Kate Ling

 3.7 Sterne bei 122 Bewertungen
Autor von Wir zwei in fremden Galaxien, Wir zwei in neuen Welten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kate Ling

Kate LingWir zwei in fremden Galaxien
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir zwei in fremden Galaxien
Wir zwei in fremden Galaxien
 (89)
Erschienen am 16.02.2017
Kate LingWir zwei in neuen Welten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir zwei in neuen Welten
Wir zwei in neuen Welten
 (27)
Erschienen am 26.01.2018
Kate LingWir Zwei in Fremden Galaxien
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir Zwei in Fremden Galaxien
Wir Zwei in Fremden Galaxien
 (6)
Erschienen am 17.02.2017

Neue Rezensionen zu Kate Ling

Neu
Buchfreundin70s avatar

Rezension zu "Wir zwei in neuen Welten" von Kate Ling

Schwacher zweiter Band!
Buchfreundin70vor 3 Monaten


Achtung Spoiler!

Inhalt 

Seren und Dom haben es geschafft. Gemeinsam mit ihren Freunden Ezra und Mariana sind sie nun auf dem Planeten Huxley 3 gelandet. Nach einer Bruchlandung finden sich die Freunde auf dem Strand einer Insel wieder. Sie retten das wenige was zu retten ist aus ihrem Schiff, um es an Land zu bringen. Und nun beginnt ein mühseliger Überlebenskampf. Sie brauchen dringend Süßwasser und Nahrung. Aber alles ist so exotisch und fremd. Keiner von ihnen weiß, welche der sonderbaren Früchte essbar oder giftig sind. Auch das Wetter und das stürmische Meer bringen Seren und ihre Freunde an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Schon bald müssen sie erkennen:
Ein Überleben auf der Insel ist nicht möglich. Die wenigen Vorräte neigen sich dem Ende zu. Seren und Ezra haben sich bei einem Tauchgang im Meer an einem Riff verletzt. Nachdem die beiden von Dom und Mariana wieder aufgepäppelt worden, gibt es nur noch eines: Sie setzen sich in das Rettungsboot aus ihrem Raumschiff. Sie folgen einem Signal, welches sie mit ihrem Funkgerät aufgespürt haben. Auch die Beziehung zwischen Seren und Dom erfährt ihre erste Belastungsprobe. Es trifft Seren schwer, als Dom ihr sein Geheimnis offenbart. 
Allen Differenzen und Schwierigkeiten zum trotz, erreichen die Freunde, nach einer stürmischen See, das Festland. Und hier geschieht das Unglaubliche: Sie treffen auf Menschen! Doch wer sind sie? Und woher stammen sie?

Meine Meinung zu diesem Buch:

Ich hatte mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut. Der erste Teil hatte mir ganz gut gefallen. Doch was nun folgte, war weniger erfreulich. 

Die Handlung setzt unmittelbar nach dem Ende des ersten Bandes ein. 
Dann beginnt auch schon der Kampf um das Überleben. So weit, so gut. Das Ganze war recht vielversprechend, zog sich aber doch sehr in die Länge. Auch das ewige Diskutieren und die Streitereien waren mir dann irgendwann zuviel. 
Die neue Welt und ihre Entdeckung haben mir jedoch gefallen. Hier hätte ich mir definitiv mehr, und von der komplizierten Beziehung zwischen Seren und Dom, weniger, gewünscht. Der Schreibstil war, wie bereits auch im ersten Band, flüssig und sehr gut zu lesen. Hin und wieder wurde auf den ersten Teil Bezug genommen. Aber ich denke, dass man diesen nicht unbedingt kennen muss. So wie es bei vielen anderen Fortsetzungen der Fall ist.

Trotz einiger Schwächen bin ich gespannt auf den dritten Band. Ich hoffe sehr, dass dieser diesen schwächeren zweiten Band wieder aufwiegt!

Kommentieren0
0
Teilen
ConnyKathsBookss avatar

Rezension zu "Wir zwei in neuen Welten" von Kate Ling

Nerviger Teenie-Liebeskram vor Sci-Fi-Kulisse
ConnyKathsBooksvor 4 Monaten

Nach ihrer dramatischen Flucht von der Ventura sind Seren, Dom, Ezra und Mariana auf dem Planeten Huxley-3 gelandet; auf einer kleinen Insel mitten im Ozean, wo bereits neue Gefahren warten. Ob Nahrungsmangel, Dauerregen oder unbekannte Lebensformen - die Vier müssen um ihr Überleben kämpfen. Doch dann empfangen sie zufällig ein merkwürdiges Signal. Ist Huxley-3 vielleicht doch bewohnt? Seren & Co wagen die riskante Fahrt per Boot zum Festland. Was werden sie dort vorfinden?

"Wir zwei in neuen Welten" stammt aus der Feder von Kate Ling und ist der zweite Teil ihrer Ventura-Saga. Der Auftakt hatte mir mit kleinen Abstrichen noch ganz gut gefallen, die Fortsetzung leider nicht.

Denn die Liebesgeschichte zwischen Ich-Erzählerin Seren und Dom nimmt hier doch einen sehr großen Raum ein. Ein Paar, was mich mit all seinen Teenie-Dramen und Eifersüchteleien zunehmend genervt hat. Latin Lover Dom ist einfach nicht mein Fall. Außer Gitarre spielen und Mädchen den Kopf verdrehen, hat er nicht viel zu bieten. Was Seren an ihm findet, ist mir schleierhaft. Nun gut, sie ist halt frisch verliebt und hat noch die rosarote Brille auf. Dennoch gingen mir die zwei gehörig auf die Nerven. Mariana und Ezra sind allerdings auch nicht viel besser, auch hier gibt es ein paar Liebesprobleme zu lösen. Obendrein fand ich die Handlung nicht immer logisch.

Zumindest kann die Autorin mit interessanten Sci-Fi-Ideen und überraschenden Entwicklungen punkten. Das Buch hat mich dann doch noch irgendwie gefesselt. Am Ende gibt es zwar keinen größeren Cliffhanger, aber Huxley-3 bleibt weiterhin geheimnisvoll. Meine Lust auf das Finale hält sich trotzdem in Grenzen.

Insgesamt kann ich daher "Wir zwei in neuen Welten" nur sehr eingeschränkt empfehlen. Nerviger Teenie-Liebeskram vor Sci-Fi-Kulisse - die Fortsetzung hat mich eher enttäuscht. Ganz knappe 3 Sterne von mir.

Kommentieren0
17
Teilen
inkblot_tintenkleckss avatar

Rezension zu "Wir zwei in neuen Welten" von Kate Ling

Hin und hergerissen
inkblot_tintenklecksvor 6 Monaten

Die erste Teil konnte mich schon nicht voll und ganz überzeugen denn noch wollte ich den zweiten Teil noch eine Chance geben. Der Schreibstil an sich flüssig auch wenn ein klein wenig langatmig. So richtig in die Protagonisten konnte ich mich nicht hineinversetzen irgendwie fehlt sie mir ein wenig Gefühl. Die Idee der Geschichte finde ich super daher habe ich auch den zweiten Teil gelesen doch die Ausführung an sich ist nicht ganz gelungen das Buch hat zwar spannende und gefühlvolle Szenen doch ganze die Protagonisten konnte ich mich nicht hineinversetzen. Ich hätte auch sehr sehr gerne viel mehr von Ventura gelesen liebesgeschichte war hier mehr im Vordergrund. Beim Ende des Buches war ich ein wenig irritiert auf der einen Seite was ein Abschluss auf der anderen Seite sehr offen. Also ein richtiger Cliffhanger für die nächsten Teil war es auch nicht. Ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich die nächsten Teil lesen werde mich mal überraschen. Dieses Buch wird bei jungem Publikum beliebt sein. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, meinen hat es leider nicht ganz getroffen denn noch war es eine schöne und unterhaltsame Geschichte.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 259 Bibliotheken

auf 96 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks