Kate Ellison

 3.8 Sterne bei 43 Bewertungen
Autor von Schmetterlingsjagd, Notes from Ghost Town und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kate Ellison

Schmetterlingsjagd

Schmetterlingsjagd

 (42)
Erschienen am 01.10.2012
Notes from Ghost Town

Notes from Ghost Town

 (1)
Erschienen am 12.02.2013
The Butterfly Clues

The Butterfly Clues

 (0)
Erschienen am 14.02.2012
The Butterfly Clues

The Butterfly Clues

 (0)
Erschienen am 14.02.2012
The Butterfly Clues

The Butterfly Clues

 (0)
Erschienen am 14.02.2012
Notes from Ghost Town

Notes from Ghost Town

 (0)
Erschienen am 10.06.2014

Neue Rezensionen zu Kate Ellison

Neu
buchstabentraeumes avatar

Rezension zu "Schmetterlingsjagd" von Kate Ellison

Kate Ellison - Schmetterlingsjagd
buchstabentraeumevor 5 Jahren

Lope kann einfach nicht anders. Sie muss zählen. Die Stufen zu ihrem Zimmer, die Cornflakes in ihrer Müsli-Schale.

Lope kann einfach nicht anders. Sie muss tippen. Mit ihren linken Hand auf ihr rechtes Bein. Mit ihrer rechten Hand auf ihr linkes Bein. Drei Mal. Weil drei eine gute Zahl ist. Tip, Tip, Tip.

Lope kann einfach nicht anders. Sie muss flüstern. Banane. Weil Banane ein gutes Wort ist.

Und genauso, wie sie zählen, tippen und flüstern muss, muss Lope Dinge einstecken. Kleine Figuren, nutzlosen Kram. Sie kann einfach nicht anders.

Durch ihren Drang, fremde Dinge einzustecken, den sie seit einiger Zeit auslebt - seit ihr Bruder gestorben ist - gerät Lope zum ersten Mal so richtig in Schwierigkeiten. Bislang ist alles gut gegangen. Nicht mal ihre Eltern merken, wie sich in ihrem Zimmer die kleinen Figuren in den Schränken stapeln. Aber Lopes Eltern merken sowieso nicht mehr viel. Doch als Lope diese kleine Schmetterlingsfigur auf dem Flohmarkt einsteckt, weil sie in diesem Moment wirklich nicht anders kann, gerät sie mitten hinein in ein Abenteuer um Drogen, Lügen, die ganz große Liebe und den Wert echter Freundschaft.

Lope ist wie besessen von dem Mordfall, dessen Zeugin sie zufällig geworden ist und über den sie anschließend in den Zeitungsmeldungen liest. Sie kannte das Opfer nicht, aber sie verspürt den inneren Drang, mehr herauszufinden. Über das Opfer. Über den Täter. Und sein Motiv.

So gelangt Lope nach Neverland. An einen Ort, an dem alles möglich ist. Hinter dem Vorhang warten Leute mit Mülleimerdeckeln, Töpfen und Pfannen bewaffnet auf ihren Einsatz, um die schönste Musik zu spielen, die je gehört wurde. Mülltonnen werden aufeinander gestapelt und mit Stühlen nach ihnen geworfen. Das ergibt dann das kreative Spiel "Mülltonnenbowling". Die Menschen sind ausgelassen, fröhlich, drehen sich zur Musik wild im Kreis. Doch hinter der nächsten Ecke sitzen die Süchtigen, die sich mit Glasscherben die Haut aufritzen, die auf den nächsten Schuss warten. Ja, Neverland ist ein Ort mit zwei Gesichtern.

Doch zum Glück hat Lope ja Flynt. Der sie an die Hand nimmt, sie sicher durch Neverland führt, an ihrer Seite bleibt. Doch Flynt schein etwas zu verbergen. Kannte er das Mordopfer? Weiß er Einzelheiten über die schreckliche Tat? Ist er ehrlich oder macht er Lope etwas vor? Und wie hängt der plötzliche Tod ihres Bruders mit alldem zusammen?

"Schmetterlingsjagd" ist ein Buch über das Erwachsenwerden, über Trauerbewältigung, über Freundschaft und Vertrauen. Es ist ein Jugendbuch mit ernstem Hintergrund und Inhalt und daher eher für ältere Jugendliche ab 16 Jahren geeignet. Auch der Schreibstil der Autorin ist recht anspruchsvoll. Kate Ellison spielt mit Wörtern und Metaphern. Sie schreibt zwischen den Zeilen und oft ist gerade das wichtig, was sie nicht ausspricht. Durch den realistischen Schreibstil wird der Leser völlig in Lopes Welt hineingezogen und bewegt sich mit ihr durch Neverland. Kate Ellison schreibt jedoch völlig nüchtern. Manchmal fehlt es dann doch sehr an Gefühlen.

Das Buch ist von der ersten Seite an spannend. Aber Lopes Zwangserkrankung steht die ganze Zeit genauso im Vordergrund wie die Aufklärung des Mordfalls und die Beantwortung der vielen offenen Fragen. Auf den ersten Blick mag die Handlung stellenweise etwas überzogen und unrealistisch wirken. Aber im Gesamtbild betrachtet ist sie doch stimmig und authentisch konstruiert.

Mein Fazit:

Ein sehr ernster und nüchterner Roman, der von der ersten Seite an spannend ist.

Kommentieren0
1
Teilen
MartinaBookaholics avatar

Rezension zu "Notes from Ghost Town" von Kate Ellison

Notes from Ghost Town - sehr empfehlenswert!
MartinaBookaholicvor 6 Jahren

Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. In diesem Buch sind viele Tränen geflossen, nicht nur bei der Protagonistin, sondern auch bei mir beim Lesen. Es beginnt gleich dort – wie es die Inhaltsangabe schildert – mit dem Tod von Stern, denn man sofort beim ersten Aufeinandertreffen in das Herz schließt, sich in ihn, bei jedem weiteren Auftauchen, mehr in ihn verliebt, aber immer mit dem Wissen, dass er verdammt nochmal Tod ist und nur ein Geist…

Natürlich ging es hier in dem Buch nicht nur darum, die Trauer zu Verarbeiten oder sich von Stern, BFF von Liv und fast-Freund, zu lösen. Nein, denn Livs schizophrene Mutter ist des Mordes beschuldigt und die Verhandlung steht innerhalb der nächsten sieben Tage an. Sieben Tage, in denen Liv mit Sterns Hilfe versucht den wahren Mörder von Stern zu finden und auch den Grund dafür. Daher ist es wirklich sehr spannend und kriminalistisch, und was mir besonders gefallen hat, war, dass man selber mit raten konnte, wer nun der Mörder war. Und ich muss zugeben, ich selber hatte bis zu dreiviertel des Buches keine Ahnung! Daher war dieses Rätselraten und das Auflösen der mysteriösen Begebenheiten richtig gut gemacht und hat mich durchwegs sehr gefesselt.

Und zu diesem ganzen Kriminalistischen Hintergrund kommen natürlich die ganzen Gefühle und Emotionen, die Liv dabei durchstehen muss. Nicht nur das Loslassen von Stern, sondern auch die Kraft aufbringen, weiterhin zu ihrer Mutter zu stehen, für sie zu kämpfen, auch wenn sich andere ihr in den Weg stellen und gleichzeitig auch den Mut finden, sich auf eine neue Liebe einzulassen.

Mir hat Liv total gut gefallen und sie war eine toughe Figur und war mir direkt sympathisch, schon im Prolog, bevor ihr das Schicksal einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Zwar war sie fast schon zu tough für ihre Sechzehn Jahre, aber das ist mir lieber, als diese nervigen, naiven Girlies. Liv war außerdem besonderes am Anfang sehr gefühlskalt und distanziert bei allen, außer gegenüber ihrer Stiefschwester, was aber nach allem was ihr passiert logisch und verständlich ist.

Und nun zu Stern … Mann, wie kann man so einen tollen, liebenswerten, humorvollen, talentierten und heißen Typen erschaffen, nur um ihn sterben und tot sein zu lassen? Mir kommen jetzt noch immer die Tränen, wenn ich an ihn denke, an Livs Sehnsucht nach ihm und auch an meine. Das war wirklich bitter!
Aber ich fand auch Austin ganz okay, auch wenn lange nicht klar war, was für ein Spiel er spielt. Trotzdem, einen Fehler hatte er und zwar -> er war nicht Stern. :(

Mir hat zwar die Schreibweise der Autorin nicht hundertprozentig gefallen und stellenweise hatte ich auch Schwierigkeiten mit ihrem Englisch, aber dafür konnte sie eine tolle Stimmung herbei zaubern und ich bin mir deshalb sicher, dass ich irgendwann wieder ein Buch von ihr lesen werde.

Auch wenn einige andere Leser das Ende als zu kitschig oder zu rosarot sehen werden, bin ich damit total glücklich und habe kein Problem, dass es so geendet hat. Da ich – wie ihr wisst – ein ‚Happy-End-Fan‘ bin, war das genau nach meinem Geschmack und ich hoffe, wenn ihr euch zum Lesen dieses Buches entscheidet, euch auch genauso ergehen wird. Viel Spaß mit dem Buch – ich empfehlen es gerne weiter! Aber besorgt euch vorher eine große Packung Taschentücher dafür! :)
Für mehr Info besuche meinen Blog: http://martinabookaholic.wordpress.com/2013/03/18/snapshot-notes-from-ghost-town/

Kommentieren0
10
Teilen
reading-bookss avatar

Rezension zu "Schmetterlingsjagd" von Kate Ellison

Rezension zu "Schmetterlingsjagd" von Kate Ellison
reading-booksvor 6 Jahren

Es ist bereits einige Tage her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Ich habe mir im Anschluss die Zeit genommen, noch einmal über die verschiedenen Eindrücke nachzudenken, bevor ich die Rezension verfasse.

Der Ersteindruck vom Buch war hervorragend. Das Cover ist ansprechend und weckte mit seinen verschiedenen Ebenen sofort mein Interesse. Entsprechend freudig hab ich auch direkt mit dem Lesen begonnen.

Nun kommt allerdings das Aber: Denn für mich hat es sich im Lesegefühl teilweise etwas gezogen. Insgesamt ist die Geschichte wirklich sehr gut. Man wird als Leser immer wieder dazu angehalten, über die möglichen Hintergründe und den Gauner nachzudenken. Man verfolgt den Weg der Ermittlungen und wird letztlich doch wieder überrascht - so ging es mir zumindest mehrfach. Ich finde es daher schade, dass der Funke bei mir nicht so übergesprungen ist, da es insgesamt eine gutes Buch ist. Ich würde daher am liebsten 3,5 Sterne vergeben. Diese Möglichkeit gibt es hier allerdings nicht, weshalb es nur drei geworden sind.

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
sameas avatar
Hallo ihr Lieben,
nun ist Oktober und ich habe mir ein neues Thema ausgedacht. Ich hoffe es gefällt euch. Im Oktober ist ha Halloween, und so habe ich gedacht wir lesen Bücher in denen im weitesten Sinn etwas übernatürliches oder gespenstisches vorkommt. Ich hänge einige Beispielbücher an.

Wer noch nicht dabei war, darf natürlich sehr gern einsteigen. Beim Themenlesen geht es ganz grob darum, dass man bisher noch ungelesene Bücher zu einem bestimmten Thema liest und sich hier darüber austauscht. Jeden Monat kann man sich von einem anderen Thema inspirieren lassen.
LadySamira091062s avatar
Letzter Beitrag von  LadySamira091062vor 5 Jahren
ja wenn der 4.Band so weiter geht wie die anderen dann kommt das hin.
Zum Thema
Rowohlt_Verlags avatar

Lesen Sie jetzt mit uns Kate Ellisons Thriller-Debüt „Schmetterlingsjagd“

"Die 17-jährige Penelope ist gierig nach schönen Dingen. Überall stöbert sie kleine Schätze auf, kauft oder stiehlt sie und ordnet sie in ihrem Zimmer nach ganz bestimmten Regeln. Penelope muss ständig Dinge ordnen, zählen und in einen höheren Zusammenhang bringen, denn in Wirklichkeit ist ihre Welt alles andere als in Ordnung. Seit ihr Bruder Oren vor einem Jahr starb. Seit ihre Mutter sich mit Tabletten in ihrem Zimmer verkrochen und ihr Vater sich in die Arbeit geflüchtet hat.
Als Penelope auf einem Flohmarkt eine Schmetterlingsfigur entdeckt, die einem Mädchen namens Sapphire gehört hat, das vor kurzem brutal ermordet wurde, ist sie von dieser Geschichte wie besessen. Sie muss die Dinge in Ordnung bringen, sie muss Sapphires Mörder finden! Bei ihrer Suche wagt sich Penelope immer tiefer in das dunkelste Viertel der Stadt, Neverland. Dort begegnet sie skurrilen Gestalten, Striptänzerinnen und hellsichtigen Obdachlosen, und sie verliebt sich in den undurchsichtigen Straßenkünstler Flynt. Auf ihren Streifzügen durch Neverland stößt Penelope auf überraschende Verbindungen zu ihrem Bruder Oren – und gerät in höchste Lebensgefahr, als sie Sapphires Mörder schließlich begegnet."

Um schon einmal vorab in das Buch hinein zu schnuppern, finden Sie hier eine erste Leseprobe: http://www.rowohlt.de/fm/131/Ellison_Schmetterlingsjagd.pdf

Wir suchen 20 Testleser, die den Thriller der Debütautorin Kate Ellison mit uns gemeinsam lesen, diskutieren und rezensieren möchten! Penelope, die Protagonistin des Buches, ist gierig nach schönen Dingen und stöbert überall kleine Schätze auf. Schreiben Sie uns, welches der schönste Schatz ist, den Sie bisher gefunden haben und bewerben sich damit bis einschliesslich Montag, den 29. Oktober 2012 im Unterthema "Bewerbung für die Leserunde".

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und eine spannende Leserunde!

reading-bookss avatar
Letzter Beitrag von  reading-booksvor 6 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 72 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks