Katania de Groot

 4.4 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Wolfkisses und Wolfkisses.

Lebenslauf von Katania de Groot

Katania de Groot liest seit zwanzig Jahren Fantasy. Zwischen Hund und alltäglichem Chaos, schreibt sie an ihrer Dark-Romantasy-Reihe Wolfkisses. Romantisch, düster und manchmal darf gelacht werden.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Katania de Groot

Cover des Buches Wolfkisses (ISBN: 9783964437860)

Wolfkisses

 (9)
Erschienen am 20.05.2019
Cover des Buches Wolfkisses (ISBN: 9783750250529)

Wolfkisses

 (4)
Erschienen am 08.11.2019

Neue Rezensionen zu Katania de Groot

Neu

Rezension zu "Wolfkisses" von Katania de Groot

Welt der Wölfe nah an der Realität, sehr gerne mehr
Carlosiavor 3 Monaten

Cover
Auch das Cover des zweiten Teils ist wieder wunderschön geworden und passt perfekt zum ersten Teil. Es ist ein sehr harmonisches Cover und es gefällt mir sehr gut.

Thematik
Die Jäger haben beschlossen in LA zu bleiben was für die Rudel alles andere als leicht ist. Zudem ist der Alfa eines Rudels noch immer verschwunden.

Charaktere
Cassidy ist die Stellvertretterin und auf der Suche nach ihrem Alfa, was sich aber als sehr schwierig erweist.
King ist als Geisel in einem anderen Rudel und fühlt sich dort zum ersten mal in seinem Leben wohl. Es ist in dem Rudel ganz anderes als mit seinem Vater.

Handlungsort
Die ganze Handlung spielt in Los Angels und ich finde die Stadt wird sehr gut wiedergespiegelt, obwohl es vor allem in diesem Teil irgendwie eher um den Ausenbereich der Stadt geht. Alle Ort die mit der Zeit auftauchen sind ausführlich beschrieben und doch hat man noch Freiraum um sich das ganze selber vorzustellen.

Umsetzung
Es ist eine Geschichte die an den ersten Teil anknüpft jedoch andere Charaktere einfließen lässt und wiederrum ander verabschiedet. Diesen wechsel der Charaktere finde ich wirklich sehr gelungen und gibt der ganzen Handlung andere Blickwinkel die für diesen Teil der Geschichte wichtiger sind. Der Teil der Fiktion in deer Geschichte ist so fließend mit der realität das man sich das ganze versteckte Leben sehr gut vorstellen kann.

Fazit
Insgesamt gefällt mir die Fortsetzung wirklich sehr gut. Es hat mich bewegt und mich in meiner Sichtweise beiden Seiten immer kennen zu lernen bestärkt. Ein wirklich schöne Geschichte auf deren Fortsetzung ich mich sehr freue!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Wolfkisses" von Katania de Groot

Fieser Cliffhanger
wortberauschtvor 5 Monaten

| © Janna von www.KeJasWortrausch.de

Cover und Klappentext wirken als ein für mich untypisches Buch und das ist es zum Teil auch nach dem Lesen noch. Es war ein Überraschungsgeschenk der Autorin zu meinem Geburtstag, da dieser in der Nähe des Erscheinungstermins lag. Da Kata meinen Lesegeschmack kennt und ihre Signatur einfach wundervoll zu mir passt, wollte ich der Geschichte zu mindestens eine Chance geben.

Den Umgang der Autorin mit möglichen Triggern finde ich sehr gelungen. Direkt vor Beginn gibt es einen Hinweis dazu und am Ende findet sich eine Auflistung, welche Trigger in welchen Kapiteln zu finden sind. So können Leser:innen selbst entscheiden, ob und wann diese nachgeschlagen werden.

Das Buch lässt mich zwiegespalten zurück. Ich möchte ehrlich sein, mir persönlich war zu viel Romantik darin verwebt. Da es ein Reihenauftakt ist und bereits im Untertitel deutlich hervorgeht, das es sich hierbei um einen Beginn handelt (Die Ankunft), hatte ich nicht auf große Schlachten gehofft. Ich hätte mir aber mehr zu den Wandlungen und Hintergründen gewünscht. Ich war direkt inmitten der drei Clans. Es ist nicht unverständlich geschrieben und doch musste ich mich erst zurechtfinden. Die Geschichte lässt sich Zeit, aber ich hätte mir auch etwas mehr Raum für diese mir unbekannte Wolfswelt gewünscht. Sie leben als Menschen in Wohnsiedlungen, gehen alltäglicher Arbeit nach und sind doch in ihren inneren Strukturen anders. Der Glossar zu Beginn half mir, doch hätte es auch mehr in der Geschichte geschildert werden dürfen.

Das Buch ist, dank dem lockeren Schreibstil und den kurzen Kapiteln, schnell zu lesen und gewisse Protagonist:innen wuchsen mir ans Herz. Besonders Cassidy, Marai, Mila und Irene haben meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Vier sehr unterschiedliche Frauen, die eine eigene Geschichte haben, auf die ich neugierig wurde! Geiseln, Werwölfe (generisches Maskulin) mit ungewohnt weißem Fell, eine Ehe für das Papier und eine Hingabe jegliche Schmerzen zu ertragen.
Auch wenn mir die Spannungsszenen zu schnell abgehandelt wurden, bin ich neugierig auf den weiteren Verlauf geworden. Und ich habe schon von anderen Leserinnen gehört, das Clanmächte (Band 2) weniger Romantik, dafür mehr Blut inne hat – sagt mir und meinem #Blutdurst zu!

Und wow, welch gemeines Ende! Ich habe selten einen so gut gesetzten Cliffhanger gelesen und wie ich eben schon schrieb, lässt mich das Buch zwar zwiegespalten zurück, das Ende jedoch fixt mich an, den Folgeband lesen zu wollen. 

*HIER* gibt es eine Hörprobe des Buches

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Wolfkisses" von Katania de Groot

Toller Auftakt, voller Spannung und Intrigen.
nina_booksandpugsvor 6 Monaten

Inhalt

Es geht um drei Wolfsrudel in L. A., aber es sind keine normalen Wölfe. Es sind Werwölfe. Sie leben ganz normal unter den Menschen und jedes Rudel hat sein eigenes Gebiet in der Stadt und alle müssen sich an bestimmte Regeln halten.

Luke ist ein Werwolf der ganz unten in der Ranghöhe steht und leider verguckt er sich in ein hübsches Mädchen, was schon Erfahrung mit einer besonderen Art von Werwölfen hat. Ihr Exfreund ist ein ranghoher Werwolf des größten und einflussreichsten Rudel der Stadt und er ist nicht gerade begeistert, Luke in seinem Revier anzutreffen. Die größte Gefahr besteht aber nicht zwischen den verschiedenen Rudeln, sondern es ist eine viel größere Gefahr in der Stadt, die alle Werwölfe gleichermaßen betrifft. 


Cover/ Buchgestaltung

Es ist so schön. Ich mag eigentlich keine Menschen auf Covern, aber da die Menschen eher im Hintergrund zu sehen sind, finde ich es hier garnicht störend. Besonders der weiße Wolf gefällt mir und die Farben des Buches.

Auch das Innere des Buches ist wunderschön gestaltet. Es fängt mit einem Glossar an, das die verschiedenen Ganghöhen und Aufgaben der Wölfe beschreibt.Auf jeder Seite ist der Tannenwald zu sehen, was das Lesen noch schöner macht. Besonders finde ich die Idee, dass Kapitel mit einer Triggerwarnung durch Laternen gekennzeichnet werden.


Meinung

Ich habe das Buch auf der Buchmesse entdeckt. Das Cover hat mich sofort angesprochen und auch die Idee von Werwölfen in L.A. hat mich neugierig gemacht.

Der Einstig in die Geschichte, ist mir am Anfang etwas schwer gefallen. ir waren es zu viele Namen und ich war etwas irritiert, dass änderte sich aber schnell. Luke als Protagonist hat mir gut gefallen, er ist nicht der typische Barboy, sondern eher schüchtern und einfach ein netter Typ. Besonders mochte ich Becca, sie ist eine starke, mutige Protagonistin. Es war wirklich von Anfang bis zum Ende spannend. Natürlich endet die Geschichte mit einem miesen Cliffhanger, ich brauche also unbedingt die Fortsetzung.


Fazit

Mir hat die Geschichte gut gefallen. Es werden ganz langsam Geheimnis aufgedeckt, aber es gibt noch viele aufzudecken. Ich möchte auf jeden Fall wissen, wie es weiter geht.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Katania de Groot?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks