Kate Millett Sita

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sita“ von Kate Millett

387 S. (Quelle:'Flexibler Einband/01.07.1996')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sita" von Kate Millett

    Sita
    alma

    alma

    02. April 2007 um 10:40

    Kate Millett reflektiert (zunehmend langatmiger) autobiographisch und intensiv ihre Beziehung zu Sita, einer Familienmutter und Matrone, einer kraftvollen Person, die der vertrackten Künstlerseele zunächst bekommt, schließlich aber einen wesentlichen Beitrag zu deren Implosion leistet. Würzige Liebesakte vermögen zwar kurz ein Zucken der Augenbraue, konnten mich leider langfristig aber nicht an die Lektüre binen - nach 100 Seiten hatte ich genug Einblicke, wie ich fand, und fühlte mich Kate nicht verbunden genug, als dass ich um Ihretwillen eben das ganze Werk verschlungen hätte. Ich lass es mal liegen - wenn wieder einmal Zeit für Schwermut und analytisch-kryptische Auseinandersezung mit einem fremden Seelenleben ist, weiß ic ja, wo ich fündig werde. Milletts phragmentarisch-unzusammenhängender Erzählstil gefällt mir nach wie vor, strengt aber gut an - sie arbeitet assoziativ, verknappt, dann wieder ausschweifend und präzise, legt sich auf keine erzählweise fest, wechselt zwischen auktorialer und autobiographischer Narration, springt durch Perspektiven und Zeiten -- nix für den Strand ;)

    Mehr