Heartbreaker – Für immer nur du

von Kate Lynn Mason 
4,2 Sterne bei19 Bewertungen
Heartbreaker – Für immer nur du
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

merlin78s avatar

Eine Geschichte voller Höhen und Tiefen!

jesslie261s avatar

Einfach großartig und so gefühlvoll

Alle 19 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Heartbreaker – Für immer nur du"

Eine sexy-gefühlvolle New Adult-Romance mit viel Irland-Flair:
Drei Jahre sind Zeit genug, um über den größten Mistkerl aller Zeiten hinwegzukommen, findet Ashley Brennan. Als sie in ihre Heimat Connemara im Westen Irlands zurückkehrt, um ihre Zwillingsschwester Skye im familieneigenen B&B zu unterstützen, steht sie überraschend Logan Savage gegenüber – eben genau diesem Mistkerl. Der sexy Bad Boy scheint gezähmt, und ausgerechnet Skye hat ihn sich geschnappt. Ashley ist fest entschlossen, ihm die kalte Schulter zu zeigen. Nicht nur, weil Logan jetzt zu Skye gehört, sondern auch, weil Ashley ihm niemals verzeihen kann. Zu dumm, dass er noch immer eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie ausübt …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426216088
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:308 Seiten
Verlag:Feelings
Erscheinungsdatum:02.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    jesslie261s avatar
    jesslie261vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfach großartig und so gefühlvoll
    Voller Emotionen

    Inhalt:
    Eine sexy-gefühlvolle New Adult-Romance mit viel Irland-Flair:
    Drei Jahre sind Zeit genug, um über den größten Mistkerl aller Zeiten hinwegzukommen, findet Ashley Brennan. Als sie in ihre Heimat Connemara im Westen Irlands zurückkehrt, um ihre Zwillingsschwester Skye im familieneigenen B&B zu unterstützen, steht sie überraschend Logan Savage gegenüber – eben genau diesem Mistkerl. Der sexy Bad Boy scheint gezähmt, und ausgerechnet Skye hat ihn sich geschnappt. Ashley ist fest entschlossen, ihm die kalte Schulter zu zeigen. Nicht nur, weil Logan jetzt zu Skye gehört, sondern auch, weil Ashley ihm niemals verzeihen kann. Zu dumm, dass er noch immer eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie ausübt …

    Meine Meinung:
    Auf dieses Buch hab ich so gefühlt ewig gewartet und hab mich dann nicht getraut es zu lesen, weil ich wusste ich werde es wieder an einem Tag durchgelesen haben.

    Kate macht es einem dank ihres unglaublich tollen Schreibstils möglich sofort in die Geschichte einzutauchen. Man ahnt sofort, dass Ashs Vergangenheit nicht leicht war. Die Ablehnung ihres Vaters ihr gegenüber fand ich so unheimlich grausam, dass es mir des öfteren die Tränen in die Augen getrieben hat. Ich habe so mit Ash mitgelitten. Ich persönlich finde ja , dass der Ex der Schwester oder der Freundin tabu sein sollte, grad wenn man weiß, dass die beiden nicht grad sehr freundlich aueinander gegangen sind. An Ashs Stelle wäre ich so sauer auf meine Schwester. Aber man weiß auch schnell, dass es nicht leicht sein kann Logan Savage zu widerstehen.

    Fazit: Die Autorin hat hier wieder ein unglaublich tolles, sehr emotiol geladenes,gefühlvolles Buch gezaubert. Es war einfach grandios und wird definitiv eines meiner Jahreshighlights werden.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    merlin78s avatar
    merlin78vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Geschichte voller Höhen und Tiefen!
    Eine Geschichte voller Höhen und Tiefen!

    Ashley hat gelernt, ihr Herz zu verschließen. Doch was macht sie, als alle unerwarteten Gefühle erneut aufflammen?

    Vor drei Jahren musste Ashley miterleben, wie ihr Freund Logan sie verraten hat. Und nicht nur er, sondern auch ihr Vater hat sich von ihr abgewendet. Kurz darauf ist sie nach Dublin gezogen, weit weg von Connemara, ihrer Heimat im Westen Irlands.
    Doch nun geht es ihrem Vater schlecht und ihre Zwillingsschwester Skye bittet Ashley bei ihrer Arbeit im B&B um Hilfe. Zögernd gibt sie der Bitte nach und reist zurück nach Hause. Doch dort wartet gleich eine weitere Überraschung auf sie, denn Logan wohnt nun auf dem Anwesen und ist mit ihrer Schwester zusammen. Sofort brechen alte Emotionen auf, nicht nur dass ihr Vater sie noch immer nicht dort haben möchte, auch ihre erste große Liebe ist nun immer präsent. Gibt es für Ashley dennoch ein Happy-End?

    Die deutsche Autorin Kate Lynn Mason hat mich bereits mit ihrem Werk „Liv & Aidan – Irresistible“ begeistert. Hat sie es auch mit ihrem neusten Roman „Heartbreaker – Für immer nur du“ geschafft?

    Von Anfang an wird der Blickwinkel auf Ashley gelenkt, die ihre Gefühle und Gedanken durch ihre Worte präsentiert und so den Leser hautnah am Geschehen teilhaben lässt.
    Ashley ist eine liebenswerte Person, die es im Leben nicht leicht hatte. Ihre Mutter verstarb, als die Zwillinge erst sechs Jahre alt waren. Sie selbst gibt sich die Schuld an ihrem Tod. Auch vom Vater hat sie stets diesen Verdacht, denn er scheint sich nur für Skye zu interessieren.
    Nachdem sie vor drei Jahren fälschlicherweise verdächtigt worden ist, Drogen zu konsumieren, wurde sie vom Vater regelrecht verstoßen. Logan, der sie damals im Stich gelassen hat, brach ihr mit dieser Aktion das Herz.
    Heute ist sie zwar selbstbewusster, doch leider noch immer in den Mistkerl verliebt. Darüber hinaus muss sie nun miterleben, wie eben dieser Mann mit ihrer Schwester zusammen ist und in dem Haus ihres Vaters lebt. Das macht sie zu einer sehr traurigen Person, die dennoch versucht, das Positive im Leben zu sehen.

    „Ich erinnerte mich genau.
    Tá grá agam dhuit – ich liebe dich, Logan Savage,
    hatte ich zu ihm gesagt. Verlass mich nicht, niemals.
    Und er hatte geantwortet: Niemals.
    So schnell wirst du mich nicht mehr los, Ashley Brennan.
    Es war eine Lüge gewesen.“

    Die Handlung ist lebendig und bildlich beschrieben worden. Die Schriftstellerin verwendet eine moderne und leichte Erzählweise, wodurch sie die Geschichte schnell und flott lesen lässt. Es ist ein erfrischender und herzlicher Roman, weshalb er für gute Laune und Lesefreude sorgt. Zusätzlich hat die Autorin jede Menge Dramatik in die Handlung integriert, wodurch das Buch zusätzliche Tiefe erlangt.

    Als einziges Manko sollte die eigentliche Liebesgeschichte genannt werden, denn diese hat mich ehrlich gesagt etwas fassungslos gemacht. Eine junge Frau, die vor drei Jahren von ihrem Freund betrogen wurde, muss feststellen, dass sie während ihrer Abwesenheit durch ihre Schwester ersetzt worden ist. Außerdem lebt er nun in ihrem Zuhause, was ihr selbst durch den Vater verweigert worden ist. Und dennoch will sie ihn zurück? Nein, das passt einfach nicht. An dieser Stelle hätte ich mir mehr Emotionen, mehr Tragik, mehr Geschrei gewünscht. Doch Ashley nimmt alles hin, lächelt und lässt sich von ihrer Schwester noch Schuldgefühle einreden, weil sie angeblich nicht auf ihren Vater zugeht. Als wäre Ashley an der Kälte des Vaters Schuld. Das hat mich doch gestört, was aber an der sonstigen Erzählung und der Idee hinter der Story nichts macht. Denn darüber hinaus bietet das Buch lebhafte und teilweise sehr leidenschaftliche Unterhaltung.

    Eine Geschichte voller Höhen und Tiefen!

    Mein persönliches Fazit:
    Nun gut, mir hat die Liebesgeschichte selbst nicht besonders gefallen, denn meiner Meinung nach, hätte sie Logan zur Hölle schicken sollen. Doch die Autorin hat andere Pläne mit den jungen Protagonistin.
    Das Buch selbst bietet tolle Lesestunden, denn die Geschichte liest sich herrlich leicht und angenehm. Ashley ist sympathisch und ihre Erlebnisse gehen dem Leser nah. Deshalb kann ich das Werk dennoch empfehlen und meine Vorfreude auf weitere Ideen der Autorin aussprechen.
    Also für alle, die auf Happy-End-Romane stehen, ist dieses Buch ein wahrer Glücksgriff!

    Kommentieren0
    45
    Teilen
    Kitsune87s avatar
    Kitsune87vor einem Jahr
    Rezension zu Heartbreaker von Kate Lynn Mason

    Rezension zu Heartbreaker von Kate Lynn Mason


    Was lange währt, wird endlich gut. Und deshalb gibt es endlich meine Rezension zu „Heartbreaker - Für immer nur du“ einem weiteren Rezensionstitel aus dem Feelings Verlag. Auch wenn ich mittlerweile vorsichtiger geworden bin, was das Thema New Adult betrifft, klang dieser Titel in Bezug auf seinen Klappentext endlich einmal anders, so dass ich gespannt an diese Lektüre herangetreten bin. 


    Daten:


    Titel: Heartbreaker - Für immer nur du

    Autor: Kate Lynn Mason

    Übersetzer:

    Verlag: Feelings

    Genre: New Adult

    Preis: TB 12,99 | ebook 4,99 €

    Erscheinungsdatum: 02.03.2017

    Isbn: 978-3426216088


    Hinweis: Es handelt sich hierbei um einen Rezensionstitel. Mir werden in regelmäßigen Abständen Romane durch den Verlag zum Rezensieren angeboten. 


    Klappentext:


    Drei Jahre sind Zeit genug, um über den größten Mistkerl aller Zeiten hinwegzukommen, findet Ashley Brennan. Als sie in ihre Heimat Connemara im Westen Irlands zurückkehrt, um ihre Zwillingsschwester Skye im familieneigenen B&B zu unterstützen, steht sie überraschend Logan Savage gegenüber – eben genau diesem Mistkerl. Der sexy Bad Boy scheint gezähmt, und ausgerechnet Skye hat ihn sich geschnappt. Ashley ist fest entschlossen, ihm die kalte Schulter zu zeigen. Nicht nur, weil Logan jetzt zu Skye gehört, sondern auch, weil Ashley ihm niemals verzeihen kann. Zu dumm, dass er noch immer eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie ausübt. (Feelings)


    Meinung:


    Geschichten, die in Irland spielen ziehen mich ganz gut an, weswegen ich gerne zu neuen Büchern mit einem in Irland angesiedelten Setting greife. Für meinem Geschmack hätte es hier deswegen mehr Irland sein können. Für die Geschichte an sich macht es keinen Unterschied, ob der Roman nun in Connemare spielt oder nicht, was wirklich sehr schade ist. Ich habe mir von Tante Google Bilder zeigen lassen und diese Landschaft ist einfach nur wunderschön. Fairerweise muss ich anmerken, dass dies einer der Unterschiede zwischen klassischen Liebesromanen und New Adult ist. Und dennoch wären mehr Anekdoten aus dem Arbeitsalltag im Cottage wirklich sehr bereichernd gewesen.


    Mason schreibt locker und leicht, ohne dass es zu einfach wirkt. Man merkt ihr jedoch an, dass sie normalerweise Liebesromane schreibt, wodurch ihre Figuren erwachsener wirken, als sie es tatsächlich sind - was eindeutig positiv ist und zu einem angenehmeren Lesegefühl führte. 


    Der Roman konzentriert sich sehr auf Ashley und ihre zerstreuten Gefühle ihrem Exfreund und ihrer Familie gegenüber. Dadurch erhält man einen guten Einblick in ihre Seele und es vereinfacht, ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehen zu können. Allerdings wurde es mir dann doch teilweise zu viel, da sich ihr ganzes Universum um diesen Mann zu drehen schien und die von allen als so starke und toughe Frau dargestellte Protagonistin zu einer Prinzessin wurde, die nur durch ihren Traumprinz gerettet werden konnte. Dieser vermeintliche Traumprinz erfüllt alle Badboyklischees, die es zu bedienen gibt. Durch die hier und da eingestreuten Rückblicke in die Vergangenheit zeigt sich jedoch, dass er diesen Titel wirklich verdient hat. Leider ist dies auch mit das Einzige, was mir von Logan in Erinnerung geblieben ist, da er kaum Raum bekommen hat, sich und seinen Charakter zu entfalten. Ashleys Schwester Skye, ihre beste Freundin Tara sowie die praktisch zur Familie gehörende Máire waren in meinen Augen die Sympathieträger des Romans.  


    Während des Verlaufs bildeten sich Ideen über mögliche Plottwists und den Abschluss. Letztendlich kam es dann zu einer meiner Vermutungen, durch die anderen Möglichkeiten - wie er hätte ausgehen können - war der Plot jedoch nicht wirklich vorhersehbar. Der Schluss beinhaltet das volle Popcornprogramm. Hier sind Fans von zuckersüßen Enden gefragt. 


    Gut zu wissen:


    Die Autorin schreibt auch unter dem Namen Kate Sunday gefühlvolle Liebesromane. Bei beiden Namen handelt es sich um Pseudonyme, denn gebürtig stammt Mason aus Köln. 


    Fazit:


    „Heartbreaker - Für immer nur du“ ein New Adult Roman, der nicht sämtliche Klischees bedient und vor allem mit seiner Sprache überzeugen kann. Auch wenn mir die Protagonistin nicht gänzlich zusagen konnte, hat mir der Roman kurzweiligen Lesestunden bereiten können. Weitere NA Titel der Autorin würde ich mir vorerst nicht kaufen, allerdings werde ich einen Blick auf ihre Liebesromane werfen. 



    Kommentieren0
    2
    Teilen
    AprilsBuechers avatar
    AprilsBuechervor einem Jahr
    Achterbahnfahrt

    Das Cover gefällt mir besonders gut und es passt zu der Story. 

    Man erlebt mit Ash eine Konfrontation ihrer Vergangenheit, meistert nebenbei noch die Gegenwart und fiebert mit ihr mit. 

    Durch den gefühlvollen Schreibstil wird man mit gerissen und erlebt eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Auch das Drumherum ist bildlich dargestellt. Die Autorin macht es möglich, dass man das Gefühl hat in Irland zu sein.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor einem Jahr
    Zwei Schwestern und ein Mann - wer wird am Ende glücklich?

    Nach 3 Jahren kehrt Ashley wieder in ihre Heimat zurück, um ihre Zwillingsschwester Skye im elterlichen B&B zu unterstützen. Sie musste damals Abstand von ihrer großen Liebe Logan gewinnen und ist Hals über Kopf nach Dublin geflohen, seitdem war der Kontakt nach Hause nur sehr spärlich. Kaum angekommen läuft ihr Logan über den Weg. Was hat er auf dem Hof zu suchen? Asshley kann es kaum glauben, dass Logan nun dort lebt und auch noch bei ihrem Vater angestellt ist. Kann es noch schlimmer kommen?
    Allerdings, denn nun ist Logan auch noch mit Skye zusammen. Das alles wäre vielleicht noch zu verkraften, wenn da nicht diese dummen Schmetterlinge wären.
    Für Ashley beginnt ein Kampf zwischen Kopf und Gefühl.

    Die Zielgruppe für das Buch ist "New Adult", also etwas für junge Erwachsene.

    Das Buch lässt sich gut und schnell lesen, allerdings hätte ich mehr Drama erwartet. Die Gechichte wechselt immer mal wieder in die Zeit vor 3 Jahren und so baut sich langsam ein Gesamtbild auf, von dem was sich damals zugetragen hat.

    Ashley ist mir leider fast ein wenig zu negativ gewesen und ihre Gedanken bewegen sich oft nur im Kreis, trotzdem fand ich sie sympathisch. Skye ist einfach zu nett, von mir aus hätte sie gerne ein paar mehr Auftritte haben können.

    Ich hätte den Figuren und Geschichte selbst mehr Tiefe gewünscht, denn das Thema "Zwei Schwester - ein Mann" hätte da viel geboten. Es hätte ein richtig guter Taschtuchroman werden können, aber so bleibt es am Ende eine nette Lektüre für zwischendurch.

    Ich habe erst am Ende des Buches gelesen, dass Kate Lynn Mason das Pseudonym von Kate Sunday ist. Von ihr habe ich schon Bücher gelesen und muss sagen, die anderen Bücher haben mir einen Ticken besser gefallen.

    Halbe Sterne sind ja nicht möglich und 3 Sterne sind mir dann doch zu wenig. Und so reicht es bei mir dieses Mal gerade so für 4 Sterne.

    Kommentieren0
    181
    Teilen
    Sturmhoehe88s avatar
    Sturmhoehe88vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Stimmig und Lustig
    Heartbreaker-Für immer nur du


    Inhaltsangabe zu
     „Heartbreaker – Für immer nur du“ von Kate Lynn Mason
    Eine sexy-gefühlvolle New Adult-Romance mit viel Irland-Flair: Drei Jahre sind Zeit genug, um über den größten Mistkerl aller Zeiten hinwegzukommen, findet Ashley Brennan. Als sie in ihre Heimat Connemara im Westen Irlands zurückkehrt, um ihre Zwillingsschwester Skye im familieneigenen B&B zu unterstützen, steht sie überraschend Logan Savage gegenüber – eben genau diesem Mistkerl. Der sexy Bad Boy scheint gezähmt, und ausgerechnet Skye hat ihn sich geschnappt. Ashley ist fest entschlossen, ihm die kalte Schulter zu zeigen. Nicht nur, weil Logan jetzt zu Skye gehört, sondern auch, weil Ashley ihm niemals verzeihen kann. Zu dumm, dass er noch immer eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie ausübt …
    Das Cover
    Das aneinander geschmiegte Pärchen das auf der Klippe mit Blick auf Irland steht, zeigt schon wie romantisch es zu gehen wird. Die Anziehungskraft ist unübersehbar und die stimmig angepasste Schrift des Titels,  trägt zur Sinnlichkeit zu.
    Inhaltliches
    Ashley wird von ihrer Schwester zurück nach Hause beordert, weil ihre Hilfe benötigt wird. Jedoch hat Ash sich vor 3 Jahren geschworen, nie wieder zurück zukehren, nachdem ihr Jugendfreund Logan sie verraten und um seiner Sicherheit wegen gelogen hat. Doch Ash kann ihrer Schwester einfach nichts abschlagen, und sagt zu für wenige Tage heim zu kehren, was Ash aber nicht weiß,  ihre Schwester Skye ist mit Ashleys Jugendliebe Logan liiert. 
    Nachdem Ashley in ihrer Heimat angekommen und den ersten Schock über die bekennung ihrer Schwester verdaut hat, fühlt sie sich trotzdem zunächst nicht Willkommen, zumindest von der Seite ihres Vaters her. J.T hat ihr die Sache von vor drei Jahren noch immer nicht verziehen, und egal wann und wo Ash auftaucht, oder ein Gespräch zu beginnen sucht, wiegelt der ihr Vater alles ab, oder zieht sich von ihr zurück. Dies ist für Ash ebenso schmerzlich, wie die Tatsache das der Mann dem sie all das zu verdanken hat, tag täglich in ihrer Nähe ist und sogar in ihrem Zuhause wohnt.
    Logan der immer wieder das Gespräch mit Ash sucht, versteht nicht was er angerichtet hat, und das es nicht leicht zu vergeben ist. Jedoch wird auch Ash schwach und gibt sich trotz aller widersprüchlichen Gefühle hin. Zwischen Logan und Ash ist noch immer etwas, das beide nicht verstehen können, und was eine gründlichen ergründen bedarf.
    Nach einem Missgeschick wird Ashleys Schwester krank, und muss ins Krankenhaus. Nicht nur das Ash jetzt von Sorgen gequält wird, so wünscht sie sich einfach in die Arme ihrer Vaters. Doch dieser erkennt erst viel zu spät, das er mit seiner Tochter reden sollte. Erst nachdem Ash beschlossen hat Irland wieder zu verlassen und zurück nach Dublin zu fahren, passiert das was sie all die Zeit versucht hat. Ihr Vater öffnet ihr sich und sie werden wieder Vater und Tochter wie es vor Jahren war. Doch da ist noch Logan. Nachdem er es endlich geschafft hat, die Wahrheit zu sagen, soll er das Anwesen verlassen. Jedoch hat J T da nicht mit seinen Töchtern gerechnet. 
    Wie es mit Ashley und Logan weiter geht könnt ihr in diesem Buch lesen…..


    Meine Meinung 
    Mit Heartbreaker hat Kate Lynn Mason eine spannende Liebesgeschichte für zwischendurch geschrieben. Man kann sehr gut abschalten und glaubt sogar bei so manchen Erklärungen in mitten Irlands zu sein. Das stimmige Ambiente, das beschreiben der Umgebungen, des Geschehens ist Stimmig. 
    Ich kann dieses Liebesromance echt nur empfehlen und mit 5 von 5 Sternen bewerten.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    nefs avatar
    nefvor einem Jahr
    Heartbreaker - Für immer nur du - Kate Lynn Mason

    Inhalt:
    Ashley Brennan studiert in Dublin und wohnt in einer kleinen, gemütlichen WG. Als ihre Zwillingsschwester Skye anruft um sie zu bitten für einige Zeit nach Hause, nach Connemara zu kommen, rutscht ihr das Herz in die Hose.
    Drei Jahre ist es jetzt her, dass sie überstürzt ihren Heimatort verlassen hat. Drei Jahre, in denen sie alles was sie an Connemara erinnert in ihrem Herzen verschlossen hat. Drei Jahre, in denen sie versucht hat den Verrat zu vergessen.

    Sie vermisst ihre Schwester, ihr zu Hause und die wilde See in ihrer Heimat. Nur ihrer Schwester zu Liebe sagt sie zu. Sie wird für einige Zeit nach Hause zurück kehren und aushelfen, bis ihr Vater sich nach dem Herzinfarkt ausreichend erholt hat.
    Ob er ihr inzwischen verziehen hat? Ihr Bruch drei Jahre zuvor hat sie tief verletzt. Vor allem aber, dass er ihr einfach nicht geglaubt hat. Vielleicht hat er sich ja verändert und es kann wieder so wie früher werden.

    Als Ash wenig später wieder in ihrem Elternhaus ankommt, läuft sie genau dem Mann in die Arme, den sie versucht hat zu vergessen - Logan Savage. Ihre einstige große Liebe hat ihr fürchterlich das Herz gebrochen und war mit einer der Gründe, warum sie so lange fort von Connemara war.
    Ihm jetzt gegenüber zu stehen, bringt nicht nur ihre Wut auf ihn in Wallung.
    Eigentlich hatte sie gehofft Logan für den Rest ihres Lebens nicht mehr sehen zu müssen, aber ihre Schwester hat ihr zwei wichtige Dinge verschwiegen: Logan arbeitet für ihren Vater und lebt im kleinen Cottage auf dem Grundstück und - was viel schlimmer ist - Logan und Skye sind ein Paar!

    Ash kann es kaum fassen. Wie konnte ihre Schwester ihr das verheimlichen? Und wie kommt es überhaupt dazu, dass sie jetzt mit ihrem Ex-Lover zusammen ist?
    Sie wusste, wie sehr ihr Logan damals weh getan hat und warum sie Connemara verlassen hat. Wie konnte sie das einfach ignorieren?
    Für Ash beginnt eine schwere Zeit und sie fragt sich öfter als ihr lieb ist, was wohl gewesen wäre, wenn es nicht zum Bruch mit Logan gekommen wäre. Allein sein Anblick lässt ihr Herz hüpfen und die Luft knistern. Das kann gar nicht klappen mit ihnen allen auf diesem engen Raum. Oder doch?

    Meinung:
    'Heartbreaker - Für immer nur du' ist der erste Roman, den ich von Kate Lynn Mason lese und ich bin mir nicht sicher ob es vielleicht auch der letzte ist. Die Inhaltsangabe klang gut. Ich hatte mich auf ein Buch mit Irlandflair, spritzigen Dialogen ein einiges an Romantik gefreut. Bekommen habe ich das leider nicht.
    Die Geschichte könnte in wirklich jedem Land spielen. Von der Landschaft bekommt man mal ein paar Schafe mit, grüne Wiesen und Regen mit Wind. Wer einmal auf Nordstrand war, wird sich hier wieder finden.
    Einzig Máire, die Haushälterin im B&B der Familie, wirft immer mal einen Ausspruch ein, der anmerken soll, dass man sich hier in einem anderen Land befindet.

    Mit den Charakteren bin ich insgesamt nicht warm geworden, bis auf Máire ;o) Skye bleibt etwas farblos, Ash ging mir sehr schnell nur noch auf die Nerven, der Vater ist kaum präsent und Logan ... ja Logan wird zum Gott der Horizontalen erhoben. Andere Qualitäten scheint er nicht zu haben, außer, dass er Handwerkerarbeiten erledigt.
    Ash beteuert in einer Tour, dass sie über ihn hinweg ist nur um im gleichen Satz seinen unfassbar muskulösen Körper anzuhimmeln.
    Der Vater der beiden Frauen hat eine undankbare Rolle, unsympathisch ist er mir allerdings nicht. Auch finde ich Skye eigentlich ganz nett. Nur bringt sie nicht viel Spannung ein.
    Alles in allem hätte es eine witzige, romantische Geschichte werden können. Leider ist das Ergebnis enttäuschend.

    Der Schreibstil ist flüssig, so dass sich die Geschichte gut weg lesen könnte. Mich hat sie nur immer wieder genervt, so dass ich oftmals einfach gar nicht weiterlesen wollte. Zwischendurch gab es dann wirklich gut Abschnitte die mich haben hoffen lassen. Nun ja, leider konnten sie mich nicht wirklich versöhnen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    gretchen2808s avatar
    gretchen2808vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kurzweilig und flüssig geschrieben. Für einen Nachmittag habe ich meine eigene Umgebung vergessen und war in Irland.
    Jeder verdient eine zweite Chance

    Wie immer ist der Schreibstil der Autorin sehr flüssig, so habe ich auch dieses Buch in einem Rutsch durchgelesen.
    Eine Liebesgeschichte für die jüngere Generation, wie zum Beispiel die Abkürzung BFF zeigt. Zum Glück habe ich eine Nichte in fast diesem Alter, so dass ich da nicht ganz ahnungslos bin.
    Ashley wird von ihrer Zwillingsschwester gebeten, aufgrund personeller Probleme zurück in die alte Heimat zu kommen, um zeitweise in der Familienpension auszuhelfen.
    Nicht leicht für Ash, denn vor drei Jahren ist sie gerade von dort im Streit abgereist. Verraten von ihrer großen Liebe und verstoßen vom Vater. Dennoch, ihrer Schwester zuliebe macht sie sich auf die Fahrt.
    Es kommt ,wie es kommen musste: sie trifft auf ihren Ex und ist sich mit ihren Gefühlen selbst nicht im Reinen. Hinzu kommen Schuldgefühle und die Nichtbeachtung ihres Vaters. All das zerrt an den Nerven der Protagonistin und man leidet mit ihr.
    Geschrieben ist die Geschichte aus der Sicht von Ashley. Sie beschreibt ihre Gefühle sehr authentisch. Ist es Haß oder noch Liebe, was sie ür ihren Ex Logan empfindet?! Gleichzeitig möchte sie aber auch ihrer Schwester nicht weh tun.
    Ab und zu gibt es Rückblenden in die Vergangenheit. So bekommt man nach und nach mit, was damals vorgefallen ist.
    (Wobei glaube ich, ein Fehler aufgefallen ist. Ashley sagt, ihr letzter Sex war nach der Abschlussfeier - und dann wird allerdings noch eine Szene im Wald beschrieben. Oder hab ich da was falsch verstanden?)
    Große Überraschungen bietet das Buch nicht, das Ende ist voraussehbar.
    Trotzdem hat es Spaß gemacht zu lesen, und wer mal was für zwischendurch und zur Entspannung braucht, für den ist dieses Buch genau richtig.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    jaymixtapes avatar
    jaymixtapevor einem Jahr
    Schöne Zwischendurchlektüre

    Meine Meinung

    Handlung

    Skye bittet ihre Schwester Ashley zurückzukehren. Widerwillig kommt Ashley dieser Bitte nach. Sie sehnt sich nach ihrem Zuhause, wo sie sich jedoch nicht mehr willkommen fühlt.
    Als sie ihrer Schwester im familieneigenen B&B unter die Arme greift, trifft sie auf Logan Savage, ihrem Exfreund und nun Freund ihrer Zwillingsschwester. Drei Jahre hat sie versucht darüber hinwegzukommen, dass er ihr das Herz gebrochen hat. Drei Jahre, die nicht mit Erfolg gekrönt waren.

    Die Handlung wird uns aus der Sicht der Protagonistin Ashley erzählt. Das Setting nimmt einen sofort gefangen. Die Landschaft und das Heimatsgefühl von Ashley werden wirklich greifbar beschrieben. Das bleibt für mich das Schönste an dieser Geschichte, weil ich gerne nach Irland reisen würde und mich schon in die raue Schönheit Schottlands verliebt habe.
    Ansonsten ist „Heartbreaker“ eine schöne, kurzweilige Liebesgeschichte. Es werden einige Klischees aufgegriffen, aber auf eine schöne Art und Weise, sodass sie nicht so abgedroschen wirken.
    Es gibt einige Kapitel, die uns in die Vergangenheit der Protagonisten führen und die zeigen, was damals passiert ist.

    Charaktere

    Ashley ist eine sympathische Protagonistin. Meistens jedenfalls. Es gab einige Szenen, in denen ich sie einfach schütteln wollte. Wenn sie einfach einmal über ihren Schatten gesprungen wäre und einfach gesagt hätte, was ihr auf der Seele brannte, hätte sich vieles schneller klären können. Aber ich weiß, dass hätte der Geschichte auch die Handlung genommen.

    Logan hatte eine interessante Vergangenheit, blieb jedoch etwas blass. Es gab nur wenige Szenen, in denen er wirklich allein mit ihr interagierte.

    Schreibstil

    Ich habe die Landschaftsbeschreibungen wahnsinnig genossen.

     

    Mein Fazit:

    „Heartbreaker – Für immer nur du“ ist eine kurzweilige, süße Liebesgeschichte, die mich nach Irland entführt hat. Das Setting hatte wahnsinnig viel Charme. Einzig der männliche Protagonist bleibt etwas blass.
    Dennoch als Lektüre für Zwischendurch zu empfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    franzi303s avatar
    franzi303vor 2 Jahren
    'Heartbreaker' ist eine ganz gute und vielseitige Geschichte, aber ohne Überraschungen

    Eine sexy-gefühlvolle New Adult-Romance mit viel Irland-Flair

    Das Cover:

    Für mich sieht das Cover ziemlich selbstgemacht und nicht professionell aus. Über dem Titel ist ein Liebespaar vor einem Sonnenuntergang zu sehen. Unter dem Titel ist eine irische Landschaft mit den typischen Hügel zu sehen. Links ist außerdem noch ein Kleeblatt zu sehen, leider jedoch nur ein dreiblättriges und kein vierblättriges.

    Die Geschichte:
    Ashley lebt und studiert in Dublin. Eines Tages wird sie bei einem Anruf von ihrer Schwester Skye gebeten, zurück nach Hause nach Connemara zu sich und ihrem Vater zu kommen und sie beim Hotelbetrieb zu unterstützen, da es ihrem Vater nicht gut geht. Das fällt Ash jedoch sehr schwer, denn in Connemara lebt ihr Ex-Freund Logan, über den sie seit drei Jahren hinwegzukommen versucht. Da Ash jedoch eine gute Seele ist, fährt sie wieder in ihre Heimat, auch wenn sie nicht glaubt, dass ihr Vater darüber sehr erfreut sein wird, denn aufgrund seiner Reaktion auf ein Ereignis ist Ashley damals übereilt abgereist. Doch kaum ist Ashley in Connemara angekommen, erfährt sie die große Neuigkeit: Ihre Schwester Skye ist nun mit Ashleys Ex Logan zusammen. Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf …

    Meine Meinung:

    Als ich die kleine Inhaltsangabe zu ‚Heartbreaker‘ las, fand ich, dass die Geschichte sehr interessant klingt: Drama, Liebe und leichte Erotik (die mir irgendwie zu kurz kam). Das verspricht Herzschmerz und ich hatte schon eine Ahnung, zu was für Komplikationen es bei so einer Geschichte kommen kann. Ashley fährt nach Hause und trifft dort auf ihren Ex-Freund sowie auf ihren Vater, der ihr seit einem besonderen Ereignis nicht mehr vertraut, enttäuscht von ihr ist und sie nun so ziemlich ignoriert. Dass und die Tatsche, dass sie Logan nun jeden Tag sehen muss, macht Ashley sehr zu schaffen, denn sie hasst Logan einerseits, vermisst ihn jedoch andererseits. Dieses Hin und Her ist echt anstrengend.

    Nach und nach gibt es Einblicke in Ashley und Logans Vergangenheit, was sie zusammen erlebt haben und wie es zum Bruch mit Ashleys Vater kam. Für mich war die Geschichte teilweise jedoch ziemlich vorhersehbar. Was ich damit meine, ist, dass ich drei bis vier Möglichkeiten vor Augen hatte, die passieren könnten, von der eine dann letztendlich gestimmt hat. Das fand ich irgendwie schade. Ashley ist mir als Protagonistin leider nicht so sympathisch, denn mir ging das ‚Ich liebe ihn, ich hasse ihn‘ ziemlich auf den Keks. Sie weiß selbst nicht, was sie eigentlich will. Logan ist meiner Meinung nach gar nicht so schlimm, wie Ashley ihn darstellt. Er will mit Ashley reden, die jedoch immer abblockt. Da dachte ich mir wirklich *grrr*. Ashleys Schwester Skye ist irgendwie nur das Bindeglied zwischen Ash, ihrem Vater und Logan. Sie ist nett, aber irgendwie nur das Mittel zum Zweck.

    Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, die Sprache erwachsen, aber nicht zu schwer. Viel von dem Irland-Flair habe ich jedoch nicht mitbekommen, ebenso war die ‚Liebesgeschichte‘ nicht das, was ich erwartet hatte. Das Ende war jedoch wie erwartet. Letztendlich war es eine dramatische kleine Liebesgeschichte, die auf Irland spielt, doch das richtig Tolle, Überraschende hat mir gefehlt.

    Meine Bewertung:

    Ich hatte von der Geschichte mehr erwartet, als ich bekommen habe. Es ist ein nerviges Auf und Ab von Ashleys Gedanken, von ihr und Logan. Die Geschichte ist ganz gut und vielseitig, aber ohne Überraschung. Deshalb kann ich nur drei Sterne vergeben.

    Kommentieren0
    55
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks