Soul Beach - Frostiges Paradies

von Kate Harrison 
4,0 Sterne bei610 Bewertungen
Soul Beach - Frostiges Paradies
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (457):
puppetgirls avatar

eine virtuelle Welt als Übergangslösung für Ermordete?

Kritisch (28):
Blattrosas avatar

Leider schafft es die Autorin nicht die Welt authentisch zu gestalten. Man fühlt sich nie ganz drinnen.

Alle 610 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Soul Beach - Frostiges Paradies"

Meine Schwester ist tot.
Seit vier Monaten und fünf Tagen.
Ermordet.
Heute habe ich eine E-Mail erhalten.
Von ihr.

Als Alice eine E-Mail von ihrer toten Schwester bekommt, hält sie das zunächst für einen schlechten Scherz. Dann folgt jedoch eine Einladung in die virtuelle Welt von Soul Beach, einem idyllischen Strandparadies, wo ihre Schwester Megan seit ihrer Ermordung festsitzt.
Unter www.soulbeach.org entdeckt Alice eine völlig neue Welt abseits der Realität, die sie mehr und mehr in ihren Bann zieht.
Doch wer steckt hinter Soul Beach und warum herrschen hier solch strenge Regeln?
Warum wird der Strand nur von Jungen und Schönen bewohnt?
Und warum sind sie alle tot?
Wer hat Megan umgebracht?
Und könnte Alice das nächste Opfer sein? Das Jenseits ist ein Strand und soziale Netzwerke wie Facebook gibt es auch für Tote. Kate Harrison erzählt eine Geschichte von Tod und Erlösung und macht daraus einen brandaktuellen Mystery-Thriller.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785573860
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:Loewe
Erscheinungsdatum:17.06.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne204
  • 4 Sterne253
  • 3 Sterne125
  • 2 Sterne21
  • 1 Stern7
  • Sortieren:
    puppetgirls avatar
    puppetgirlvor einem Monat
    Kurzmeinung: eine virtuelle Welt als Übergangslösung für Ermordete?
    eine virtuelle Welt als Übergangslösung für Ermordete?

    Stellt euch vor, ihr verliert einen geliebten Menschen und bekommt plötzlich eine Email von dieser Person. Euer erster Gedanke wird bestimmt auch sein, dass sich da jemand einen sehr üblen Scherz mit euch erlaubt. Wenn ihr dann ein paar Tage später auch noch eine seltsame Einladung per Mail bekommt, die euch angeblich auch von der verstorbenen Person geschickt wurde, würdet ihr dem Link folgen und sehen, um was für ein Programm es sich da genau handelt?

    Ich muss zugeben, dass ich nicht wüsste, ob ich dem Link folgen würde, denn wenn man einen Menschen wirklich liebt und um ihn trauert, würde man sich da nicht an einem Strohhalm festhalten und diesem Link einfach folgen?
    So hat es Alice gemacht, nachdem ihre Schwester Meggie gestorben ist und durch diesen Link kam sie in eine Art virtuelle Welt, einen Strand, den sogenannten „Soul Beach“ und dort ist sie auf ihre Schwester getroffen. Natürlich wollte sie gleich wissen, wer denn für den Tod ihrer Schwester verantwortlich ist, aber das ist ein Verstoß gegen die Regeln, die von den Schaffern von „Soul Beach“ doch sehr willkürlich ausgelegt werden. Aber Alice bekommt eine zweite Chance und besucht ab diesem Tag den Soul Beach regelmäßig. Sie will ihrer Schwester helfen und herausfinden, wer ihr das angetan hat, denn ihre Schwester ist nicht auf natürliche Weise ums Leben gekommen. Es war auch kein Unfall, sondern es war ein Mord. Und Meggie stand vorher durch eine Fernsehshow im Interesse der Öffentlichkeit und das macht alles noch schwieriger.

    Meggie hat am „Soul Beach“ einige Freunde gefunden und diese lernt auch Alice kennen. Jeder hat eine eigene Geschichte, doch so richtig ist nicht klar, warum diese ganzen Seelen hier landen und was es mit diesem Ort auf sich hat. Für Alice beginnt eine sehr verwirrende Zeit, denn sie will unbedingt bei ihrer Schwester sein, ist das Band doch nun noch stärker zwischen ihnen, aber sie hat ja auch noch ihr normales Leben und zudem möchte sie Meggie und ihren Freunden helfen und so begibt sie sich auf eine Art Detektivspiel, denn sie will die Mordfälle aufklären, die geschehen sind, denn am „Soul Beach“ gibt es ein Gerücht, an das sich viele klammern: wenn in der echten Welt die Morde aufgeklärt werden, dann können sie von diesem Ort weg. Denn egal wie schön dieser Strand ist, auch er hat seine Schattenseiten und die muss auch Alice erkennen.

    Ich finde dieses Buch echt interessant. Die Idee, dass es da einen Strand gibt, an dem die verstorbenen Seelen sind, ist wirklich interessant. Das man dahin über das Internet kommt, finde ich noch sehr befremdlich, aber ich freunde mich langsam mit der Sache an, denn es wirft immer wieder Fragen auf, die es umso interessanter machen, der ganzen Geschichte zu folgen. Auch mag ich Alice sehr gern. Sie ist kein typisches Mädchen, mit großartig schminken und so. Sie ist ein wenig der Kumpeltyp und das macht sie sympathisch. Ihre Geschichte ist hart und man will unbedingt wissen, was denn den jungen Leuten passiert ist, die am Strand nun ihre Ewigkeit fristen. Die Seiten flogen wirklich schnell dahin und bis auf ein paar kurze Längen, die die Spannung etwas abgeflacht haben, war es wirklich immer wieder interessant an den Soul Beach und die Geschichte von Alice einzutauchen. Band zwei und drei habe ich nun auch zu Hause und bei nächster Gelegenheit werde ich sie lesen und euch berichten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    22jasmin22s avatar
    22jasmin22vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Es war von vorne bis hinten durch weg spannend! :)
    Soul Beach


    Seitenanzahl: 350
    Verlag: Loewe
    Autorin: Kate Harrison
    Inhalt: Als Alice eine E-Mail von ihrer toten Schwester erhält, glaubt sie zunächst an einen schlechten Scherz. Dann folgt sie jedoch einer Einladung in die virtuelle Welt von Soul Beach, einem idyllischen Strandparadies, wo ihre Schwester Megan seit ihrer Ermordung festsitzt. Hier entdeckt Alice eine völlig neue Welt abseits der Realität, die sie mehr und ehr in ihren Bann zieht. Doch wer steht hinter Soul Beach und wer hat Megan umgebracht? Alice macht sich auf die
    Suche nach dem Mörder ihrer Schwester und gefährdet damit bald ihr LebenMeine Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut, die Aufmachung ist natürlich etwas Besonderes, weil es einen schwarzen Buchschnitt hat..
    Die Idee fand ich richtig gut & die Autorin hat die Idee auch sehr gut umgeschrieben. Sie hat einen lockeren Schreibstil & man kommt schnell durch das Buch; da es meistens immer nur kurze Kapitel sind. Kann euch das Buch wirklich nur weiterempfehlen, da ich finde das es von vorne bis hinten durch weg spannend ist! :)

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    NatisWelts avatar
    NatisWeltvor einem Jahr
    Sehr mysteriös

    Als ich ungefähr wusste worum es in Soul Beach geht, war sofort klar das ich es unbedingt lesen muss. Nicht unbedingt weil ich die Geschichte einfach toll finde, sondern weil auch ich bereits Familienmitglieder verloren habe und selbst in virtuellen 3D-Welten unterwegs war. Gerne hätte ich auch so eine Möglichkeit gehabt wie Alice und meine verstorbenen Familienmitglieder in dieser Welt wieder getroffen. Wobei ich mir nun nach dem Lesen nicht mehr so ganz sicher bin ob ich das tatsächlich gewollt hätte.

    Worum es im Grunde in Soul Beach geht, denke ich ist den meisten von euch bereits klar…..ansonsten verrät der Klappentext auch einiges oder ihr schaut auf der Verlagsseite, dort findet ihr auf jeden Fall eine Leseprobe zu Soul Beach – Frostiges Paradies. Wie oben schon angedeutet hat mir die Geschichte rund um Alice und den Soul Beach ziemlich gut gefallen. Kate Harrison hat sich wirklich Mühe gegeben den Strand & die Umgebung bildlich zu beschreiben was ihr auch relativ gut gelungen ist. Auch wenn Soul Beach eine Zwischenwelt für die Toten ist, liest es sich als wäre man im Paradies….weißer Sand….türkises Meer….hach ist das schön. Was mir allerdings unklar ist, ist ob Alice nun einfach vor ihrem Laptop sitzt und ihren Charakter & alle anderen sozusagen nur auf ihrem Bildschirm sieht und sich sehr gut in alles hineinfühlt oder ob eine Art zweites Ich in den Monitor hineingezogen wird. Wichtig für die Geschichte ist es jetzt nicht unbedingt, aber wenn man selbst in virtuellen Welten unterwegs war ist man an einigen Stellen im Buch schon irritiert und schüttelt den Kopf. So in etwa erging es zumindest mir in der ein oder anderen Situation am Soul Beach.

    Was mir an Soul Beach allerdings besonders gefiel ist, das die Autorin uns an einigen Stellen im Buch Einblick in die Gedankenwelt des Täters gibt.

    Ansonsten gefällt mir der Schreibstil von Kate Harrison wirklich sehr gut und das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Alles in allem ist „Soul Beach – Frostiges Paradies“ ein spannendes Buch, welches ich euch echt ans Herz legen kann. Ich bin schon echt gespannt wie es mit Alice weiter geht und ob der Mörder ihrer Schwester gefasst wird.



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Annabeth_Books avatar
    Annabeth_Bookvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein netter Reihenauftakt mit seinen Macken
    Soul Beach Frostiges Paradies

    Klappentext: Als Alice eine E-Mail von ihrer toten Schwester erhält, glaubt sie zunächst an einen schlechten Scherz. Dann folgt sie jedoch einer Einladung in die virtuelle Welt von Soul Beach, einem idyllischen Strandparadies, wo ihre Schwester Megan seit ihrer Ermordung festsitzt. Hier entdeckt Alice eine völlig neue Welt abseits der Realität, die sie mehr und ehr in ihren Bann zieht. Doch wer steht hinter Soul Beach und wer hat Megan umgebracht? Alice macht sich auf die Suche nach dem Mörder ihrer Schwester und gefährdet damit bald ihr Leben.

    Autorin:

    Kate Harrison hat ursprünglich beim britischen Fernsehe gearbeitet. Nachdem sie bereits erfolgreich Romane für Erwachsene veröffentlicht hat, erscheint mit Soul Beach- Frostiges Paradies ihr erstes Jugendbuch.
    Inhalt:

    Alices Schwester Megan ist tot, ermordet. Wer sie umgebracht hat ist noch unklar. Alices fühlt sich im Stich gelassen und weiß nicht wie sie mit ihrer Trauer umgehen soll. Doch dann kommt eine mysteriöse Mail, und Alice kommt nach Soul Beach und alles ändert sich.

    Erster Satz:

    Das Mädchen ist tot, definitiv.

    Meine Meinung:

    Das Buch habe ich mir schon vor einer Weile gekauft, da ich immer wieder etwas von der Reihe gehört habe und mir selbst ein Bild davon machen wollte. Dank euch und der SUB des Monats, habe ich es nun endlich auch gelesen.

    Das Cover finde ich hat etwas. Das knallige Rot und sonst ist der Rest in schwarz und weiß gehalten, es gefällt mir sehr gut.

    Das Buch beginnt kurz vor der Beerdigung von Megan und dort bekommt Alice auch die erste mysteriöse Mail, wo sie am Anfang für einen dummen Scherz hält, was glaub jeder denken wurde.

    Alice tut mir in dem Buch sehr leid, sie trauert doch niemand hilft ihr dabei den Tod von ihrer Schwester zu verarbeiten. Die Eltern sind immer nur mit sich selbst beschäftigt und streiten sich zu 95% in dem Buch, und das wegen Kleinigkeiten. Auch ihr Freund und später Exfreund ist nicht die Stütze, die Alice braucht, und ihre Freundin nervt da Alice in ihren Augen einfach zu lange braucht. Jeder geht anders mit der Trauer um und jeder braucht unterschiedlich lang. Viele Außenstehende verstehen das leider nicht. Ich finde die Autorin hat hier sehr gut dargestellt, wie Alice innerliche zerrissen ist und einfach nicht mal mehr weiß wo sie selbst hinsoll.

    Der Hauptzentralpunkt ist Soul Beach in dem Buch, hier trifft Alice nicht nur wieder auf ihre Schwester Megan sonder auch auf drei Freunde von Megan, die sie in Soul Beach kennen gelernt hat.
    Megan ist eine quirliges Mädchen, das sich auch nach ihrem Tod nicht die Laune vermiesen lassen will. Man erfährt aber auch, dass Alice als Megan noch lebt in ihrem Schatten stand und es nach ihrem Tod nicht anders ist.

    Die Freunde von Megan könnten nicht unterschiedlicher sein.
    Da ist Javier, ein ziemlicher Macho in meinen Augen, der sehr patzig sein kann und sich Alice am Anfang gegenüber ziemlich unfair verhält. Leider erfährt man über ihn am wenigsten in diesem Band und ich hoffe das es sich ändert.
    Dann Danny, man merkt von Anfang an das es hier zwischen Alice und ihm knistert und ich finde es persönlich sehr gut, das die Autorin die Liebe sehr im Hintergrund gehalten hat.
    Und dann ist da noch Triti und sie ist im ersten Teil auch der Knackpunkt den durch sie bringt Alice was ins Rollen, was sich auch durch die anderen zwei Teile ziehen wird.

    Wer auch eine wichtige Rolle spielt ist Lewis, der ältere Bruder von Alices Freund/Exfreund. Er hilft Alice herauszufinden wie Triti gestorben ist. Was ich aber äußerst merkwürdig finde, das die Autorin gerade dazu den Bruder vom Exfreund gewählt hat und es ihm anscheinend völlig egal ist, das er gerade dem Mädchen hilft, dass seinem Bruder das Herz gebrochen hat. Es hätte mir persönlich besser gefallen wenn es z.B ein alter Sandkastenfreund oder der Nachbarsjunge gewesen wäre.

    Es kommen auch immer wieder Einschübe vom Mörder, was er gerade denkt. Man merkt das er es ziemlich auf Alice abgesehen hat, da sie Megan auch noch ziemlich ähnlich sieht.

    Alles in einem fand ich das Buch nicht schlecht, aber das Gewisse extra hat mir gefehlt, man hat keine wirklich Anhaltspunkte auf den Mörder und mir fehlt auch die Untersützung für Alice von ihren Freunden.

    Kommentieren0
    93
    Teilen
    MellisBuchlebens avatar
    MellisBuchlebenvor einem Jahr
    Den Hype kann ich nicht ganz nachvollziehen.

    Das Buch bzw. die Reihe scheinen inzwischen fast alle gelesen zu haben, deshalb war ich natürlich sehr gespannt auf den ersten Teil.

    Das Cover gefällt mir sehr gut, die Aufmachung ist natürlich etwas Besonderes, weil es einen schwarzen Buchschnitt hat.

    Die Idee hinter der Geschichte ist sehr interessant und toll; etwas Gleichwertiges habe ich noch nie gelesen. Nach einigen Seiten war ich dann auch in der Story drin und es war sehr spannend. Trotzdem konnte mich das Buch irgendwie nicht zu 100 % überzeugen. Ich bin mit den Charakteren nicht richtig warm geworden, es kann aber auch sein, dass das an mir lag. 
    Den Hype um die Bücher kann ich bis jetzt noch nicht so richtig nachvollziehen, aber ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter lesen, zum einen, um zu erfahren, wie es weitergeht und zum anderen, um vielleicht doch noch eine "Beziehung" zu den Charakteren aufzubauen. 
    Vielleicht liegt es daran, dass es sich um ein Jugendbuch handelt und der Schreibstil auch so gehalten ist, dass es mir zwar gut, aber nicht überragend gefallen hat. Von mir gibt es für den diesen ersten Teil drei Herzen in der Hoffnung, dass die beiden anderen Bände mir besser gefallen. Für mich ist hier auf jeden Fall noch Luft nach oben und wer weiß, vielleicht erfüllt die Autorin meine Erwartungen :).

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    L
    Lesebegeistertevor einem Jahr
    ...super Serie...

    Absolut spannender und auch etwas gruseliger Jugendroman. Start einer Trilogie. Konnte das Buch kaum zur Seite legen! Der Schluss ist schon sehr spektakulär!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    Lesebegeistertevor einem Jahr
    ..der Hammer...

    Wow, was für ein grandioses Finale. Sehr überraschend. Unbedingt

     L E S E N !!!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Leseratte2007s avatar
    Leseratte2007vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein total spannendes Buch und eine wirklich tolle Thematik. Sehr empfehlenswert!!!
    Doch wer steckt hinter Soul Beach und warum herrschen hier solch strenge Regeln?

    Darum geht es (Klappentext):

    Meine Schwester ist tot. Seit vier Monaten und fünf Tagen. Ermordet. Heute habe ich eine E-Mail erhalten. Von ihr. Als Alice eine E-Mail von ihrer toten Schwester bekommt, hält sie das zunächst für einen schlechten Scherz. Dann folgt jedoch eine Einladung in die virtuelle Welt von Soul Beach, einem idyllischen Strandparadies, wo ihre Schwester Megan seit ihrer Ermordung festsitzt. Unter www.soulbeach.org entdeckt Alice eine völlig neue Welt abseits der Realität, die sie mehr und mehr in ihren Bann zieht. Doch wer steckt hinter Soul Beach und warum herrschen hier solch strenge Regeln? Warum wird der Strand nur von Jungen und Schönen bewohnt? Und warum sind sie alle tot? Wer hat Megan umgebracht? Und könnte Alice das nächste Opfer sein? Das Jenseits ist ein Strand und soziale Netzwerke wie Facebook gibt es auch für Tote.

    Meine Meinung:

    Das Buch war sehr spannend und facettenreich gestaltet. Die Thematik ist eigentlich ziemlich ernst, aber die Autorin schafft es mit Witz und viel Charme ein wenig abzumildern.
    Alice, Megan und Co. waren sehr facettenreich und abwechslungsreich gestaltet. Ich hatte keine Probleme mit den Namen und konnte jeden sofort zu ordnen.
    Die Handlung war sehr spannend geschrieben. Wir erfahren viel über Alice und ihre Familie. Doch es steht immer noch der Mörder von Megan sehr im Vordergrund, weil immer mal wieder Gedankengänge von ihm/ihr eingeflossen sind und ein paar zukünftige Informationen preisgegeben wurden. Ganz besonders die Frage, wer denn jetzt wirklich der Mörder/ die Mörderin ist, hat das Buch besonders gemacht.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf den 2.Band.

    Kommentieren0
    46
    Teilen
    Kagalis avatar
    Kagalivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr spannend und packend. An manchen Stellen wären aber eine intensivere Auseinandersetzung mit den Charakteren vom Vorteil gewesen.
    Spannend und mitreißend.

    Meine Meinung

    Es gibt wohl kaum etwas schlimmeres als den Verlust eines nahe stehenden Menschen. Diese bittere Erfahrung muss auch Protagonistin Alice machen, als ihre große Schwester Meggie, die ein aufstrebender Star im britischen Fernsehen war eines Abends plötzlich tot in ihrem Studentenzimmer aufgefunden wird. Ermordet. Alice kommt nur schwer mit dem Verlust der geliebten Schwester klar. Bis sie auf einmal eine E-Mail von eben dieser bekommt, die sie ins geheimnisvolle Soul Beach einlädt.Sie loggt sich in diese traumhaft schöne tropische Welt ein und trifft endlich wieder auf ihre Schwester.

    Das erste was mir positiv aufgefallen ist, ist die gute Darstellung von Alice Gefühlswelt. Ihre Trauer, das nagende Ungewissen wer Meggie umgebracht hat und den zunehmenden Realitätsverlust, als sie sich immer weiter in Soul Beach verliert sind sehr anschaulich beschrieben. Als Leser gefällt einem zwar nicht immer dieser Verlauf und Alice Entscheidungen, aber sie waren gut nachzuvollziehen.

    Das Buch baut dabei zwei Spannungsbögen gleichzeitig auf: Zum einem die Frage was hinter Soul Beach steckt und zum anderen die Frage nach Meggies Mörder. Beide Spannungsbögen hielten mich gleichermaßen gepackt. Dass es sogar einzelne Seiten aus der Sichtweise des Mörders gab heizte mich noch mehr an. Vielleicht sogar etwas zu sehr? Ich war so neugierig auf die Geheimnisse, dass ich mich etwas gehetzt fühlte und sogar den einen oder anderen Absatz überflogen habe. Ähnlich wie Alice haben mich recht schnell die Ereignisse in der Realen Welt kaum noch interessiert. Ich wartete nur noch darauf, dass Alice endlich wieder nach Hause geht und sich in Soul Beach einloggt, oder im späteren Verlauf auf „Ermittlungen“ geht.
    Hier hätte man vielleicht etwas Spannung herausnehmen können um sich intensiver mit den zwischenmenschlichen Beziehungen auseinanderzusetzen. Denn sowohl die Beziehung von Alice zu ihrer besten Freundin, als auch zu ihren Eltern und der plötzlichen Liebe empfand ich als zu unausgereift. Ich habe aber die Hoffnung, dass es in den Folgebänden ausgebaut wird.

    Das Ende kam dann dementsprechend ziemlich schnell und ist auch ziemlich offen, wobei es noch geht und kein absolut hundsgemeiner Cliffhanger ist. Aber ich bins chons ehr gesapnnt auf den 2. Band.


    Fazit

    Der Jugendthriller Soul Beach ist definitiv sehr spannend und packend. An manchen Stellen wären aber eine intensivere Auseinandersetzung mit den Charakteren vom Vorteil gewesen.


    Folge mir ;)

    Diese Rezension findest du mit zusätzlichem Deutsch/Original Coververgleich auf Miss Page-Turner

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    dreamily1s avatar
    dreamily1vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein toller Auftakt zu einer spannenden Triologie!
    Ein toller Auftakt zu einer spannenden Triologie!

    Teil 1: Soul Beach - Frostiges Paradies

    Worum geht's?
    Meggie war schön, begabt und auch nach dem sie bei einer Castingshow gewonnen hat berühmt, zumindest bis zu dem Tag an als sie tot aufgefunden wurde, ermordet, erstickt. Der Mörder unbekannt. Ihre Schwester Alice trauert auch noch Monate nach der Tat um ihre Schwester, kommt kaum mit klar und aktzeptieren kann sie es auch nicht. Am Tag der Beerdigung bekommt sie eine E-Mail mit einer Einladung zu "Soul Beach", einer exklusiven virtuellen Welt. Der Absender ist ihre Schwester. Zuerst denkt sie irgendjemand würde sich einen schlechten Scherz mit ihr erlauben, immerhin ist ihre Schwester tot, aber die Neugier siegt letztlich und sie folgt der Einladung und stößt dort ausgerechnet auf ihre tote Schwester...

    Wie ist mein Eindruck?
    Der Klapptext hat mich neugierig auf dieses Buch gemacht, irgendwie interessant, wenn auch nicht wirklich 100% realistisch. Vielleicht lag es deswegen auch etwas länger auf meinem SUB, aber ich bereue es. Bereits nach wenigen Seiten war ich in diesen Bann gezogen, in den Bann zum einen von Alice die irgendwie versucht mit dem tragischen Tod um ihre Schwester klarzukommen und dann noch diese virtuelle Welt, dieser wunderschöne Strand, bei dem die Seelen der Menschen leben die nicht mehr unter uns sind und deren Tod bisher noch nicht wirklich aufgeklärt wurde. Beide Seiten drohen immer mehr miteinander sich zu vermischen in ihrem Leben. Man fühlt sich in diese Geschichte hinein.
    Eine wirklich spannende Story, ein super Auftakt zur Triologie der Autorin Kate Harrison. Sehr spannend und im nu ausgelesen. Toller Schreibstil, gefällt mir sehr gut. Erzählt wird das Buch hauptsächlich aus Alice Sicht, aber immer wieder bekommt man auch aus der Sicht des Mörders, natürlich für den Leser immer unbekannt, etwas zu lesen, wie Schnipsel die zu seiner Identität führen könnten, sowie auch was er ggf. als nächstes vor hat. Der Leser rät spannend mit und wird dank der Autorin auch gerne auf eine falsche Fährte verleitet.

    Volle Empfehlung und volle Punktzahl von mir!

    Kommentieren0
    22
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NadineLeserattes avatar
    Wer hat Lust auf eine Leserunde zu einer spannenden Neuerscheinung?
    Soul Beach von Kate Harrison, ein Thriller mit Mystery-Elementen.
    Meldet euch hier bei Lovely Books oder auf meinem Blog nadineleseratte.blogspot.de

    KatjaKaddelPeterss avatar
    Letzter Beitrag von  KatjaKaddelPetersvor 5 Jahren
    Zur Leserunde
    KateHarrisons avatar
    Hello! My name is Kate Harrison and I'm the author of Soul Beach. It's the story of 16-year-old Alice and her fight to find the person who killed her older sister, Meggie. When she receives an email from Meggie, Alice uncovers a virtual world, an online paradise of sun, sea and sand. But why is Soul Beach only inhabited by the young, the beautiful and the dead? It's a thriller about the online world, sisters, justice and impossible love – they’re all themes that fascinate me!

    PS: I am so excited by the German edition – I think the cover is fabulous.


    Übersetzung:

    Hallo! Mein Name ist Kate Harrison und ich bin die Autorin von "Soul Beach". Es ist die Geschichte über die 16-jährige Alice und ihren Kampf darum, den Mörder ihrer älteren Schwester Meggie zu finden. Als sie eine E-Mail von Meggie erhält, entdeckt Alice eine virtuelle Welt, ein Online-Paradies aus Sonne, Sand und Meer. Aber warum wird "Soul Beach" ausschließlich von  den jungen, schönen und die toten Menschen bewohnt? Es ist ein Thriller über die Online-Welt, Schwestern, Gerechtigkeit und unmögliche Liebe - das alles sind Themen, die mich faszinieren!

    PS: Ich bin so begeistert von der deutschen Ausgabe aufgeregt - ich finde das Cover fabelhaft!


    --> Leseprobe

    Allgemeines zur Bewerbung und zur Leserunde:
    Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit Kate Harrison mitzumachen. Kate spricht kein Deutsch, deshalb stellt die Fragen an die Autorin bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich die Autorin sehr freuen :-)

    Unter allen Bewerbern vergibt der Loewe Verlag 10 Testleseexemplare des Buches. Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 4. Juli 2013 bewerben - dafür gibt es eine kleine Frage zu beantworten:

    Glaubt ihr, dass sich die 'virtuelle Welt' in Zukunft immer mehr mit unserer 'realen Welt' verbinden wird und wenn ja, wie könnte das z.B. aussehen? Welche Auswirkungen würde das auf unser Leben haben?
    (Wenn möglich, wäre es toll, wenn ihr auf Englisch antwortet!)

    ###YOUTUBE-ID=00eFQT3pelE###
    Zur Leserunde
    Stephie2309s avatar

    Hallo,

    anlässlich meines 6-jährigen Blogjubiläums verlose ich zur Zeit zahlreiche Bücher auf meinem Blog.

    Unter anderem könnt ihr dort ein Exemplar dieses Titels gewinnen.

    Alles weitere erfahrt ihr auf meinem Blog: http://nobody-knows.eu

    Viel Glück!

    Stephie

    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks