Katarina von Bredow Kaum erlaubt!

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kaum erlaubt!“ von Katarina von Bredow

"Ich hab mich wohl in ihn verliebt", sagt sie schließlich.Saras Augen werden tellergroß. "Du bist doch nicht ganz dicht!""Hab ich das behauptet?""Aber, also ... Weißt du, dass er fast dreißig ist?!""Ja. Und was nützt mir das?"Sara fängt an zu kichern, kriegt sich aber wieder ein und sitzt eine Weile schweigend da, als ob sie erst mal über die unerhörte Neuigkeit nachdenken müsste. "Und was wolltest du fragen?", sagt sie endlich.Hanna seufzt. "Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich meine, du kennst ihn doch ... Wie bringt man ihn dazu, dass er auf ein fünfzehnjähriges Mädchen aus der Stadt aufmerksam wird?""Schweine. Du musst dich für Schweine interessieren!""Machst du dich lustig über mich?""Arild könnte niemals jemand widerstehen, der sich für seine Schweine interessiert. Er liebt seine Schweine."Hanna muss lachen. "Du bist ja bescheuert. Ich hab keinen verdammten Schimmer, was Schweine angeht.""Dann musst du wohl ein bisschen pauken.""Aber ich kann doch nicht einfach da ankom men und anfangen, über Schweine zu reden?!"Saras Augen blitzen vor Begeisterung, aber Hanna schüttelt zweifelnd den Kopf. "Du bist verrückt.""Dann mach, was du willst. Aber es ist eine saugute Idee!""Schweine?""Absolut!"Das hätte Hanna sich wirklich nicht träumen lassen. Schlimm genug, dass sie mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater aufs Land zieht, weil ihre Mutter mal wieder einen neuen Lebensplan gefasst hat, schlimm genug, dass sie jetzt mit Sara, dem Landei, im Schulbus fahren muss, schlimm genug, dass sie an den abendlichen Ausflügen mit ihrer ausgeflippten Freundin Linn nicht mehr teilnehmen kann. Nein, zu allem Überfluss verliebt sie sich auch noch in Arild, der nicht nur doppelt so alt ist wie sie, sondern ausserdem Schweinebauer.Sie steckt in einer Zwickmühle: je intensiver sie versucht, in ihrer neuen Heimat Fuß zu fassen um Arild näher zu kommen, um so mehr entfertnt sich ihre Freundin Linn von ihr. Und scheint sich schnell mit neuen Freunden zu trösten. Hanna ist eifersüch tig. Da hilft es ihr auch wenig, dass Sara doch ganz nett zu sein scheint.Und Arild zieht sich auch wieder von ihr zurück...Es ist eine schwere Zeit für Hanna, aber sie weiß, was sie will. Und als sie anfängt, aktiv ihr Leben zu gestalten, lösen sich viele Probleme. Mit Arild, mit ihrer Mutter, mit Sara und auch mit Linn, die in einer wirklich schwierigen Lage steckt.Katarina von Bredows neuer Roman, eine wunderschöne Liebesgeschichte, der Roman eines Mädchens in der Übergangsphase zur Frau, ist auch ein Roman über jugendliche Lebenswelten und die Schwierigkeiten, in unserer heterogenen Gesellschaft Orientierungen zu finden. (Quelle:'Fester Einband')

Mit Anfangsschwierigkeiten wurde es dann doch noch recht gut. Für zwischendurch ganz ok.

— AnyxUtena
AnyxUtena

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Ein wunderschönes, atemberaubendes Werk, das mit dem ersten Band mithalten konnte. Absolut empfehlenswert [4,5 Sterne]

Freakajules

Wo das Dunkel schläft

Ein gelungener Abschluss, der mehr als genial ist.

kleinebuecherwelt

Aquila

Hat ein bisschen gedauert bis es wirklich spannend wurde, war dann aber ziemlich gut. Das Ende fand ich ein wenig zu unrealistisch.

30kermit30

New York zu verschenken

Wie aus dem Leben gegriffen

Esme--

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

War nicht ganz so gut wie das erste, aber immer noch spannend. Freue mich schon auf den dritten.

3iax3

AMANI - Verräterin des Throns

Sogar noch besser als der Vorgänger. Individuelle und starke Charaktere, eine Prise Macht und Intrige und ein absolut spannendes Finale .

Kagali

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzweilige süsse Geschichte

    Kaum erlaubt!
    MissDarkAngel

    MissDarkAngel

    11. July 2017 um 09:44

    Die 15 jährige Hanna zieht mit ihrer Mutter und dem Stiefvater auf's Land. Am Anfang ist Hanna alles andere als Begeistert von ihrer veränderten Lebenssituation. Doch dann trifft sie auf Arild und verliebt sich Hals über Kopf in den 30 jährigen Schweinebauer. Die Geschichte wird in lockerem Schreibstil in kurzen knappen Kapiteln erzählt. Zum einen geht es natürlich um die Liebesgeschichte von Arlid und Hanna, zum anderen aber auch um Hannas Veränderung der Sicht auf manche Dinge. Ihre Freundschaft zu der kriminellen Linn und zu der als Landei verschrienen Sara. Man kann sich gut in die Situation der Hauptprotagonisten einfühlen. Besonders der Zwiespalt in dem sich die beiden Liebenden, vor allem Arild was den enormen Altersunterschied betrifft,befinden, wird einfühlsam beschrieben. Erstaunt war ich wie tolerant die Mutter damit umgeht und ihre Tochter sogar noch ermutigt der Liebe zu ihm eine Chance zu geben. Alles in allem eine kurzweilige Geschichte, mit einer süssen Lovestory und liebenswerten Hauptcharakteren.

    Mehr
  • Kaum erlaubt!

    Kaum erlaubt!
    AnyxUtena

    AnyxUtena

    05. November 2016 um 14:03

    Eher ein Buch für zwischendurch wie schon erwähnt. habe einige Seiten gebraucht um in die Geschichte hinein zu finden deshalb am Ende auch nur 3 Sterne statt 4. Hatte zu viel länge meiner Meinung nach. 

    Die Protagonisten sind mir aber sehr sympathisch gewesen. 

  • Rezension zu "Kaum erlaubt!" von Katarina von Bredow

    Kaum erlaubt!
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. April 2009 um 15:50

    Also, wie man mich kennt, hab ich auch dieses Buch wieder innerhalb zwei Stunden verschlungen. Und ich muss sagen: Wirklich toll. Einzigste Manko, ich fand mich öfters an ein anderes Buch erinnert - "Kribbeln unter der Haut", ebenfalls von K. v. Bredow. Auch sonderbar fand ich die supertolerante Mutter, aber insgesamt ist es ein gutes Buch. Die Figuren von Fr. v. Bredow leben einfach irgendwie und manche Sachen kann man einfach so wunderbar nachvollziehen... und diesen Arild, den möcht ich auch mal kennen lernen.

    Mehr