Kate Elliott , Jennifer Roberson Die Farben der Unendlichkeit

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Farben der Unendlichkeit“ von Kate Elliott

Im Königreich Tira Virte bedarf es magischer Fähigkeiten, um ein Gemälde zu erschaffen, und gleichzeitig übt ein solches Kunstwerk magische Kraft aus. Die Grijalvas, eine Künstlerfamilie, sind Meister dieses Zaubers, den die Herrschenden fürchten.

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals

Spannender 2. Teil mit unerwarteten Wendungen! Schade, dass das Ende so knapp gehalten ist: Hier hätte ich definitiv mehr erwartet...

emmaya

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Farben der Unendlichkeit" von Kate Elliott

    Die Farben der Unendlichkeit
    simoneg

    simoneg

    10. July 2009 um 21:57

    Die Chronik des Goldenen Schlüssels 2 Sario Grijalva kehrt im Körper des Wandermalers und Botschafters Dioniso ins Königreich Tira Virte zurück, das im Laufe der Zeit groß und mächtig geworden ist. Er will immer noch Oberster Hofmaler werden, aber Dioniso ist zu alt. Daher plant er, den jungen und begabten Rafeyo als Wirt heranzuziehen. Im Andenken an Saavedra ist es zu einem festen Brauch geworden, daß der künftige Herzog eine offizielle Mätresse aus der Familie Grijalva nimmt. Währenddessen ist Saavedra immer noch im Gemälde gefangen... Die Geschichte ist einfach faszinierend, so wie fast jeder Versuch des ewigen Lebens. Gut erzählt und spannend. Tolle Idee, gute Fantasy.

    Mehr