Katarina Mazetti Die Karlsson-Kinder Gruselschiff mit schwarzer Dame

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Karlsson-Kinder Gruselschiff mit schwarzer Dame“ von Katarina Mazetti

<p>Das fünfte Abenteuer der Karlsson-Kinder</p><br /><p>Wie schön, die Ferien wieder auf Tante Fridas Insel zu verbringen: Doppingö erkunden, lesen, faulenzen und natürlich schwimmen. Aber mit dem Schwimmen wird es wohl nichts, denn am Strand ist schwarze Schmiere angeschwemmt worden. Werden da etwa gefährliche Flüssigkeiten unerlaubt im Meer verklappt? Etliches deutet darauf hin, und die Karlssons stellen sofort Ermittlungen an. Natürlich finden sie die Übeltäter. Nur kümmert es keinen. Diese schlimme Umweltverschmutzung darf nicht so weitergehen, beschließen die Karlssons, und machen dem Bürgermeister auf ihre ganz spezielle Art klar, dass er gefordert ist, der Sauerei ein Ende zu setzen.<br /></p>

Auch Band Fünf hat mir wieder sehr gut gefallen! Die "Karlsson-Kinder" ist eine wirkliche schöne Buchreihe für Kinder!

— CorniHolmes
CorniHolmes

Stöbern in Kinderbücher

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Den Umweltverschmutzern auf der Spur...

    Die Karlsson-Kinder Gruselschiff mit schwarzer Dame
    CorniHolmes

    CorniHolmes

    21. December 2016 um 13:12

    Ich war durch die schönen Cover auf diese Kinderbuchreihe aufmerksam geworden. Die Illustratorin Katrin Engelking, bekannt durch die Möwenweg-Reihe von Kirsten Boie und den neuen Ausgaben der Bücher von Astrid Lindgren, zählt zu meinen Lieblingsillustratoren und oft lese ich Bücher auch einfach nur, weil sie von ihr illustriert worden sind. Bei den "Karlsson-Kinder" hat Katrin Engelking aber nur die Cover gemalt; Bilder in den Büchern selbst gibt es leider keine. Aber das macht auch gar nichts, denn ich lese schon seit dem ersten Band diese Reihe wegen der netten Geschichten und nicht nur wegen der schönen Buchcover. Auch dieser Band hat mir wieder sehr gut gefallen. Erneut verbringen die vier Karlsson-Kinder ihre Ferien auf der kleinen schwedischen Insel Doppingö bei ihrer Tante Frida. Die vier Kinder sind alle miteinander verwandt. Da sind die Schwestern Julia und Hummel, ihr Cousin Georg sowie der Cousin Alex, der in Frankreich lebt, schwedisch aber fließend und nur mit leichtem französischen Akzent sprechen kann. Zusammen haben die vier schon so allerhand erlebt und auch in diesem Band erwartet sie wieder ein spannendes Abenteuer.Diesmal werden die Kinder mit dem Thema Umweltverschmutzung konfrontiert. Denn sie entdecken auf ihrer kleinen Insel eine seltsame schwarze Pampe, die das Meer an den Strand gespült hat. Sofort beschließen die Kinder herausfinden, woher diese Pampe kommt und wer dahinter steckt. Und ehe sie es sich versehen, stecken die Kinder schon wieder mitten in einem Abenteuer...Das Buch liest sich wirklich wunderbar. Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht verständlich. Wenn Passagen aus den Bänden zuvor aufgegriffen werden, wird mit einem Sternchen und entsprechender Fußnote immer auf die Bände verwiesen, in denen diese vorkamen. Das finde ich wirklich gut. Nur ich persönlich habe ich die Fußnoten nicht gebraucht, da ich selbstverständlich die vier vorherigen Bände gelesen habe, da ich Bücherreihen eigentlich immer versuche in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Aber für diejenigen, die nicht alle oder sogar gar keinen der ersten vier Bände kennen, sind diese Fußnoten durchaus hilfreich.Die Bücher sind zwar in sich abgeschlossen, aber ich empfehle hier dennoch die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da doch immer sehr viel aus den vorherigen Bänden erwähnt wird.Mir hat Band 5 richtig gut gefallen. Es ist spannend und die Charaktere sind alle sehr sympathisch, besonders die vier Kinder sind mir sofort ans Herz gewachsen. Hummel, die so heißt, weil sie gerne isst und ziemlich pummelig ist, gefällt mir mit ihrer frechen Art am besten.Obwohl man die Geschichten nicht wirklich mit den Büchern von Astrid Lindgren vergleichen kann, verbinde ich diese Reihe dennoch mit dieser Autorin. Vermutlich weil sie ebenfalls in Schweden spielen, die Kinder Karlsson mit Nachnamen heißen und die Cover von Katrin Engeling gemalt sind, die ja auch den Figuren von Astrid Lindgren ein neues Gesicht verliehen hat. Der Schreibstil und die Handlungen sind also sehr verschieden, aber dennoch muss ich bei den "Karlsson-Kinder" immer an Astrid Lindgren denken und da ich ihre Bücher liebe, ist diese Verbindung also durchaus positiv. Ich bin schon sehr auf den sechsten Band gespannt. Diesen besitze ich bereits und wird demnächst von mir gelesen werden. Ich hoffe ja sehr, dass noch weitere Bände folgen werden, da diese Reihe wirklich nett und auch spannend ist.Von mir 5 von 5 Sternen! Ich kann diesen Band und die alle anderen nur empfehlen!

    Mehr