Jedoch machen Addie und Eva Fortschritte darin, der jeweils anderen den Körper für eine Zeit zu überlassen und sich zurückzuziehen. Eva genießt die Zeit mit Ryan, während auch Addie ihre Zeit mit jemandem genießt. Eva lernt Sabine, Cordelia und weitere rebellische Hybriden kennen, die sich zu einer Gruppe zusammengetan haben und nun nur noch eins wollen: Rache an der Regierung und Rache an Mark Jenson. Meine Meinung: Weiter geht die Geschichte mit einem Körper, in dem zwei Seelen wohnen. Nach dem spannenden Ende und der damit geglückten Flucht von Addie und Eva leben die beiden nun abseits der Gefahrenzone und müssen sich sehr bedeckt halten. Spaziergänge in der Freiheit sind da nicht gern gesehen und von Peter schon gar nicht erlaubt. Das engt sie natürlich sehr ein, was ihnen auch auf das Gemüt schlägt. Addie und Eva lernen im Laufe der Zeit jedoch, wie sie sich aus dem Körper zurückziehen und somit der anderen den Körper überlassen können. Das fand ich wirklich gut, denn so haben beide etwas Privatsphäre, was für sie was Neues ist. Die Geschichte beginnt langsam und wird von Kapitel zu Kapitel spannender, vor allem, als Addie und Eva sich der kleinen Rebellengruppe anschließen und ihre Rache planen. Besonders ab dort habe ich gemerkt, wie unterschiedlich Addie und Eva eigentlich sind. Und als die Spannung erst einmal angefangen hat, bleibt sie bis zum Schluss. Da ‘Die Rebellin’ der zweite Teil der ‘Twin Souls’-Trilogie ist, wird es im dritten Band noch weitergehen. Ich muss sagen, dass mir dieser Teil ganz gut gefallen hat und ich frage mich, was nach diesem Ende im letzten Band geschehen wird. Auf jeden Fall ist ‘Die Rebellin’ eine gute Fortsetzung. Meine Bewertung: Meiner Meinung nach ist ‘Twin Souls – Die Rebellin’ eine gute Fortsetzung, die jedoch einen Tick schwächer ist als der erste Band. Die Spannung steigt und entlädt sich in einem großen Knall. Allerdings ist der Anfang recht schleichend. Deshalb gibt es von mir vier Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks