Kate Morgenroth Ruben

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ruben“ von Kate Morgenroth

Als sein Vater bei einem Drogendeal getötet wird, erfährt der 15-jährige Ruben, dass er als Baby entführt wurde. Jetzt soll er ein neues Leben beginnen bei seiner Mutter, der Staatsanwältin Anna Grady. Doch alles hier ist Ruben fremd: das noble Stadtviertel, die teure Privatschule - und seine ehrgeizige Mutter hat kaum Zeit für ihn. Als ein Mitschüler an einer Überdosis stirbt, gerät Ruben sofort unter Verdacht. In seiner Not wendet er sich an Annas Freund Harry, den stellvertretenden Polizeichef - eine Entscheidung mit fatalen Folgen. Denn bald zeigt sich, dass Harry ganz eigene Ziele verfolgt ...

geniales Jugendbuch. War das erste Buch das ich unbedingt nochmals lesen wollte und bis heute immer wieder lese.

— kalishia
kalishia

Stöbern in Jugendbücher

Königsblau

Eine fantasievolle und magische Märchenadaption

xxnickimausxx

Will & Layken - Eine große Liebe

Tolles Buch! Ersten beiden Bände sind sehr gut gewesen, der dritte war nicht mehr so toll.

colourful-letters

Hochgradig unlogisches Verhalten

John Corey Whaleys neues Jugendbuch ist ohne jeden Zweifel hochgradig empfehlenswert!

Nightingale78

New York zu verschenken

Eine Chat-Story über eine Freundschaft und Liebe zwischen zwei sehr unterschiedlichen Menschen, die versuchen sich online anzunähern.

Steffinitiv

Das Leben meines besten Freundes

tolles Buch, was ich nicht aus der Hand legen konnte

Luelue83

Lieber Daddy-Long-Legs

Schönes Buch, die Verfilmung hat (natürlich) gelitten, trotz einem himmlischen Fred Astair als Mr. Smith

Leseratte-uhu

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • #GruppeLieblingsbuch

    Ruben
    kalishia

    kalishia

    22. January 2016 um 13:29

    geniales Jugendbuch. War das erste Buch das ich unbedingt nochmals lesen wollte und bis heute immer wieder lese.

  • Rezension zu "Ruben" von Kate Morgenroth

    Ruben
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    29. June 2011 um 22:29

    Ruben ist 15 Jahre alt, als sein Vater – ein Drogendealer – vor seinen Augen erschossen wird. Nach diesem Vorfall kommt er zu seiner Mutter, die er bis dahin nicht kannte. Seine Mutter ist Bezirksstaatsanwältin, und Ruben hat im Vergleich zu früher nun ein recht sorgenfreies Leben. Dann aber stirbt an seiner neuen Schule ein Mitschüler an einer Überdosis Heroin, und schnell gerät Ruben in Verdacht, ihm den Stoff besorgt zu haben. Er wird vor Gericht gestellt… * Meine Meinung * Dieses Jugendbuch ist ein sehr bewegendes und berührendes Buch. Ich habe mit Ruben gebangt, gehofft und gewütet. Die Geschichte wird in jugendlich-angemessenem einfachen Schreibstil erzählt, so daß sich die Story sehr flüssig und zügig lesen läßt. Dennoch ist die Handlung packend und mitreißend, und ich konnte mich oft sehr gut in Ruben hineinversetzen und mit ihm fühlen. Seine Enttäuschung, seine Wut und seinen Ärger und die gestorbene Hoffnung, als er erkennen muß, daß Harry ihn hereingelegt hat. Seinen Schmerz über den neuerlichen „Verlust“ seiner Mutter. Seine anfängliche Angst und Zurückhaltung im Gefängnis, und dann die Leere und Gleichgültigkeit. Als er für sich entschieden hat, daß er seiner Mutter beweisen möchte, daß doch noch etwas in ihm steckt, habe ich mich mit ihm gefreut. Das Ende des Romans hat es dann sogar noch geschafft, mich zu überraschen. Ein rundum gelungener Jugendroman, den sowohl Jungen als auch Mädchen lesen können, und der meiner Meinung nach auch für erwachsene Leser durchaus geeignet ist!

    Mehr