Katalin Sturm Provinzprinzen

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(4)
(3)
(7)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Provinzprinzen“ von Katalin Sturm

„Warum immer ich? Was mache ich nur falsch? Die Männer, die ich liebe, verlassen mich, die Typen, denen ich den Laufpass gebe, scheinen auf dem Ohr taub zu sein.“ Hallo? Muss das sein? Ist der intelligente Gesprächspartner, einfühlsame Zuhörer und phantasievolle Liebhaber in einer Person wirklich die eierlegende Wollmilchsau und die Quadratur des Kreises? Simone, 35 Jahre alt und soeben vor ihrem stalkenden Ex aus der Metropole in die Kleinstadt geflohen, hat jedenfalls die Nase voll von den Männern. Doch wer nicht sucht, der findet – und zwar nicht nur den ein oder anderen Provinzprinzen, sondern auch etwas viel Wichtigeres … Lustvoll, frech und herrlich beschwingt: Ein sinnlicher Roman voller Höhepunkte.

Stöbern in Erotische Literatur

Deadly Ever After

Gekonnter Mix aus Thriller- und Erotikanteilen

Niccitrallafitti

Abgrund der Sehnsucht

Die Reihe gefällt mir sehr gut. So auch dieses Buch. Aber ich finde, dass sich jetzt vieles nur noch wiederholt und doch sehr ähnelt.

Susann90

For 100 Days - Täuschung

Nette Geschichte, dennoch ist sehr wenig passiert.

Pii

Touchdown - Er will doch nur spielen

Die he's niche um Delilah Und Brody hat mich direkt am Anfang gefesselt

Astrid_Wirger

Seven Nights - Paris

Unterhaltsamer Liebesroman

bibliophilehermine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    Katalin_Sturm

    Liebe Leser erotischer Romane! Mein Verlag, dotbooks, hat freundlicherweise für diese Leserunde 25 Freiexemplare zum Download zur Verfügung gestellt. Die ersten 25, die sich bei mir unter katalin.sturm@gmail.com melden, bekommen einen Link zum Downloaden zugeschickt. Sobald alle 25 Exemplare vergeben sind, kann die Leserunde hier starten. Ihr könnt, wie üblich, zu den einzelnen Abschnitten eure Meinungen und Fragen posten, ich werde, soweit es meine Zeit zulässt, Rede und Antwort stehen. Zum Buch: „Scheiße, dass man sogar wegen eines solchen Blindgängers sein Leben komplett umkrempeln musste! Manche waren einfach wie Kletten, die bekam man nicht wieder los!“ Simone, 35 Jahre, flieht vor ihrem stalkenden Ex aus der Großstadt in die Provinz. Wird sie dort, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen und ein heißes Lesbenpärchen Tür an Tür wohnt, auch ihren Mr. Right finden? In jedem Fall lernt sie neben allerlei neuen erotischen Spielarten bei ihrer Suche eine Menge über sich selbst.

    Mehr
    • 196

    Katalin_Sturm

    23. February 2013 um 10:51
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    Nele75

    22. February 2013 um 21:54

    Die 35jährige Simone flüchtet vor ihrem stalkenden Ex-Freund aus München und möchte in der Provinz ein neues Leben beginnen. Vor allem möchte sie ihr Singleleben in vollen Zügen genießen und ist erstmal sehr neugierig, was sie bis jetzt verpasst hat. Doch ihr Ex-Freund lässt sie auch dort nicht in Ruhe, sondern macht ihr nach wie vor das Leben schwerer, als es sein müsste. Und dann ist da noch die etwas nervige und sehr kontaktfreudige (in jeder HInsicht) neue Arbeitskollegin Ute. Ob Simone dennoch ihr Glück in der neuen Heimat findet? Der Schreibstil der Autorin Katalin Sturm ist sehr flüssig zu lesen. Die Geschichte hat knapp über 100 Seiten, und so lässt es sich gut und gerne an einem Abend komplett lesen. Doch während der ganzen Geschichte konnte ich mich mit der Protagonistin Simone nicht so richtig anfreunden, sie war mir öfter sogar etwas unsympathisch, ihre Handlungen oft nicht nachvollziehbar. Und auch das Ende lässt sehr viele Dinge ungeklärt, wer so etwas nicht mag, ist mit dieser Geschichte vollkommen fehl am Platz. Doch der Nachfolgeband ("Kleinstadthengste") Ist bereits erschienen und dort bekommt man die Antworten (denke ich zumindest) auf alle noch offenen Fragen.

    Mehr
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    sunflower86

    Die Protagonistin im Buch ,,Provinzprinzen" ist Simone, 35 Jahre alt und gerade vor ihrem stalkenden Ex-Freund aus der Großstadt in die Provinz geflohen. Im Verlauf des Buches erlebt man als Leser, wie Simone nach und nach das Leben in der Provinz und damit auch ihr Leben (neu) entdeckt, vor allem in sexueller Hinsicht. Erst ist sie dabei ziemlich unsicher und teilweise erschreckt, aber je mehr sich Simone in ihr Leben einfindet, desto mehr gelingt es ihr sich auf die neuen Erfahrungen einzulassen. So lernt Simone, wie es scheint zum ersten Mal in ihrem Leben, ein lesbisches Paar kennen und nimmt an einem Erotik-Fotoshooting teil. Die Handlungsbeschreibung im Buch gefällt mir insgesamt gut und das Lesen ist mir ziemlich leicht gefallen (Hab das Buch an einem Abend gelesen :)). Durch die Schilderungen kann man sich gut in Simones Gedanken hineinversetzen. Ob man diese dann als Leser auch wirklich teilt, bleibt finde ich jedem selbst überlassen ;). Leider finde ich die Handlung an manchen etwas unverbunden, so dass ich manchmal in die Handlung nur oberflächlich eintauchen konnte. Auch das Ende kam für mich dann doch ziemlich überraschend und plötzlich... Insgesamt würde ich das Buch aber durchaus an Leute, die gerne mal zwischendurch einen erotischen Roman lesen, weiterempfehlen, denn das Buch hat mich einen Abend lang gut unterhalten :).

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Unterhaltsamer Roman für Zwischendurch * Simone ist 35 Jahre jung und hat sich grade von ihrem Freund getrennt. Doch damit kann dieser anscheinend überhaupt nicht umgehen und Simone sieht sich dazu gezwungen aus München um zuziehen. Von der Stadt aufs Land und in wilde Abenteuer... * Katalin Sturms Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen. Sie schreibt frisch, frech, jung und frivol und es macht wirklich Spaß ihren Worten zu folgen und an Simones sexuellen Abenteuer teilzuhaben. Sie scheint einfach nur ihr Leben genießen zu wollen und sich nicht mehr um das Umfeld und die Meinung anderer zu kümmern. Und sie merkt ganz schnell das das Leben auf dem Land nicht unbedingt schlecht und langweilig sein muss. * "Provinzprinzen" ist für mich ein kurzer Unterhaltungsroman, der von einer sexuell aufgeschlossenen Frau handelt, die ihre Vergangenehit hinter sich lassen will, und so wirkt das Buch auch auf mich als Leserin auch. Es unterhält mich, aber berührt mich nicht. Simone bleibt mir irgendwie immer fremd, ich kann auch nicht genau sagen, wieso es auf mich so wirkt. Es wirkt wie ein Film auf mich, der an mir vorbeizieht, mich aber nicht mitfühlen lässt. Und das ist eigentlich auch schon das einzige Manko aus meiner Sicht. Hätte "Provinzprinzen" von mir sonst vier Herzchen bekommen, ziehe ich aufgrund meiner persönlichen Unnahbarkeit zu Simone einen Stern ab * Das Cover finde ich übrigens sehr schön und muss sagen, dass ich finde, dass dotbooks immer sehr schöne und stimmungsvolle Cover entwirft. * Für Freunde erotischer Literatur ist "Provinzprinzen" bestimmt ein sehr lesenswertes Buch und auch für ein paar unterhaltsame Stunden zwischendurch würde ich es empfehlen - und es gibt bestimmt auch viele Leser, die sich mit Simone besser anfreunden können als ich! Drei richtig gute Herzchen für Katalin Sturms "Provinzprinzen"!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    Buchfan276

    In „Provinzprinzen“ erzählt die Autorin Katalin Sturm von Simone, die, auf der Flucht vor ihrem Ex-Freund Manfred, von München in eine Kleinstadt gezogen ist. Dort angekommen, macht sie schnell Bekanntschaft mit ihren lesbischen Nachbarinnen Kara und Astrid, die bald gute Freundinnen werden. Auf der Suche nach Mister Right macht Simone auch so manche Erfahrung. Das Cover zum E-Book hat mir recht gut gefallen, da es zum Genre passt und eher schlicht ist. Im Klappentext erfährt der Leser alles Nötige zum Inhalt und findet diesen auch im Buch wieder. Katalin Sturm schreibt recht flüssig und gut lesbar, schnell findet man sich bei ihren Protagonisten und Protagonistinnen zurecht. Das Buch ist nicht sehr lang, aber in 13 eher kürzere Kapitel gegliedert. Besonders gut fand ich die Darstellung der erotischen Momente, da diese sehr authentisch und vor allem glaubhaft dargestellt wurden, keineswegs überspitzt oder unrealistisch. Schade war es, dass der Schluss so abrupt kam, aber wer weiterlesen möchte, es erscheint bald eine Fortsetzung. Insgesamt ein wunderbares Buch, das ich sehr gerne testgelesen habe und das ich auf jeden Fall empfehlen kann.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    conneling

    Simone ist 35 Jahre alt, und zieht von der Großstadt in die Kleinstadt, damit ihr Exfreund Manfred ihr nicht mehr auf die Nerven gehen kann. Neu angekommen in ihrer Wohnung macht sie gleich die Bekanntschaft der Nachbarinnen, die Wohnungen sind auch sehr hellhörig und sie bekommt einiges mit. Simone kommt sexuell recht unerfahren rüber, sie nimmt alles wahr, was sie so bei den Nachbarn mitbekommt, ihre Neugier ist geweckt. Die vielen neuen Erfahrungen, die sie macht, scheinen sie aber auch nicht zu erfüllen und glücklich zu machen, sie kommt immer sehr unentschlossen rüber, sie weiss nicht, was sie will. Sie macht sich abhängig und ist hinter neuen kurzweiligen Erfahrungen her, was sie aber nicht weiterbringt. Gegen Ende des Buches trifft sie endlich jemanden, der zu ihr passen könnte, aber leider erfahren wir nicht viel darüber, denn das Buch ist mitten im Treffen der Beiden zu Ende. Nun bin ich sehr auf den Nachfolgeband gespannt, denn wissen möchte ich schon wie es weiter geht. Leider muss man auf den Nachfolger warten um mehr zu verstehen, etwas mehr in der Geschichte wäre gut gewesen, das Ende kam dann doch etwas schnell. Mit Simone bin ich nie richtig warm geworden, sie ist zu unreif, es kommt unglaubwürdig rüber wie sie sich verhält mit ihren 35 Jahren. Die erotischen Szenen waren gut dargestellt, Fetisch ist aber bestimmt nicht jedermanns Sache. Provinzprinzen lies sich gut und flüssig lesen, die Lektüre war einfach und leider zu schnell zu Ende, war nicht abgerundet, etwas mehr am Ende wäre schön gewesen.

    Mehr
    • 2

    Katalin_Sturm

    16. February 2013 um 11:26
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    passionelibro

    Simone, 35 Jahre alt, geflüchtet vor ihrem Ex-Freund mit Stalkerambitionen aus München. Das ist die Hauptfigur des Romans "Provinzprinzen" von Katalin Sturm. Sie zieht in ein Provinznest und lernt gleich zu Beginn ihre Nachbarin kennen, die eine sehr offene, homosexuelle Beziehung führt. Im Büro wird sie von einer Kollegin unterstützt und so macht Simone sich auf die verzweifelte Suche nach dem Mann fürs Leben, mit 35 Jahren hat sie langsam Torschlusspanik. Sie probiert viele Dinge aus und auch der Sex kommt nicht zu kurz in diesem Buch. Der Schreibstil von Katalin Sturm ist sehr angenehm, das Buch liest sich locker, aber insgesamt konnte mich die Handlung nicht ganz überzeugen, auch der Charakter von Simone war für mich nicht sehr realisitisch, mit 35 Jahren ist man wesentlich reifer und nicht mehr so naiv. Das behandelte Thema aber ist sicherlich für viele Frauen aktuell und interessant. Das Motto dieses Romans könnte lauten: "Die Liebe fällt einem in den Schoß, wenn man es sich am wenigsten gedacht hat."

    Mehr
    • 2

    Katalin_Sturm

    07. February 2013 um 18:23
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    Thala

    27. January 2013 um 19:10

    Simone, 35, zieht aufs Land, um vor ihrem stalkendem Ex zu fliehen. In der Provinz kommt sie ganz schnell auf andere Gedanken. Meine Meinung: Der Klappentext war das Beste an dem Buch. Schön geschrieben macht dieser Text Lust auf mehr, weswegen ich herbe enttäuscht wurde. Die Autorin ist sehr nett, aber leider konnte ich mich mit diesem Buch nicht anfreunden. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, man muss nicht hochkonzentriert sein, um dieses Buch und die Geschichtsstränge zu verstehen. Es geht hier nicht um Liebe, sondern um sexuelle Anziehung, was absolut ok ist. Was ich schade finde, ist, dass sämtliche "erotischen" Abenteuer wie eine To-Do-Liste wirken. Mir hat dies nicht gefallen, was vielleicht auch daran lag, dass mir Simone nicht wirklich sympathisch war. Sie scheint keine Liebe in sich zu tragen, trifft viele Leute, aber ohne wirklich herzlich zu sein. Sie gibt ihren Körper, aber nicht ihr Herz. Positiv fand ich nur, dass Simone wie ein Kind gegenüber dem Sex eingestellt ist, sie scheint offen gegenüber allem und allen zu sein, ohne Angst verletzt zu werden. Sie scheint auch keine Wunden von früheren Beziehungen in sich zu tragen. Fazit: Der Klappentext hat mir am besten gefallen. Ansonsten verweise ich lieber auf Leopold von Sacher-Masoch.

    Mehr
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    Finky

    27. January 2013 um 10:50

    Klapptext: Hallo? Muss das sein? Ist der intelligente Gesprächspartner, einfühlsame Zuhörer und phantasievolle Liebhaber in einer Person wirklich die eierlegende Wollmilchsau und die Quadratur des Kreises? Simone, 35 Jahre alt und soeben vor ihrem stalkenden Ex aus der Metropole in die Kleinstadt geflohen, hat jedenfalls die Nase voll von Männern. Doch wer nicht sucht, der findet - und zwar nicht nur den ein oder anderen Provinzprinzen, sondern auch etwas viel Wichtigeres… Meine Meinung: Simones Ex kommt mit der Trennung nicht klar und Stalkt sie. Daraufhin bricht sie alle Zelte in München ab und zieht aufs Land. Von Männern will sie vorerst nicht mehr wissen. In ihrer neuen Heimat lernt sie das benachbarte Lesbenpärchen Kara und Astrid kennen. Beide gehen offen mit ihrem Sexleben um, was Simone anfangs etwas verdutzt doch mit der Zeit findet sie es doch mehr und mehr Interessant. Simone ist eine Frau die bisher dachte Sex ist nichts besonderes. Dann lernt sie allerdings ohne zu suchen die Interessantesten Männer kennen und lernt durch sie auch einiges über sich selbst. Geschrieben ist das ganze sehr locker und witzig. Auch schafft es die Autorin die Geschichte so rüber zu bekommen, dass einem die erotischen Ausflüge doch recht Real vorkommen. Toll finde ich auch, dass trotz des erotischen Inhaltes die Story nicht zu kurz kommt. An dieser Stelle kann ich nur raten, lest selbst.

    Mehr
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    christiane_brokate

    26. January 2013 um 01:16

    der roman "provinzprinzen" entfürt uns in die welt der simone 35 jahre alt, frisch getrennt und auf der suche nach dem Traumann?gibt es diese wahre und einzige liebe irgendwo? Sie lernt viele neur freunde kennen aber ist da ihr Traumprinz dabei? . diese frage wird mit erotik gepart in diesem roman wiedergegeben was ich toll finde ist das die handlung sehr spritzig und super erzählt wird und nicht zu kurz kommt .lest es selber und bildet euch eure meinung kann nur sagen ich fand es sehr unterhaltsam freue mich auf eine vortsetzung .

    Mehr
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    Fynigen

    Simone verlässt mit 35 Jahren die Stadt, und "flieht" aufs Land um ein neues Leben zu beginnen, und vor allem ihren stalkenden Ex los zu werden, der nicht verstehen will, dass Schluss ist. Ein paar Tage nachdem Simone in der neuen Wohnung, deren Wände sehr hellhörig sind, und sie die Nachbarn bei ihren sexuellen Aktivitäten schon hören konnte, sieht sie diese dann auch, und ist, sagen wir es mal so, interessiert an ihrer Lebens- und Liebeseinstellung. Simone lernt im Laufe des Buches ganz neue Seiten an sich und ganz neue Bedürfnisse kennen und leben. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich, man kommt gut in die Geschichte rein, und sie lässt sich sehr flüssig lesen. Man muss die Vorlieben der im Buch vorkommenden Personen nicht teilen um trotzdem weiterlesen zu können. Es wechselt von einer Liebesgeschichte zu einer Erotikgeschichte in genau den richtigen Abständen hin und her, um den Leser bei Laune zu halten, so dass man einfach weiterlesen muss. Da das Buch schon nach ca.100 Seiten fertig ist, bin ich gespannt, wie es mit Simone weitergehen wird, und wann das nächste Buch erscheinen wird.

    Mehr
    • 2

    Katalin_Sturm

    25. January 2013 um 14:13
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    Livres

    Simone startet mit Mitte 30 in eine neues Leben in einer fremden Stadt, von der Stadt in die Provinz. Dort will sie auch endlich ihren Exfreund Manfred vergessen, der die Trennung nicht akzeptieren will. Kurz nach dem Einzug lernt sie ihre beiden Nachbarinnen kennen und ist fasziniert von deren Art und Einstellung. Simone ist auf der Suche nach ihrem Mr. Right und geht dabei verschiedene Wege, nutzt das Internet oder auch eine Kneipenbekanntschaft. Jedoch sucht sie nicht nur einen Mann, sondern es scheint, als müsse sie auch erst einmal sich selbst finden um zu erkennen, was sie wirklich will. Es handelt sich bei „Provinzprinzen“ um den Auftakt zu einer erotischen Reihe. Leider endet daher das Buch nach 100 Seiten recht abrupt. Aber der Nachfolgeroman steht wohl schon in den Startlöchern. Simone scheint zu Beginn sehr zurückhaltend, unerfahren und auch etwas weltfremd. Das war fast schon zu viel. Im Verlauf des Romans und durch das Sammeln neuer Erfahrungen scheint sich das zu wandeln und Simone wird selbstbewusster und eigenständiger. Bei diesem Roman ist die Balance zwischen erotischen Szenen und „normaler“ Handlung recht gut gelungen. Ein, zwei deutlichere Szenen sind wohl nicht jedermanns Sache, daher habe ich diese auch schneller überlesen. Aber im Allgemeinen lässt sich das Buch gut und flüssig lesen. Es liefert kurzweilige Unterhaltung, mit einem ordentlichen Schuß Erotik. Ich hätte hier gerne 3,5 Sterne vergeben, leider ist das bei Lovelybooks nicht möglich.

    Mehr
    • 2

    Katalin_Sturm

    24. January 2013 um 16:42
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    hexe2408

    Simone sucht einen Neustart in ihrem Leben und zieht von München in die Provinz, sie lässt ihre Freunde, ihren Job und vor allem ihren stalkenden Exfreund hinter sich und hofft nun endlich die wahre Liebe und eine glückliche Zukunft zu finden. Der Plan ist an sich gelungen, nur an der Umsetzung scheitert es dann doch noch ein bisschen. Im Großen und Ganzen war Simone mir beim Lesen schon sympathisch, sie lernt im Verlauf der Geschichte sich ihren Bedürfnissen hinzugeben und ihr Leben zu genießen. Man muss sich nicht immer einmauern und dem Partner und dessen Wünschen unterwerfen, das lernt sie zum Glück recht schnell, was dem Leser reichlich erotische Szenen beschert. Etwas hat mir an Simone aber dennoch gefehlt, sie ist noch ein wenig zu zurückhaltend und spricht ihre Gedankengänge nicht aus, an manchen Stellen hatte ich den Eindruck, die Männer in ihrer Umgebung müssen Selbstgespräche führen und am besten noch Gedanken lesen können. Zeitweise hätte ich sie mir einfach noch ein bisschen willensstärker und präsenter gewünscht, damit sie nicht doch wieder im Schatten der Männer verschwindet. Den Schreibstil fand ich sehr angenehm, es war flüssig und leicht zu lesen, ich habe auch gut in die Geschichte rein gefunden und es fiel mir nicht schwer, mich auf die Charaktere einzulassen. Besonders schön fand ich die Vielfalt der erotischen und anregenden Gedanken und Passagen, auch wenn ich persönlich nicht jede Vorliebe von Simone und den anderen Charakteren teile. Insgesamt hat mir die Geschichte schon gefallen, auch wenn sie mich nicht voll mitreißen konnte. Interessant fände ich es allerdings trotzdem noch mehr von Simone zu lesen und zu erfahren, ob sich die Schwächen, die ich an ihr sehe noch verändern während ihrer Entwicklung und Suche nach dem Richtigen.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    bookgirl

    Inhalt Simone ist 35 Jahre alt, frisch von ihrem Freund Manfred getrennt und zieht von der Stadt in die Provinz. Sie versucht sich in ihrem neuen Leben zurecht zu finden und den Traummann – pardon den Provinzprinzen – zu finden. Meine Meinung Ich weiß nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll. Es ist flüssig und leicht lesbar geschrieben, aber die Protagonistin Simone hat bei mir so manches Mal Kopfschütteln erzeugt. Sie ist für meinen Geschmack einfach viel zu verkrampft auf der Suche nach einem Partner und auch ziemlich unzufrieden mit sich selber. Solche Frauen mag ich überhaupt nicht, weil sie den Eindruck vermitteln, ohne einen Mann an der Seite nicht funktionieren zu können. Erst als sie ausreichend Sex hat, lebt sie ein wenig auf. Davor quält sie sich mit Selbstzweifeln und Vorwürfen, warum gerade ihr Leben so furchtbar ist. Sie chattet im Internet und ist völlig frustriert, dass ihr Chat-Partner nicht mehr als das will, wo sie schon an die große Liebe gedacht hat. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass sie an nichts anderes als Sex denken konnte. Ja, es ist ein erotischer Roman, aber für mich war es teilweise ein wenig zu viel. Manche Szenen aus dem Fetisch-Bereich habe ich überlesen, weil ich so gar nichts damit anfangen konnte. Fazit "Provinzprinzen" wird als lustvoll, frech und herrlich beschwingt beschrieben – eine Mischung, die ich leider nicht feststellen konnte.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Provinzprinzen" von Katalin Sturm

    Provinzprinzen

    hannelore_bayer

    21. January 2013 um 15:31

    Simone 35 Jahre alt, zieht gerade von der Großstadt ind die Kleinstadt, hauptsächlich, daß ihr Exfreund Manfred ihr nicht mehr auf die Nerven gehen kann. Neu angekommen an ihrer Wohnung macht sie gleich die Bekanntschaft der Nachbarinnen. Sie scheint sexuell sehr ausgehungert zu sein und nimmt alles wahr, was sich ihr bietet. Ok, den Chef lehnt sie ab.Die vielen neuen Erfahrungen, die sie macht, befriedigen sie aber auch nur kurz und lassen im Zweifel, ob das Bestand haben könnte. Sie macht sich abhängig, weil die momentane Lust auf Erlebnisse ihr wichtiger ist. Für mich schaltet sie zuwenig ihr Gehirn ein, zum Ende des Buches klappt das ja endlich und sie trifft jemand, der ihr Mr. Wright sein könnte. Leider wird mitten im ersten Treffen aufgehört..... Fortsetzung folgt im Nachfolger. Fazit: Ich finde es nicht sehr gut erst den Nachfolger lesen zu müssen, um in der Story Bescheid zu wissen. Simone ist mir zu unreif, zu unentschlossen, als 35jährige müsste man eigentlich wissen, was man will. Die erotischen Szenen werden sehr gut dargestellt, man kann sich richtig hineinversetzen. Nur die Sache mit dem Fetisch ist glaub ich auch nicht für jedermann. Als Pluspunkt gilt für mich, daß Fesselspiele fehlen und sich das ganze locker und flüssig lesen lässt.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks