Kate Morton

 4,2 Sterne bei 3.190 Bewertungen
Autorin von Der verborgene Garten, Das geheime Spiel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kate Morton (© Gillian van Niekerk)

Lebenslauf

Geheimnisvolle Welten: Die im Jahr 1976 geborene Kate Morton wuchs in den Bergen im Südosten von Queensland in Australien auf.

 Sie studierte Theaterwissenschaften und englische Literatur und promoviert derzeit an der University of Queensland. Für lange Zeit war es nicht ihr Plan, Schriftstellerin zu werden, da Kate Morton von einer Karriere als Schauspielerin träumte. 

Eines Tages begriff sie aber, dass sie die Schauspielerei weniger liebte als das Spielen mit Worten und das Erzählen von Geschichten. Daraufhin verfasste sie zwei Manuskripte, für die sich kein Verlag interessierte. Aus diesem Grund schrieb sie ihren Debütroman „The House at Riverton“ für sich selber. 

Überraschenderweise gelang ihr mit diesem Buch im Jahr 2006 der Durchbruch. Die Veröffentlichung der deutschen Übersetzung „Das geheime Spiel“ folgte ein Jahr später. Mittlerweile begeistert Kate Morton mit ihren Romanen ein Millionenpublikum. Ihre in 34 Sprachen übersetzten Bücher erscheinen in 42 Ländern. Ihr zweiter Roman „Der verborgene Garten“ stand für mehrere Wochen auf Platz Eins der Bestsellerliste der Sunday Times. 

In den Spiegel-Bestsellerlisten ist Kate Morton ebenfalls weit oben vertreten. Ihre Romane verbindet die Gemeinsamkeit, dass sie von erst viele Jahre später an den Tag kommenden Geheimnissen handeln.

Aktuell lebt Kate Morton mit ihrem Mann und mit ihren beiden Söhnen in Brisbane in Australien.

Botschaft an meine Leser

Vielen Dank, meine lieben deutschen Leser, dass ihr meine Charaktere und ihre Welten zum Leben erweckt. Geschichten zu erzählen ist eine Konversation, ein Ort, losgelöst von Zeit und Raum, an dem sich zwei im Geist treffen, und ich bin euch von Herzen dafür dankbar, dass ihr Teil dieses unglaublichen Autauschs seid.

Neue Bücher

Cover des Buches Das geheime Spiel (ISBN: 9783453427891)

Das geheime Spiel

 (494)
Neu erschienen am 12.03.2024 als Taschenbuch bei Heyne.

Alle Bücher von Kate Morton

Cover des Buches Der verborgene Garten (ISBN: 9783453428539)

Der verborgene Garten

 (1.197)
Erschienen am 13.06.2023
Cover des Buches Das geheime Spiel (ISBN: 9783453427891)

Das geheime Spiel

 (494)
Erschienen am 12.03.2024
Cover des Buches Das Seehaus (ISBN: 9783453427907)

Das Seehaus

 (384)
Erschienen am 12.09.2023
Cover des Buches Die fernen Stunden (ISBN: 9783453428546)

Die fernen Stunden

 (374)
Erscheint am 11.02.2025
Cover des Buches Die verlorenen Spuren (ISBN: 9783453357310)

Die verlorenen Spuren

 (274)
Erschienen am 08.06.2014
Cover des Buches Die Tochter des Uhrmachers (ISBN: 9783453360594)

Die Tochter des Uhrmachers

 (186)
Erschienen am 08.03.2020
Cover des Buches Heimwärts (ISBN: 9783453429260)

Heimwärts

 (46)
Erscheint am 15.10.2024
Cover des Buches Die fernen Stunden (ISBN: 9783837114447)

Die fernen Stunden

 (50)
Erschienen am 27.06.2012

Entlang der Themse mit...

Kate Morton bricht mit ihrem neuen Roman "Die Tochter des Uhrmachers" derzeit internationale Rekorde. Die australische Autorin, die es in ihren Büchern immer wieder in die Vergangenheit Englands zieht, besticht auch in ihrem neuesten Werk mit einer packenden Handlung, interessanten Figuren, einem alten Geheimnis und einem Hauch Melancholie. Wir durften anlässlich der Veröffentlichung mit der Autorin über ihr neues Buch, australische Literatur und die schönsten Orte Englands plaudern...

Liebe Kate, danke für deine Zeit! Gestern habe ich dein neues Buch "Die Tochter des Uhrmachers" beendet und muss sagen, dass es wirklich atemberaubend ist. Kannst du uns etwas über deine Inspiration erzählen?

Dankeschön! "Die Tochter des Uhrmachers" spielt teilweise in London (in der Gegenwart und im 19. Jahrhundert), aber vorwiegend in einem alten Haus, das eingeschlossen in einer Kurve der oberen Themse liegt. Es ist einer meiner absoluten Lieblingsorte: Ich liebe die alten Steinhäuser und die wunderbare Landschaft, die unglaublichen Zeichen frühsteinzeitlichen Lebens in der Kreidelandschaft, und natürlich den zeitreisenden Fluss, der sich Richtung London schlängelt.

Du bist Australierin, lebst aber inzwischen schon lange in England. Was ist an England so speziell, dass es die perfekte Szenerie für deinBuch darstellt?

Die alten Häuser, die glorreichen Landschaften, und die greifbare lang zurückreichende Geschichte, die so viele lang verborgene Geheimnisse verspricht.

Du hast ein Talent, deinen Büchern etwas Mystisches zu verleihen. Was fasziniert dich so an alten Geheimnissen?

Mir gefällt die Vorstellung, dass dadurch die Vergangenheit und die Gegenwart miteinander verbunden bleiben und ich glaube, dass alte Geheimnisse die Gewohnheit haben, auf ihre Auflösung zu drängen.

Dein Buch spielt an der Themse, die eine große literarische Geschichte durchfließt von Shakespeare über Charles Dickens bis hin zu "Der Wind in den Weiden". Wohin entlang der Themse sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Den ganzen Fluss entlang! Du hast schon die drei perfekten literarischen Begleiter genannt. Also lest Shakespeare, Dickens und Grahame. Eine meiner Lieblingseingenschaften der Themse sind ihre vielen Persönlichkeiten: Von der dicken, matschigen Länge durch die Mitte von London zu der eleganten Biegung durch Oxford bis zum schmalen und ursprünglichen Wasserweg, der an Lechlade vorbeifließt.

Hattest du beim Schreiben deines Buches einen Soundtrack?

Gegen Ende des Prozesses bin ich sehr bei Nick Cave hängen geblieben. Einige seiner Songs tragen so eine satte, melancholische Romantik in sich, die so wunderbar zu Birdie Bells Geschichte passt.

Was haben deine zwei Hauptcharaktere Birdie Bell und Elodie Winslow gemeinsam und worin unterscheiden sie sich?

Zu Beginn der Geschichte sind beide zwei starke Frauen, deren Leben auf irgendeine Weise von den Umständen erschwert werden. Sie sind durch die Zeit getrennt, aber je mehr die Geschichte voranschreitet, desto mehr löst sich diese Distanz auf und am Ende stehen sie sich sehr viel näher.

Dein Lieblingsort in England?

Eine unmögliche Entscheidung! Ich liebe London mit all seinen verwinkelten gepflasterten Gässchen und seltsamen Ecken; Cornwall ist ein Ort voller Magie; und aktuell bin ich verliebt in die sehr urtümlichen Flussufer an der oberen Themse, wo auch "Die Tochter des Uhrmachers" spielt.

Dein Lieblingsort in Australien?

Eine andere unmögliche Entscheidung! Ich liebe ganz besonders die verzauberten Regenwälder in Tamborine Mountain; den subtropischen floralen Hauch Brisbanes; und die Schönheit der Weinberge der Adelaide Hills.

Ein Satz über dein neues Buch:

Ein großes Rätsel mit vielen überraschenden Wendungen, das in einem wunderschönen alten Haus spielt, mit einer Figurenkonstellation, die ich vergöttere und deren Geschichten über die Grenzen der Zeit hinaus verwoben sind; und im Herzen der Geschichte liegt ein gut behütetes Geheimnis.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

"We came to Birchwood Manor because Edward said it was haunted."

Schreibst du bereits an einem neuen Buch? Kannst du uns schon etwas verraten?

Ich finde es nahezu unmöglich. einen neuen Roman zu beginnen, wenn ich immer noch so im aktuellen Roman lebe, aber ich habe angefangen, dieses kleine Frösteln neuer Ideen zu spüren. Ich kann auf jeden Fall wieder ein altes Geheimnis, einen lebendigen Ort und eine Zusammenstellung interessanter Charaktere versprechen.

Was ist das besondere an australischer Literatur?

Neugier auf die Welt und seine Bewohner.

Zu guter Letzt: Welchen Buchcharakter würdest du gerne einmal treffen und was würdet ihr gemeinsam unternehmen?

Da gibt es so viele! Aber es ist ein lang gehegter Kindheitstraum, durch die Rückwand des Wandschranks mit Lucy Pevensie nach Narnia zu reisen.

Videos

Neue Rezensionen zu Kate Morton

Cover des Buches Heimwärts (ISBN: 9783453429260)
nickys_buntewelts avatar

Rezension zu "Heimwärts" von Kate Morton

Die Schattenseiten einer Familie
nickys_bunteweltvor einem Monat

Ich liebe dieses wunderschöne Cover und auch der Klappentext hat mich direkt neugierig gemacht.

Der Prolog hat mich direkt gefesselt und ich konnte nicht aufhören zu lesen.

Kate schreibt hier in unterschiedlichen Zeiten und trotzdem muss man nie überlegen in welcher man sich gerade befindet. Die Autorin hat dies perfekt umgesetzt und es macht den ganzen Roman um einiges spannder.

Es ist alles sehr realistisch beschrieben und trotzdem kann man es nicht fassen was alles passiert ist in diesem Roman.

Ich finde Jess,eine der Hauptprotagonistinnen, von Anfang an sympatisch umso schockierender finde ich ihre Familienverhältnisse.

Auch Polly,die Mutter von Jess,habe ich ziemlich schnell lieben gelernt auch wenn sie nicht alles richtig gemacht hat in ihrem Leben.

Die Großmutter Nora ist ein Muss für diesen Roman und trotzallem schockiert sie mich am meisten. Ich kann mich leider noch nicht entscheiden ,ob ich sie lieben oder hassen soll.

Sehr gut gefällt mir auch wie die Umgebung beschrieben wird. Sehr detailgetreu ohne den Roman damit zu überladen.Man kann sich alles bildlich vorstellen.


Es war für mich ein wirklich spannender Roman ,der soviele Geheimnisse ans Tageslicht bringt und damit auch eine ganze Familiengeschichte. Die Spannung zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite und mit dem Ende habe ich überhaupt nicht gerechnet. Die Autorin hat mich so oft auf den Holzweg geführt und erst am Ende fügen sich alle Puzzleteile zusammen.

Der Roman hatte von allem ein bisschen:große Gefühle,historische und krimihafte Szenen und einen tollen Spannungsfaktor. 

Auf jeden Fall eine Empfehlung



Cover des Buches Das Seehaus (ISBN: 9783453427907)
R

Rezension zu "Das Seehaus" von Kate Morton

Kate Morton - Das Seehaus
Reading_Lovevor einem Monat

~ KLAPPENTEXT ~

Cornwall 1933: Die junge Alice Edevane fiebert dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie entgegen. Noch ahnt niemand, dass die Ereignisse dieser Nacht die Familie auseinanderreißen werden. Siebzig Jahre später stößt die Polizistin Sadie auf ein verfallenes Haus am See. Und sie erfährt, dass damals ein Kind verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld...

~ AUTORIN ~

Kate Morton, geboren 1976, wuchs im australischen Queensland auf, studierte Theaterwissenschaften in London und Englische Literatur in Brisbane. Ihre Romane Das geheime Spiel (2007), Der verborgene Garten (2009), Die fernen Stunden (2010) und Die verlorene Spur (2013) verkauften sich in 38 Ländern insgesamt zehn Millionen Mal. Auch in Deutschland eroberten ihre SPIEGEL-Bestseller ein Millionenpublikum. Kate Morton lebt mit ihrer Familie in Australien und England.

~ MEINUNG/ FAZIT ~

Anfangs war ich erst mal etwas verwirrt und habe nicht ins Buch rein gefunden. Bis ich dann mal gemerkt habe, dass es in zwei Zeitepochen spielt. Soll vorkommen. War auch nicht das erste Buch indem dies passiert ist. Dieses war jetzt mein erstes Buch der Autorin Kate Morton. Aufmerksam bin ich darauf geworden, als ich Neuerscheinungen durchgeschaut habe. Da sich die Geschichte so ähnlich anhörte wie die von Lucinda Riley, dachte ich mir probierst du es einfach mal und wagst dich an eine neue Autorin ran. Und ich muss sagen ich bin positiv überzeugt. Das Buch hat mir sehr gefallen. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Figuren sind auch super hervorgehoben. Und die Geschichte sehr spannend gerade, weil diese in zwei Zeitepochen geteilt ist. Ich habe auch den Entschluss gefasst mich auch anderer Bücher der Autorin zu widmen. Wer also auf Geheimnisvolle Familiengeschichten steht in denen es um die Vergangenheit der betroffenen oder eine Liebe die nicht sein darf geht, dann solltet ihr dieses auf jedenfall lesen.

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen. 

Cover des Buches Die fernen Stunden (ISBN: 9783453356566)
Ms_Violins avatar

Rezension zu "Die fernen Stunden" von Kate Morton

Zu langatmig erzählt
Ms_Violinvor 2 Monaten

Es beginnt mit einem verloren geglaubten Brief. Ein halbes Jahrhundert hat er darauf gewartet, von Meredith Burchill gelesen zu werden. Als die sonst so beherrschte Frau über den Zeilen in Tränen ausbricht, macht sich ihre Tochter Edie auf die Suche nach dem Absender. Die Spur führt nach Milderhurst Castle, wo seit Jahrzehnten die exzentrischen Blythe-Schwestern leben. Als Edie das verfallene Schloss betritt, beginnt sie zu ahnen, dass hinter den alten Mauern der Schlüssel zur rätselhaften Vergangenheit ihrer Mutter liegt.


Kate Mortons Bücher habe ich dank ihrer meist sehr raffinierten und komplexen Handlungsstränge, die gekonnt Vergangenheit und Gegenwart miteinander verbinden, zu schätzen gelernt. Daher arbeite ich mich langsam auch durch ihre älteren Bücher. An „Die fernen Stunden“ habe ich aber vergleichsweise wenig Freude gehabt.
Obwohl der Schreibstil wieder sehr angenehm ist und mich schnell durchs Buch führen konnte, hatte ich trotzdem das Gefühl nie richtig in der Handlung anzukommen.
Zu Beginn gibt es häufige Andeutungen in Richtung von „aber das wusste ich damals noch nicht“ oder „aber das kam erst später“, die mich so gar nicht ködern konnten und eher ermüdend auf mich gewirkt haben, gerade weil sich auch recht schnell das Gefühl eingestellt hat, dass mir der rote Faden fehlt und es in der Handlung nicht wirklich vorwärts geht, weil so rein gar nichts zu passieren scheint.

Während bei den Büchern von Kate Morton, die ich bisher gelesen habe, immer schnell klar wurde, welche Art von Geheimnis aufgedeckt werden sollte - selbst wenn es auf dem Weg dorthin viele falsche Fährten und Richtungswechsel gab - , konnte ich hier nach gut 300 Seiten immer noch keine klare Richtung erkennen. Klar war nur, dass Edies Mutter während des zweiten Weltkrieges ein Jahr auf Milderhurst verbracht hat und in der Gegenwart nicht darüber sprechen will und dass Juniper im Oktober 1941 von ihrem Verlobten verlassen wurde und einen massiven Nervenzusammenbruch erlitten hat, der noch immer nachwirkt.
Ansonsten gibt es wahnsinnig viel harmloses Geplänkel, welches die Handlung aber nur auf der Stelle treten ließ.
Edie will zwar unbedingt mehr darüber erfahren, was ihre Mutter während des Krieges erlebt hat, die jedoch mauert intensiv, was ich ebenfalls irgendwann nur noch ermüdend fand, weil dadurch alles so dermaßen in die Länge gezogen wirkte.

Nach über der Hälfte des Buches wurde es kurz etwas interessanter, weil wir erfahren, dass Junipers Verlobter, Tom, damals verschwunden ist und nicht mit einer anderen Frau durchgebrannt, wie bisher alle angenommen hatten.  Leider hält auch diese Spannung nur kurz an, da es kurz danach wieder gewohnt ausschweifend und viel zu detailreich weiter geht und bei mir vor allem für Langeweile gesorgt hat.
Trotzdem habe ich mich von Kapitel zu Kapitel geangelt, in der Hoffnung, dass sich doch noch einige der positiven Effekte aus den anderen Büchern einfinden und auch der Schreibstil ist im Grunde wieder so flüssig, dass ich bei einer etwas spannenderen Handlung keinerlei Probleme hätte durch die über 700 Seiten zu kommen.
Selbst bei dieser zähen Handlung kam ich ja gut voran, es hat nur einfach keinen großen Spaß gemacht.

Leider bringt auch die Auflösung keine Besserung. Percy erzählt Edie am Ende ungefragt einfach mal eben alles, obwohl diese nicht mal ansatzweise Verdacht geschöpft hat und trotzdem gibt es danach noch mal einen viel zu detailreichen Rückblick auf den besagten Abend in 1941, um auch die allerletzten Zweifel auszuräumen, was mich aber auch nicht mehr sonderlich vom Hocker reißenZu  konnte.


Fazit: Von Kate Morton habe ich bisher raffiniert gestrickte Geschichten gelesen, die mich immer fesseln und gerne auch in die Irre führen konnten, doch leider bietet dieses Buch da die totale Ausnahme. Trotz eines herrlich flüssigen Schreibstils kam die Handlung einfach nicht richtig in die Gänge und konnte mich so kaum von sich überzeugen. Schade!

Gespräche aus der Community

Zur Eröffnung meines Buchblogs würde ich gerne mit einem Gewinnspiel starten.

Zu Gewinnen gibt es Das Seehaus von Kate Morton.
Gewinnspielbedingungen findest du auf meinem Blog 

https://www.facebook.com/Pans-Bücherblog-1708274862761396/


Nur Bewerber über meinen Blog erhalten ein Los für den Lostopf. 
1 BeiträgeVerlosung beendet
Mitchel06s avatar
Letzter Beitrag von  Mitchel06vor 8 Jahren
Morgen endet die Verlosung für Kate Morton - Das Seehaus alle wichtigen Informationen findet ihr auf meinem Blog. https://www.facebook.com/Pans-Bücherblog-1708274862761396/
Bei unserem LovelyBooks Lesewahnsinn hattet Ihr die Möglichkeit eines von 500 Freiexemplaren des Hörbuchs "Die fernen Stunden" von Bestsellerautorin Kate Morton von Randomhouse Audio zu gewinnen. Nun laden wir alle Hörer herzlich in diese gemeinsame Hörrunde ein, wo wir uns über den Roman austauschen werden, der eingesprochen wurde von Schauspielerin Esther Schweins. 

Über den Roman:

London 1940: Als die ersten Bomben auf die Stadt fallen, befindet sich die zwölfjährige Meredith mit einer Gruppe evakuierter Kinder auf dem Weg nach Kent, wo sie Zuflucht bei einer fremden Familie findet. Staunend und eingeschüchtert zieht sie auf das herrschaftliche Millderhurst Castle, wo die siebzehnjährige Juniper mit ihren Zwillingsschwestern und ihrem Vater, dem bekannten Schriftsteller Raymond Blythe, lebt. Sie taucht ein in eine Welt der Geschichten und der Fantasie — bis etwas geschieht, das das Leben des Mädchens für immer verändert. Nie ist sie nach Millderhurst zurückgekehrt, doch das Auftauchen eines lange verschollenen Postsacks führt ihre Tochter Edith auf die Spur einer geheimnisvollen Vergangenheit. Innerhalb der düsteren Gemäuer kommt mehr ans Licht, als Edith sich je hätte vorstellen können. Damals geriet auch die Welt der jungen Juniper Blythe aus den Angeln, doch vielleicht ist es noch nicht zu spät, Vergangenheit und Gegenwart miteinander zu versöhnen.

Weitere Informationen beim großen RandomHouse Kate Morton Special 

87 Beiträge
tigger0705s avatar
Letzter Beitrag von  tigger0705vor 11 Jahren
Wir aus der Gruppe Entdecker der verborgenen Schätze wollen gemeinsam das Buch
"Der verborgene Garten" von Kate Morton lesen und würden uns freuen, wenn noch andere Mitglieder dazu stoßen würden =)

Hier gehts übrigens zu unserer Gruppe, wer mag ;)
http://www.lovelybooks.de/gruppe/1002981320/entdecker_der_verborgenen_schaetze__sub_listen_abbau_2013_/

Starttermin = 19.1.2013

Kleine "Teilnahmebedingungen":

1. Das Buch sollte möglichst zeitnah angefangen werden, damit alle schnell etwas zu dem Buch sagen können

2. Bitte benutzt in den Themen über das Buch an sich die Spoilerfunktion, da leider immer der neuste Beitrag angezeigt wird, wenn man sich das Thema anschaut und man so schnell etwas erfahren könnte ohne Spoilerfunktion, was man garnicht wissen möchte

Teilnehmer:

✔ Ajana
✔ LaDragonia
✔ parden
✔ knusperkeks
✔ Arizona
✔ Kerry
✔ Stoffiness
✔ Nymphalidae
✔ runerirav
✔ LibriHolly
✔ Steffi_Peepunkt

117 Beiträge
Literaturs avatar
Letzter Beitrag von  Literaturvor 11 Jahren
Leider habe ich es zeitlich nicht geschafft, mich an der Leserunde zu beteiligen, habe sie jedoch interessiert verfolgt. Ich habe schon längere Zeit "Das geheime Spiel" auf meinem SuB liegen. Habt ihr Interesse an einer Leserunde dazu?

Zusätzliche Informationen

Kate Morton wurde am 01. Januar 1976 in Beriri (Australien) geboren.

Kate Morton im Netz:

Community-Statistik

in 3.264 Bibliotheken

auf 364 Merkzettel

von 96 Leser*innen aktuell gelesen

von 100 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks