Kat Zhang Twin Souls - Die Verbotene

(123)

Lovelybooks Bewertung

  • 164 Bibliotheken
  • 17 Follower
  • 4 Leser
  • 42 Rezensionen
(28)
(62)
(25)
(6)
(2)

Inhaltsangabe zu „Twin Souls - Die Verbotene“ von Kat Zhang

Wen würdest du aufgeben, wenn nur einer am Leben bleiben kann? Eva und Addie waren einmal wie alle anderen – zwei Seelen in einen Körper, über den sie abwechselnd die Kontrolle übernahmen. Doch als sie älter wurden, wuchsen mit ihnen die Befürchtungen – eben doch nicht normal zu sein. Denn im Kindesalter hätte eine Seele verblassen und schließlich ganz verschwinden müssen. Die Existenz von zwei Seelen in einem Körper wird als gefährlich angesehen und darf nicht sein. Als Addie schließlich doch die vollständige Kontrolle übernimmt, scheint alles gerettet. Niemand außer ihr aber weiß, dass Eva immer noch lebt – gefangen in dem Körper, den ihre Schwester kontrolliert. Als die beiden herausfinden, dass es für Eva doch noch eine Chance gäbe, wieder an die Oberfläche zu kommen, riskieren sie alles dafür …

naja. es war ein wenig zu viel für meinen Geschmack.

— xenrox
xenrox

Schreibstil anfänglich ungewohnt, Story wird erst spät spannnend,Charaktere noch etwas unscheinbar aber sonst gut!

— Lisipisi
Lisipisi

Neuartige Story, wunderbar erzählt.

— Larena
Larena

Ein Körper, zwei Seelen. Eine Welt, die das nicht akzeptiert.

— MsBookpassion
MsBookpassion

Schreibstil anfangs sehr ungewohnt, gute Idee

— Somila
Somila

Ich habe mir mehr von diesem Buch erwartet. Es ist zwar ganz gut aber trifft bei weitem nicht meine (doch hohen) Erwartungen.

— stellarabas
stellarabas

tolle Idee, die Umsetzung enttäuscht jedoch :(

— Nachas
Nachas

Eine tolle Idee weniger toll umgesetzt.

— Zroyas_Papiergefluester
Zroyas_Papiergefluester

Ich hatte einige Startschwierigkeiten mit dem Schreibstiel. Mit fortschreiten der Geschichte, wurde es aber immer fesselnder! Lesenswert!

— NinaniN
NinaniN

Die Story hätte ein bisschen mehr ausgebaut werden können, sie ist ziemlich eintönig.

— Vivi300
Vivi300

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Freue mich auf den vierten Band ;)

Honeybear294

Erwachen des Lichts

Spannender Auftakt mit einem guten Thema. Vor allem einige der Nebencharaktere haben es geschafft, mich immer wieder zu begeistern.

LunasLeseecke

Morgen lieb ich dich für immer

Mittelmäßiges Jugendbuch der Bestsellerautorin, aber, ich weiß, sie kann packendere Geschichten erzählen!

divergent

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Lügen, Intrigen und ganz unterschiedliche Protas!

Tine_1980

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Ein gelungener zweiter Teil, dem noch das gewisse Herzklopfen und der Nervenkitzel fehlt. ~ vorhersehbare Abschnitte ~ eine göttliche Story

Katis-Buecherwelt

Im leuchtenden Sturm

Das Buch war meiner Meinung sehr gut. Es ist gut geschrieben, allerdings ist es nicht ganz jugendfrei.

travelsandbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine wundervolle Entdeckung.

    Twin Souls - Die Verbotene
    Larena

    Larena

    08. March 2016 um 17:03

    Meine Meinung Ich bin beim stöbern darauf gestoßen und habe mir zunächst einmal die Leseprobe angeschaut. Das Buch handelt von einer Welt, die eigentlich genau wie unsere ist. Allerdings mit einer Ausnahme: Die Menschen werden mit zwei Seelen geboren. Bis ungefähr zu ihrem vierten Lebensjahr, übernehmen sie abwechselnd die Kontrolle des Körpers, in dem sie geboren wurden. Danach findet die rezessive Seele "Frieden", wie die Gesellschaft es nennt. Zumindest sollten sie das, denn die sogenannten "Hybriden" (ein Körper bei dem keine der beiden Seelen verschwindet) sind laut der Regierung gefährlich, unnormal. Eine Bedrohung. Die Zwillingsseelen Addie und Eva sind ein solcher Hybrid. Eva ist die rezessive Seele, verliert auch nach und nach die Kontrolle über den Körper  und doch, findet sie keinen Frieden. Viele Untersuchungen und einige Jahre vergehen, bis die Mädchen sich dazu entschließen zu verheimlichen, dass Eva noch immer da ist. Bis zu ihrem 15 Lebensjahr geht alles gut, dann treffen sie auf das Geschwisterpaar Devon und Lissa. Auch sie sind Hybride deren Zwillingsseelen, Hally und Ryan, jedoch nicht wie Eva die Kontrolle verloren haben, sondern wie die dominante Seele an die Oberfläche dringen können. Addie und Eva entschließen sich, zu lernen wie es funktioniert und erzielen schon bald erste Erfolge. Doch eines Tages fliegen sie auf und werden von der Regierung, fort von ihrer Familie und in die Nornand-Anstalt, einem Hybrid-Therapie Zentrum, gebracht. Bald merken die Mädchen, dass hier Menschen unwürdige Dinge mit den Patienten geschehen und planen zusammen mit Devon und Lissa die Flucht. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Autorin hat die Fähigkeit, wundervoll emotional zu schreiben. Man ist von Anfang an in der Geschichte drin und fiebert mit Addie und Eva mit. Der Spannungsaufbau ist auf den Punkt genau und die Handlung einfach nur gelungen. Kleine Sätze wie zum Beispiel, dass Addie und Eva nach den Hypnosetherapiesitzungen immer nacheinander riefen, aus Angst die andere verloren zu haben, rührten mich sehr und machen für mich das große Ganze aus.   Fazit Das Buch ist nur zu empfehlen. Es gibt interessante Charaktere, einen fesselnden Plot, unerwartete Wendungen und alles in einem ein wunderbares Lesevergnügen.

    Mehr
  • Gelungener Auftakt - spannend und frei von Klischees

    Twin Souls - Die Verbotene
    MsBookpassion

    MsBookpassion

    17. December 2015 um 06:48

    Jeder Mensch wird mit zwei Seelen geboren. Im Kindesalter spaltet sich die dominante Seele ab und übernimmt die Kontrolle vollständig über den Körper. Die rezessive, schwache Seele verschwindet und findet Frieden. So ist es vorgesehen. So soll es sein.  Addie und Eva. Zwei Seelen in einem Körper. Schwestern, die sich auf den Frieden vorbereiten. Addie die Dominante, die schon bald die Kontrolle übernimmt.  Doch Eva ist da. Eva ist immer da. Sie verblasst nicht. Sie findet keinen Frieden und Addie und Eva müssen ihr Geheimnis vor allen verbergen.  Hybride sind gefährlich. Zwei Seelen in einem Körper werden nicht akzeptiert.  Doch Eva will nicht verschwinden und Addie kann Eva nicht loslassen. Als sie die Chance bekommen, dass Eva ebenso die Kontrolle übernehmen kann, ergreifen sie sie und begeben sich dadurch in große Gefahr.  Eine Auftakt, der mich von Beginn an überzeugen konnte.  Ein Gesellschaftskonzept, dass mich fasziniert und erschreckt hat.  Die Americas haben sich von der Welt abgeschottet, denn im Rest der Welt herrscht Krieg zwischen den Hybriden. Menschen mit zwei Seelen, die für sich und andere eine große Gefahr darstellen.  Jeder der im Kindesalter keinen Frieden findet gilt als Gefahr für das Land und seine Menschen. Kliniken sollen den Kindern dabei helfen die rezessive Seele gehen zu lassen. Doch was passiert wirklich in diesen Kliniken? Ist alles so wie es scheint? Haben Addie und Eva überhaupt eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft?  Die beiden Mädchen könnten unterschiedlicher nicht sein. Addies Dominanz kommt deutlich hervor, sie ist stur und stark. Versucht sich durchzuboxen und wünscht sich nichts sehnlicher, als normal zu sein. Eva ist gefangen im Körper ihrer Schwester, ist sanft und verständnisvoll. Zieht sich zurück und überlässt Addie das Zepter. Doch sie ist gefangen.  Ich mochte beide Mädchen und konnte mich in sie so gut hineinversetzen.  Kat Zhang hat einen wunderbaren Schreibstil, der einen förmlich in die Geschichte zieht. Die Wir-Perspektive ist anfangs befremdlich, doch schon nach wenigen Seiten so authentisch. Das hat mich absolut fasziniert. Eine tolle Idee die Geschichte zu erzählen.  Die Figuren sind lebendig und mit Ecken und Kanten versehen.  Das Konzept der Welt ist anfangs undurchsichtig und verschleiert, was es aber ebenso spannend macht. Da man die Geheimnisse rund um die Welt gemeinsam mit Addie und Eva entdeckt.  Obwohl es ein Jugendbuch ist wirkt die Geschichte erwachsen und durchdacht. Keine kitschigen Klischees, die die Geschichte zerstören. Emotionen sind glaubwürdig und entsprechen dem Alter der Kinder und Jugendlichen. Vieles schleicht sich leise heran und man wird nicht erschlagen von Informationen oder unüberlegten Handlungen. Alles scheint Sinn zu ergeben. Bis sich die Ereignisse erneut überschlagen und ein neues Kapitel aufgeschlagen wird. Neue Erkenntnisse, neue Emotionen, neue Handlungsstränge. Alles verdichtet sich und wird spannender, intensiver.  Es ist eine Achterbahn der Gefühle. Ein Rausch aus sanfter Geschichte, gepaart mit Skrupellosigkeit und einer Regierung, die "nur das Beste für seine Bürger" will.  Eine Geschichte, die mich mitreißen konnte. Die mich zum Schmunzeln brachte, die mich erschrocken und fasziniert hat.  Zwei Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch gemeinsam an der Seite ihrer Freunde kämpfen.  Wunderbar erzählt. Spannend und authentisch. 

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Man darf sich nicht zu viel ewartenr

    Twin Souls - Die Verbotene
    stellarabas

    stellarabas

    09. August 2015 um 21:11


    Ich habe mir mehr von diesem Buch erwartet. Es ist zwar ganz gut aber trifft bei weitem nicht meine (doch hohen) Erwartungen. 

  • Twin Souls Die Verbotene

    Twin Souls - Die Verbotene
    Traumfeder

    Traumfeder

    13. March 2015 um 10:02

    Inhalt Bei der Geburt eines Menschen finden sich zwei Seelen in einem Körper. Mit dem Alter übernimmt allerdings eine von ihnen die Kontrolle. Die dominante Seele lebt weiter, während die Schwächere ihre Ruhe findet. So sollte es sein, doch Addie und Eva sind inzwischen fünfzehn und beide noch da. Addie war die Dominante und übernahm den Körper, doch Eva verschwand nie. Addie verheimlicht Evas Existenz, denn sie weiß, dass ältere Zwillingsseelen großes Unheil droht. Sie werden in die Nornand Klinik gebracht und verschwinden für immer. Doch dann erfahren sie, dass es eine Chance gibt, dass auch Eva an die Oberfläche kommen kann um den Körper zu steuern. Gemeinsam begeben sie sich auf einen Weg, der ihnen schon bald alles zu nehmen scheint und doch Hoffnung schenkt. Meine Meinung Die Serie "Twin Souls" von Kat Zhang behandelt kein einfaches Thema. Zwei Seelen in einem Körper. Zwei unterschiedliche Persönlichkeiten, von denen nur eine überleben soll. Addie/Eva Tamsyn sind zwei Seelen in einem Körper. Addie ist die Dominante, weshalb die schließlich den Körper übernommen hat. Addie ist zurückhaltend und schüchtern. Sie möchte keinesfalls auffallen, fürchtet sie doch, jemand könnte von Eva erfahren. Sie verlässt sich in vielen Dingen auf Evas Wissen und darauf, dass diese weiß, was in manchen Situationen zu tun ist. Eva wurde zu der Seele, die eigentlich hätte verschwinden sollen. Doch obwohl die unterlegen war, hat sie einen starken Willen und hat nie aufgegeben. Eigentlich möchte sie frei sein. doch ihr fehlt sie Kontrolle über den Körper. Eva ist stark und kämpft für ihr Leben. So kann sie schließlich Addie davon überzeugen ihr mal die Kontrolle zu geben. Obwohl sie jahrelang vergraben war im Unterbewusstsein, gelingt es ihr doch recht gut den Weg zurück ins Leben zu finden. Sie ist es schließlich auch, die beginnt ihr Herz an einen jungen Mann zu verschenken. Sie treffen an ihrer Schule ein Mädchen und einen Jungen, die Geschwister sind, und ebenso wie sie ein Geheimnis hüten. Durch sie erfahren sie davon, dass Eva auch die Kontrolle erlangen könnte durch Übungen. Doch eben diese Bekanntschaft bringt auch den Stein ins Rollen und verändert ihr ganzes Leben. Plötzlich müssen sie um ihre Freiheit kämpfen und das Recht Zwillingsseelen bleiben zu können. Sie erfahren grausame Wahrheiten und sind gezwungen zu fliehen. In diesen Zeiten wissen sie nicht, wem sie vertrauen können, denn nicht jeder steht auf ihrer Seite. Wie bereits erwähnt, empfand ich dieses Thema als äußert schwierig. Allein die Vorstellung, dass in einem Körper zwei verschiedene Personen stecken, ist eine schreckliche Vorstellung. Zwei Mädchen mit unterschiedlichen Charakteren und Vorlieben. Obwohl es jetzt vielleicht grausam klingt, kann ich das Konzept, dass eine Seele verschwindet gut nachvollziehen. Wenn dies auch noch in der Kindheit passiert, ist es annehmbar. Addie und Eva sind nun fünfzehn, in dem Alter, wo man sich verliebt und über die Zukunft nachdenkt. Wie soll es bei den Beiden ablaufen? Bereits hier hat man schließlich erlebt, wie sie auf einander eifersüchtig wurden. Wie wird es sein, wenn sie sich in zwei verschiedene Kerle verlieben? Man, dass könnte ne unendlich lange Kette an Fragen nach sich ziehen, die ich hier nicht alle ansprechen will. Der Schreibstil der Autorin ist einfach toll. Man wird von den Worten gefangen genommen und in die Welt hinein gezogen. Die Atmosphäre ist zumeist angespannt und mit einem Hauch an Verzweiflung unterlegt. Dir Emotionen, die Addie und Eva empfinden, übertragen sich auf den Leser und lassen ihn alles nachempfinden. Die unterschiedlichen Arten der Verzweiflung, aber auch die Hoffnung und die schmerzlichen Erkenntnisse, werden so stark ausgeprägt behandelt, dass man ein Eisklotz sein müsste um nicht mit ihnen mitzufiebern und zu fühlen. Das Buch bietet ein interessantes Ende, doch es ist so offen gestaltet, dass noch alles mögliche geschehen könnte. Die Reise der Mädchen und ihre Entwicklungen sind erst am Anfange. Sie haben so viele Grausamkeiten und Ungerechtigkeiten gesehen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sie bloß davon laufen werden. Es bleibt spannend, weshalb ich unbedingt die nächsten Bände lesen muss. Fazit Kat Zhang thematisiert in ihrem Jugendroman eine äußert komplizierte Situation, in die ein Mädchen mit zwei Seelen gerät. Die Entscheidung, was richtig oder falsch ist, ist nicht ganz einfach zu sehen. Es ist so spannend geschrieben, dann man gezwungen ist weiter zu lesen um erfahren zu können, wie die Lösung der Autorin für das Ganze aussehen wird.

    Mehr
  • Hybride, die gejagt werden, ohne, dass man weiß warum.

    Twin Souls - Die Verbotene
    Zroyas_Papiergefluester

    Zroyas_Papiergefluester

    16. September 2014 um 19:51

    Ich liebe ja Dystopien, deshalb wanderte irgendwann auch dieses Buch in meinen virtuellen Einkaufswagen. In dieser Dystopien findet man sich in den Americas wieder, die vermutlich ein zukünftiges Amerika darstellen, das in einer durch vergangene Kriege neu geformten Welt liegt. Vermutlich, weil kaum etwas darüber beschrieben wird. Jeder Mensch wird mit zwei Seelen in sich geboren – einer dominanten und einer rezessiven. Mit der Zeit, meist zwischen dem 5. und 10. Lebensjahr stirbt bzw. verschwindet die rezessive Seele und der Mensch “findet Frieden”. Sogenannte Hybride, also Menschen, die keinen Frieden finden und weiterhin beide Seelen in sich tragen, werden in dieser neuen Welt unerbittlich gejagt, denn sie gelten als unberechenbar und gefährlich. Addie und Eva haben nie Frieden gefunden. Die beiden teilen sich einen Körper, halten dies aber vor allen anderen geheim. Jeder in ihrem Umfeld denkt, Eva wäre bereits vor einigen Jahren verschwunden, niemand weiß, dass sie immer noch da ist – still, ohne Kontrolle, ohne Stimme. Addie spricht für beide, sie ist die Dominante und ihr gehört der Körper. Sie schaffen es, alle zu belügen, ihr Geheimnis für sich zu behalten  – seit Jahren hat Eva ihren Namen nicht mehr gehört. Bis zu dem Tag, als sie von ihrer Mitschülerin Hally zu ihr nach Hause eingeladen werden. Die Geschwister Hally/Lissa und Devon/Ryan, selbst Hybride, haben heraus gefunden, was Addie geheim hält.   >>Addie?<<, sagte Lissa. Und dann, nach einer langen Pause, zögernd: >>Eva?<< >>Nicht.<< Das Wort explodierte in unserer Brust, brannte sich einen Weg unsere Kehle hinauf und traf die Luft wie ein sich entladener Blitz. >>Nicht. Sprich ihn nicht aus.<< Der Schmerz riss eine klaffende Wunde in unser Herz. Wessen Herz?  Zitat Ebook S. 38-39 Addie und Eva haben panische Angst, denn die Anti-Hybrid-Propaganda des Landes funktioniert und die Hybride müssen um ihr Leben fürchten, wenn man ihre Existenz heraus findet. Und als hätte man es nicht geahnt – durch die Bekanntschaft mit den Hybrid-Geschwistern wird eine Reihe von Geschehnissen in Gang gebracht, die damit enden, dass alle drei/sechs, Addie/Eva, Hally/Lissa und Devon/Ryan in eine Art Krankenhaus gebracht werden, aus dem sie den Rest des Buches eine Fluchtmöglichkeit zu finden versuchen. Bis zu dem Punkt, ab dem die Geschichte in der Klinik spielt, fand ich das Buch wirklich gut. Ich mochte die Idee und fühlte mich irgendwie an “Seelen” von Stephenie Meyer erinnert. Die Panik entdeckt zu werden, die Art und Weise, wie Addie und Eva den Alltag meistern, die wir-Schreibweise des Buches – das alles passte super zusammen und war einigermaßen spannend. Zwar war mir Addie von Anfang an unsympathisch, weil eingebildet und egoistisch und Eva zu farblos, weil sie alles mit sich machen ließ – aber ich verknüpfte es mit der jeweiligen Rolle im Buch und sagte mir: Das muss so, sie sind schließlich dominant und rezessiv. In den Szenen, in den Eva langsam mehr Kraft und Kontrolle gewinnt und die beiden zumindest ebenbürtiger werden, wenn auch nicht komplett die Rollen tauschen, fing ich an, die beiden etwas mehr zu mögen. Wirklich warm wurde ich aber nicht mit ihnen. Die zwei Drittel, die sich bis zum Ende des Buches in der Klinik abspielen, erinnerten mich an “Der goldene Kompass” von Pullman, und die Szene, in der Lyra von Pantalaimon voneinander getrennt werden sollen. Nichts neues also, alles irgendwie vorhersehbar. Das Buch plätscherte vor sich hin, und obschon es ein, zwei starke Szenen gab, hat mich die Story nicht wirklich vom Hocker gerissen. In der ersten Hälfte des Buches glänzt Zhang neben einigen Story-Elementen vor allem mit ihrer Art zu schreiben. Die Wir-Form lag mir gleich ganz passend auf der Zunge und einige Sätze fand ich so klasse, dass ich sie mir in mein Buchzitatebuch geschrieben habe. Im hinteren Teil des Buches gab es das leider nicht mehr so recht, für mich wirkte alles nur noch husch-husch-keine Zeit für schriftliche Schönheit. Am meisten gestört hat mich allerdings, dass man quasi keine Hintergrund-Informationen bekommt. Warum jagt man die Hybride? Wie funktioniert die Gesellschaft? Was gibt es außerhalb der Americas? Wie kam es zu den Kriegen? Was ist dabei passiert? So was. Ein Gerüst, in das die Handlung rund um Addie/Eva und ihre Freunde eingebettet ist. Ich bin so, ich brauche das, um mir alles richtig vorstellen zu können. Vielleicht hatte ich einfach zu viele Vergleichsbücher im Kopf, an denen ich mich orientiert habe, vielleicht glänzt die Story aber auch erst im zweiten Band mit voller Power und der erste Band diente einzig der Einstimmung. Alles in allem konnte mich “Twin Souls – Die Verbotene” nicht wirklich überzeugen. Den zweiten Band werde ich lesen, denn die Idee des Ganzen finde ich eigentlich recht interessant. Aber den Sprung vom Ebook zum Hardcover im Regal werden Addie und Eva leider nicht schaffen, dafür hat mich das Buch nicht genug geflasht.

    Mehr
  • souls

    Twin Souls - Die Verbotene
    SarahHZ

    SarahHZ

    28. May 2014 um 21:58

    Eva und addie waren wie alle andere zwei seelen in einem körper , über den sie abwechselnd die kontrolle übernahmen. Doch als sie älter wurden wuchsen mit ihnen die  befürchtungen eben doch nicht normal zu sein denn im kindesalter hätte eine seele verblassen und schließlich ganz verschwinden müssen  die Existenz von zwei seelen in einem körper wird als gefährlich angesehen und darf nicht sein . Als addie schließlich doch die vollständige kontrolle übernimmt , scheint alles gerettet . Niemand außer ihr aber weiß , dass eva immer noch lebt gefangen  in dem körper , den ihre Schwester kontrolliert . Als die beiden herausfinden , dass es für eva doch noch eine chance gäbe , wieder an die Oberfläche zu kommen , riskieren sie alles dafür ..., All das hat kat zhang sehr emotional , packend und mitreißend beschrieben und eine einzigartige Geschichte geschaffen , die hier gerade erst ihren anfang gefunden  und mich mit in den bann gezogen hat  ich werde aufjedenfall mir den zweiten teil auch holen und euch viel Spaß bei  lesen :)

    Mehr
  • Unbedingt lesen!!!

    Twin Souls - Die Verbotene
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    "Twin - Souls - Die Verbotene" ist eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe! In dem Buch geht es um die zwei verschiedenen Seelen Addie und Eva. Eigentlich soll eine Seele im Altern von etwa 5 Jahren verschwinden. Die andere soll komplett die Kontrolle übernehmen. Doch bei ihnen geschieht genau das nicht und die Befürchtung, allein damit zu sein, wächst und wächst. Denn Menschen, die nicht im Kindesalter eine Seele verloren haben, werden als besonders gefährlich angesehen. Addie übernimmt schließlich doch die ganze Kontrolle und dadurch scheint alles in Ordnung, doch Eva bleibt weiterhin, im Hintergrund, bestehen. Auf einmal ergibt sich für beide eine Chance, dass Eva wieder an die Oberfläche gelangen könnte und dafür riskieren sie alles! Der Schreibstil ist anfangs ungewohnt, aufgrund der Groß- und Kleinschreibung, welche von den verschiedenen Sichtweisen (die Gespräche Addie und Evas & die "normale" Sichtweise Evas) abhängt. Von der Handlung dagegen, wurde ich von Anfang an total gefesselt! Das Thema finde ich so schon sehr spannend und die Umsetzung ist Kat Zhang großartig gelungen, daher, dass ein gesellschaftlicher Aspekt (bei genauerem Hinsehen) tief in der Geschichte verankert ist! Dazu kommt eine tolle Geschichte über Liebe, welche bis ins letzte Detail ausgefeilt ist. Ich habe mir bereits den zweiten Teil ("Twin - Souls - Die Rebellin") geholt und bin gespannt, ob Kat Zhang die Spannung weiter so halten kann!

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Twin Souls - Die Verbotene" von Kat Zhang

    Twin Souls - Die Verbotene
    KatZhang

    KatZhang

    Hello! I'm Kat Zhang, the author of "The Hybrid Chronicles 1 - What's Left of Me", or "Die Verbotene", as it's called in German. It's the first book in a trilogy, set in  an alternate universe where everyone is born with two souls in one body. Usually, one of these souls naturally dies off by the age of the 4 or 5, but this doesn't always happen. The people who grow up keeping both souls are called "hybrids," and due to past hybrid/non-hybrid tensions, the two groups don't get along. The main characters of the book, Addie and Eva, share one body. They're 15 years old, and for the past 3 years, have been hiding Eva's existence, pretending she disappeared. In reality, Eva has been living as a ghost in her own body, unable to move or speak. However, when Eva starts attempting to learn how to control her body again, the girls' secret is discovered, and they're shipped off to a remote and frightening institution... My publisher has kindly agreed to donate copies for a reading group, and I hope you guys are interested! :) Bests,Kat Mehr zum Buch: Wen würdest du aufgeben, wenn nur einer am Leben bleiben kann? Eva und Addie waren einmal wie alle anderen – zwei Seelen in einen Körper, über den sie abwechselnd die Kontrolle übernahmen. Doch als sie älter wurden, wuchsen mit ihnen die Befürchtungen – eben doch nicht normal zu sein. Denn im Kindesalter hätte eine Seele verblassen und schließlich ganz verschwinden müssen. Die Existenz von zwei Seelen in einem Körper wird als gefährlich angesehen und darf nicht sein. Als Addie schließlich doch die vollständige Kontrolle übernimmt, scheint alles gerettet. Niemand außer ihr aber weiß, dass Eva immer noch lebt – gefangen in dem Körper, den ihre Schwester kontrolliert. Als die beiden herausfinden, dass es für Eva doch noch eine Chance gäbe, wieder an die Oberfläche zu kommen, riskieren sie alles dafür … >>> Leseprobe Allgemeines zur Bewerbung und zur Leserunde: Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit Kat Zhang mitzumachen. Kat spricht kein Deutsch, deshalb stellt die Fragen an die Autorin bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich die Autorin sehr freuen :-) Unter allen Bewerbern vergibt der cbt Verlag 15 Leseexemplare des Buches. Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 27. Oktober 2013 bewerben - dafür gibt es eine kleine Frage zu beantworten: Wenn ihr euch mit jemand anderem euren Körper teilen müsstest, was würdet ihr dann besonders problematisch an dieser Situation finden? (Wenn möglich, wäre es toll, wenn ihr auf Englisch antwortet!)

    Mehr
    • 339
  • Bodenständige Dystopie

    Twin Souls - Die Verbotene
    AlSuFe

    AlSuFe

    27. January 2014 um 13:11

    Klappentext: "Wen würdest du aufgeben, wenn nur einer am Leben bleiben kann? Eva und Addie waren einmal wie alle anderen zwei Seelen in einen Körper, über den sie abwechselnd die Kontrolle übernahmen. Doch als sie älter wurden, wuchsen mit ihnen die Befürchtungen eben doch nicht normal zu sein. Denn im Kindesalter hätte eine Seele verblassen und schließlich ganz verschwinden müssen. Die Existenz von zwei Seelen in einem Körper wird als gefährlich angesehen und darf nicht sein. Als Addie schließlich doch die vollständige Kontrolle übernimmt, scheint alles gerettet. Niemand außer ihr aber weiß, dass Eva immer noch lebt gefangen in dem Körper, den ihre Schwester kontrolliert. Als die beiden herausfinden, dass es für Eva doch noch eine Chance gäbe, wieder an die Oberfläche zu kommen, riskieren sie alles dafür..." Wie man bereits dem Klappentext entnehmen kann handelt es sich bei Twin Souls um einen menschlichen Körper mit zwei Seelen. Eva und Addie sind sehr verschieden und eigentlich dürfte nur noch eine von ihnen leben, aber sie schaffen es beide nicht zu verblassen. Im Laufe der Geschichte erleben die beiden welche Gefahren damit einhergehen, wenn man beide Seelen besitzt und lernen auch noch andere Menschen kennen, bei denen noch beide Seelen bestehen. Das Buch ist sehr interessant gewesen und lässt sich gut lesen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und man hat nicht das Gefühl, dass es sich irgendwie um eine abgedrehte Geschichte handelt. Die Geschichte wird so beschrieben, als wenn sie in der heutigen Zeit passieren könnte und das gefällt mir sehr gut. Für mich ein absolut lesenswertes Buch und ich bin sehr gespannt auf den nächsten Band.

    Mehr
  • Interessante Grundidee, die aber noch ausbaufähig ist

    Twin Souls - Die Verbotene
    Deengla

    Deengla

    27. January 2014 um 12:02

    Kurzmeinung Faszinierende Idee, aber leider blieben die Charaktere und die Welt recht farblos, die Handlung vorhersehbar. Inhalt Zwei Seelen in einem Körper. Das ist völlig normal, doch je älter man wird, verschwindet eine dieser Seelen. Sollte sie zumindest. Jedoch nicht bei Eva und Addie. Niemand außer Addie weiß, dass ihre Zwillingsseele Eva noch in ihr lebt. Und dann bekommen sie auf einmal die Chance, dass Eva wieder an die Oberfläche geraten kann... Meine ausführlichere Meinung Tolles Cover, spannende Grundidee - mein Interesse war geweckt. Anfangs hatte ich Probleme in die Geschichte reinzukommen, da sie im Wir-Stil von Addie und Eva geschildert wird, aber für alle anderen ja nur Addie existiert. Auch die Textformatierung der Dialoge zwischen den beiden war gewöhnungsbedürftig, aber dann war ich recht schnell in der Geschichte drinnen. Leider blieben die Charaktere recht blass und ich musste an der ein oder anderen Stelle wirklich erst mal kurz inne halten und überlegen, wer jetzt eigentlich gerade spricht. Schade. Ebenfalls enttäuscht war ich von der Darstellung der Welt, von der wir nur sehr wenig lernen - genauso wie über die Geschichte der Hybriden, also der Zwillingsseelen, selbst. Im Mittelteil hatte die Geschichte einige Längen und die Handlung war sehr vorhersehbar und bot mir leider keine Überraschungen. Außerdem lief es mir dann doch manchmal viel zu glatt und unrealistisch ab. Die obligatorische Liebesgeschichte nimmt nicht besonders viel Platz ein und das ist auch gut so. Denn obwohl sie ganz nett und sympathisch ist - wie die beiden sich eigentlich ineinander verliebt haben lief meiner Meinung nach ebenfalls etwas unrealistisch ab, da sie eigentlich nur wenig Zeit miteinander verbringen und sich kaum kennen. Der Schreibstil ist recht einfach und man liest das Ganze in einem Rutsch weg. Die Gegner bzw. die Bösen bedienen bisher sämtliche Klischees und es fehlt hier ebenfalls (noch) an Tiefe. Ich hoffe, dass im Band 2 das Potenzial dieser Geschichte besser ausgenutzt wird. Fazit Nett zu lesen, aber berührt hat mich dieser Dystopieauftakt leider nicht und war schnell wieder vergessen.

    Mehr
  • Rezension: Twin Souls

    Twin Souls - Die Verbotene
    Buchkuss

    Buchkuss

    25. January 2014 um 19:09

    Cover:Obwohl ein Gesicht zu sehen ist und so etwas doch leicht beeinflussen kann, fand ich es hier so gar nicht der Fall. Vor allem dieser strenge aber doch fesselnde Blick hat mich fasziniert und auch zum Teil zum nachdenken gebracht. Mir gefällt auch das Zusammenspiel aus Grau und Pink. Es ist nicht zu schlicht aber auch nicht zu viel drauf, sodass sich ein gutes Level ergibt. Außerdem ist klar zu erkennen, dass es sich hier um eine Dystopie handelt. Meine Meinung:Die Idee des Buches hat mich schon zu Beginn an gefesselt. Was sich zunächst wie eine Abänderung des Buches "Seelen" von Stephenie Meyer anhört, ist doch etwas völlig anderes.  Eva und Addie teilen sich zwar einen Körper, doch sind im Charakter doch ziemlich verschieden.Von Eva, die auch die Erzählerin ist, erfährt man wohl meisten. Sie führt einen mit viel Mitgefühl und Ruhe durch das Buch. Vor allem am Anfang der Handlung wird sehr deutlich, dass sie schon fast aufgegeben hat. Sie ist gefangen in ihrem eigenen Körper und sieht keine Chance dies zu ändern. Denn in dieser Welt ist kein Platz für Menschen, die sich einen Körper teilen. Und so ist es Addie, die das Leben beider führen darf.Addie ist das Gegenteil von Eva, was als Geschwisterpaar auch oft der Fall ist. Doch trotzdem wird zwischen ihnen, vor allem am Anfang, sehr wenig gestritten. Was vor allem am Anfang  ungewöhnlich ist, da durch diese Gefangenschaft von Eva doch sehr viel Konfliktpotenzial besteht. Doch man merkt wie Eva doch irgendwann die Konfrontation wagt und für ihre Freiheit kämpft. Darum hätte ich mir auch einen kurzen Blick aus Addies Sichtweise gewünscht, die mir sicherlich eine ganz andere Sichtweise gegeben hätte. Die Antagonisten haben mich aber leider enttäuscht. Sie sind eher Klischeehaft und ihr Tun war mir in den meisten Fällen schleierhaft und bis zum Ende des Buchesn haben sich die Fragen nur noch mehr gehäuft. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker. Man kommt schnell durch das Buch, obwohl ich mich am Anfang doch ein wenig daran gewöhnen musste. Vor allem aus der Sicht eines Charakters zu lesen, der wie Eva in einem Körper gefangen ist. Aber immerhin ist es auch mal etwas anderes von einer Person zu lesen, die nicht richtig Reagieren kann. Doch wie schon gesagt, man kann sich dann gut daran gewöhnen. Die Handlung kann man schon recht schnell erahnen und so ist die Spannung leider nicht immer gegeben. Spoiler: Vor allem nach der Ankunft in der Klinik, die Addie und Eva trennen sollen ebbt die Spannung, doch sehr. Außerdem hätte ich auch mehr über die Vorgeschichte erfahren wollen, welche doch sehr interessant klang. Was genau war der Auslöser der den Hybridenhass/angst hervorgebracht hat? Doch vielleicht wird dies (hoffentlich) genauer im 2. Band erläutert. Wie in fast jedem Jugenbuch, gibt es auch hier eine Liebesgeschichte. Doch ist diese dann nicht so wie zunächst erwartet. Wer von Liebe auf den ersten Blick hofft wird hier enttäuscht. Hier entwickelt sich einen zarte und fast unscheinbare Liebe, die gerade zu erfrischend in den sonstigen Liebesbeziehungen in den typischen Romanen auftaucht. Fazit:Ein gutes Buch aus dem Bereich Dystopie, welches bei der Hülle an Dystopien zwar heraussticht, doch mir dieser letzte Pfiff gefehlt hat, der hoffentlich im nächsten Teil kommen wird, welches ich hoffentlich bald in die Hand bekomme! 3 1/2 Punkte

    Mehr
  • Solide, aber ausbaufähige Dystopie

    Twin Souls - Die Verbotene
    Chimiko

    Chimiko

    15. January 2014 um 10:33

    Das Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste, denn die Idee, dass zwei Seelen sich einen Körper teilen, hat mich schon immer fasziniert. Wobei ich sagen muss, dass ich die Vorstellungen auch beängstigend finde, denn ich persönlich habe gerne die Möglichkeit, mich mal zurückziehen und meinen Frieden zu haben. An sich gefällt mir auch die Umsetzung dieser Idee eigentlich ganz gut, doch es gibt viele Kleinigkeiten, die den Gesamteindruck dann doch stören und mich nur zu drei Brillen in der Bewertung bewegt haben. Das fängt mit den beiden Schwestern an. Eva ist sehr interessant, sie ist ausgearbeitet, vielfältig und vor allen Dingen mitfühlend. Über sie - die ja auch die Erzählerin des Buches ist - erfährt man dadurch so einiges. Gleichzeit ist sie mir aber auch zu duldsam, sie resigniert gerade am Anfang des Buches und lebt in Addies Körper einfach so vor sich hin. Es ist allgemein so, dass ich zu wenige Konflikte vorfinde: Zwei Schwestern mit sehr unterschiedlichen Charakteren teilen sich einen Körper, nur eine von ihnen ist aktiv - warum gibt es da nicht mehr Streit? Das Potenzial dazu wäre da! Ich erwarte das auch, denn schon normale Schwestern mit zwei Körpern haben immer mal wieder Streit... das wäre für mich irgendwie logisch gewesen. Allgemein habe ich auch das Gefühl, über Addie einfach durch Evas Ich-Erzähler-Position nicht so viel zu erfahren. Interessant ist das aber durchaus: Für uns Leser ist Eva sozusagen die Dominante, während die anderen Figuren mit Addie zu tun haben. Auch die Antagonisten haben mich etwas enttäuscht. Sie sind einfach nur stereotyp. Man weiß nicht, was sie machen, man weiß nicht, warum sie es machen. Man weiß nichts, außer dass sie beängstigend für die Kinder sind und ziemlich gut darin, falsche Lächeln aufzusetzen. Es wirkt in diesem Band wie eben dieses Lächeln - aufgesetzt und erwzungen. Warum sind Hybride gefährlich? Warum fürchtet die Regierung sie scheinbar? Es gibt lauter offene Fragen, die nicht beantwortet werden. Hintergrundinformationen erfährt man in diesem Buch kaum - es bleibt zu hoffen, dass sich dies in den weiteren Teilen noch ändert. Wobei ich hier eigentlich gar nicht das Bedürfnis habe, unbedingt die Fortsetzungen lesen zu wollen. Die Verbotene hätte auch gut abgeschlossen sein können. Ich habe einfach nicht das Gefühl, unbedingt wissen zu müssen, was jetzt noch weiter geschieht. Dabei gefällt mir die Idee an sich wirklich gut und ich habe das Buch auch sehr schnell gelesen. Es ist eigentlich fesselnd, wenn auch der Teil in der Klinik etwas langatmig geworden ist. Zwar wird dort eben dieser Umgang mit den Hybriden schön dargestellt, aber da ihr Alltag ziemlich eintönig ist, ist auch das Buch an dieser Stelle so geworden. Doch Anfang und Schluss sind dafür umso rasanter und ziehen einen richtig mit! Fazit Das Buch ist mitreißend, die Geschichte an sich definitiv toll, doch gerade bei den Charakteren und den Hintergrundinformationen gibt es für mich noch durchaus Entwicklungspotenzial. Dennoch eine solide Dystopie mit einer faszinierenden Idee.

    Mehr
  • Gut durchdachte Geschichte!

    Twin Souls - Die Verbotene
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. January 2014 um 17:39

    Obwohl Kat Zhangs Buch ein Jugendbuch ist (und ich Ende 20 bin), zog mich bereits die Leseprobe in ihren Bann. Als ich dann das Buch in der Hand hielt, las ich die erste Hälfte an einem Abend, weil die Geschichte so spannend war. Kat hat es in ihrem Roman geschafft, die Geschwindigkeit genau richtig zu vermitteln, und nebenbei noch die Emotionen und tiefgründigen Gedanken der Protagonistinnen einfließen zu lassen. Für mich war es interessant zu lesen, wie sie alle „What if’s“ in die Handlung einbaute: Was, wenn sich zwei Seelen einen Körper teilen? Was, wenn das in der Gesellschaft nicht akzeptiert wird und sie es verstecken müssen? Was, wenn sich nur eine der zwei Seelen in einen Jungen verliebt? Was passiert, wenn die beiden Seelen sich streiten? Etc. In der zweiten Hälfte des Mittelteils wurden die Ereignisse in der Klinik etwas langatmig. Obwohl eigentlich immer was passierte und ein paar unerwartete Ereignisse vorkamen, hätte ich mir schon schneller eine Auflösung gewünscht. Fazit: Als spannendes Jugendbuch gelesen ist es auf jeden Fall eine schöne Unterhaltung mit einer gut durchdachten Geschichte und liebenswürdigen Charakteren!

    Mehr
  • Die Verbotene von Kat Zhang - Verboten gut!

    Twin Souls - Die Verbotene
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. January 2014 um 17:35

    Autor/in: Kat Zhang Verlag: cbt (Juni 2013) Seiten: 448 Übersetzer/in: Katrin Weingran Reihe: Band 1 von 3 Preis: 8,99[D]; 9,30[A] >>Der Inhalt<< Eva und Addie waren einmal wie alle anderen: Zwei Seelen in einem Körper, über den sie abwechselnd die Kontrolle übernahmen. Doch als sie älter wurden, wuchsen mit ihnen die Befürchtungen – eben doch nicht normal zu sein. Denn im Kindesalter hätte eine Seele verschwinden müssen. Die dauerhafte Existenz von zwei Seelen in einem Körper wird nämlich als gefährlich angesehen. Als Addie schließlich doch die vollständige Kontrolle übernimmt, scheint alles gerettet. Niemand außer ihr aber weiß, dass Eva immer noch lebt – gefangen in dem Körper, den ihre Schwester kontrolliert. Als die beiden herausfinden, dass es für Eva doch noch eine Chance gäbe, wieder an die Oberfläche zu kommen, riskieren sie alles dafür … >>Der Anfang<< Addie und ich wurden in denselben Körper geboren. Die Geisterfinger unserer Seelen waren miteinander verfloch- ten, noch ehe wir den ersten Atemzug machten. Unsere ers- ten gemeinsamen Jahre waren auch unsere glücklichsten. Dann kamen die Sorgen – die aufeinandergepressten Lip- pen unserer Eltern, das Stirnrunzeln unserer Vorschulleh- rerin, die Frage, die alle flüsterten, wenn sie dachten, wir könnten sie nicht hören. Warum finden sie keinen Frieden? >>Meine Meinung<< Twin Souls – Die Verbotene war mein Auftakt in 2014 und ich muss sagen, ich hätte mit keinem besseren Buch beginnen können. Natürlich gibt es bessere Bücher als dieses, aber wenn ich daran denke das zweite Buch des Jahres vor dem ersten gelesen zu haben, dann schüttelt es mich.. Also, auf jeden Fall kann ich Kat Zhang nur loben! Denn ihr Debütroman über eine Gesellschaft in der Hybride, das sind Menschen die keinen Frieden finden (d.h. die rezessive Seele verschwindet nicht), eingesammelt und entsorgt werden war wirklich grandios. Ich habe das Buch verschlungen, konnte es kaum aus der Hand legen und habe es innerhalb von zwei Tagen fertiglesen können. Allerdings weiß ich nicht, was in den zwei nächsten Teilen passieren soll.. Denn Die Verbotene war wirklich gut in sich selbst abgeschlossen, es gab keinen Cliffhanger und das Ende war stimmig. Was ich gut fand, war dass die Geschichte nur aus der Sicht von Eva, der schwächeren Seele, erzählt wurde. Ein Gemisch aus Eva und Addie hätte mich wohl ziemlich durcheinander gebracht ;) 5 von 5 Punkten für diesen schönen Jahresauftakt

    Mehr
  • weitere