Kate Klise Over My Dead Body

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Over My Dead Body“ von Kate Klise

43 Old Cemetary Road - a magic sequel

— elisabethjulianefriederica
elisabethjulianefriederica
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 43 Old Cemetary Road Book Two - a magic sequel

    Over My Dead Body
    elisabethjulianefriederica

    elisabethjulianefriederica

    19. October 2013 um 15:19

    "Nur über meine Leiche" hätte ich diesen zweiten Band der Friedhofstr.43 bzw. 43 Old Cemetery Road (denn ich habe es im englischen Original gelesen) verpassen wollen. Die Geschichte von Severin Hoffnung (Seymour Hope), dem Gespenst Olivia (Olive) C.Spence und dem Geistergeschichtenautor Ignatz B.Griesgram (Ignatius B. Grumply) geht weiter. Ein anonymes Schreiben taucht  bei den Behörden auf, dass Severin nicht in die Schule geht, nicht bei seinen Eltern, sondern bei einem Geist und einem älteren Schriftsteller lebt. Der Ärger ist vorprogrammiert und die drei müssen ein weiteres Abenteuer, dokumentiert in Briefen und Zeitungsartikeln durchstehen.... Wie schon in Band 1 überwiegt der Humor in diesem wundervollen Kinderbuch. Von schönen kindgerechten Schwarzweiss-Zeichnungen begleitet, schreitet das Abenteuer der drei in zahlreichen Briefen und Zeitungsartikeln vorwärts, eine liebevoll gestaltete, humorvolle Geschichte nicht nur für Kinder ab 8 Jahren. Sehr empfehlenswert !

    Mehr
  • Leserunde zu "Nur über meine Leiche!" von Kate Klise

    Nur über meine Leiche!
    Gerstenberg Verlag

    Gerstenberg Verlag

    Ich freue mich, die Leserunde zum 2. Band der „Friedhofstr. 43“ eröffnen zu dürfen. Wir werden gemeinsam den Titel „Nur über meine Leiche“ von Kate und M. Sarah Klise lesen.   Zum Buch: Dirk Tator erhält einen anonymen Hinweis, dass der elfjährige Severin Hoffnung nicht zur Schule geht. Außerdem soll er ohne seine Eltern, dafür aber zusammen mit Bestsellerautor Ignaz Griesgram in einer alten Villa leben. Der Vorsitzende der Gesellschaft zur Rettung, Anleitung und zum Schutz irregeleiteter Kinder, kurz GRAUSIK, schreitet ein: Den Jungen steckt er kurzerhand ins Schauderburger Waisenhaus und lässt Griesgram, der behauptet, gemeinsam mit einem Gespenst ein Buch zu schreiben, in die Irrenanstalt einweisen. Aber es kommt noch schlimmer! Dirk Tator hat sich vorgenommen, Halloween abzuschaffen. Auch das Schreiben, Lesen und Erzählen von Gespenstergeschichten will er verbieten. Die Bücher sollen öffentlich verbrannt werden. »Nur über meine Leiche!« , protestiert Bibliothekar Balsam.   Wer das Grundrecht eines jeden Kindes auf Gespenstergeschichten verteidigt, kommt nicht um Friedhofstraße 43. Nur über meine Leiche! herum. (Gerstenberg Verlag)   Über die Autorinnen:   Kate Klise wurde 1963 in Peoria / Illinois geboren, wo sie zusammen mit ihren fünf Geschwistern aufwuchs. Heute lebt sie auf einer Farm in Missouri. Sie schreibt Kinderbücher und Zeitschriftenartikel.   M. Sarah Klise, Jahrgang 1962, teilte als Kind mit ihrer Schwester Kate ein Zimmer. 1973 verfassten die beiden ihr erstes Buch, ein Weihnachtsgeschenk für ihre ältere Schwester. Heute arbeitet Sarah als Illustratorin in Berkeley / Kalifornien.   Alle, die mit ihren eigenen Büchern mitlesen möchten sind herzlich eingeladen. Für alle Leser, die nicht genug von den Geschehnissen in der Friedhofstraße 43 bekommen können haben wir auch einen Gespenster-Blog (http://www.gespenster.gerstenberg-verlag.de/).

    Mehr
    • 93
    elisabethjulianefriederica

    elisabethjulianefriederica

    11. October 2013 um 11:06