Buchreihe: Friedhofstraße 43 von Kate Klise

 4.4 Sterne bei 133 Bewertungen

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

5 Bücher
  1. 1
    Gespenster gibt es doch!

    Band 1: Gespenster gibt es doch!

     (50)
    Ersterscheinung: 24.01.2011
    Aktuelle Ausgabe: 24.01.2011
    Der berühmte Kinderbuchautor Ignaz B. Griesgram mietet für den Sommer ein Haus in der Friedhofstraße 43, um dort endlich den 13. Band seiner Geisterbezwinger-Serie zu verfassen. Verlegerin Bessie Seller sitzt ihm im Nacken, denn den Vorschuss für das Buch hat er längst ausgegeben und noch keine Zeile geschrieben!
    Aber in dem Haus wohnt bereits jemand: ein elfjähriger Junge mit seiner Katze und ein Gespenst! Es heißt Olivia, ist 190 Jahre alt und quicklebendig. Seine Spezialität sind lautes Türenknallen, mitternächtliches Klavierspiel und Paprikahuhn. Als der Kristalllüster nur wenige Zentimeter vor Bestsellerautor Griesgram herunterfällt, muss auch er so allmählich einsehen: Gespenster gibt es doch!

    Die Lektüre dieser temporeichen, verrückten und herrlich abgedrehten Gespenstergeschichte ist ein absolutes Muss für alle Gespensterliebhaber und Bücherfreunde. Dieses Buch hat das Potenzial zu einem Kultbuch!

    Gespenster-Blog: www.gespenster.gerstenberg-verlag.de
  2. 2
    Nur über meine Leiche!

    Band 2: Nur über meine Leiche!

     (26)
    Ersterscheinung: 27.06.2011
    Aktuelle Ausgabe: 27.06.2011
    Dirk Tator erhält einen anonymen Hinweis, dass der elfjährige Severin Hoffnung nicht zur Schule geht. Außerdem soll er ohne seine Eltern, dafür aber zusammen mit Bestsellerautor Ignaz Griesgram in einer alten Villa leben. Der Vorsitzende der Gesellschaft zur Rettung, Anleitung und zum Schutz irregeleiteter Kinder, kurz GRAUSIK, schreitet ein: Den Jungen steckt er kurzerhand ins Schauderburger Waisenhaus und lässt Griesgram, der behauptet, gemeinsam mit einem Gespenst ein Buch zu schreiben, in die Irrenanstalt einweisen. Aber es kommt noch schlimmer! Dirk Tator hat sich vorgenommen, Halloween abzuschaffen. Auch das Schreiben, Lesen und Erzählen von Gespenstergeschichten will er verbieten. Die Bücher sollen öffentlich verbrannt werden. 'Nur über meine Leiche!', protestiert Bibliothekar Balsam.

    Wer das Grundrecht eines jeden Kindes auf Gespenstergeschichten verteidigt, kommt nicht um Friedhofstraße 43. Nur über meine Leiche! herum.

    Gespenster-Blog: www.gespenster.gerstenberg-verlag.de
  3. 3
    Ein Gespenst kommt selten allein

    Band 3: Ein Gespenst kommt selten allein

     (18)
    Ersterscheinung: 23.01.2012
    Aktuelle Ausgabe: 23.01.2012
    Severin ist überglücklich: Ein riesiger, zotteliger Hund ist ihm von der Bibliothek nach Hause gefolgt. Der Junge hatte sich schon immer einen Hund gewünscht! Gespenst Olivia und die Nachbarn sind von dem neuen Bewohner der Friedhofstraße 43 allerdings weniger begeistert. Sein Gebell könnte Tote wecken!
    Der rechtmäßige Besitzer des Tiers meldet sich nicht - wie sollte er auch? Handelt es sich doch um den kürzlich verstorbenen Noah Schmöller, Schauderburgs beliebten Millionär. Der Mann hatte zweifellos Humor! Noch über den Tod hinaus bringt er seine beiden Kinder und die ganze Stadt mit rätselhaften Limericks auf Trab. Kurz vor Eröffnung des Testaments taucht dann plötzlich ein weiteres Gespenst auf, denn: Ein Gespenst kommt selten allein!
    Temporeich, schräg und voller verrückter Einfälle - auch der dritte Band der Kultserie garantiert schraurig-komisches Lesevergrnügen pur.
    Gespenster-Blog: www.gespenster.gerstenberg-verlag.de
  4. 4
    Das Phantom im Postamt

    Band 4: Das Phantom im Postamt

     (17)
    Ersterscheinung: 25.06.2012
    Aktuelle Ausgabe: 25.06.2012
    Die elfjährige handysüchtige Wy ist zu Besuch in Schauderburg. Vielleicht kann ihr Onkel, Bibliothekar Balsam, sie von ihrer Sucht heilen? Doch schon bald nach ihrer Ankunft bekommt Wy Schüttelfrost und hohes Fieber und wird ins Krankenhaus eingeliefert. Die Diagnose lautet: Phantomgrippe. Auch Severin Hoffnung leidet an der geheimnisvollen Krankheit. Während er ans Bett gefesselt ist, liest er Das Phantom der Oper. In Schauderburg gibt es ebenfalls ein Phantom: Es schreibt anonyme Drohbriefe mit dem Stempel POSTMORTEM und stiehlt den Buchstaben F aus dem Alphabet. Ob das etwas mit der geplanten Schließung des Postamts und der Umstellung auf VEXT-Mail zu tun hat? Um Mitternacht schlägt das Phantom zu.
    WARNUNG: Phantomgrippe ist äußerst ansteckend und kann durch die Lektüre von Gespenstergeschichten wie Friedhofstraße 43 übertragen werden. Suchtgefahr nicht ausgeschlossen. Urheber und Verlag übernehmen keine Haftung!

    Gespenster-Blog: www.gespenster.gerstenberg-verlag.de
  5. 5
    Gespensterspuk in Hollywood

    Band 5: Gespensterspuk in Hollywood

     (22)
    Ersterscheinung: 24.06.2013
    Aktuelle Ausgabe: 24.06.2013
    Filmproduzent Mannie Blockbuster, Inhaber des größten Filmstudios in Hollywood, möchte die Friedhofstraße 43 verfilmen. Gespenst Olivia sieht sich bereits als Filmstar und drängt Ignaz B. Griesgram, den 429-seitigen Vertrag ungelesen zu unterschreiben. Wenn das mal gut geht! In Hollywood stellt sich heraus, dass Severin und Olivia in dem Film leider nicht mitspielen sollen. Doch Severin, der unter falschem Namen am Casting teilnimmt, wird prompt für seine eigene Rolle engagiert, während die 92-jährige Filmlegende Ivana Oscar statt Gespenst Olivia vor der Kamera stehen soll. Leider hat auch sie ihren Vertrag nicht gelesen und ahnt nichts von der darin enthaltenen Sterbeklausel. Temporeich, abgedreht und urkomisch! Der neueste Band der schaurig-schrägen Gespensterserie nimmt Filmindustrie und Starkult großartig auf die Schippe.

    Gespenster-Blog: www.gespenster.gerstenberg-verlag.de

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks