Kate Harrison Soul Beach - Salziger Tod

(170)

Lovelybooks Bewertung

  • 168 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 0 Leser
  • 27 Rezensionen
(78)
(70)
(21)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Soul Beach - Salziger Tod“ von Kate Harrison

Alice Forster wird verfolgt und sie fürchtet, dass der Mörder ihrer Schwester Meggie nun auch hinter ihr her ist. Nur am Soul Beach – dem Strandparadies, an dem sie ihre toten Freunde treffen kann – fühlt sich Alice noch sicher. Aber Soul Beach existiert nur als Website im Internet. Er ist nichts anderes als ein virtueller Wartesaal für die Ewigkeit. Und Alice muss unbedingt herausfinden, wer Meggie umgebracht hat, damit ihre Schwester den Strand endlich verlassen kann. Dann gibt es plötzlich Ärger im Paradies. Dunkle Wolken ziehen auf, ein Sturm braut sich zusammen. Wird ein Tsunami Soul Beach zerstören? Das Jenseits ist ein Strand und soziale Netzwerke wie Facebook gibt es auch für Tote. Kate Harrison erzählt eine Geschichte von Tod und Erlösung und macht daraus einen brandaktuellen Mystery-Thriller. „Salziger Tod“ ist der letzte Band der Soul Beach-Trilogie. Die beiden Vorgängertitel lauten „Frostiges Paradies" und „Schwarzer Sand".

Ein toller finaler Band! Es war spannend, actionreich und hatte viel Gefühl. Schade das ich Soul Beach jetzt verlasse.

— Anni_book

Guter Anschluss der Reihe mit unerwarteter Wendung

— stella_maris531

Gelungener Abschluss, volle Punktzahl und Empfehlung der Triologie!

— dreamily1

Ein wirklich gelungendes Ende mit einem super guten Finale! Hab die Bücher sofort weiter empfohlen!

— Steffi_Buerger

Auf jeden Fall ein tolles Ende für diese Trilogie! :)

— Manymoon

Kriterium 5: Lies ein Buch mit Gelb im Cover

— Chuckster

Kurzweiliger Abschluss der Trilogie. Der Täter hat mich nicht überrascht & das Ende kam etwas zu schnell ohne Erklärungen zum Soul Beach...

— Tini_S

Für mich war die story irgendwie zu ausgelutscht und die Charaktere waren mir zu ......

— Booknerd224

Ein sehr spannender und guter Abschluss der Trilogie! :)

— Ywikiwi

Ein toller Abschluss der Trilogie.

— jennny712

Stöbern in Jugendbücher

Der Pfad - Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit

sehr emotionaler und spannender Jugendroman

Vampir989

Wolkenschloss

Schönes winterliches Buch für zwischendurch ⛄️

cokkielovesbooks

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ein besonderes und hochwertiges Buch, das sehr berührend ist. Sehr lesenswert!

-nicole-

Wir fliegen, wenn wir fallen

Eine Geschichte fürs Herz - voller Gefühl und mit toller Message

Isy2611

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Grandiose Fortsetzung - hat dem ersten Teil noch einen drauf gesetzt.

Lissy77

Über den wilden Fluss

Fantastische Vorgeschichte und großartiger Auftakt zu einer neuen Reihe/Trilogie (?)

Silbendrechsler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungener Abschluss einer tollen Triologie

    Soul Beach - Salziger Tod

    dreamily1

    05. June 2017 um 12:35

    Teil 3: Soul Beach - Salziger TodWorum geht's?Auch der Mörder war bei dem Kurztrip nach Barcelona mit an Bord und Zoe war ein weiteres Opfer von ihm. Alice ist sich sicher, das der Mörder auch hinter ihr her ist. Am Strand fühlt sie sich bei ihrer Schwester und ihrem Freund Danny noch am sichersten, aber Alice weiß auch nur wenn sie ihren Mörder findet kann Meggie endlich den Strand verlassen. Plötzlich ziehen aber auch dort dunkle Wolken auf und ein Sturm bricht auf. Auch in Alice realen Leben ist einiges los, positiv noch das sie ihre Fahrprüfung besteht, wiederum aber wegen einiger Zwischenfälle verlangen ihre Eltern das sie eine Therapie macht.  Alice weiß weder ein noch aus, wem kann sie denn überhaupt noch trauen? Lewis, dem tut sie sich endlich anvertrauen und nach anfänglicher skepsis entscheidet er sich auch ihr zu helfen und dem ganzen endlich ein Ende zu setzen. Ihre Reise geht nach Thailand, aber sind sie wirklich alleine?Wie ist mein Eindruck?Ein gelungenes Ende einer super spannenden Triologie, die mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Schreibstil gefiel mir auch hier, gut und einfach zu lesen.Ich bin von Barcelona, also dem zweiten Band, auch wie Alice mit einigen Vermutungen zurückgereist, aber keines hat sich bestätigt und bei einer bin ich wirklich froh, das hat auch mit dem Ende zu tun, von daher verrate ich mal nichts weiter ;-) Ich finde es gut, das man bis zum Ende miträtseln kann und man ggf. noch eine Überraschung erlebt.Dieser Band hat sich hauptsächlich um die Aufklärung von dem Mörder gedreht. Auch ein wenig privates hat sich mit eingespielt, was ich völlig ok fande, wenn ich auch natürlich nicht abwarten konnte endlich zu wissen wer der Mörder ist.Einerseits zwar schade was aus dem Strand geworden ist, wenn er auch nicht real ist aber irgendwie hat sich das manchmal so angefühlt, da man sich wirklich in alles so gut hineinversetzen konnte, aber ich bin froh das auch noch eine Seele ihren Frieden finden konnte und zwar die von Danny.Ich hätte eventuell noch gerne erfahren wer hinter diesem Strand steckt, aber das macht dem ganzen keinen Abbruch und auch der letzte Teil hat 5 Sterne verdient und volle Empfehlung für die ganze Triologie!

    Mehr
  • Soul Beach- Salziger Tod

    Soul Beach - Salziger Tod

    BeaSwissgirl

    30. December 2016 um 16:38

    Mein Leseeindruck, subjektiv aber spoilerfrei ;)Sicher schon zwei Jahre ist es her dass ich den Vorgänger gelesen habe umso gespannter war ich nun natürlich auf den finalen Band.Erzählt wird ja aus der Sicht der 17 jährigen Alice Forster, zwischendurch gibt es aber auch immer wieder ganz kurze Abschnitte aus dem Blickwinkel des Mörders.Das hat mir schon in den vorherigen Bänden sehr gut gefallen, da es die Spannung und das eigene spekulieren anregt.Ansonsten ist der Schreibstil einfach, unkompliziert und flüssig.Die Charaktere sind meiner Meinung nach nichts Besonderes und werden mir auch nicht lange in Erinnerung bleiben. Für den Verlauf der Handlung waren sie aber genügend ausgearbeitet.Erstaunlicherweise habe ich mich nach so langer Zeit problemlos wieder in der Geschichte zurechtgefunden. Was sicher auch daran liegt, dass die Handlung an sich nicht allzu kompliziert aufgebaut ist und es genügend Rückblicke gibt.Am Anfang plätschert die Geschichte zwar wieder so ein bisschen vor sich hin, konnte mich dann aber ab ca. S. 150 so richtig in ihren Bann ziehen.Ich persönlich hätte nicht mit DEM Mörder gerechnet, fand die Auflösung aber irgendwie etwas unspektakulär.Ebenso fand ich einige andere Ereignisse unrealistisch und an den Haaren herbeigezogen und die ganze Sache rund um "den Strand" wurden gar nicht erklärt oder aufgedeckt!!!Von daher vergebe ich hiermit 3,5 Sterne

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Auferstehung" von Craig Russell

    Auferstehung

    aufbauverlag

    Die Schatten der Toten Jan Fabel, Chef der Mordkommission in Hamburg, hat sich verändert. Vor zwei Jahren ist er beinahe gestorben, als ein Mann ihn anschoss. Er hatte eine Nahtod-Erfahrung, die ihn noch mehr zu einem intuitiv arbeitenden Polizisten werden lässt. Als bei Bauarbeiten eine Leiche gefunden wird, ahnt er sofort, dass es sich um die sterblichen Überreste von Monika Krone handelt, die vor fünfzehn Jahren spurlos verschwand. Wenig später beginnt eine unheimliche Mordserie. Ein Maler, zu dessen frühen Motiven ein Bild von Monika gehört, wird tot aufgefunden, ein Autor, der sich auf moderne Edgar-Allan-Poe-Versionen verlegt hat, wird ermordet. Alle haben eine Verbindung zu Monika gehabt. Und dann taucht ein Mann aus Fabels Vergangenheit wieder auf – und er begreift, welche Dimension dieser Fall hat.Jan Fabel ist einer der ungewöhnlichsten Ermittler Deutschlands. Ein packender, vielschichtiger Thriller von einem international vielfach preisgekrönten Autor. Über Craig Russell Craig Russell, Jahrgang 1956, wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, seine Bücher wurden in 23 Sprachen übersetzt. Er hat sich schon als Student für deutsche Kultur interessiert und lebt in der Nähe von Edinburgh. Drei Romane um den Hamburger Polizisten Jan Fabel sind mit Peter Lohmeyer in der Hauptrolle für das deutsche Fernsehen verfilmt worden. Der neue Roman „Auferstehung“ erscheint bei Rütten & Loening.Jetzt bewerben!Bewerbt euch im Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen", indem ihr folgende Frage beantwortet: Welcher Thriller hat euch in letzter Zeit am besten gefallen?Viele Grüßeeuer Team vom Aufbau Verlag* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.

    Mehr
    • 231
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Ein fantastischer Abschluss der Trilogie

    Soul Beach - Salziger Tod

    Lerchie

    17. December 2015 um 17:05

    Am Anfang liest man Gedanken des/der Mörders/Mörderin. Und auch zwischendurch immer mal wieder. Ali fühlt sich verfolgt, immer wieder. Und sie ist überzeugt, dass es Sahara ist, eine WG-Freundin ihrer toten Schwester, die sie jedoch im Internet am Strand immer wieder trifft. Sie muss unbedingt herausfinden, was damals wirklich passiert ist, sonst kann Maggi den Strand nicht verlassen… Ali macht gerade ihren Führerschein, die letzte Fahrstunde. Mit Sahara und Adrian will sie noch ein bisschen üben. Sie ist froh, wenn sie das nicht mehr machen muss, denn sie fühlt sich in Saharas Gegenwart unwohl… Sie besteht und findet einen dicken Rosenstrauß zu Hause vor. Nichts dabei, keine Karte. Doch dann erfährt sie, wie der Strauß bezahlt worden ist und ihre Mutter schickt sie wieder zu einem Therapeuten…. Auch darf Ali nicht mehr ins Internet und die Eltern haben den Breitbandrouter gekappt. Auch ihre Freunde werden darauf hingewiesen. Und doch hilft ihr Lewis, was jedoch einmal mehr nicht so gut ausgeht, ein Brand entsteht….. Wer verfolgt Ali? Ist es wirklich Sahara, wie sie vermutet? Warum fühlt sie sich so unwohl in deren Gegenwart? Wer hat den Strauß bezahlt und vor allem wie? Warum muss sie zu einem Therapeuten?  Wieso geht Lewis Idee schief? Wer ist schuld an dem Brand? Wird Alice den Schuldigen am Tod ihrer Schwester und vermutlich auch am Tod Tims finden? Wird sie auch Dannys Geschick aufklären können?  Alle diese Fragen und noch viel mehr beantwortet dieses Buch. Meine Meinung Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Und obwohl es schon lange her ist, dass ich den zweiten Teil gelesen habe, kam ich recht schnell wieder in die Geschichte rein. Der Schreibstil der Autorin ist unkompliziert, es entstehen keine Fragen was die Autorin mit diesem oder jenem Wort/Satz gerade meint. In  die Protagonisten konnte ich mich gut hineinversetzen. Auch war das Buch wieder von Anfang an spannend. Das Ende war dann etwas überraschend, obwohl ich diese Person – soweit ich mich erinnern kann – schon einmal verdächtigt habe. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, und es hat mir sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Auch das Finale überzeugt auf ganzer Linie

    Soul Beach - Salziger Tod

    MayaShepherd

    16. November 2015 um 10:45

    Das Finale von „Soul Beach“ beginnt genauso rasant wie der Vorgänger geendet hat. Von der ersten Seite an baut sich Spannung auf. Dabei bleibt Protagonistin Alice stets symphytisch. Ihre Handlungen und Gedankengänge waren für mich zu jeder Zeit nachzuvollziehen und es fiel mir leicht mich mit ihr zu identifizieren. Während dem Lesen der Vorbände und auch des Finales hatte ich immer wieder eine Vermutung wer der Mörder von Alices Schwester sein könnte, auch wenn ich stets gehofft habe, dass ich mich irre. Es hat mir sehr gut gefallen, dass diese Vermutung in diesem Band aufgegriffen wurde, aber am Ende dann doch alles ganz anders war. Auf den/die wahre/n Mörder/in wäre ich nie gekommen. Das sorgte bei mir für eine große Überraschung! Bemerkenswert finde ich auch den einfühlsamen Schreibstil von Kate Harrison. Sie weiß einen zu fesseln und bleibt dabei leicht und verständlich. Eine Frage blieb leider offen: Wer hat Soul Beach erschaffen und wie funktioniert es? Die Antwort hätte mich zwar interessiert, aber die offene Frage tut dem ansonsten großartigen Finale keinen Abbruch.   Fazit: „Soul Beach – Salziger Tod“ ist das hervorragende Finale einer großartigen Trilogie von einer Autorin mit einem mitreißenden Schreibstil. Jeder Band der Reihe hat von mir die volle Punktzahl erhalten, so auch dieser. Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • wahnsinns Abschluss

    Soul Beach - Salziger Tod

    Wayland

    31. August 2015 um 20:37

    Alice Forster wird verfolgt und sie fürchtet, dass der Mörder ihrer Schwester Meggie nun auch hinter ihr her ist. Nur am Soul Beach – dem Strandparadies, an dem sie ihre toten Freunde treffen kann – fühlt sich Alice noch sicher. Aber Soul Beach existiert nur als Website im Internet. Er ist nichts anderes als ein virtueller Wartesaal für die Ewigkeit. Und Alice muss unbedingt herausfinden, wer Meggie umgebracht hat, damit ihre Schwester den Strand endlich verlassen kann. Dann gibt es plötzlich Ärger im Paradies. Dunkle Wolken ziehen auf, ein Sturm braut sich zusammen. Wird ein Tsunami Soul Beach zerstören? Das Jenseits ist ein Strand und soziale Netzwerke wie Facebook gibt es auch für Tote. Kate Harrison erzählt eine Geschichte von Tod und Erlösung und macht daraus einen brandaktuellen Mystery-Thriller. „Salziger Tod“ ist der letzte Band der Soul Beach-Trilogie. Die beiden Vorgängertitel lauten „Frostiges Paradies" und „Schwarzer Sand". Ich muss wirklich sagen, dass mir der dritte Teil dieser Trilogie am Besten gefallen hat. Die Spannung war am Ende fast zum fühlen! Insgesamt eine wirklich tolle Geschichte über Trauer, Frust, Angst, Tod und Frieden. Der Schreibstil war durchweg flüssig und leicht zu lesen. Ich habe alle drei Bücher hintereinander weggelesen, ohne auf die Seitenzahl zu schauen. Wäre die reale Welt nicht, hätte ich es wohl gar nicht weggelegt ;)  ALICE kommt dem wahren Mörder ihrer Schwester immer näher und riskiert dabei ihr eigenes Leben zu verlieren. Nicht nur, dass sie sich immer weiter der Gefahr aussetzt, hat man das Gefühl, dass sie auch den Bezug zu ihrem normalen Leben verliert. Zwar helfen ihr ihre Freunde, jedoch kennt Alice den Mörder. Soviel weiß sie. Es muss jemand sein, den sie sehr gut kennt und andersherum. Alice weiß nicht mehr, wem sie vertrauen kann ohne aber wirklich paranoid zu werden.  Wir durften noch einmal Alice und Lewis begleiten und auch der soul Beach hat wieder ein paar schöne Lesestunden beschert. Jedoch merkt man, dass es sich hierbei um den letzten Teil handelt.Man nimmt zusammen mit Alice so langsam Abschied. Ich finde aber, dass 3 Teile völlig ausreichend sind. Länger hätte ich dieses Katz-und-Maus-Spiel auch nicht ausgehalten.  Eine tolle und nervenaufreibende Trilogie, die man nicht nur im Sommer lesen kann. Nicht nur Thriller-Fans finden hier ihre Freude. Die Trilogie hat einen gesunden Schuss Fantasy und Mystery.  Der gesamten Trilogie würde ich 4 Sternchen geben 💜💜💜💜

    Mehr
  • Wooow! Mit so einem grandiosen Finale habe ich nun wirklich nicht gerechnet ♥!

    Soul Beach - Salziger Tod

    Lielan

    04. May 2015 um 15:40

    Kate Harrisons "Salziger Tod" ist der dritte und letzte Band ihrer Thriller-Mystery Jugendbuch Trilogie "Soul Beach". Der Schreibstil der Autorin konnte mich auch im Abschlussband überzeugen. Super spannend, fesselnd und atemberaubend gestaltet sie ihr gesamtes Werk. Die Trilogie hat sich von Band zu Band gesteigert, zum Ende hin konnte ich es gar nicht mehr erwarten, zu erfahren, wer hinter den ganzen düsteren Verstrickungen und Morden steckt. Die Protagonistin Alice Forster kommt dem Mörder ihrer Schwester Megan immer näher, und somit zieht sie mehr und mehr die Aufmerksamkeit dieser Person auf sich. Dies hat zur Folge, dass Alice ein Leben am Rand des Abgrundes führt und ohne ihre Freunde wäre sie schon längst einem Anschlag des Mörders zum Opfer gefallen. Allerdings kann Alice  niemandem mehr vertrauen. Denn eins ist klar, der Mörder befindet sich im vertrauten Kreis, ihrer engsten Freunde. Das macht die Handlung umso spannender. Während des Lesens habe ich selbst mehr als einmal versucht Alice Rätselraten zu unterstützen, aber genau wie sie, habe ich mich immer wieder auf falsche Fährten führen lassen. Kate Harrison schafft es auch die Nebenfiguren gekonnt in Szene zu setzen, sodass absolut jeder verdächtig wirkt. Besonders die Gedankenfetzen des Mörders, haben mich wieder und wieder an den Rand der Verzweiflung gebracht, weil ich meine gesamte Theorie erneut über den Haufen schmeißen durfte. Allerdings sind die spannenden Szenen noch lange nicht alles womit die Soul Beach Trilogie überzeugen kann. Denn der Handlungsstrang der am www.SoulBeach.org statt findet, existiert parallel zu Alice Realität und Alltag weiterhin. Ich habe mich gefragt, wie Kate Harrison, diese virtuelle Welt "enden" lassen will, weil schließlich kann Alice nicht ewig mit ihrer toten Schwester und deren Freunde am Soul Beach "chatten". Dieser parallele Handlungsstrang am Soul Beach, ist sicherlich  nicht unbedingt etwas für jeden Leser. Teilweise sind diese Szenen ein bisschen abgefahren, fragwürdig und unrealistisch. Aber gerade das macht den Reiz am Soul Beach aus, denn schließlich kann Alice es im Grunde selbst kaum glauben, wie und wo sie dort gelandet ist. Kate Harrison schafft mit einem grandios, spannenden Showdown am Ende von "Salziger Tod" und sogar einigen romantischen Szenen im warmen, sonnigen Thailand ein rundum gelungenes Finale, dass die Trilogie perfekt abschließt.

    Mehr
  • ein würdiges Ende für eine ungewöhnliche Reihe

    Soul Beach - Salziger Tod

    Letanna

    24. March 2015 um 17:25

    Alice fühlt sich verfolgt. Ist der Mörder ihrer Schwester jetzt hinter ihr her? Von ihrer Schwester oder den anderen Gästen des Soul Beach kann sie wenig Hilfe erwarten, die können sich nämlich nicht an die Ereignisse, die zu ihrem Tod geführt haben, erinnern. Alice sucht auf eigene Faust nach dem Mörder von Meggie und gerät immer mehr in Gefahr dabei. Ich muss gestehen, dass ich mich am Anfang des Buch nicht wirklich an alles aus dem 2. Teil erinnern konnte und erst nach und nach die Erinnerungen zurück gekommen sind. Die Handlung schließt nahtlos an den 2. Teil an. Alice hat ja den Verdacht, dass Sahara ihre Schwester Meggie umgebracht hat und jetzt fühlt sie sich ständig beobachtet und vermutet Sahara hinter jeder Ecke. Das hat die Autorin richtig gut ungesetzt, es war teilweise doch sehr spannend und ein bisschen unheimlich. Wer in diesem Teil ebenfalls eine wichtige Rolle spielt ist der Nerd Lewis, der für Alice eine wichtige Hilfe wird. In diesem Teil ist Alice gar nicht so oft am Soul Beach, man merkt halt, dass dies der letzte Teil ist und es um Abschied nehmen geht. Insgesamt hat mir dieser Teil dann sehr gut gefallen und das Ende lässt mich zufrieden zurück. Von mir bekommt dieser Teil die volle Punktzahl.

    Mehr
  • SOUL BEACH Salziger Tod

    Soul Beach - Salziger Tod

    Sanne902

    20. February 2015 um 11:24

    Inhalt: Alice Forster wird verfolgt und sie fürchtet, dass der Mörder ihrer Schwester Meggie nun auch hinter ihr her ist. Nur am Soul Beach - dem Strandparadies, an dem sie ihre toten Freunde treffen kann - fühlt sich Alice noch sicher. Aber Soul Beach existiert nur als Website im Internet. Er ist nichts anderes als ein virtueller Wartesaal für die Ewigkeit. Und Alice muss unbedingt herausfinden, wer Meggie umgebracht hat, damit ihre Schwester den Strand endlich verlassen kann. Dann gibt es plötzlich Ärger im Paradies. Dunkle Wolken ziehen auf, ein Sturm braut sich zusammen. Wird ein Tsunami Soul Beach zerstören? Meinung: Vor weg, es ist wirklich ein grandioses Finale! Der dritte Band der "Soul Beach" Reihe passt perfekt zu den beiden Vorgängern und werden im Regal zu einem echten Hingucker. Kate Harrisson hat mich in diesem Band bis knapp zum Ende wirklich hinters Licht geführt. Eigentlich hatte ich meinen Täter schon im zweiten Buch und auch im letzten Buch habe ich immer gedacht die Person hätte die Taten begangen selbst als Alice es sogar am Ende auch geglaubt hatte, war ich mir schon zu 100 % sicher, dass ich richtig liege. Aber mit dem Mörder hätte ich am Ende dann doch nicht gerechnet. Ich muss sagen, für mich war "Salziger Tod" der beste Teil der Reihe!

    Mehr
  • Toller Abschluss!

    Soul Beach - Salziger Tod

    amay

    09. February 2015 um 09:18

    Seit sie aus Spanien zurück ist, fühlt Alice sich bedrohter denn je. Der Mörder ihrer Schwester verfolgt sie, dessen ist sie sich absolut sicher. Sobald sie irgendwo unterwegs ist, spürt sie seine Anwesenheit geradezu. Als es ihm dann auch noch gelingt, ihren Eltern weiszumachen, Alice hätte einen Zusammenbruch erlitten und dringend Psychiatrische Hilfe nötig, wird ihr klar, wie nah er ihr schon zu sein scheint. Allein am Soul Beach – dem „sozialen Netzwerk“ für verstorbene Teenager – kann sie sich sicher fühlen. Doch auch die Flucht hierhin wird ihr deutlich erschwert, denn ihre Eltern verbieten ihr jeglichen Internetzugang. Mit Lewis Hilfe jedoch gelingt ihr die Rückkehr an den Strand. Doch dort hat sich einiges verändert. Dunkle Wolken ziehen plötzlich über den sonst immer blauen Himmel, ein Sturm braut sich zusammen und kurz bevor Alice in die reale Welt zurück gerissen wird, sieht sie, wie sich sämtliches Wasser zurück zieht. Entsetzten breitet sich in ihr aus. Wird der Strand etwa von einem Tsunami heimgesucht? Alice weiß, nun ist es wichtiger denn je, Meggies Mörder zu entlarven, um ihrer Schwester den Abschied vom Soul Beach zu ermöglichen und sie hat auch schon einen Plan… Wie bereits die beiden Vorgänger „Soul Beach – Frostiges Paradies“ und „Soul Beach – Schwarzer Sand“ konnte mich auch nun der Abschluss der Trilogie direkt wieder in seinen Bann ziehen. Auch bei „Soul Beach - Salziger Tod“ kann Kate Harrison mit gewohnt flüssigem, plastischem Schreibstil überzeugen. Die Seiten flogen nur so dahin und ehe ich mich versehen konnte, war das Buch schon wieder zu Ende. Wie gewohnt bekommen wir weiterhin zwischendurch immer mal wieder kurze Einblicke in die Gedanken des Mörders. Ansonsten wird die Geschichte aus der Sicht von Alice erzählt und man kann sich sehr gut in sie hinein fühlen. Die Schauplätze sind wieder herrlich detailliert beschrieben, was mich natürlich besonders gefreut hat, als wir wieder mit Alice und Lewis auf Reisen gegangen sind. Ich konnte mir das alles sehr toll vorstellen. Als Protagonistin hat Alice mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn sie anfangs doch teils recht paranoid rüber kommt – aber sicher würde es jedem von uns ähnlich gehen, würden wir in ihrer Haut stecken. Deswegen habe ich ihr dieses Verhalten schnell verziehen. Des Weiteren macht sie eine große Wandlung durch im Laufe des Buches. Ihr wird klar, dass sie sich ihrer Trauer stellen und ihre Schwester endgültig loslassen muss, dass sie sich endlich wieder mehr dem realen Leben zuwenden muss. Lewis hat mir wieder sehr gut gefallen. Der Computer-Nerd war mir von der ersten Begegnung an direkt sehr sympathisch und fand es sehr schön, dass er trotz aller Widrigkeiten und Geheimnisse zu Alice hält und sie unterstützt, wo er nur kann. Auch Cara mochte ich in diesem Band sehr. Sie hat sich als tolle Freundin dargestellt und Alice ebenfalls geholfen und sie bei ihren Vorhaben gedeckt, obwohl diese ihr nicht verraten konnte / wollte, was genau vor sich ging. Ich fand das sehr klasse und war positiv überrascht, dass hier nicht der sonst eigentlich fast schon zu erwartende Streit wegen fehlendem Vertrauen vom Zaun gebrochen wurde. Sahara und Ade waren wir mehr als unsympathisch. Einfach zu aufdringlich und nervig. Aber auch solche Charaktere braucht ein Buch. Worüber sollte man sich sonst aufregen? Das Cover fügt sich super bei seinen Vorgängern mit ein. Auch hier hat sich der Loewe-Verlag für schwarze Palmen Silhouetten und Schrift vor diesmal einem gelben Hintergrund entschieden. Die Trilogie macht sich gemeinsam einfach toll im Bücherregal und sieht herrlich bunt aus. Alles in allem ist „Soul Beach – Salziger Tod“ ein toller Abschluss für die Trilogie. Auch wenn ich die Sache mit dem Soul Beach gerne noch eine Spur besser erklärt gehabt hätte, hat mir der Rest mit seinem spannenden Plot, den tollen Schauplätzen und dem packenden Schreibstil einfach so gut gefallen, dass ich da durchaus drüber weg schauen kann und einfach nur volle Bewertung geben kann. Wer auf Spannung mit einem Hauch des Mystischen steht, sollte definitiv zu dieser Trilogie greifen!

    Mehr
  • Endlich Antworten

    Soul Beach - Salziger Tod

    nadines-lesewelt

    04. February 2015 um 14:27

    Seit Alice aus Barcelona zurück ist, fühlt sie sich verfolgt. Sie hat auch schon einen Verdacht und sucht Beweise, doch so einfach macht es ihr ihr Verfolger nicht. Nur am Soul Beach bei Meggie und Danny fühlt sich Alice noch sicher, doch gibt es Soul Beach wirklich? Endlich vertraut sie sich Lewis an, nachdem ihre Eltern sie wegen einiger Zwischenfälle zum Therapeuten schicken. Lewis versucht Alice so gut es geht zu helfen und mit ihr die Wahrheit heraus zu finden. Denn Alice weiß, sie muss den Mörder ihrer Schwester finden, damit alles ein Ende findet. Alice hat nach dem Vorfall in Barcelona einen Verdacht, wer hinter all dem steckt. Und sie weiß genau sie wird verfolgt. Als Leser hatte ich ebenfalls diesen Verdacht oder zumindest lief einiges auf diesen Verdacht hin hinaus. Aber während des ganzen Buches kommt man dann doch wieder von einem Verdächtigen zum Nächsten. Immer wieder kommen unvorhergesehene Wendungen und Überraschungen. Soul Beach 3 ist spannend und man merkt dass es endlich dem Ende zu geht, die Wahrheit ist nahe. Aber auch das Ende des Soul Beach selber naht. Alice hat kaum Chancen am Strand zu sein und die Personen am Strand sind der Meinung dass Alice ihr Leben soll. Doch Alice will Meggie, Tim und Danny helfen, damit sie vom Strand weg kommen. Am meisten wünschte ich mir allerdings für Alice das sie eine Liebe außerhalb von Soul Beach findet, den ich wusste einfach nicht was ich von der Verbinndung von Alice und Danny halten sollte, weil sie ja eigentlich nur virtuell ist und er schon tot ist. Zum Schluss muss ich mal erwähnen was Cara für eine tolle Freundin für Alice ist, sie ist immer für Alice da. Und versucht ihrer Freundin so gut es geht zu helfen.   Fazit: Band 3 gibt endlich Antworten auf die man seit dem ersten Buch wartet. Gegen Ende gibt es einen Showdown und man erfährt endlich wer hinter all dem steckt. Allerdings gibt es doch noch ein paar Fragen die für mich offen bleiben. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • Gelungener und spannender Abschluss

    Soul Beach - Salziger Tod

    sabrinacremer

    29. January 2015 um 08:27

    “Das tut weh. Wieder einmal bin ich nur die kleine Schwester, die Zweitbesetzung, und wieder einmal endet alles in einer schrecklichen Enttäuschung.” (Seite 303) Die ersten beide Bände von Soul Beach konnten mich richtig begeistern. Allerdings hatte ich gefühlte 20 verschiedene Täter im Auge. Und auch zu Beginn des Abschlusses begann ich wieder zu schwanken. Die Autorin hat es wirklich geschafft, mich bis zum Ende völlig zu verwirren. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir recht schnell. Und so war ich wieder mittendrin im Geschehen und habe mit Alice mitgefiebert. Ich konnte nachvollziehen, dass sie immer unter Strom stand. Denn schließlich war der Mörder hinter ihr her und sie konnte seine Identität immer noch nicht klären. Die Geschichte ist durchweg spannend. Als Leser bezieht man diverse Täter in den Verdächtigenkreis ein. Doch die geschickt gesetzten Hinweise konnten zumindest mir keine Klarheit geben. Und ich sage nur so viel: ich lag mit meiner Einschätzung daneben. Durch den gewohnt lockeren Schreibstil lässt sich die Geschichte schnell lesen. Leider zu schnell. Durch die tollen Beschreibungen pflanzte die Autorin Kate Harrison mir zumeist wunderschöne Bilder in den Kopf. Aber auch einen vom Typhoon zerstörten Strand konnte ich mir sehr bildlich vorstellen. Immer wieder sind kurze Zwischenkapitel aus Sicht des Mörders eingebaut. Das macht die Spannung noch greifbarer. Der Fokus liegt nicht nur auf der virtuellen Welt und der Suche nach dem Mörder, sondern auch auf der Liebesgeschichte, die geschickt eingebaut ist. Die Entwicklung, die die Protagonistin durchmacht, finde ich absolut gelungen und nachvollziehbar. “Soul Beach. Salziger Tod” ist ein perfekter und spannender Trilogieabschluss, der mich mit durchgängiger Spannung und einem absolut unglaublichen Showdown begeistern konnte. Die Auflösung hätte für mich nicht besser sein können. Eine sehr gute Reihe, die mit Band 2 und 3 sogar noch besser, als der Auftakt ist. Diese Bücher kann ich allen Fans von Mystery-Geschichten für Jugendliche empfehlen! Uneingeschränkte Leseempfehlung! bookwives.de

    Mehr
  • Ein gelungener Abschluss

    Soul Beach - Salziger Tod

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    23. January 2015 um 19:25

    Kurzbeschreibung: Alice Forster wird verfolgt und sie fürchtet, dass der Mörder ihrer Schwester Meggie nun auch hinter ihr her ist. Nur am Soul Beach - dem Strandparadies, an dem sie ihre toten Freunde treffen kann - fühlt sich Alice noch sicher. Aber Soul Beach existiert nur als Website im Internet. Er ist nichts anderes als ein virtueller Wartesaal für die Ewigkeit. Und Alice muss unbedingt herausfinden, wer Meggie umgebracht hat, damit ihre Schwester den Strand endlich verlassen kann. Dann gibt es plötzlich Ärger im Paradies. Dunkle Wolken ziehen auf, ein Sturm braut sich zusammen. Meinung: Nachdem auch der zweite Teil keine definitiven Erkenntnisse gebracht hat, musste ich den Abschlussband gleich hinterher lesen. Wie auch schon der Vorgänger hat sich nun auch dieser Teil in eine ganz andere Richtung entwickelt, als ich eigentlich vermutet habe. Es gibt noch weniger Zeit am Soul Beach, der sich auch verändert hat und auch die Liebesgeschichte zwischen Alice und ihrem toten Danny nimmt immer weniger Platz ein. Dies ist aber auch vollkommen ok so, da die Autorin ihre Entscheidungen begründet und nachvollziehbar gestaltet. Und nur über diesen Weg kann Alice sich weiterentwickeln. Denn bisher war ihre Zeit am Soul Beach das wichtigste nach Maggies Tod. Doch nun ist sie gezwungen ihr Leben wieder mehr in die Realität zu verlegen und zurückzufinden. Und das gelingt ihr dank ihrer Freunde ziemlich gut. Denn Alice hat (oberflächlich betrachtet) gute Freunde. Cara auf die sie immer zählen kann und die sie immer deckt und Lewis der keine Kosten und Mühen scheut um Alice auch in ihren verrücktesten Plänen zu unterstützen. Natürlich sind da auch noch Sahara und Adrian, aber da Alice selbst von Sahara als Mörderin überzeugt ist, ist der Kontakt hier deutlich abgekühlt. Aber auch wenn Alice so von Saharas Schuld überzeugt ist, ist es der Leser gar nicht. Wie auch bereits in den letzten beiden Teilen, ist man sich einfach nicht sicher, wer hinter diesen Taten und den verrückten Gedanken steckt und kommt wieder nicht daran vorbei, die wildesten Spekulationen aufzustellen. Dabei lenkt die Autorin geschickt die Verdächtigungen und als Leser hofft man nur noch, dass die Auflösung nicht so zerstörerisch wird, wie die Autorin vermuten lässt und man befürchtet. Die Spannung ist auch in diesem Roman auf jeder Seite vorhanden. Zwar startet die Geschichte etwas gemächlicher, aber die bestehende Gefahr ist ständig präsent. Mit der Zeit nimmt die Geschichte selbst aber auch wieder richtig Fahrt auf und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Je näher das Ende rückt, desto mehr will man endlich wissen, wie alles ausgeht. Das Finale ist auch wirklich fulminant und atemberaubend. Auch wenn man ja im Laufe der Reihe alle Figuren mindestens einmal in seine Verdächtigungen integriert hatte, ist die Auflösung trotz allem überraschend und kommt auf diesem Weg völlig unerwartet. Dafür ist sie extrem spannend und kann überzeugen. Zusätzlich werden auch noch viele andere offene Fragen beantwortet und der Roman endet ziemlich rund. Und das, obwohl es auch dieses Mal keine direkte Antwort darauf gab, was Soul Beach genau ist und wie es ihn geben kann. Aber es wurde zumindest nochmal etwas in diese Richtung getan und da die Zeit dort eh viel weniger wird, kann ich auch im Reihenabschluss gut damit leben. Fazit: Ein sehr gelungener Abschluss einer fesselnden Jugendthriller-Reihe. Die Spannung wird konstant hoch gehalten und es gibt wieder viele Verdächtigungen, Wendungen und nun auch endlich (fast alle) Antworten. Am Ende ist man rundum zufrieden wenn man das Buch zuschlägt und deshalb gibt es trotz der kleinen Kritikpunkte knappe 5 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung für die Reihe.

    Mehr
  • Selten so durch schnell durch ein Buch gehetzt...........

    Soul Beach - Salziger Tod

    evilein

    02. January 2015 um 00:18

    Den letzte Band der Soul-Beach-Triologie konnte ich nicht so einfach aus der Hand legen. Er war spannend und zum Ende ein richtiger Thriller -  auf diese Möglichkeit wäre ich nicht gekommen, ich hatte mich auf ganz einen anderen Täter festgelegt. Die Geheimnisse um den Strand blieben ein Geheimniss, was aber nicht weiter schlimm war. Genau wie das Happy-End, das ich Alice nun wirklich gegönnt habe. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks