Für dich bis ans Ende der Welt

von Kate Dakota 
4,8 Sterne bei44 Bewertungen
Für dich bis ans Ende der Welt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

vicky_1990s avatar

Toller Roman!

bine174s avatar

eine Familiengeschichte, die Geheimnisse der Vergangenheit mit der Gegenwart verbindet.

Alle 44 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Für dich bis ans Ende der Welt"

Große Gefühle vor der beeindruckenden Kulisse NeuseelandsEin Unfall hat Madeleines Leben dramatisch verändert. Um sich über einiges klar zu werden, braucht sie dringend einen Tapetenwechsel. Da kommt ihr das Angebot von Victoria Hall gerade recht. Die ältere Dame lebt auf einer Farm in Neuseeland und sucht über eine Anzeige in der Zeitung nach einer Betreuerin. Kurzerhand packt Madeleine ihre Sachen und macht sich auf den Weg ans andere Ende der Welt. Dort angekommen trifft sie nicht nur auf ihre geheimnisvolle neue Chefin, sondern auch auf deren verschlossenen Enkelsohn Matthew. Obwohl Matt unter seiner Vergangenheit leidet, kommen die beiden sich schließlich näher. Doch schnell wird klar, dass die Halls etwas verbergen. Und unversehens kommt Madeleine einem alten Familiengeheimnis auf die Spur …Von Kate Dakota sind bei Forever by Ullstein erschienen:Tage mit dirFür dich bis ans Ende der WeltWeil mein Herz sich nach dir sehntDer Klang eines Augenblicks

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958189249
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:360 Seiten
Verlag:Forever
Erscheinungsdatum:17.11.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne33
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    bine174s avatar
    bine174vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: eine Familiengeschichte, die Geheimnisse der Vergangenheit mit der Gegenwart verbindet.
    schöne Geschichte

    Ich hatte von der Autorin bereits "Tage mit dir" gelesen, das mir sehr gut gefallen hatte.
    Der Klappentext von "für dich bis ans Ende der Welt" hat mich sehr angesprochen, und ein Setting in Neuseeland hörte sich auch sehr vielversprechend an.
    Ich muss allerdings gestehen, dass ich bis etwa zur Hälfte des Buches gebraucht habe, um richtig hineinzukommen, was daran gelegen hat, dass ich mit den vielen vorkommenden Namen längere Zeit benötigte, bis ich sie mal zuordnen konnte, und weil die Erzählstränge anfänglich aus Sicht mehrerer Protagonisten verlaufen, bevor sie sich dann mehr auf Matthew und Maddie einpendeln. Danach allerdings hat mich die Handlung für sich eingenommen und mich in eine Familiengeschichte entführt, die lange Zeit zurückreicht und bisher verborgene Geheimnisse ans Licht bringt.
    Die Protagonisten sind wie bereits erwähnt zahlreich und erhalten Gelegenheit, ihre Sicht der Dinge zu erzählen. Sehr gut gefallen hat mir, wie auf die Geschichte Neuseelands Bezug genommen wird, dass fiktive Ereignisse mit wahren (wie z.B. das Erdbeben in Christchurch 2011) verbunden wurden und somit eine große ganze Geschichte ergeben. Auch der Bezug auf die Maori und ihre Traditionen hat mir sehr gut gefallen.
    Auch die Liebe kommt nicht zu kurz, und diese Szenen, in denen sich Matthew und Maddie langsam näherkommen, haben mir sehr gut gefallen und waren teils auch sehr romantisch.
    Fazit: "für dich bis ans Ende der Welt" ist ein Neuseeland-Roman mit einer großen Familiengeschichte und Geheimnissen, verbunden mit einer Liebesgeschichte. Ein angenehmer Schreibstil, die bildhaft beschriebene Landschaft Neuseelands und Geheimnisse aus der Vergangenheit, die sich mit der Gegenwart verweben, haben mir schöne Lesestunden beschert. Ich vergebe gern eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Monices avatar
    Monicevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Gefühls- und Naturgeladene Geschichte
    Mit Dir an den Anfang der Welt

    "Für dich bis ans Ende der Welt" von Kate Dakota,


    ist ein Roman über die Liebe und das Leben. Die Autorin reist uns als Leser mit ihrem Schreibstill und mit den wirklich sehr interessanten Protagonisten mit, mitten in eine Geschichte, welche nicht nur Romantik Liebhaber berührt. Durch eine gewisse Spannung die das Buch von der ersten, bis zur Letzten Seite inne hat, konnte ich es kaum aus den Fingern legen. Die Sicht auf die Geschichte wechselt von Zeit zu Zeit und das lockert das Buch auch sehr auf. Zumal ich diese Sicht Wechsel sehr angenehm empfunden habe, denn so konnte man auch andere Gefühlswelten kennen lernen. Protagonisten, welche uns nur am Rande begleiten, die wir trotzdem scheinbar gut kennen und verstehen können nach einer sehr kurzen Beschreibung, haben mich fasziniert. Aber auch die Protagonisten, die uns durch das ganze Buch begleiten und uns trotzdem immer wieder mit kleinen Geschichten oder Ideen überraschen, fand ich sehr gut. Denn was gibt es langweiligeres, als ein Buch welches nicht fesselt.

    Für mich hat dieses Buch alles, was es zu einem wirklich sehr guten Buch werden lässt. Nicht nur die verschiedenen Charakter die wir als Leser kennen lernen dürfen, auch die wirklich toll Beschriebene Natur Neuseelands, machen dieses Buch aus. Ich muss für mich sagen, das ich jetzt noch mal Lust habe, dieses interessante Land einmal zu bereisen, und doch jetzt schon das Gefühl habe mich dort wohl zu fühlen und es schon sehr gut zu kennen.

    Abschließend wünsche ich allen viel Spaß beim lesen und immer dran denken, ab und zu geht das Leben den Umweg, aber gut wird es trotzdem, mit dem richtigen Menschen an der Seite, wie uns hier Kate Dakota gelernt hat.


    Zum Inhalt:

    Madeleine flüchtet aus ihrem Leben zu einem Job in Neuseeland. Nicht alle auf Halls Eden sind begeistert von der Deutschen, doch schnell stellen sie fest das sie wirklich eine Bereicherung für das Haus ist. Jeder trägt seine Last mit sich und alleine oder auch zusammen mit dem Enkel ihrer Arbeitgeberin geht Maddy in Neuseeland auf die Suche nach vielen Wahrheiten und vor allem nach sich selbst.

    Kommentare: 1
    94
    Teilen
    tinstamps avatar
    tinstampvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine packende und leicht zu lesende Geschichte rund um ein Familiengeheimnis im fernen Neuseeland, die wirklich gut unterhält.
    Kia Ora - Willkommen in Neuseeland

    Neuseeland....mein absolutes Traumland, das ich wohl nie bereisen werde, aber das ich immer schon gerne mal sehen wollte. Deswegen verschlinge ich auch alle möglichen Romane, Krimis usw., die in diesem Land spielen.
    Bei Lovelybooks hatte ich Glück und gewann den Roman "Für dich bis ans Ende der Welt" von Kate Dakota - eine Mischung aus Liebesroman, einem düsteren Familiengeheimnis und kleinen Krimielementen.

    Die junge Deutsche Madeleine Schumann benötigt dringend einen Tapetenwechsel und bewirbt sich kurzerhand auf eine Annonce. Im weit entfernten Neuseeland sucht eine ältere Dame eine Gesellschafterin. Da Madeleine auch ausgebildete Krankenschwester ist, passt sie perfekt in das gewünschte Profil und sitzt schneller als sie denken kann im Flugzeug ans andere Ende der Welt.
    Victoria Hall lebt mit ihren beiden Enkelsöhnen Matthew und Randy, ihrer Haushälterin Tahuna und deren Eltern Ivy, Victorias bester Freundin, und deren Ehemann Aka auf Halls Eden. Ihr aller Leben wird von Geheimnissen und Schicksalschlägen begleitet. Um etwas frischen Wind auf Hall's Eden zu bringen, hat sie die Annonce aufgegeben, die nun Madeleine auf die Südinsel Neuseelands bringt. Randy und Matt sind anfangs alles andere als erfreut über den Neuzugang.

    Die Geschichte lebt großteils von den starken Charakteren, sowie vom Geheimnis rund um das Verschwinden von Duncan und einen vor 150 Jahren stattgefundenen Hinterhalt, der einen ganzen Maoristamm fast ausgelöscht hat. Es gibt viele Tragödien und Geheimnisse zu entschlüsseln. Der Fokus liegt somit auf dem großen Familiengeheimnis der Halls und der Geschichte rund um die Maori.

    Charaktere:
    Die Charaktere der Haupt- und auch der Nebenprotagonisten sind sehr facettenreich und lebendig beschrieben. Sie sind weder wunderhübsche, schlanke oder muskelbepackte Schönheiten, wie man immer wieder in vielen Liebesromanen oder YA-Büchern lesen kann, sondern Menschen mit Ecken und Kanten und jeder Menge Probleme.

    Maddy ist eine sehr verunsicherte und schüchterne junge Frau, die sich durch ihre körperliche Behinderung nicht als ganzer Mensch fühlt. Obwohl sie gelernte Krankenschwester ist, kann sie schwer mit ihrer körperlichen Handicap umgehen. Matt hingegen hat sein Vetrauen in Menschen durch eine Verurteilung wegen Mordes und einem Gefängnisaufenthalt verloren. Aus Mangel an Beweisen ging er nach fünf Jahren frei. Außer seiner Großmutter, Ivy und Aka, und seinem besten Freund, dem Tierarzt Ethan Buckley, glaubt niemand an seine Unschuld. Selbst sein Bruder Randy begegnet ihm voller Hass, denn die Tote war seine große Liebe. Matt ist hilfsbereit, zurückhaltend und in sich gekehrt, Randy eher aufbrausend, aber leutselig und sympathisch. Victoria oder Vicky ist die Herrin auf Halls Eden. Sie ist bereits 85 Jahre alt, aber noch immer ein Fels in der Brandung. Das Verschwinden ihres Ehemann Duncan hat sie nach 29 Jahren noch immer nicht wirklich überwunden, der als verschollen gilt. Matt's und Randy's Eltern sind bei der Suche nach ihrem Vater und Schwiegervater tödlich verunglückt. Zur Seite steht Vicky ihre bereits aus Kindertagen beste Freundin Ivy, eine streitsüchtige, aber humorvolle Frau mit dem Herz auf dem rechten Fleck, die sich durchzusetzen weiß. Nicht umsonst ist sie seit mehr als 60 Jahren mit Aka, einem Maori, verbunden und hat gegen den Willen ihrer Eltern eine Familie mit ihm gegründet. Bertrand Jarry, der ehemalige beste Freund von Duncan, der auf der benachbarten Farm wohnt, gehörte einst zum engen Freundeskreis, bis sich ein Unglück ereignete, an dem Matt Schuld sein soll. Er ist ein schwacher Mensch und hat in seinem Leben einige falsche Entscheidungen getroffen.

    Neben den bildhaften Beschreibungen der neuseeländischen Landschaft und deren Tierwelt, hat sich die Autorin auch um die Ureinwohner, den Maori, angenommen. Hier hätte es gerne noch mehr sein können...

    Positiv hervorheben möchte ich noch, dass Kate Dakota Themen wie die Vertreibung der Maoris und die Schwierigkeiten von Menschen mit Behinderungen, angespricht.

    Das Auftauchen einer Person aus Maddy's Vergangenheit ist mir etwas zu kurz gekommen. Hier hätte man etwas mehr Drama herausholen können ;) Wobei ich die Liebesgeschichte zwischen Maddy und Matt fast als zu schnell entwickelnd empfand.

    Das Ende war mir dann leider etwas zu kitschig. Für mich wäre die Geschichte ohne den Epilog, dessen Ereignisse mir zu schmalzig waren, perfekt gewesen.

    Schreibstil:
    Die Geschichte lässt sich leicht und locker weglesen, genauso wie es sich für einen Roman in diesem Genre gehört. Kate Dakota schreibt mitreißend und lebendig. Die Erzählperspektive wechselt oft, was den Vorzug hat, dass man die verschiedenen Sichtweisen der Figuren hautnah miterlebt und ihre Gefühle, Handlungen und Gedanken besser nachvollziehen kann.

    Fazit:
    Eine packende und leicht zu lesende Geschichte rund um ein Familiengeheimnis im fernen Neuseeland, die wirklich gut unterhält. Eingebaute Cliffhanger erhalten die Spannung, während mir das Ende zu kitschig daherkommt.

    Kommentare: 3
    42
    Teilen
    Steffi_Leyerers avatar
    Steffi_Leyerervor 9 Monaten
    wunderschöner, aber auch spannender Neuseelandroman

    Für dich bis ans Ende der Welt von Kate Dakota

    Inhalt:


    Nach einem schweren Unfall, bei dem Madeleine ihren Unterschenkel verloren hat, flieht sie nach Neuseeland, um endlich mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Sie tritt eine Stelle als Gesellschafterin bei Victoria Hall an, wo sie auf deren Enkel Matt trifft, der ebenfalls mit einer schlimmen Vergangenheit zu kämpfen hat. Doch nicht nur die schwere Vergangenheit von Matt und Madeleine ist zu bewältigen, sondern auch ein düsteres Familiengeheimnis, das weit in die Vergangenheit zurück reicht…

    Persönliche Meinung:

    Kate Dakota entführt den Leser nach Neuseeland und bei jedem Satz merkt man die tiefe Verbundenheit der Autorin mit diesem Land. Wunderschöne Landschaftsbeschreibungen lassen den Leser fast schon an den Ort des Geschehens reisen.
    Die einzelnen Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet. Auch die Konflikte, die sich durch diese ganzen Schicksalsschläge angestaut haben, sind absolut realistisch dargestellt. Man fühlt mit jeder einzelnen Person von Anfang an mit.
    Doch wer hier nur einen seichten Liebesroman erwartet, der wird sicher enttäuscht werden. Die Geschichte ist sehr viel tiefgründiger und regt auch an vielen Stellen zum Nachdenken an. Außerdem wird auch reichlich Spannung aufgebaut, die bis zum Ende des Buches nicht abreißt. Was natürlich auch nicht fehlen darf ist der Humor. In diesem Roman ist der Autorin wieder eine tolle Mischung aus allem – Liebe, Spannung und Humor – gelungen.

    Sowohl die historischen Fakten als auch die detaillierten Beschreibungen des Landes und ihrer Einwohner machen das Buch zu etwas ganz Besonderem.

    Für das Gesamtpaket gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen.

    Kommentare: 1
    13
    Teilen
    junias avatar
    juniavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Pageturner
    Pageturner

    Wie kam ich zu diesem Buch?
    Durch eine Leserunde wurde ich auf die Autorin aufmerksam. Es ist das zweite Buch von Kate Dakota, das ich lese.

    Wie finde ich Cover und Titel?
    Das Cover ist wirklich schön und ein Eyecatcher für mich. Im Buchladen würde ich es mit Sicherheit in die Hand nehmen. Der Titel ist ein wenig schnulzig.

    Um was geht’s?
    Normalerweise mag ich Zusammenfassungen in Rezensionen nicht (ihr seid ja wohl alle in der Lage, einen Klappentext zu lesen), aber hier möchte ich doch ein paar Sätze verlieren, weil die Story einfach so mitreißend ist. Madeleine reist nach Neuseeland, um dort als Gesellschafterin von Victoria Hall zu arbeiten, deren Mann vor 30 Jahren verschwunden und nie wieder aufgetaucht ist. Schnell wird klar, dass jeder auf dem Hall’schen Anwesen sein Kreuz zu tragen hat. Madeleine kämpft mit ihrer Prothese, die sie seit dem Verlust ihres Beines tragen muss, Randy hasst seinen älteren Bruder Matt, weil der offensichtlich die Liebe seines Lebens getötet hat und Matt leidet unter den Blicken, denen er ständig ausgesetzt ist, seit er nach 7-jähriger Haft entlassen wurde. Madeleine begegnet ihm misstrauisch, verknallt sich aber doch sofort. Und dann gibt es noch ein lang gehütetes Geheimnis, das entdeckt werden will. Die Story ist logisch und kann durchaus so passiert sein, ist spannend aufgebaut, hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren etwas vorhersehbar.

    Wie ist es geschrieben?
    Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story zu sein. Ich konnte mir sehr gut vorstellen, wie Victoria Hall über die Familie herrscht und zwar auf eine ganz liebenswerte Art. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel aus verschiedenen Sichtweisen mit.

    Wer spielt mit?
    Die Charaktere und deren Entwicklung sind gut gezeichnet (teilweise wurde mir allerdings zu viel erklärt), ich konnte mir die Gegebenheiten sehr gut vorstellen und habe die Charaktere kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten, hatte Tränen in den Augen und habe gebannt gelesen.

    Wie steht es mit der Fehlerquote?
    In meiner Ausgabe befinden sich noch einige Fehler. Mich stört sowas leider immer beim Lesen.

    Wie kam es bei mir an? / Was hat das Buch ausgelöst?
    Ich fühlte mich hier wirklich sehr gut unterhalten und konnte in die Story eintauchen. Die Seiten flogen nur so dahin.

    Mein Fazit?
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen, somit erhält es von mir 5 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    MissLilas avatar
    MissLilavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: düstere Familiengeheimnisse in Neuseeland und große Gefühle
    düstere Familiengeheimnisse

    Nach einem Verkehrsunfall will Madelaine Schumann Abstand gewinnen von ihrem alten Leben, auch wenn sie insgeheim weiß, dass es nicht richtig ist, einfach aufzubrechen. Sie bewirbt sich auf eine Annonce, in der eine Gesellschafterin aus dem Rheinland (weil diese so fröhlich sind) gesucht wird für Victoria Hall, eine alte Dame in Neuseeland. Doch dort angekommen erwartet sie nicht nur die alte Dame Vicky sondern sie trifft auch auf düstere Familiengeheimnisse. Vicky lebt dort mit ihren beiden Enkeln die verfeindeter nicht sein könnten.

    Meine Meinung:

    Kate Dakota beschreibt Neuseeland in faszinierender Art, auch geschichtlich erfährt man viel über die Ureinwohner. Mir jedoch war die Geschichte und die Zwistigkeiten um Aka und die beiden Stämme etwas zu langwierig, und ich war kurz davor den Überblick über die Stämme der Ureinwohner zu verlieren.

    Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man kommt schnell in die Geschichte rein. Der Leser spürt den Hass und die Anfeindung zwischen Matt und seinem Bruder Randy. Auf der anderen Seite ist es schön mitzuerleben, wie sich aus erster Ablehnung zwischen Matt und Madelaine langsam etwas zwischen den beiden entwickelt.

    Aufgrund der oben aufgeführten Länge der Geschichte der Ureinwohner vergebe ich 4 von 5 Sternen. Jedoch kann ich das Buch absolut weiterempfehlen, wer Neuseeland und Liebesgeschichten liebt findet hier angenehme Lesestunden.

    Kommentare: 1
    21
    Teilen
    Nicoletta_Weberettas avatar
    Nicoletta_Weberettavor 10 Monaten
    Wenn zwei verletzte Seelen unerwartet aufeinander Treffen...


    Erst einmal zum Cover von "Für dich bis ans Ende der Welt": Ich finde das Cover sehr ansprechend, die  Farben wirken sehr harmonisch und würde mir das Buch schon nur wegen dem Cover und dem Buchtitel kaufen. 


    Meine Meinung:
    Im großen und ganzen hat das Buch meine Erwartungen total erfüllt und es hat sich sehr angenehm gelesen. Der Spannungsbogen war für mich die ganze Zeit aufrecht erhalten, bis der Brief von Bertrant Jarry geschrieben wurde.. Ich habe über viele Seiten auf den genauen Inhalt des Briefes gewartet und wurde ziemlich ungeduldig - dies hat mich tatsächlich fast dazu verleitet den restlichen Text bis zum Brief zu überfliegen. Doch dann war ich von dem Brief selbst ein wenig enttäuscht. Mir persönlich war das ganze drum herum (die Geschichte von Aka's Vorfahren) zu langwidrig, bis dann endlich die Informationen kamen die mich brennend interessiert haben.


    Dieser Fakt würde mich aber nicht davon abhalten das Buch noch einmal zu lesen, da die Charaktere sehr sympathisch sind. Kate Dakota hat meiner Meinung nach sehr viel Liebe und Herzblut in die Schaffung der Protagonisten gelegt und auch verdeutlicht, wie die Liebe sowohl ein tiefes Gefühl von Hass ( Randy und Matt)hervorrufen kann und auf der anderen Seite (Matt und Madeleine) tiefe Wunden heilen kann..


    Ich würde für das Buch eine klare Leseempfehlung aussprechen und vergebe 4 von 5 möglichen Punkten auf Grund der oben aufgeführten Meinung.


    Des Weiteren möchte ich mich noch einmal bei Kate Dakota für das signierte Buch zur Leserunde bedanken.



    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Gosulinos avatar
    Gosulinovor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Romantischer Liebesroman mit einem Familiengeheimnis. Beschert entspannte Lesestunden und enführt uns nach Neuseeland.
    Romantische Liebesgeschichte mit düsterem Familiengeheimnis

    Madelaine Schumann möchte nach einem Verkehrsunfall von ihrem alten Leben Abstand gewinnen und bewirbt sich auf eine Annonce für eine Gesellschafterin in Neuseeland.

    Doch in Neuseeland erwartet Maddy nicht nur eine sehr nette Arbeitgeberin, sondern auch ein düsteres Familiengeheimnis und ein Enkel, der eine dunkle und böse Vergangenheit mit sich schleppt, der aber äußerst anziehend und attraktiv ist.....

    Kate Dakota nimmt uns Leser mit leichter Feder mit in das wunderschöne Neuseeland. Mit viel Infos zu Land und Ureinwohnern, einer schönen Liebesgeschichte und einem düsteren Familiengeheimnis hält sie den Leser in Atem. Spannend und zugleich auch entspannend, fliegen die Seiten nur so dahin.

    Die Charaktere sind sehr vielseitig und sehr gut herausgearbeitet, jeder hat sein Päckchen zu tragen und wir lachen und weinen gemeinsam mit den Protagonisten.

    Ein perfekter Roman für die stressige Vorweihnachtszeit, um zu entspannen und zu träumen, eine absolute Leseempfehlung und alle fünf Sterne!

    Kommentare: 1
    49
    Teilen
    Gremlins2s avatar
    Gremlins2vor 10 Monaten
    Eine zauberhafte Geschichte

    Das Cover ist wunderschön gestaltet und absolut passend perfekt zum Plot! 
    Maddy, vom Schicksal auf eine harte Probe gestellt, möchte eine Auszeit nehmen, sich selbst wiederfinden und über den Sinn des Lebens nachdenken. Als sie die Anzeige von Vicky Hall entdeckt, das diese eine Gesellschafterin sucht macht sich Maddy auf nach Neuseeland .
    Jedoch trifft sie dort auf Ungereimtheiten und Geheimnisse. Was sie dort erlebt das Lesevergnügen werde ich hier ganz sicher nicht verraten. 
    Ich mag den flüssig, fließenden Schreibstil der Autorin sehr gerne. Er ist sehr angenehm zu lesen und lässt den Leser förmlich zur nächsten Seite fliegen. 
    Schon im Prolog holte die Autorin mich hier gleich ab und ließ mich das Buch auf Grund der Spannung in einem Rutsch lesen. 
    Sympathische, authentisch und sehr gut ausgearbeitete Protagonisten erwarten den Leser hier. Danke der wundervollen Beschreibungen hatte ich ein regelrechtes Kopfkino während des lesens laufen. 
    Ich kann dieses unglaublich Schöne Leseerlebnis nur jedem empfehlen! 
    Klar verdiente fünf Sterne! 

    Kommentare: 2
    4
    Teilen
    Angy93s avatar
    Angy93vor 10 Monaten
    Für dich bis ans Ende der Welt.

    Mir hat die Geschichte um Matt und Maddy sehr gut gefallen. Der Schreibstil war gut verständlich und leicht zu lesen. Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen. 
    Neben bildhaften Beschreibungen Neuseelands, die bei mir Reisefieber geweckt haben, wird ein echt schwieriges Schicksal, mit dem ich beruflich häfig zu tun habe, sehr authentisch behandelt. Maddy hat nach einem Unfall mit dem Verlust ihres Unterschenkels und dem Tragen einer Prothese zu kämpfen. Neben diesem Kampf haben sowohl Matt als auch Maddy mit seelischen Verletzungen zu kämpfen, deren Ursachen erst zum Schluss gänzlich aufgeklärt werden. 
    Der Roman behandelt daneben noch eine Familientrgödie, die ebenfalls erst in den letzten Kapiteln aufgeklärt wird.
    Mal wieder schafft es die Autorin den Leser bis zum Schluss im Dunkeln tappen zu lassen. Das macht den Roman bis zum Schluss spannend. 

    Kommentare: 5
    12
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    KateDakotas avatar

    Hallo zusammen!


    Im April ist mein erster Neuseeland-Roman "Für dich bis ans Ende der Welt"  im Forever by Ullstein-Verlag erschienen. Ich habe bereits eine Leserunde und eine Buchverlosung durchgeführt, in denen ich Ebooks vergeben habe. Nun möchte ich noch eine Verlosung nachschießen, in der ich fünf Taschenbücher vergebe. Wäre schön, wenn Ihr in die Bewerbung schreibt, was Euch an dem Buch reizt.

    Eine eindringliche Bitte hätte ich: Bitte bewerbt Euch nur, wenn Ihr auch ernsthaft bereit seid, eine Rezension für den Roman zu schreiben. Leider habe ich diesbezüglich schon viele schlechte Erfahrungen hier gemacht, was einem ein bisschen die Freude an solchen Aktionen nimmt.


    Also: Wer Lust hat (per Buch) nach Neuseeland zu reisen und die Geschichte von Matt und Madeleine kennenzulernen, ist herzlich eingeladen.


    Liebe Grüße


    Kate Dakota



    Hier geht es zur Leseprobe:


    http://forever.ullstein.de/wp-content/uploads/sites/2/LP_9783958181755_V01.pdf


    Und hier der Trailer zum Buch:


    https://drive.google.com/open?id=0B79JYJy6D81qNTBGc214TmpzRlE

    Zur Buchverlosung
    KateDakotas avatar

    Hallo zusammen!


    Im April ist mein Neuseeland-Roman "Für dich bis ans Ende der Welt"  im Forever by Ullstein-Verlag erschienen. Unmittelbar nach der Veröffentlichung habe ich hier bereits eine Leserunde durchgeführt mit durchweg positiver Resonanz, was mich sehr gefreut hat. Der einzige Kritikpunkt mancher Teilnehmerinnen war, dass sie sich einen Epilog mit einem romantischeren Ende gewünscht hätten. Als Dank für die tolle Runde habe ich diesen dann auch für die Damen geschrieben und u.a. hier geposted. Nun hat mein Verlag entschieden, diesen Epilog nachträglich in das Buch mit aufzunehmen. Aus diesem Anlass verlose ich noch mal zehn Ebooks, wahlweise im epub- oder mobi-Format. Bitte gebt das gewünschte Format bei der Bewerbung mit an. Ich würde mich freuen, wenn Ihr in die Bewerbung schreibt, was euch an diesem Buch reizt. Und noch eine Bitte hätte ich: Bitte bewerbt euch nur, wenn Ihr auch bereit seid, eine Rezension für den Roman zu schreiben. Leider habe ich diesbezüglich hier in anderen Leserunden oder Buchverlosungen schon schlechte Erfahrungen gemacht.
    Also: Wer Lust hat (per Buch) nach Neuseeland zu reisen und die Geschichte von Matt und Madeleine kennenzulernen, ist herzlich eingeladen.


    Liebe Grüße


    Kate Dakota
    Zur Buchverlosung
    KateDakotas avatar


    Am 3. April erscheint mein neuer Roman "Für dich bis ans Ende der Welt" im Forever by Ullstein-Verlag. Zeitnah zur Veröffentlichung möchte ich eine Leserunde eröffnen, zu der ich herzlich einlade. Dazu werde ich fünfzehn E-Books verlosen, wahlweise im epub- oder mobi-Format. Wenn Ihr Lust habt, mehr über Matthew und Madeleine und das Familiengeheimnis der Halls zu erfahren, dann bewerbt Euch doch und gebt bitte gleich bei der Bewerbung an, welches Format Ihr benötigt. Ich würde mich über Teilnehmer in der Runde freuen, die sich die Zeit nehmen, die Geschichte zu analysieren und zu rezensieren. Und die mit mir kommunizieren und diskutieren, denn natürlich werde ich wie immer als Autorin aktiv an der Runde teilnehmen. Ich freue mich darauf. Also hoffentlich bis bald ... ;-)


    Hier geht es zur Leseprobe:


    http://forever.ullstein.de/wp-content/uploads/sites/2/LP_9783958181755_V01.pdf


    Und hier der Trailer zum Buch:


    https://drive.google.com/open?id=0B79JYJy6D81qNTBGc214TmpzRlE
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks