Kate Lynn Mason Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(16)
(8)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...“ von Kate Lynn Mason

Jurastudent Ryan und die Kellnerin Isabella könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Ryans Zukunft – inklusive Hochzeit mit seiner Langzeitfreundin – bis ins Detail von seinen wohlhabenden Eltern durchgeplant ist, hält sich Isabella mit ihrem Job im Pub über Wasser, um die medizinische Versorgung ihrer Grandma zu finanzieren.

Als sich die beiden begegnen, steht sofort fest, dass keiner in das Leben des anderen passt. Auch optisch nicht, denn Isabella liebt Tattoos und Piercings und fällt gern aus der Norm, während Ryan als der heißeste Rugbyspieler der Universität gilt. Doch wie sagt man so schön? Gegensätze ziehen sich an und in diesem Fall gegen alle Vernunft auch aus. Ein fataler Fehler, wenn auch noch Gefühle ins Spiel kommen ...

Die Geschichte zweier junger Menschen, die langsam zueinander finden. Unterhaltsam zu lesen.

— gretchen2808

sehr schöne Geschichte

— Emijul

Mein Jahreshighlight <3

— Yunika

gut geschriebener, moderner Liebesroman

— snowbell

Schöner Roman mit gelungenem Ende!

— Kirja_Fairy

Wunderschön &lt;3 &lt;3 &lt;3

— lisaa94

Das Buch hätte von mir aus noch viel mehr Seiten haben können.

— monika_schulze

Romantisch, zwei tolle Protagonisten, vielleicht nicht unbedingt gänzlich innovativ - dennoch lesenswert.

— Kati87

Hat mir gut gefallen....

— Bjjordison

Gefühlvoll, spannend, prickelnd und einfach nur wunderschön geschrieben. Ein neues Highlight Buch für meine 2017 Liste.

— Silvermoonnight

Stöbern in Liebesromane

Save Me

Das Buch war super und ich freue mich so sehr auf Band zwei <3 Rezension folgt :)

leaphelina

Die Fäden des Glücks

italienisches Liebesmärchen zwischen traumhaften Orten, Opern und Stoffen

Minangel

After Work

Nicht die beste Story

teretii

Denkst du manchmal noch an mich?

Einfach herzzereißend

teretii

Mein wunderbarer Buchladen am Inselweg

Ein wirklich schöner Roman, der Lust auf Sommer, das Meer und gute Laune macht.

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Letztendlich entscheidet doch das Herz

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    gretchen2808

    27. March 2018 um 21:30

    Isabella und Ryan... sie begegnen sich und wissen eigentlich sofort: sie passen nicht zusammen. Sicher, schon nach den ersten paar Seiten wußte ich wie es enden wird. Ein großartiger Spannungsbogen fehlt, wird bei Young Adult auch sicher nicht erwartet.Also keinen Grund, das Buch zur Seite zu legen. MIr gefällt, wie die Autorin sich in die Charaktere hineinversetzt und ihnen ein Leben einhaucht.  Es sind eigentlich immer ganz normale Menschen, in denen ich mich zum Teil selber wieder finde. So fand ich es persönlich überzeugend, wie Izzy an ihrer Großmutter hängt und sich um sie sorgt. Denn auch ich hatte ein sehr inniges Verhältnis zu meiner Oma.Abwechselnd wird aus der Sicht der jeweiligen Protagonisten geschrieben.Die Zukunft von Ryan liegt klar vor ihm: der berufliche Werdegang und die Hochzeit sind geplant. Nur leider nicht von ihm. Nur nach und nach kommt ihm das zu Bewusstsein und er erkennt, es ist gar nicht sein Wunsch. Isabella hat keine Zukunftspläne. Sie will für ihre Oma da sein. Und sie will sich auf keinen Fall nochmals in einen reichen verwöhnten Typen verlieben. Herzschmerz, nein danke - darauf kann sie vezichten.Doch man kann seinem Herzen die Gefühle nicht vorschreiben. Das klappt auch bei den Beiden nicht. Sie spüren, hinter der Fassade des jeweils anderen steckt mehr und tatsächlich haben beide weniger gute Kindheitserinnerungen.Isabella erkennt, dass man den gutaussehenden Ryan durchaus nicht in die Schublade der Herzenbrecher packen kann. Und Ryan merkt, dass er als Gegenpol genauso ein Mädchen wie Isabella braucht.

    Mehr
  • mir fehlte das gewisse etwas

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    xxxSunniyxxx

    04. January 2018 um 13:15

    Das Buch habe ich im Rahmen einer Blogtour gewonnen und habe mich riesig darüber gefreut. Die Autorin war mir vorher leider noch nicht bekannt, deswegen war ich neugierig wie mir die Umsetzung der Geschichte gefallen wird. Da ich aus dem Verlag schon einige Geschichten gelesen habe, die mir sehr gut gefallen haben, waren meine Erwartungen ziemlich hoch. Denn ich liebe Geschichten die mich mitreißen und emotional mitnehmen. Kommen wir erstmal zum Positiven, das Cover finde ich von der Art und den Farben her sehr schön gestaltet und das gefiel mir sehr gut. Auch der Schreibstil der Autorin empfand ich als locker und flüssig und wird durch lockere Sprüche oder Schlagabtäusche einfach gehalten. Dies führte natürlich dazu das ich das Buch in kürzester Zeit durch hatte es mich aber trotzdem nicht 100% überzeugen konnte." [...] Himmel, Isabella Marie Griffin, die Fantasie geht mal wieder mit dir durch. Er ist ein Student, der einfach nett sein möchte. Ohne Hintergedanken. [...] " (Im Buch S. 29)Zur Geschichte, Isabella lebt seit Jahren bei ihrer Großmutter Nana der es gesundheitlich gar nicht gut geht. Um die medizinische Versorgung zu gewährleisten arbeitet Izzy im Pub Blackhawk. Dort fällt immer öfter ein attraktiver Kerl auf, den sie für sich Mr. Sexy tauft, und der sofort den Stempel "reicher Snob" von ihr verpasst bekommt. Da sie schon einmal auf diese Art von Kerl reingefallen ist möchte sie sich auf gar keinen Umständen auf ihn einlassen. Aber wie das so ist hat Amor ganz andere Pläne mit ihnen. Denn zwischen ihnen beiden herrscht vom ersten Blick an eine besondere Anziehung der sie sich kaum entziehen können. Wäre da nicht Ryans Freundin Sarah, die er heiraten soll...Zu den Protagonisten, diese hätten nicht unterschiedlicher sein können, wobei ich mir besonders Isabella Griffin doch ein wenig anders vorgestellt habe. Dies lag besonders daran das sie im Klappentext als Tattoo und Piercing Fan beschrieben wird. Daher dachte ich das sie mehr Piercings als im Bauchnabel hat und auch mehr tätowiert wäre. Ansonsten ist sie ein starker Charakter der mit beiden Beinen im Leben steht, den Moment genießt und mit ein ganz großes Päckchen zu tragen hat was ihr emotional viel abverlangt. Izzy ist ansonsten eine wirklich sympatische Protagonistin, die alles für die Meschen tut die sie liebt.Kommen wir zu Ryan Jamieson ging mir mit seiner Weichspüler Art irgendwie auf den Keks. Das lag zu einem das er noch nicht wirklich seinen Platz im Leben gefunden hat zum anderen das er versucht es allen Parteien recht zu machen ohne auf seine Bedürfnisse einzugehen. Er kennt seinen Traum und weiß wie er dahin kommen kann und dennoch scheitert er an der Umsetzung. Ich konnte auch irgendwie verstehen warum er den Weg ins Jura Studium eingeschlagen hat aber trotzdem ging mir sein hin und her leider etwas auf die Nerven. Leider änderte sich sein Verhalten erst so Richtung ende des Buches, was ich persönlich sehr schade fand." [...] Meine Mutter fand, dass man jedes Problem erst mal mit einer guten Tasse Tee angehen sollte. Aber auch der würde meine beschissenen Probleme nicht lösen. Das konnte ich nur selbst tun. [...] " (Im Buch S. 187)Leider hatte ich bei dieser Handlung das Gefühl ich sie irgendwann schon mal gelesen habe. Was eigentlich gar nicht so schlimm ist, den im New Adult Genre ähneln sich viele Bücher vom Aufbau her. Die Geschichte und die Protagonisten waren wirklich nett aber mir persönlich hat dieses gewisse etwas gefehlt. Die Funken und das knistern der Atmosphäre wenn beide sich anblicken, ich kann es nicht genau sagen aber halt irgendwas etwas besonderes was mich mitnimmt und auch Tage später noch begleitet. Das fehlte mir! Denn vieles war zu vorhersehbar, wie ich fand, und es gab nur sehr wenige Überraschungen in der Handlung. Für mich ist " Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre" eine nette New Adult Geschichte, die mich leider nicht 100% begeistern konnte. Zum einem lag es daran das ich mir die Protagonistin ganz anders vorgestellt habe und auch schon viel zu viel im Klappentext vorweg genommen wird. Auch das Gefühl die Geschichte schon öfters gelesen zu haben nimmt mir ein wenig den Spaß und die Besonderheit. Alle die noch nicht so viel in diesem Genre gelesen habe, sollten dieser Geschichte eine Chance geben, und vielleicht gefällt sie ja euch. Ansonsten ist es ein gutes Buch für zwischendurch.

    Mehr
  • Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    Emijul

    25. December 2017 um 20:01

    Die Geschichte von Isabella und Ryan hat mir sehr gut gefallen.

  • Einfach toll <3

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    Yunika

    21. December 2017 um 11:01

    Ich liebe die warmen Farben auf dem Cover. Sie harmonieren perfekt miteinander und sprechen mich sofort an. Auch die Personen auf dem Bild gefallen mir.Dies war mein erstes Buch von Kate und ich war sehr gespannt, da ich bisher nur gutes über die Autorin gehört habe. Ich wurde nicht enttäuscht. Nein, ich feiere dieses Buch noch immer. Die Geschichte ist rund, hat Spannung, doch trotzdem steht die Liebesgeschichte im Vordergrund. Alles ist so gut miteinander verknüpft, dass es einfach harmoniert.Dazu kommt, dass die Charaktere mal etwas anderes sind. Wir haben hier zwei sehr unterschiedliche Personen, die sich von den sonst so klischeehaften Charakteren absetzen. Sie sind erfrischend und das hat mir sehr gefallen. Dazu kommt, dass sie tiefgründig charakterisiert sind und sehr realistisch rüberkommen, da sie ihre Ecken und Kanten haben.Sprachlich war das Buch top. Ich konnte richtig in der Geschichte versinken. Sie ließ sich leicht und locker lesen und man flog nur durch die Seiten. Es war fesselnd und ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen.Alles in allem gehört diese Geschichte zu meinen Jahreshighlights. Es ist eine erfrischende, andere Geschichte, die im Gesamtkonzept perfekt harmoniert. Es macht Spaß, sie zu lesen und darin zu versinken. Hier stimmt einfach alles - von Schreibstil, der Idee und den Charakteren.Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Amor vincit omnia

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    snowbell

    14. December 2017 um 17:39

    Liebt ihr es auch, euch in eine warme Decke auf dem Sofa einzukuscheln, eine heiße Tasse Tee zu genießen und ein gutes Buch zu lesen? Gerade in den kalten Wintermonaten bevorzuge ich herzerwärmende Liebesgeschichten, wie sie von Kate Lynn Mason erzählt werden. Der Roman "Wenn LIebe ein bisschen einfacher wäre" spielt in Schottland, wo zwei junge Menschen aufeinander treffen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.  Während Ryans Zukunft – inklusive Hochzeit mit seiner Langzeitfreundin – bis ins Detail von seinen wohlhabenden Eltern durchgeplant ist, hält sich Isabella mit ihrem Job im Pub über Wasser, um die medizinische Versorgung ihrer Grandma zu finanzieren. Als sich die beiden begegnen, steht sofort fest, dass keiner in das Leben des anderen passt. Auch optisch nicht, denn Isabella liebt Tattoos und Piercings und fällt gern aus der Norm, während Ryan als der heißeste Rugbyspieler der Universität gilt. Doch wie sagt man so schön? Gegensätze ziehen sich an und in diesem Fall gegen alle Vernunft auch aus. Ein fataler Fehler, wenn auch noch Gefühle ins Spiel kommen ...Das Cover ist ansprechend gestaltet worden. Es ist in zarten Pastelltönen gehalten, wie es für romantische Love-Storys üblich ist. Der Blick des Betrachers richtet sich automatisch auf ein attraktives, junges Liebespaar, das stellvertretend für die Protagonisten Isabella und Ryan stehen könnte.  Auch der Titel ist gut gewählt und spiegelt die Handung des Romans wieder, ohne allzu viel vom Inhalt zu verraten. Auch optisch gesehen, ist er gut in Szene gesetzt worden; das Substantiv "Liebe" ist in einer kursiven, schwungvollen Schrift gehalten und tanzt nicht zuletzt durch seine intensive Farbgebung aus der Reihe. Kate Lynn Mason schreibt in einem flüssigen, gut lesbaren, lockeren Stil, und man kann ihr Buch gar nicht aus den Händen legen. Der Plot des Romans ist uns aus vielen anderen Büchern vertraut, aber gut umgesetzt worden. Auch das Setting in Schottland ist gut gewählt. Die einzelnen Schauplätze der Handlung werden anschaulich beschrieben, und der Leser kann mühelos in die Welt der Protagonisten eintauchen.  Das Geschehen wird aus zwei verschiedenen Erzähl-Perspektiven, nämlich aus der Sicht von Isabella und Ryan, erzählt. Hierbei hat sich die Autorin jeweils für die Ich-Form entschieden. Auf diese Weise kann der Leser gut in die Gedankenwelt der Protagonisten eintauchen und ihre Gefühle genau nachvollziehen. Alle Charaktere des Romans sind von Kate Lynn Mason liebevoll ausgearbeitet worden. Natürlich hat die Autorin gängige Klischees aufgegriffen, aber ihre Akteure wirken natürlich und sympathisch und handeln weitgehend authentisch. Dies gilt vor allem für die Protagonisten Isabella und Ryan, die aus zwei gegensätzlichen Welten stammen und sich von der ersten Begegnung an magisch zueinander hingezogen fühlen. Isabella ist eine starke Persönlichkeit, die aus schlechten sozialen Verhältnissen stammt, früh auf ihren eigenen Beinen stehen und die volle Verantwortung für ihr Leben übernehmen musste. Dagegen scheint der Jura-Student Ryan ein wahrer Glückspilz zu sein, weil er aus einem vermögenden Elternhaus kommt und mit dem sprichwörtlichen goldenen Löffel im Mund geboren worden ist. Trotzdem ist nicht alles in seinem Leben eitel Sonnenschein, und er muss gegen seine Dämonen kämpfen, um seinen Platz in der Welt zu finden. In ihrem Roman hat Kate Lynn Mason eine perfekte Mischung aus Liebe und Drama geboten. Mir hat dieser romantische, dezent prickelnde Roman gut gefallen und viele angenehme Lese-Stunden beschert. Der einzige Wermutstropfen war das (vorhersehbare) Ende, welches für meinen persönlichen Geschmack etwas zu kurz abgehandelt worden ist. Aus diesem Grunde vergebe ich heute 4,5 Sterne und spreche eine klare Lese-Empfehlung aus!

    Mehr
  • Wunderbarer New Adult-Roman

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    jaymixtape

    01. December 2017 um 16:34

    Meine Meinung Handlung Isabellas Leben könnte definitiv einfacher sein. Mit ihrem Kellnerjobversucht sie sich und ihre kranke Oma über Wasser zu halten. Ihre Oma ist ihrehöchste Priorität. In ihr Leben tritt Ryan. Jurastudent, unglaublichgutaussehend und vergeben. Dennoch kreuzen sich ihre Wege immer wieder und Ryan kann nicht leugnen, dass ihm die junge Frau gefällt, die so anders ist, als die Frau, mit der er seine Hochzeit plant.Es ist schon etwas ein oder zwei Wochen her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber der Klappentext hat mich angesprochen. Er versprach eine süße Romanze für Zwischendurch und da ich in einer fiesen Leseflaute gesteckt habe, dachte ich, dass es genau das Richtige ist. Damit hatte ich recht. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Kate Lynn Mason erschafft eine Romanze mit mehrTiefgang, als ich zunächst erwartet habe. Die Realtität der beidenProtagonisten wird wunderbar eingefangen und überhaupt wirkt das ganze Geschehen sehr bodenständig. Einige Klischees finden wir wieder, sodass man weiß, was man erwarten darf. Aber gerade das benötige ich manchmal und es war in dieser Situation das perfekte Buch für mich. Die Klischees werden gleichzeitig auch aufgelockert, denn diese beiden Protagonisten haben Charakter und Charme. Zudem bietet die Geschichte mehr als nur das typische Hin- und Her- Charaktere Isabella ist eine Frau, die mitten im Leben steht. Sie wartet nicht darauf, dass ein Mann ihre Probleme löst und sie aus den Socken haut. Sie tritt selbstbewusst auf, obwohl ihr Leben nicht einfach war und sie einige Enttäuschungen erleben durfte. Doch die Liebe zu ihrer Großmutter und die Treue, die sie ihr entgegenbringt, macht sie zu einem sympathischen Charakter. Ryan ist kein Bad Boy und auch nicht der typische reiche Schnösel.Eigentlich ist er ebenfalls ziemlich bodenständig. Sein Leben engt ihn ein und er steht immer häufiger vor der Frage, was er generell vom Leben möchte. Diese Tatsache machte ihn ab und an etwas anstrengend. Hin und hergerissen wie er war, hätte ich ihm am liebsten manchmal gehauen. Außerdem hat es michirgendwann ziemlich genervt, dass er sie ständig mit "Isabella"angeredet hat. Sollte wohl süß sein, hat mir nicht gefallen.Schreibstil Durch den Schreibstil ist es wirklich einfach in dieseGeschichte einzutauchen. Er ist locker und leicht. Perfekt für eine solche Geschichte.Mein Fazit: "Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre" ist ein wunderbarer New Adult Roman, der einem die Stunden zwischendurch perfekt versüßen kann. Er zeigt dank realistischer Charaktere auch mehr Tiefgang als zuvor erwartet.

    Mehr
  • Ryan und Isabella

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    lisaa94

    26. November 2017 um 16:33

    Meine Meinung:Cover:Ein wunderschönes Cover, was in real sogar viel viel besser aussieht als nur auf dem PC. Es hat eine tolle Farbwahl, die es gleich fiel heller und wärmer werden lässt. Ebenso ist das Motiv mega gut gewählt, harmoniert mit Titel und Schrift und macht einfach neugierig, auf die Geschichte und die Charaktere dahinter.Rückblickend ist auch der Titel mega treffend gewählt, er könnte nicht besser sein. Wann ist Liebe schon einfach, auch hier ist die liebe zweier junger Menschen nicht einfach...Schreibstil:Mein erstes Lesevergnügen mit der Autorin und bestimmt nicht mein Letztes. Ich kam wunderbar in die Story hinein und wollte gar nicht mehr aufhören. Super fesselnd, locker und gefühlvoll geschrieben. Die Charaktere wirken sehr authentisch und wachsen einem schnell ans Herz. Isabella ist direkt mega sympatisch, man kann sie sich gut als beste Freundin vorstellen. Die Geschichte ist abwechselnd aus Isabella´s und Ryans Sicht geschrieben, was einen schönen Rund um Blick ermöglicht. Man fühlt, was sie fühlen und man versteht Entscheidungen und Handlungen besser.Insgesamt erlebt ihr in der Geschichte wirklich alle Emotionen. Man ist gebannt, man freut sich, man schmunzelt vor sich hin, es wird warm ums Herz , aber man ist auch traurig, die Nerven sind zum zerreißen gespannt und man fiebert völlig mit. Also wirklich alles, ich kann nur sagen top.Charaktere/ Story:Isabella - KellnerinSie hatte gewiss keine schöne Kindheit, kommt aus einem ganz anderen Umfeld als Ryan und lebt seit Jahren bei ihrer Grandma, um die sie sich absolut liebevoll kümmert. Sie ist nicht mehr in bester Gesundheit, weshalb Isabella wirklich viel arbeitet, um die medizinische Versorgung ihrer Oma zu managen. Gerade in jenem Pub lernt sie Ryan kennen.. dabei will sie eigentlich nicht erneut auf einen reichen unverschämten Kerl reinfallen, sie weiß doch, wie das Ende.. dennoch zieht er sie wie magisch an...Ryan - JurastudentRyan studiert Jura und spielt Rugby. Er ist ein Kerl, der einfach verdammt unverschämt gut aussieht. Er hat eine hübsche Freundin an seiner Seite, wobei sogar schon von Hochzeit die Rede ist, doch ist es das was er will? Ist er glücklich? Isabella löst etwas anderes in ihm aus, öffnet seine Augen und bringt so alles ins Rollen...Eine Liebe, die nicht so einfach scheint. Es wird berührend, spannend, voller unvorhersehbaren Momenten, die das Glück von Ryan und Isabella schier unmöglich erscheinen lassen. Fazit:Ryan, Isabella und ihre Liebesgeschichte werden euch verzaubern. Ein wunderbarer Roman, der einem eine herrliche Auszeit vom stressigen Alltag beschert. Jede Menge Gefühl, Romantik, Humor und Spannung runden die Geschichte perfekt ab. Erlebt selbst, wie zwei so verschiedene Menschen durch das Schicksal die Liebe finden, eine Liebe, die wie es so schön heißt nicht so einfach ist. Kate hat es wunderbar geschafft mich beim Lesen zu verzaubern, mich zu fesseln und vor allem, dass ihre beiden Protas nun an einen Platz in meinem Leserherz gefunden haben. Eine Geschichte die zeigt, dass man auch glücklich werden kann, egal wie die Situation aussieht, man muss nur was dafür tun. Eine wunderbar berührende Geschichte, so mehr will ich gar nicht mehr sagen. Klare Leseempfehlung und nun lernt es selbst kennen. ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    JennyChris

    22. November 2017 um 13:57

    Was erwartet euch? Jurastudent Ryan und die Kellnerin Isabella könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Ryans Zukunft – inklusive Hochzeit mit seiner Langzeitfreundin – bis ins Detail von seinen wohlhabenden Eltern durchgeplant ist, hält sich Isabella mit ihrem Job im Pub über Wasser, um die medizinische Versorgung ihrer Grandma zu finanzieren. Als sich die beiden begegnen, steht sofort fest, dass keiner in das Leben des anderen passt. Auch optisch nicht, denn Isabella liebt Tattoos und Piercings und fällt gern aus der Norm, während Ryan als der heißeste Rugbyspieler der Universität gilt. Doch wie sagt man so schön? Gegensätze ziehen sich an und in diesem Fall gegen alle Vernunft auch aus. Ein fataler Fehler, wenn auch noch Gefühle ins Spiel kommen …Über die Autorin Kate Lynn Mason ist bekennende Romantikerin und schreibt sexy, prickelnde Liebesromane fürs Herz. Die Autorin hat eine Schwäche für das Meer, Stubentiger und heiße Buchhelden mit Tattoos. Irgendwann will sie sich den Traum vom rosenumrankten Cottage am Meer erfüllen. Bis es so weit ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in einem kleinen Ort an der Bergstraße. Kate ist Mitglied bei Delia, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.Meine Meinung " Was hatte ich zu verlieren? Dein verdammtes Herz? Die Stimme in meinem Kopf klang schrill und ziemlich empört. Das wird in einem Disaster enden, glaub mir. "(Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre, S. 71) Das Cover ist in hellen und warmen Farben gehalten, die perfekt mit dem Titel abgerundet werden. Das Bild ist typisch für New Adult Romane und somit nicht überraschend. Kate schreibt leicht und flüssig, sodass man nur so durch die Geschichte fliegt. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich - Perspektive der Protagonisten Isabella und Ryan erzählt, sodass man beide Charaktere kennenlernt. Isabella lebt für ihre Grandma, die pflegebedürftig ist. Sie hat sich schon immer durchs Leben gekämpft. Für die Menschen, die sie liebt, würde sie alles machen. Dabei fällt sie gerne aus der Norm. Ihren Job als Kellnerin macht sie wahnsinnig gerne. Sie liebt es unter Menschen zu sein, jedoch lässt sie die Menschen nicht sehr schnell an sich ran, sondern verschließt sich lieber. Ryans Leben ist perfekt, eine wundervolle Verlobte, Jurastudium und eine aussichtsreiche Karriere. Zumindest auf den ersten Blick scheint es perfekt, denn ist das wirklich, dass was Ryan will?"Er ist ein Student, dein einfach nett sein möchte. Ohne Hintergedanken. Ich verdrehe innerlich die Augen. Ja, klar. Jemand, dessen Blick so offensichtlich an meinem Hintern klebt, hatte bestimmt keine Hintergedanken." (Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre, S. 30) Unterschiedlicher könnten die beiden Protagonisten nicht sein, jedoch hat mich ihre Geschichte von der ersten Seite an gefesselt. Wir erleben ihr eine gefühlvolle, dramatische und leidenschaftliche Liebesgeschichte, die den Leser mitreißt. Es sprühen die Funken und ein Hauch von Erotik liegt in der Luft. Ich lese die Bücher von Kate sehr gerne. Sie sind so echt und versüßen einem immer den Leseabend. Ich kann sie euch nur empfehlen.Mein Fazit Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ist eine leidenschaftliche Liebesgeschichte, die mir wundervolle Lesestunden beschenkt hat. Ich lese Geschichte von Kate wahnsinnig gerne, sie entführt uns immer an magische Orte, ob es nun Maine oder Schottland ist, ganz egal. Sie bezaubert mich immer wieder mit ihren Geschichten. Ich kann euch das Buch nur empfehlen.

    Mehr
  • 4,5 Sterne für diese tolle New Adult Story

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    monika_schulze

    16. November 2017 um 21:19

    Inhalt: Jurastudent Ryan und die Kellnerin Isabella könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Ryans Zukunft – inklusive Hochzeit mit seiner Langzeitfreundin – bis ins Detail von seinen wohlhabenden Eltern durchgeplant ist, hält sich Isabella mit ihrem Job im Pub über Wasser, um die medizinische Versorgung ihrer Grandma zu finanzieren. Als sich die beiden begegnen, steht sofort fest, dass keiner in das Leben des anderen passt. Auch optisch nicht, denn Isabella liebt Tattoos und Piercings und fällt gern aus der Norm, während Ryan als der heißeste Rugbyspieler der Universität gilt. Doch wie sagt man so schön? Gegensätze ziehen sich an und in diesem Fall gegen alle Vernunft auch aus. Ein fataler Fehler, wenn auch noch Gefühle ins Spiel kommen … (Quelle: http://www.romance-edition.com/programm-2017/wenn-liebe-ein-bisschen-einfacher-waere-von-kate-lynn-mason/) Eines Tages taucht Ryan im Blackhawk auf. Der Bar, in der Isabella als Bedienung arbeitet. Sofort ist zwischen den beiden diese besondere Anziehung. Doch Ryan hat eine Freundin, die er, wenn es nach ihr und seinen Eltern geht, bald heiraten soll. Überhaupt ist sein Leben von vorne bis hinten durchgeplant. Ganz anders als bei Isabella, für die es lediglich ihre Großmutter gibt, für die sie sorgen muss. Deswegen auch der Job im Blackhawk. Wie ihre Zukunft aussehen soll, weiß sie nicht genau. Die beiden scheinen so überhaupt nicht zusammenzupassen und doch ziehen sie sich an, wie zwei Magnete … . Meine Meinung: Zwischen all den Fantasy-Geschichten brauchte ich zur Abwechslung auch mal wieder ein wenig „Realität“ :D Da kam mir das neue Buch von Kate Lynn Mason gerade recht. Die Kapitel sind sowohl aus Sicht von Isabella, als auch aus Ryans Perspektive erzählt. Das fand ich großartig. Ich liebe es, wenn man auch die Gefühle und Gedanken des männlichen Protagonisten hautnah miterleben kann. Der Autorin gelingt es meiner Meinung nach sehr gut, sich in die männliche Denkweise hineinzuversetzen und diese authentisch rüberzubringen. Überhaupt fand ich Ryan richtig klasse. Obwohl er der reiche und beliebte Rubyspieler ist, ist er doch ziemlich bodenständig und auch, wenn er auf Isabella anfangs sehr überheblich wirkt, fand ich ihn kein bisschen arrogant und er ist auch nicht der typische Bad Boy, wie man ihn aus anderen Büchern kennt. Vielleicht mochte ich ihn gerade deswegen so gern, denn von dieser Kategorie hab ich schon lange die Nase voll. Isabella gefiel mir auch wirklich gut. Sie hatte es im Leben nie wirklich leicht und trotzdem jammert sie nicht rum oder suhlt sich im Selbstmitleid. Im Gegenteil, sie macht das Beste aus ihrer Situation und steht mit beiden Beinen auf dem Boden. Diesen zieht ihr jedoch Ryan ganz schön unter den Füßen weg. Das fand ich etwas schade, weil Isabella dadurch ein bisschen von ihrem Selbstbewusstsein verliebt und zu einem kleinen, naiven und total verliebten Mädchen wird. Da hätte ich mir ehrlich gesagt ein bisschen mehr Biss gewünscht. Trotzdem mochte ich die Liebesgeschichte wirklich gerne, da sie sich nicht so plötzlich entwickelt. Klar finden sich beide sofort anziehend, aber bis sie dieser Anziehung nachgeben, dauert es doch eine Weile, was in Anbetracht der Umstände sehr authentisch ist. Auch, wenn ich durchaus an Liebe an den ersten Blick glaube, gefällt es mir doch immer besser, wenn die Protagonisten sich erst etwas kennenlernen und die Gefühle langsam wachsen können. Das ist Autorin Kate Lynn Mason meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Mich konnten die Gefühle jedenfalls richtig überzeugen und ich habe mit den beiden wirklich mitgefiebert. Das Ende passt auch wirklich gut zur ganzen Geschichte, auch wenn es mir dann doch etwas zu schnell ging. Ich hätte gerne  noch mehr von Isabella und Ryan gelesen. Fazit: „Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre“ ist eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die sich zum Glück etwas von den üblichen New Adult Büchern mit den typischen Klischees abhebt. Die Protagonisten waren authentisch und ich konnte ihre Gefühle zu jeder Zeit nachvollziehen. Das Buch hätte von mir aus noch viel mehr Seiten haben können. Von mir bekommt das Buch 4,5 Punkte von 5.

    Mehr
  • Gegensätze ziehen sich an... 4,5 Sterne!

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    Kati87

    14. November 2017 um 17:28

    Schreibstil:Der Schreibstil von Kate Lynn Mason ist einfach gehalten, hat manchmal ein paar Wiederholungen, das Buch lässt sich aber im Ganzen sehr gut und auch schnell lesen.Geschrieben ist es im Wechsel aus Sicht von Isabella und Ryan.Meinung:Am Anfang des Buches lernen wir gleich kennen, welch unterschiedliche Leben die beiden Protagonisten führen. Probleme in die Geschichte zu finden hat man als Leser keine, man wird direkt von den Charakteren eingenommen. Die Autorin hält sich auch nicht an Nebensächlichkeiten auf und nach einer kleinen Einleitung zu den Charakteren, geht es hier sofort mit der Geschichte los.Isabella hatte keine behütete Kindheit und ihre einzige Konstante im Leben ist ihre Großmutter, um die sie sich liebevoll kümmert. Ansonsten lebt sie in den Tag hinein und damit ist sie bisher auch immer weitestgehend zurecht gekommen. Seit einer gescheiterten Beziehung lässt sich nur ungern auf Neues ein, bis sie Ryan kennenlernt, zu dem sie sich vom ersten Augenblick hingezogen fühlt.Ryan hat zwar seine eigenen kleinen Probleme in der Familie, ist aber viel behüteter aufgewachsen als Isabella. Sein Leben ist schon jetzt fast durchgeplant, eine feste Freundin seit drei Jahren und sogar schon jetzt gute Jobaussichten. Allerdings geht es ihm in letzter Zeit ein wenig zu schnell, da seine Mutter und seine Freundin schon von Heirat sprechen. Nach und nach merkt er selbst, dass ihm etwas fehlt und er nicht mehr glücklich ist.Es gibt im Buch liebenswürdige und sympatische Nebencharaktere, wobei Isabellas Großmutter und Cora meine private Liste hier anführen. Erica, Isabellas Großmutter ist einfach direkt sympatisch, aber das habe ich auch nicht anders erwartet. Cora, ist die Arbeitskollegin und sehr gute Freundin von Isabella, mit der sie über alles quatschen kann und die ihr bei Problemen zur Seite steht. Sarah, Ryans Freundin, sollte hier auch erwähnt werden. Sie war mir von Beginn an nicht sympatisch und dabei kann ich noch nicht einmal genau sagen, woran das lag. :) Das Buch beinhaltet noch ein paar weitere Nebencharaktere, wie Freunde von Ryan und seine Eltern zum Beispiel.Isabella und Ryan bilden ein auf den ersten Blick sehr ungleiches Paar, was dennoch schön zusammen harmoniert, so dass man die Geschichte als Leser gern verfolgt. Neben dem romantischen Aspekt, gibt es auch leichte dramatische Elemente, damit es nicht langweilig wird. Kate Lynn Mason beweist mit Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre, dass das Thema 'Gegensätze ziehen sich an' noch immer nicht langweilig ist.Am Ende bleibt das Buch ein guter New Adult, der aber definitiv ein bisschen Luft nach oben hat. Grad vom Setting Schottland habe ich mir eindeutig mehr erhofft. Die Autorin konzentriert sich jedoch mehr auf ihre Charaktere und deren Entwicklung, was nicht schlecht ist, aber ich persönlich mag es nicht, wenn dabei das drum herum auf der Strecke bleibt. Hier und da blitzt das tolle Setting durch, was mir aber nicht ausgewogen genug war. Für das Buch spreche ich dennoch eine Leseempfehlung, für all jene aus, die der Klappentext anspricht.Fazit:Romantisch, zwei tolle Protagonisten, vielleicht nicht unbedingt gänzlich innovativ - dennoch lesenswert.Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Netter Liebesroman...

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    Bjjordison

    14. November 2017 um 15:20

    Auf dieses wunderbare Buch bin ich eher durch Zufall aufmerksam geworden und dachte, dass das ja genau meinem Geschmack entsprechen könnte. Hier erzählt uns die Autorin, die Liebesgeschichte zwischen Ryan und Isabella. Die beiden lernen sich auf der Arbeitsstelle von Isabella kennen und man merkt als Leser schon recht schnell, dass es zwischen den beiden knistert. Das Zusammenkommen zwischen ihnen wird von der Autorin wirklich sehr nett und liebevoll beschrieben und so habe ich mich als Leser wirklich toll unterhalten gefühlt. Es ist nämlich so, dass die zwei aus einem sehr unterschiedlichen Hintergrund entstammen und auch die Autorin doch noch so einige Ereignisse beschreibt, die für den Leser überraschend sind und man so mitfiebert, ob alles funktionieren wird zwischen ihnen. Interessant beschrieben fand ich zudem die familiären Hintergründe, dass für mich doch noch ein großer Pluspunkt an der Geschichte. Ryan fand ich einen sehr gelungen Hauptcharakter. Er wirkte auf mich, laut Beschreibung, sehr sexy.  Auch hat ihm die Autorin tolle Charakterzüge verpasst, wie zum Beispiel, dass er auf mich sehr pflichtbewusst scheint, was ich sehr bewundernswert finde. Isabella fand ich ebenso einen sehr sympathischen Charakter. Ich fand sie wirkte sehr authentisch und ich würde sie mir als Freundin wünschen. Auch die Nebencharaktere fand ich toll gezeichnet. Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker. Die Autorin hat eine wunderbare Mischung aus Gefühlen und Spannung geschaffen, welche sich wunderbar lesen lässt und welche mich toll unterhalten hat. Auch ist die Handlung gut verständlich und man kann dieser gut folgen. Das Cover finde ich sehr passend zur Handlung und es gefällt mir recht gut.   Fazit: 4 von 5 Sterne. Schöner, unterhaltsamer Liebesroman.

    Mehr
  • Kate Lynn Mason weiß, wie man Leser gefühlvoll mitfiebern lässt - das ging wieder mitten ins Herz

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    Bibilotta

    13. November 2017 um 11:43

    Es war nun endlich soweit -das neueste Buch von Kate Lynn Mason (Kerstin Sonntag) ist im Romance Edition Verlag erschienen. Ich hab mich schon so darauf gefreut, denn die Geschichten von Kate konnten mich bisher immer gefühlstechnisch absolut begeistern und mitreißen. Ich liebe ihre Art zu Schreiben und war deshalb schon sehr gespannt. Mit „Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre“ hat mich Kate Lynn Mason mit ihrem Schreibstil sofort wieder packen können. Sehr gefühlvoll, super dargestellt und absolut was fürs Herz – so geht es schon zu Beginn los. Es gibt hier wieder wundervolle Protagonisten, die sich in meine Leserherz einschlichen. Jurastudent Ryan und die Kellnerin Isabella spielen hier die Hauptrolle. Unterschiedlicher könnten diese Zwei nicht sein – und das macht es besonders unterhaltsam, gefühlvoll,  spannend und ja – auch sehr lustig, wie sich hier so die ein oder andere Szene gestaltet. Doch eines haben beide gemeinsam – die Liebe macht es ihnen nicht gerade einfach. Desweiteren haben sie beide – trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft, Lebensstandards und Laufbahn – eines gemeinsam. Sie haben beide das Herz am rechten Fleck – und brauchen sich gegenseitig mehr als man am Anfang erahnen kann Besonders schön und herzergreifend fand ich auch die Großmutter von Ryan – die Geschichte, die die beiden miteinander verbindet – die sie zusammengeschweißt hat – die geht so ans Herz – *hach*. Das hat Kate Lynn Mason hier wunderschön in die Geschichte einlaufen lassen – eine Story mit ganz viel Herz – die mich sehr berühren konnte Sehr gefühlvoll, romantisch, lustig und abenteuerlich gestaltet sich hier die Geschichte um Ryan und Isabella.  Es war so wunderschön erfrischend und spritzig, in diese Geschichte abzutauchen. Die Geschichte spielt in Edinburgh, und auch ohne große Umgebungsbeschreibungen wird hier ein Bild hervorgerufen, das perfekt in die Geschichte passt. Die Protagonsiten sind mit ihren Ecken und Kanten hier wunderschön beschrieben und kommen absolut glaubwürdig rüber – sie waren mir zum greifen nah. Dann noch die Sache mit den Gefühlen – ich bin immer wieder begeistert, wie Kate Lynn Mason es schafft, die Gefühle nur durch Worte auf mich als Leser überspringen zu lassen – einfach nur bombastisch schön. So wurde ich hier wieder zum Lachen gebracht (denn an Schlagabtausch mangelt es hier nicht) – aber ich wurde auch gerührt – so dass ich einen Kloss im Hals hatte. Die Mischung ist hier wieder super getroffen – und ich bin schon fast wieder traurig, dass ich diese Geschichte schon gelesen habe. Ich hätte noch viel länger in dieser Geschichte verweilen können – definitiv ein Buch das ans Herz geht.   Fazit „Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre“ von Kate Lynn Mason ist ein wunderschönes, berührendes, gefühlvolles und auch sehr unterhaltsames und lustiges Buch, das aufzeigt, dass in der Liebe so allerhand möglich ist – auch wenn es nicht immer einfach ist. Der Titel „Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre“ passt perfekt und beschreibt den Inhalt der Geschichte auf den Punkt. Die Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich hatte mich bildlich mitten in Edinburgh gesehen … die Gefühle sind auf mich übergesprungen und ich war gefangen in einer Menge an Emotionen – aber anders hatte ich es auch nicht erwartet, von der lieben Kate.

    Mehr
  • Ein neuer toller New Adult Roman ohne viel Erotik

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    Silvermoonnight

    13. November 2017 um 09:42

    Meine Meinung:  Die Autorin ist für mich schon länger keine Unbekannte mehr, denn ich habe aus ihrer Feder schon ein paar Geschichten gelesen, welche mich alle immer sehr berührt und überzeugen konnten. Daher ging ich natürlich mit einer gewissen Erwartung auch wieder an dieses Buch heran, denn ich wollte unbedingt wieder eine dieser Geschichten lesen, welche mich einfach so mitreißen. Na ob ihr das dieses Mal auch gelungen ist?! Der Schreibstil war auf jeden Fall wieder genauso leicht und geschmeidig, wie ich ihn aus ihren anderen Büchern kannte. Ihre Wortwahl ist sehr einfach gehalten, ohne dass sie je langweilig wirkt, der Lesefluss ist einfach nur perfekt und die Mischung aus lockeren Sprüchen und emotionalen Auseinandersetzungen sind einfach ein Vollgenuss. Kurz um ich liebe ihn, denn auch dieses Buch konnte ich innerhalb weniger Lesestunden in einem Rutsch lesen und genießen, vor allem aber war es wieder einmal sehr erstaunlich, wie es die Autorin schaffte, mich durchgehend mit einer gewissen Spannung in der Geschichte zu fesseln. Auch ihre Charaktere waren alle sehr gut durchdacht und jeder einzelne war eine Freude ihn zu lesen. Es gab in der Geschichte: nervenaufreibende Nebencharaktere, jemanden den man gerne verflucht und zerstückelt hätte, welche die man gerne mal geschüttelt oder mit einem Wasserstrahl bespritzt hätte, aber auch seltene Herzstücke zum liebhaben, welche aber alle zusammen dazu beitrugen, dass ich gut unterhalten wurde.Selbst die Hauptprotagonisten passten trotz ihrer Unterschiede gut zusammen und konnten so dazu beitragen, dass sich alles zusammenfügt. Isabella ist eine Persönlichkeit, die mit zwei Füßen fest im Leben steht, meist lebensbejahend und schlagfertig den Moment genießt, aber trotzdem täglich mit einer Doppelbelastung zu kämpfen hat, welche ihr emotional einiges abverlangt. Gerade diese Zusammenstellung und die Tatsache, dass sie für die Menschen die sie liebt durch die Hölle geht, machen sie zu einer sehr außergewöhnlichen und symphatischen Hauptfigur, welche ich sehr in mein Herz schließen konnte.Ryan hingegen ist noch nicht ganz so gefestigt im Charakter und hat auch noch nicht wirklich seinen Platz im Leben gefunden, was aber viel daran liegt, dass er immer versucht anderen gerecht zu werden und weniger sich selbst. Er kennt seine Träume und auch den Weg dorthin, aber es scheitert oft an der Umsetzung. Gerade dies hatte mir anfangs etwas zu schaffen gemacht, da ich mir nicht sicher war, ob er so wirklich zur Geschichte passt, aber die Autorin zeigte mir, dieser Umstand so sein musste, damit einige Wendepunkte mich eben genau so überzeugen konnten wie sie es letztendlich auch taten.Ich war total begeistert und behaupte jetzt, man hätte es einfach nicht besser machen können.Vor allem da sie mich gerade am Ende des Buches noch einmal so richtig überraschen konnte. Es war wie das Sahnehäubchen auf der heißen Schokolade.  Fazit: Ein New Adult Roman der mit wenig Erotik auskommt, aber dafür mit vielen knisternden Romantikmomenten glänzen kann. Die Autorin hat es wieder einmal einen sehr bewegenden und tiefgründigen Liebesroman geschaffen, der mich total geflashed hat! Für mich ist dieser Roman wieder ein Kandidat für meine Highlights 2017 und ein Beweis dafür, dass diese Autorin nicht umsonst eine meiner Lieblingsschreiberlingen ist.

    Mehr
  • gefühlvoll, dezent prickelnd - ein Buch für schöne Lesestunden

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    Freija

    13. November 2017 um 01:45

    Cover:Es ist süß und passend zur Geschichte, aber nun kein Cover welches mit Originalität glänzt. Meinung:"Amor ist der größte Spitzbub unter den Göttern; der Widerspruch scheint sein Element zu sein." von Giacomo Casanova Eine starke junge Frau, trifft auf einen Mann, der zwar sein Leben lebt, aber ist es wirklich das was er will oder hat er einfach nur Schiss etwas zu ändern? Vertauschte Rollen oder? Dominieren doch in vielen New Adult Romanen die starken "Typen" das Geschehen, so scheint es hier genau andersherum zu sein. Ryan, der vordergründig alles hat was er will - Geld, Erfolg, ein gutes Aussehen und eine wunderhübsche vorzeigbare Freudin. Glücklich sieht jedoch anders aus, aber seine Ängste halten ihn davon ab aus seinem Gefüge auszubrechen. Im Gegensatz dazu Isabella - die schon sehr früh ihre eigenen Träume begraben hat, um ihre kranke Oma finanziell zu unterstützen und daher neben der Versorgung ebendieser in einem Pub arbeiten geht. Aber auch sie hat ihre schwachen Momente, das macht sie zu einer Protagonistin, die man einfach ins Herz schließen und lieben muss. Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an und vielleicht auch aus?! Dass zwischen den beiden eine große Anziehungskraft herrscht, merkt der Leser direkt auf den ersten Seiten, doch ob die beiden dieser nachgeben oder ob die Vernunft siegt? Wer nun erwartet, dass Isabell für Ryan alles stehen und liegen lässt, ist schief gewickelt. Kate Lynn Mason hat es geschafft einer nicht unbekannten Geschichte ein tolles neues und passendes Kleidchen zu nähen. Es ist erfrischend zu lesen, dass sich hier besonders der männliche Protagonist aus seiner Komfortzone wagen muss, denn eins steht fest: Isabella ist keines der Mädchen, die ihn anhimmeln  und ein einfaches "Fingerschnippen" des Typens reicht um es "gefügig" zu machen, wie es in zahlreichen anderen Büchern der Fall ist. Ein großes Lob hier an die Autorin, der es gelungen ist eine schöne Balance zwischen starker und verletzlicher junger Frau zu erschaffen. Aber auch Ryan kann definitiv punkten, denn wirkt er Anfangs wie ein Fähnchen im Wind, findet auch er seinen Weg. Die Frage die bleibt ist, wird er diesen auch gehen? Das Ganze gepaart mit dem gefühlvollen, emotionalen und bildhaften Schreibstil von Kate Lynn Mason, machen diese Geschichte zu einem berührenden, sowie mitreisenden Leseerlebnis. Sie streut immer wieder prickelnde, leidenschaftliche und auch erotische Momente ein. Mal sehr dezente, mal etwas offensiver und schafft es so dem Leser, das eine oder andere kribbelnde Gefühl zu schenken. Obwohl die Autorin auf große actionreiche Momente verzichtet, hat sie eine dezente Grundspannung erzeugt, die dafür sorgt, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will. Sie beantwortet auf eine charmante Art und Weise, die Frage, ob es wirklicht wichtig ist, dass man aus ein und der selbene "Schiht" kommt oder nicht. Auch wenn die Geschichte in doch sehr kurzer Zeit voran schreitet, hatte ich nie das Gefühl, dass alles konstruiert wirkt, sondern konnte mir zur jederzeit vorstellen, dass sie sich genauso abgespielt hat. Denn die Liebe geht immer unergründliche und eigene Wege. Mein Fazit:Danke Kate Lynn Mason für das wundervolle Kopfkino und die Entführung nach Edinburgh. Ein toller New Adult Romance Roman, der gezeigt hat, dass es egal ist, ob man reich und gutaussehend ist, den das heißt nicht, dass diese Personen nicht die selben Sorgen und Ängste plagen, wie uns "normalen". Wer bin ich, was will ich sein und was bin ich bereit dafür zu tun, sind einige der zentralen Fragen in diesem Buch. Ich liebe diesen "Rollentausch" und war defintivi traurig als das Buch zu Ende war. Eine klare Leseempfehlung für all diejenigen, die auf Liebesgeschichten mit Tiefgang, prickelnde Momente, aber auch etwas Klischee stehen.

    Mehr
  • einfach wunderbar

    Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

    jesslie261

    11. November 2017 um 19:17

    Inhalt:Jurastudent Ryan und die Kellnerin Isabella könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Ryans Zukunft – inklusive Hochzeit mit seiner Langzeitfreundin – bis ins Detail von seinen wohlhabenden Eltern durchgeplant ist, hält sich Isabella mit ihrem Job im Pub über Wasser, um die medizinische Versorgung ihrer Grandma zu finanzieren. Als sich die beiden begegnen, steht sofort fest, dass keiner in das Leben des anderen passt. Auch optisch nicht, denn Isabella liebt Tattoos und Piercings und fällt gern aus der Norm, während Ryan als der heißeste Rugbyspieler der Universität gilt. Doch wie sagt man so schön? Gegensätze ziehen sich an und in diesem Fall gegen alle Vernunft auch aus. Ein fataler Fehler, wenn auch noch Gefühle ins Spiel kommen ...Meine Meinung:Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, wofür ich sehr dankbar bin, was meine Meinung aber in keinster Weise beeinflusst hat. Das Cover des Buches ist einfach ein unglaublicher Eyecatcher und ich hab mich sofort in das Cover verliebt. Ich könnte es auch jetzt noch immerzu angucken. Wenn man die Geschichte gelesen hat, merkt man schnell wie unglaublich wunderbar der Titel des Buches gewählt wurde und dass er nahezu perfekt zu der Geschichte passt. Die Liebe ist nie einfach und das müssen hier auch zwei junge Erwachsene schnell merken, die so unterschiedlicher nicht sein könnten. Isabella ist eine junge getandene Frau, die in einer Bar arbeitet, sich liebevoll um ihre kranke Grandma kümmert und auch so alles ziemlich gut im Griff hat. Außer der Liebe , denn dort hatte sie bisher weniger Glück.Ryan ist ein junger Mann, der Jura studiert um in die Fußstapfen seiner Vaters zu treten und um ihn unglaublich stolz zu machen. Hinzu kommt das er bereits verlobt ist und aus einem reichen Elternhaus stammt. Man merkt schnell das beide in unterschiedlichen Welten leben und doch wecken sie in dem jeweils anderen starke Gefühle und eine ungehöre Anziehungskraft. Die Autorin hat hier einen lockeren Schreibstil gewählt und somit einen super Einstieg ins Buch ermöglicht. Die Geschichte liest sich flüssig und sehr angenehm und wird zu keinem Zeitpunkt langweilig. Mit Izzy als sehr symphatische Protagonistin aus einem nicht so schönen Elternhaus , hat sie einen Charakter geschaffen, der sich sofort ein Weg in mein Herz gebahnt hat. Aber auch die von ihr liebevoll genannte Nana hatte es mir sofort angetan. Während des lesens hat es mir ein Zitat auch besonders angetan:" In der Liebe ist es nun mal so, dass man das Risiko eingeht, verletzt zu werden. Davor kann man sich nicht schützen. Aber wenn du deine Tür verschlossen hälst, wirst du dich der wunderbarsten Sache der Welt berauben, so viel ist sicher." und damit hat die Autorin vollkommen Recht. Ihre Art mit Worten umzugehen und Geschichten entstehen zu lassen , fasziniert mich jedes mal aufs Neue. Auch dieses Buch hat mich wieder sehr begeistert und zu Tränen gerührt.´, mich so umgehauen, dass ich sie am Ende verflucht und doch gleichzeitig geliebt habe, für diese wunderbare Geschichte! Fazit: Die Autorin Kate Lynn Mason hat wieder ein wunderbares Werk geschaffen, auf eine sehr schöne emotionale Art und Weise!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks