Kate Grenville Eine Ahnung von Vollkommenheit

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Ahnung von Vollkommenheit“ von Kate Grenville

Nach drei gescheiterten Ehen ist Harley ziemlich enttäuscht vom Leben. In der Hoffnung auf einen Neuanfang zieht sie ins australische Provinznest Karakaook. Dort plant sie ein Heimatmuseum aufzubauen und eine alte Brücke als Touristenattraktion zu vermarkten. Eigentlich eine leichte Aufgabe, wäre da nicht der Ingenieur Douglas, der eben jene baufällige Brücke abreißen soll. Doch obwohl Harley und Douglas beruflich die größten Widersacher sind, nehmen sie eines Tages all ihren Mut zusammen und wagen ein Rendez-vous ... Ausgezeichnet mit dem renommierten „Orange Prize“.

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Eine Ahnung von Vollkommenheit" von Kate Grenville

    Eine Ahnung von Vollkommenheit
    keili

    keili

    02. December 2009 um 13:22

    Zwei sich völlig fremde Menschen lernen sich auf suspekte Weise kennen. Beide sind vom Leben enttäuscht und halten sich für schwer umgänglich. Sie sehen nur das negative an sich selbst. Langsam tasten sie sich zueinander vor und verlieben sich. Für beide ein völlig neues Gefühl. Das ganze passiert in einem verschlafenem aber schönen Örtchen Australiens. Die Geschichte wird gut und anschaulich beschrieben. Mir war dieses Buch allerdings zu zäh und lahm, obwohl es durchaus schöne Momente gab und die Probleme und Sichtweisen der Personen sehr gut geschildert werden. Das Buch eignet sich gut als Lesestoff zwischendurch für kalte Herbsttage.

    Mehr